Vegas Pro 15 ist da!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • elCutty schrieb:

      SYHT schrieb:

      QuickSync für die Vorschau, wäre schon genial.
      Ist es auch, aber eben erst ab Skylake ;)
      Auch wenn du QSV aktiviert bekommst, wirst du beim i7-2600k nicht wirklich darüber jubeln - auch nicht bei HD.
      Naja, da ging ich bisher von Wolfgangs Info aus. Wenn dem nicht so ist, dann Schade.
      Ich meinte bisher: QSV ist QSV, egal auf welchem Prozessor/Board.
      Danke Dir.
    • Hans-Jürgen schrieb:

      Aber man kann doch bei Vegas auch einen Vorschaucodecs wählen, oder etwa nicht?
      Davon bin ich bisher immer ausgegangen, ein Vorschaucodec wie z.B. "Uncompressed RGB 10-bit"
      wäre eine regelrecht angezogene Handbremse!
      Wenn Vegas als Vorschaucodec H.264 verwendet, dann benötigt man in der Tat einen Großrechner von
      dem in anderen Threads hier geschwärmt wird.
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • SYHT schrieb:

      Ich meinte bisher: QSV ist QSV,
      Leider nein. Da wird ohnehin viel zu viel ein einem Topf zusammen geworfen. Spielt aber auch keine große Rolle, wenn es nicht um ein detailliertes technischen Verständnis der Zusammenhänge geht. Schließlich ist das ein Zusammenspiel der Intel GPU und des Treibers, mit dem die Anwendungen auf die Hardware zugreifen können.
      LG
      Peter
    • SYHT schrieb:

      Naja, da ging ich bisher von Wolfgangs Info aus. Wenn dem nicht so ist, dann Schade.
      Im Ein-Monitorbetrieb sieht meine Installation so aus:



      Die Intel Graphics ist per HDMI mit dem Monitor verbunden, die NVIDIA GraKa per DVI.

      Mit der Tastenkombination [Windowstaste + P]unter Windows 10 bekommt man
      am rechten Bildrand folgende Optionen zur Auswahl:



      CPU und Mainboard passen zusammen, die GPU der Intel-CPU ist im Bios aktiviert.
      Automatisch erkennt das Edius und fängt sofort damit an zu arbeiten. In Video de Luxe
      muss man erst auswählen ob man mit CUDA-Unterstützung oder QuickSync arbeiten
      möchte. Natürlich habe ich für die Intel Graphics HD530 den richtigen Gerätetreiber
      installiert, am Anfang meiner Bemühungen gab es da einige Treiber von Intel die nicht
      korrekt funktioniert haben, auch wenn kein Fehler im Gerätemanager gemeldet worden
      ist.

      Ich empfehle mal zu googeln welche Treiber andere Anwender für Deinen Prozessor
      im Einsatz haben!


      Bei mir läuft alles Super mit QSV! :thumbup:
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • Hans-Jürgen schrieb:

      Aber man kann doch bei Vegas auch einen Vorschaucodecs wählen, oder etwa nicht?
      Nein, ich wüsste nicht wie. Zumindest nicht bei einer Vorschau über Graka. Ich weiß nicht, wie es bei der Verwendung einer Decklink-Karte (o.ä.) aussieht. Vegas ist nun mal wenig effizient für die Vorschau; selbst die QSV-Unterstützung ist ja noch neu.

      Bei meinen Tests mit der Resolve Demo bin ich das erste Mal in einer NLE bewusst auf einen Ausgabecodec für die Vorschau (im Gegensatz zum finalen Rendern) gestoßen.

      Ich bin mir auch noch nicht so ganz über Sinn und Zweck eines Ausgabecodecs für die Vorschau bei der Bearbeitung im Klaren. Was bringt es, wenn ich ein komprimiertes Format (z.B. h.264) auf der TL in ein anderes komprimiertes Format für die Vorschau ändere? Eigentlich erwarte ich die Dekodierung des TL-Material und dann die 1:1 Darstellung dieses dekodierten Materials auf dem Vorschaumonitor in Echtzeit.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • Achilles schrieb:

      Im Posting #176 habe ich die empfehlenswerten "Leichtlaufkodierer" für die Timelinevorschau genannt!
      Was soll das bringen, wenn man keinen separaten Codec für die TL-Vorschau in Vegas spezifieren kann? Hier geht es um Vegas und nicht um Edius oder Resolve (die anscheinend diese Möglichkeit bieten).

      Außer natürlich, falls VP15 doch diese Möglichkeit haben sollte und mir das bei meinen oberflächlichen Tests mit Demo entgangen sein sollte. ;)
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • Dann arbeite halt mit FHD oder HD-Timeline und stelle erst vor dem Export auf UHD um für die finale Kodierung.
      Das müsste doch auch was bringen. Leider kann ich Dir mehr Tipps nicht geben, da ich mit Vegas nicht arbeite.
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • Achilles schrieb:

      Leider kann ich Dir mehr Tipps nicht geben, da ich mit Vegas nicht arbeite.
      Ich bin jetzt etwas verwirrt. Meinst Du mich oder SYHT?

