Vegas Pro 15 ist da!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Berliner schrieb:

      Das sind dann immer die Momente wo ich denke, da tut es auch ein 720p Camcorder in 2018, wenn die Videoprogramme nicht in der Lage sind mit der Technik Schritt zu halten.
      Bist Du sicher, dass es an Vegas liegt und nicht an der Hardware? Das Notebook (?) aus Deinen Profil ist ja nun nicht mehr so wirklich Stand der Technik. Aber vielleicht ist das Profil nicht aktuell und/oder Du hast einen anderen Rechner benutzt.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • Es ist noch dasselbe Notebook. Normales 4k Material in 8Bit und vielen Takes geht problemlos. Magix hat es ja gerade erst mit Build 321 geschafft, dass die HLG Files der GH5 seit März nicht mehr grüne Frames produzieren, sprich, überhaupt das erste Mal verarbeitbar sind. Insofern sehe ich hier auch die Möglichkeit dass Magix hier nicht ganz unschuldig ist.
    • Dein HLG-Material ist aber kein normales 8-Bit 4K Materal, oder? Und wenn man Vegas auf eine höhere Bittiefe umstellt, geht die Performance radikal in den Keller.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • Ich habe weder Vegas 15 noch 10-Bit-HLG-Material und kann das Verhalten somit nicht reproduzieren.

      Auch kann ich nicht abschätzen, wie sich Vegas bei 10-Bit-Material in einer 8-Bit-TL verhält.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • Problem gelöst. Dynamic RAM Preview von lächerlichen 200MB (Standard) auf 2GB gestellt und nun läuft es tadellos. Dann kann ich mich heute doch noch damit beschäftigen.
    • Problem nicht gelöst. Schuld ist Vegas, wie ich nun im VEGAS Forum gelesen habe. Wird "in der Zukunft" (vielleicht) gefixt. Es ist mal wieder der "GH5 10 Bit Files" Decoder, der derzeit nicht in der Lage ist, mit dem verfügbaren RAM vernünftig umzugehen. Ist ein Bug, wurde von den Entwicklern bestätigt. Auch Maschinen mit 64GB RAM gehen total in die Knie, wenn man paar mehr 10Bit Files der GH5 importiert. Großartig. Editieren unmöglich. Entweder steigen die Rechner beim importieren vieler Dateien aus oder spätestens beim bearbeiten von wenigen Dateien. GH5 gibts ja auch erst seit über 1 Jahr.
    • Berliner schrieb:

      GH5 gibts ja auch erst seit über 1 Jahr.
      Die Frage ist halt, ob die GH5 mit allen ihren Datenformaten für das Entwicklerteam von Magix eine entsprechende Priorität hat; als Vegas noch bei Sony war, wurden natürlich Sony-Formate (wenn ich mich recht erinnere) zügig unterstützt. Manchen Sony-Kameras lag eine Vegas-Version ja sogar serienmäßig bei.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • Berliner schrieb:

      Problem nicht gelöst. Schuld ist Vegas, wie ich nun im VEGAS Forum gelesen habe. Wird "in der Zukunft" (vielleicht) gefixt. Es ist mal wieder der "GH5 10 Bit Files" Decoder, der derzeit nicht in der Lage ist, mit dem verfügbaren RAM vernünftig umzugehen. Ist ein Bug, wurde von den Entwicklern bestätigt. Auch Maschinen mit 64GB RAM gehen total in die Knie, wenn man paar mehr 10Bit Files der GH5 importiert. Großartig. Editieren unmöglich. Entweder steigen die Rechner beim importieren vieler Dateien aus oder spätestens beim bearbeiten von wenigen Dateien. GH5 gibts ja auch erst seit über 1 Jahr.
      Link dazu?

      Denn ich kann das zumindest mit 10bit EVA1 Material bisher nicht bestätigen. Und auch das nutzt den so4 Decoder sonst ginge das gar nicht in Vegas.

      Was ist denn dein Material? All-I oder long GOP?

