Video in Vegas zeigt nur Audiospur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Video in Vegas zeigt nur Audiospur

      Ich habe - auch aus eigener Dusseligkeit - leider ein Problem: (Vegas Pro V14):
      Ich habe mehrere hundert Clips mit Mercalli SAL 'entwackelt' Bei den ersten Clips hatte ich in Mercalli mehr oder weniger zufällig als Audioformat AAC eingestellt, mit Vegas getestet und alles war ok. Bei allen nachfolgenden Clips war in Mercalli für die stabilisierte Ausgabe 'AC-3' eingestellt. Das hat leider zur Folge, dass für diese Clips auf der Vegas Timeline nur die Audiospur angezeigt wird, die Videospur fehlt. Die Wiedergabe dieser Clips mit VLC, Windows Mediaplayer oder anderen Programmen hingegen ist völlig ok.

      Lässt sich das Problem mit einer Einstellung in Vegas beheben, oder muss ich alles nochmal neu mit Mercalli stabilisieren, dann natürlich mit dem AAC Audioformat?

      Gruß ergo-hh
    • Vielen Dank für die Antwort, das erscheint logisch. Seltsamerweise ist es aber so, dass bei gleichen Einstellungen für das Video es mit AC-3 Format es nicht angezeigt wird, mit dem AAC Format aber sehr wohl. Dasselbe passiert übrigens auch mit Handbrake. Stelle ich bei der Konvertierung bei AUdio AC-3 ein, wird nur die Audiospur in Vegas angezeigt. Stelle ich bei demselben Video mit denselben Videoeinstellungen bei Audio aber AAC ein, wird in Vegas die Video- und Audiospur angezeigt.
      Ich poste gleich mal zwei Mediainfo Screenshots, im Moment ist Mercalli aber gerade aktiv und ich möchte es für das Erstellen der Testdateien nicht unterbrechen.

      Gruß ergo-hh
    • So, ich habe mal zwei Dateien erstellt.
      Der erste Screenshot (VideoUndAudio.jpg) zeigt die Media-Infodaten mit dem Tonformat AAC. Bei diesem Video wird die Video- und Audiospur in Vegas angezeigt.
      Der zweite Screenshot (NurAudio.jpg) zeigt die Media-Infodaten mit dem Tonformat AC-3. Bei diesem Video wird nur die Audiospur in Vegas angezeigt.
      Bei den videodaten kann ich keinen Unterschied erkennen.

      VideoUndAudio.jpg

      NurAudio.jpg

      Gruß ergo-hh
    • V14.0, Build 270 (64 Bit).
      Ich habe es auch mit Vegas Pro V13 probiert, mit demselben Ergebnis.

      Gruß ergo-hh
    • Dann wird das in dieser Form in Vegas Pro nicht funktionieren. Ich persönlich würde die Dateien per FFmpeg im Batchverfahren umpacken und dabei das Audio neu codieren. Dann bliebe zumindest das Video unangetastet und es würde relativ schnell gehen.
    • Vielen Dank für deine Antworten. Ich begreife allerdings nicht, wieso Vegas das Video ignoriert, wenn man das Audio Format auf AC-3 setzt. Und ist es so, das Vegas grundsätzlich Probleme mit AC-3 hat? Wobei ja die Audiospur sowohl bei AAC (mit Video) als auch bei AC-3 (nur Audio) in die Timeline geladen bzw. dort angezeigt wird. Außerdem kann man mit Vegas ja die Audiospur nach AC-3 rendern, der Codec scheint ja vorhanden zu sein. Alles sehr merkwürdig.

      Aber was soll's. Ich werde mich mal mit FFmpeg befassen. Notfalls muss ich alles nochmal stabilisieren X( .

      Gruß ergo-hh
    • Vegas Pro kann in der Tat grundsätzlich kein AC3 separat importieren, sondern das geht nur, wenn der AC3-Ton Bestandteil des Videos ist. Warum in diesem Fall aber ausgerechnet das Video nicht mehr gelesen wird, ist mir ein Rätsel.

      Du kannst gerne mal meine FFmpeg-Scriptversion probieren. Lade dir dazu dieses gezippte Paket runter und entpacke es. Nun müssest du die Clips, die gewandelt werden sollen, in den Ordner »transcode« verschieben oder kopieren und die gewünschten Clips einzeln oder zusammen mit der Maus auf die Datei »transcode_audio_mp4.bat« ziehen. Dann nur noch abwarten, bis ffmpeg seine Arbeit getan hat. Die gewandelten Clips behalten den Originalnamen mit dem Anhang »_neu«.
    • Ich habe deinen Rat befolgt und mich ein wenig in FFmpeg eigelesen. Mit dieser Batch-Datei funktioniert es bestens:
      @echo off
      for %%a in ("*.*") do ffmpeg -i "%%a" -vcodec libx264 -f mp4 -acodec aac -b:a 192k -b:v 60000k -ac 2 ".\AAC\%%~na.mp4"


      Was mich wundert (aber nicht sört) ist, dass in den Beispielen immer als Audiocode -acodec libvo_aacenc angegeben wird. Diesen Codec scheint FFmpeg aber nicht zu kennen.
      Einen kleinen Scönheitsfehler gibt es noch:
      Wenn ich nur *.mp4 Dateien konvertieren möchte und in der Batchdatei ... in ("*.mp4") angeben, wird die Ausgabedatei immer in xxx.mp4.mp4 umbenannt, auch wenn ich als Ausgabedate nur ".\AAC\%%~na" angebe.
      Mit einer Konvertierung von 6-7 fps dauert es bei hunderten von Dateien natürlich ein wenig. Kann man das beschleinigen? Oder ist mein schon etwas älteres System mit einer i7- 4770 3,4GHz CPU zu langsam?

      Nochmals vielen Dank für die Antworten, ergo-hh
    • Vielen Dank für die Batch Datei. Ich war irrtümlich der Meinung, dass man nur Video und Audio zusammen konvertieren kann. So geht es deutlich schneller.
      Wie gesagt erhalte ich allerding mit deinem Script die Fehlermeldung:
      'Unknown encoder 'libvo_aacenc'
      Wenn ich aber '-c:a aac' angebe, funktionert es. Der Codec 'libvo_aacenc' bzw. die Bibliothek wird bei meinem FFmpeg mit dem Befehl 'ffmpeg -codecs' auch nicht aufgelistet.

      Ich gehe aber mal davon aus, dass es mit 'aaac' auch ok ist, also was soll's.


      Gruß ergo-hh
    • Hast du denn mein Paket unverändert so benutzt, wie oben beschrieben?

      Denn der verwendete AAC-Encoder ist abhängig von der verwendeten FFmpeg-Version und libvo_aacenc braucht die Version von FFmpeg, die in diesem Paket mit drinsteckt. Du kannst nicht das Script, das dort enthalten ist, mit anderen FFmpeg-Versionen benutzen.

      Allerdings wenn es mit "aac" statt "libvo_aacenc" auch funktioniert, ist es ja gut.
    • 'tschuldigung, das war mir nicht klar. Ich habe 'natürlich' mit der frisch herunergeladenen Version von FFmpeg gearbeitet.

      Gruß ergo-hh