      Falls mich, so habe ich keine Tipps gesucht (ich habe mit der Vorschauleistung von Vegas bei meinem normalen Videomaterial kein sonderliches Problem, insbesondere da ich das Programm ohnehin nur (sehr) sporadisch/selten nutze) , sondern nur darauf hingewiesen, dass es meines Wissens nicht möglich ist, in Vegas einen separaten Ausgabecodec für die Vorschau zu spezifizieren. Sonst nichts.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • Können sich mal bitte diejenigen, die ehrlich gesagt keine Ahnung von Vegas haben, mit den (für Vegas) sinnlosen Kommentaren zurück halten? Es gibt in Vegas kein Canopus HQX Projekteinstellung, was ja wohl leicht verständlich ist da dies eben nicht Edius ist.

      Danke.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • SYHT schrieb:

      Danke Euch allen.
      Ich habe das ASUS P8Z68-V PRO und dort muss ich nun mal schauen, wo der "Hebel" für QSV ist.
      Ich habe auch nur die HD3000, also keine dezidierte Karte verbaut. Und natürlich hängt dort dran auch ein Monitor.

      Mein erster Versuch "Multi GPU Enabled" ist gescheitert - kein QSV beim Magix AVC Encoder.

      Ich muss mal in Ruhe schauen - aber die Lösung sollte also irgendwo im UEFI versteckt sein.
      Also ich habe genau dieses Board. Und auf dieser alten Maschine geht bei mir QSV durchaus - mit einem i7 2600K.

      Dass der Prozessor und QSV nicht mal bei HD was bringen soll? Glaube ich nicht so recht. Bei HD brauchst nicht mal QSV.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Also ich habe in den Anzeigen des Intel Grafiktreibers ist das video bios 2124.0, und die Treiberversion ist 9.17.10.4459.
      Intel Grafikkarte.JPG


      Und in den Rendereinstellungen findet sich QSV.
      RenderAs.JPG


      Ich hänge davon mal einen Snaphshoot an.

      Infos zum BIOS folgen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • wolfgang schrieb:

      Können sich mal bitte diejenigen, die ehrlich gesagt keine Ahnung von Vegas haben, mit den (für Vegas) sinnlosen Kommentaren zurück halten? Es gibt in Vegas kein Canopus HQX Projekteinstellung, was ja wohl leicht verständlich ist da dies eben nicht Edius ist.
      Darum ging es mir gar nicht, sondern um die Rechnerkonfiguration!
      Den "Canopus-HQX Codec" gibt es kostenlos und er kann auf allen Rechnern
      installiert und benutzt werden.
      Nun bin ich sehr gespannt ob SYTH weiterkommt mit der QSV-Aktivierung...
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • Was hat eine Rechnerkonfiguration mit einem Softwarecodec zu tun? Das hat mit dem Thema hier nichts zu tun.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Danke Wolfgang,
      die Bilder helfen mir schon mal weiter, da bei meinem ASUS P8Z68-V PRO die Versionsnummer 2.00.... aus 2010 steht und bei Dir die Versionsnummer 2.10.... aus 2011. Das habe ich zumindest ohne gerade vorm Rechner zu sitzen aus den Bilder #159, #160 und #194 gelesen.
      Die Treiberversion der Graka schaue ich mir heute Nachmittag mal an.
      Da ich auch nur 64 MB Speicher auswählen darf (statt der 1024) ist sicher ein BIOS-Update fällig.
      Ich schau mir das heute Nachmittag (bin unterwegs) erst mal alles in Ruhe nochmal an und melde mich dann wieder.
      Also Danke nochmal.

      PS: Einen TIpp am Rande hätte ich noch: Vielleicht kennst Du den "Trick" schon (obwohl dein UEFI abfotografiert ist), aber ggf. hilft es auch anderen mal.
      Das UEFI kann man mit F12 (ASUS) einfach per Screenshot ablichten. Dazu bedarf es lediglich einem USB-Stick mit FAT32. Mit dem Drücken der F12 erfolgt dann eine Abfrage zum Speicherort. Fertig
    • SYHT schrieb:

      Da ich auch nur 64 MB Speicher auswählen darf (statt der 1024) ist sicher ein BIOS-Update fällig.
      Bei meiner Intel Graphics steht in der Spezifikation von Intel: Max. Videospeicher der Grafik 64 GB, diesen
      Wert habe ich auch in das Bios meines PCs eingetragen.
      Musst mal schauen welcher max. Wert für Deine Videospeichergröße von Intel spezifiziert ist.
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • Die 64 MB werden vom UEFI selbstständig erkannt, ich kann da nichts anderes eintragen.
      Ansonsten sollten doch aber eigentlich auch die 1024 von Wolfgang drinnen stehen, denn wir haben ein identisches System, zumindest was das Board und die CPU angeht. Oder: Wolfgang hast Du noch eine dedizierte Grafikkarte verbaut?