      Und von wie vielen Datein wird denn gesprochen?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • long GOP, HLG ist ja fix, da gibts keine Auswahl an Bitraten etc., ca. 50 kurze Takes (meist so 10-15s, manchmal etwas länger), HLG/HEVC/72MBit/10Bit (fix). Rechner wird ab ca. 30 Files in der Timeline merklich langsamer, danach geht dann garnix mehr, ich hab zwar durch Änderung des Preview RAM noch alle Files mit Pausen unterbringen und das Projekt speichern können, neu aufrufen ist unmöglich, es kommt nach einer Dauer-Rödel-Phase allgemein von Windows "kein Arbeitsspeicher mehr verfügbar" und VEGAS Pro down Meldung. Die CPU läuft übrigens unter Last mit irgendwas um 3,4GHZ, das ist normal. Den so4 Decoder kann ich natürlich wie von Magix empfohlen zur Fehlerbehebung nicht abschalten, klar. Dann geht ja garnix mehr mit 10Bit.
    • Ja, das ist mein Multimedia Rechner. Ja, der ist nicht gerade Stand 2018, aber es geht alles soweit gut zu bearbeiten, auch 4k/8Bit und auch 4k/50p mit 50% Qualität in der Vorschau. 100% Qualität in der Vorschau können ja nicht mal Leute mit viel stärkeren Maschinen einstellen, das Geruckel ist ja ein Feature von Vegas. Und ich hatte auch schon normale 4k Projekte mit so vielen Einzeldateien und das lief den Umständen entsprechend gut.
    • Ach du nimmst HEVC files? Wirklich? Warum eigentlich - geht das mit der GH5 nicht anders? Ich nutze bei der EVA1 das H.264er Material.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Geht nicht anders. HLG an der GH5 ist fast komplett fremdbestimmt. Panasonic gibt fast alles vor. Der Nutzer hat einzig die Gnade des HLG Modus wählens und dass man im Bildprofil selber bis auf Kontrast alles andere noch verändern kann. Codec kann man nicht verändern.
    • Verstehe. Das mit dem Codec ist bei der EVA1 eben anders. Allerdings ist bei HLG ohnedies die Frage, ob man wirklich HLG direkt aufzeichnen will, oder ob man nicht besser v-log l wählt. HLG für die direkte Aufzeichnung hat eben markante Einschränkungen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Ich habe mich speziell bei dem Dreh für HLG entschieden, weil ich auf einem Friedhof gefilmt habe der in einem Wald liegt. Und zwar richtiger Wald mit mächtigen Bäumen und Baumkronen. Dazu war es sonnig/wolkenlos. So gab es dort extreme Lichtunterschiede. HLG gab mir die Möglichkeit für ein ausgewogenes Bild. Keine abgesoffenen Details im dunklen Schatten durch mächtige Bäume, kein ausbrennen in der Sonne. Fast alle Einstellungen beinhalten tiefe Schatten und extreme helle Bereiche gleichzeitig. Das Material sieht ja top aus, wenn ich es am Stück bearbeiten könnte. Ansonsten bin ich aber auch sonst von HLG bei so kontraststarken Bedingungen eher überzeugt als von V-LOG.

      Ich hatte ja vorher getestet ob Vegas + GH5 HLG funktioniert um nicht blöd dazustehen. Tut es soweit auch. Nur nicht in der Menge der Takes. Das hatte ich nicht gewusst. Notbehelf wäre das in 3 oder 4 Instanzen einzeln zu rendern und dann nochmal alle 3 oder 4 längeren Takes zu einem Take zu rendern.
    • Hallo, seit kurzem schmiert mir VEGAS 15 immer wieder und ohne spezielle Hinweise ab …. "Vegas po reagiert nicht …."
      habe keine neue Installation getätigt, ausser die automatischen WIN10 Updates ….
      Weiss jemand näheres zu diesem Problem?

      Gruss Stefan
    • Bei welchem Arbeitsschritt schmiert Vegas ab? Beio der Bearbeitung? Beim Rendern?

      Gruß ergo-hh
    • Das ist ein Feature :D

      Im Ernst..ein neuralgischer Punkt bei mir ist "Allow legacy GPU Rendering" in den Video Optionen. Das aktiviert und ich kann alle 2min neustarten. Deaktiviert läuft Vegas auch schon mal ne Stunde durch.
    • ach ja, vergessen zu erwähnen: bei der Bearbeitung (Trimmen etc) von 4K Material.
      Beim Rendern ist bisher noch alles gut gegangen …

      Stefan