Vergleich von Kameras/Objektiven

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vergleich von Kameras/Objektiven

      Auf der nachstehenden Website besteht die Möglichkeit, die optischen Eigenschaften von jeweils 2 Geräten miteinander zu vergleichen.
      1)Modelle bestimmen,
      2) Gleiche Testbilder aussuchen,
      3) Durch Doppelklick Details der Testbilder miteinander vergleichen.

      Ich finde das Ganze sehr interessant. Vielleicht kennt ihr dieses schon, mir ist es neu:

      imaging-resource.com/IMCOMP/COMPS01.HTM
      Viele Grüße,
      Rüdiger
    • Hmmmm ...

      nachdem Kameras wie die FS7 sowieso nicht aufgeführt sind sondern wohl nur Fotoapparate, habe ich den Vergleich meiner Pentax K500 mit der alten Pentax *istDs versucht.
      Hat nicht geklappt, weil statt der *istDS nur der Vorgänger, die *istD aufgeführt ist.
      Schietegal, Sensor ist ja gleich.

      Tja, und was kommt ... vollkommen unterschiedliche "Vergleichs"-Bilder, die teilweise aus dem Pentax-Demobildbestand von damals stammen.

      Ergebnis:

      Leider sinn- und aussageslos diese Vergleichsseite. :(

      Viele Grüße
      Peter
    • Ich finde die Seite nicht sooo toll. Klar, ein gewisser Vergleich ist vielleicht möglich, aber das ganze scheint sich ja wieder mal "nur" auf Fotos zu beziehen - und nicht auf Video.

      Und ich dachte wir sind hier im Videotreffpunkt und nicht im Fototreffpunkt ;)
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Mir geht es jetzt gar nicht darum dass das hier veröffentlicht wurde, darum auch der Smiley. Es ist halt schade das es sowas nicht auch zu den Videofunktionalitäten der einzelnen Fotoapparate gibt.

      Ähnlich bei Testberichten in vielen Fachzeitschrfiten oder auch im Internet - Die Fotofähigkeiten werden regelrecht erschöpfend getestet - das sagt aber oft noch rein gar nichts darüber aus wie "gut" eine solche Kamera dann auch das Filmen beherrscht. Und für viele Käufer ist halt wichtig das beides vernünftig funktionert.
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Exif-Daten gibt es für die einzelnen Testbilder schon (verwendetes Objektiv, Verschlusszeit etc.), ABER...

      Die Seite ist 20 Jahre alt und so kommt sie auch daher. Die Tests waren mir noch vor 15 Jahren SEHR hilfreich - beispielsweise um das Rauschverhalten bei ISO 1600 bei verschiedenen Kameras zu vergleichen. Oder Details im Schwarz etc.

      Mittlerweile ist der Vergleichsteil der Seite aber veraltet und nicht mehr objektiv und aussagekräftig genug. Besser ist da schon dpreview (auch fast 20 Jahre alt) - die haben immerhin das Teststudio und die Testmethoden vor einigen Jahren erneuert. Auch dort sieht man, welche Objektive verwendet worden sind. Beide Seiten verwenden leider NICHT das jeweils beste Objektiv - also kann man wirklich nicht viel mehr, als das Rauschverhalten begutachten.

      Bei Dpreview hingegen gibt es noch weitere Tests mit Kurven und Grafiken, welche recht gut sind. Ich schaue mir immer möglichst viele solcher Tests an - dann habe ich eine gute Ahnung, WAS ich bei einer neuen Kamera oder einem neuen Objektiv selber austesten muss (Grenzen, Schwächen). Ich mache dann die eigenen Tests, bei denen mir keiner dreinredet. Dafür spare ich mir Zeit mit dem Vorwissen (Vorvermuten) durch solche Seiten. Ich persönlich brauche das, weil ich die Kamera immer bis an die Grenze ausreizen möchte. Mit der Nikon D810 bin ich auch sehr oft an der Grenze, TROTZ vieler MP und TROTZ 14,3 Blenden Dynamikumfang. Nun soll ja die D850 kommen... Mal schauen ;)
    • Zunächst mal vielen Dank Rüdiger für den Hinweis. Wenn man die Sache nicht zu ernst nimmt, ist das durchaus eine spaßige Angelegenheit.

      Also habe ich mal die gleichen Referenzbilder zu meiner jetzt günstig erworbenen RX100 IV mit gleich der ersten Kamera - der ca. 4x so teuren Canon EOS 5D Mark III - verglichen. Was soll ich sagen:

      Wo Teile (z.B. bei der weißen Blume) bei der Canon in undefinierbaren Pixelmatsch versinken, zeigt meine Sony noch deutliche Strukturen. Danke Rüdiger, damit hast du nicht nur meinen Abend verschönt sondern auch dafür gesorgt, dass ich noch mehr der Überzeugung bin, dass mein Kauf wohl die richtige Entscheidung war. :)

      Uns geht es aber mehr um Video. Nur hilft mir da die Seite nicht weiter. Da scheint es aber auch zu klappen, wie mir erste Testaufnahmen auf der IGA bestätigen. Wenn sie nur nicht Akkus wie Bonbons verbrauchen würde...
      Viele Grüße, Reinhold
      https://www.youtube.com/channel/UC9_Mp7nbdIxnbx_JpXfQjsQ
    • Dass diese Seite nicht für alle interessant ist, war mir schon klar. Für mich ist sie hilfreich.
      Als Wasser- Staub- und Dreck-Reisebegleiterin suche ich eine Nachfolgerin für meinen betagten Sony GW55, der leider kein 4k (UHD) beherrscht. Meine Sony Action-Cam ist wegen des Fest-Ultra-WW nur bedingt dafür geeignet.
      Seit einigen Tagen steht bei meinem Fotohändler die Olympus Tough TG-5. Die kann 4k mit 25/30p und ist staub und fallsicher sowie bis 15 Meter Tiefe wasserdicht. Ferner sind ein Fischaugen- und ein Televorsatz sowie ein "echtes" Tauchgehäuse lieferbar.
      Da das Vorgängergerät, die TG 4 von der Abbildungsleistung nicht das Maß aller Dinge war, konnte ich mit dieser Site einen Vergleich durchführen und siehe da: Die TG 5 ist in der Abbildungsleistung ihrer Vorgängerin ein gutes Stück überlegen.
      Wenn man oben "Review" klickt, erhält man noch eine ausführliche Beschreibung.
      Mit diesem Vergleich weiß ich natürlich nicht, wie es um die anderen, insbesondere Videoeigenschaften bestellt ist, wie Autofocus, Belichtungsautomatik, Lowlight, Aliasing und Stabi. (Der 5 Achsen Hybridstabi funktioniert z.B. nicht bei 4k). Dsfür werde ich mir das Gerät in den nächsten Tagen einmal ausleihen und dann eigene Tests durchführen.
      Am Rande sei noch erwähnt, dass die hier im Forum vielgelobte Panasonic LX 100 auch hier richtig gut abschneidet.
      Viele Grüße,
      Rüdiger