Vegas Pro 15 ist da!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grundsätzlich reicht auch Edit den Vegas selbst ist immer die gleiche Version. Wobei sich ein Vergleich hier findet:
      vegascreativesoftware.com/de/v…onsvergleich/#productMenu
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Die Edit Version reicht volkommen, solange man keine Menu gesteuerte DVD's oder Bluray's erstellen moechte. Mir reicht sogar die guenstige Vegas Movie Studio Platinum 14 version, womit ich 90% meiner Filme mit herstelle. Als Umsteiger von Pinnacle wuerde ich dir die Version eher raten. Von beiden gibt es eine 30 Tagen Probierversion.
    • Umstieg von 13 auf 15 hat sich für mich gelohnt. Besonders die neue Oberfläche macht wieder mehr Spass, bei dem tristen Grau bekam man ja schon fast Depressionen.
      Leider habe ich eine Sache noch nicht richtig kapiert. Es geht um die Umwandlung von Sony Lg-Profilen in fernshgerechte natürliche Farben. In der Hilfe funktion wird zwar ACES ausfühlich erklärt, aber dann komme ich in der praktischen Umsetzung bisher zu keinem bebriedigenden Ergebnis. Bei Catalist Prepare ist das ganz einfach: Dort wird das Ausgangsprofil des Clips angezeigt und dann eine Auswahl des Endformats aufgeklappt, wo ich mir 9n der Regel Rec709 auswähle. Man kann dann noch zusätzlich eine Belichtungskorrektur vornehmen.
      Die Frage: Wo ist bei Vegas das Eingangsformat zu sehen oder einzustellen und wo dann das Ausgangsformat? Ich verwende als Eingangsformat Sony Log 2 Gamut oder Sony Log 3 Gamut.
      Ich habe dazu schon einige Kombinationen probiert, es blieb aber immer noch ein recht flaues Bild übrig.
      Dirk
    • 3POINT schrieb:

      . Mir reicht sogar die guenstige Vegas Movie Studio Platinum 14 version, womit ich 90% meiner Filme mit herstelle. Als Umsteiger von Pinnacle wuerde ich dir die Version eher raten. Von beiden gibt es eine 30 Tagen Probierversion.
      Bist du dir sicher das ich damit meine Clips UHD 25p (10bit Bearbeitung und Ausgabe) bearbeiten kann, wie die 5x teureren Vegas Basis Edit Version ?
      Denn ist ein wichtiger Grund für mich , wenn ich mir die Panasonic GH5 zulege, sonst kann ich bei meiner GX8 und Pinnacle bleiben.


      Igendwo muss die Preisdifferenz doch hekommen. Warum bekommt Pinnacle Studio20/21 die 10 Bit Ausgabe bei dem Preis nicht hin.?
      Ich lade mir erst eine Versionen herunter, wenn der neue Rechner Coffee Lake Rechner da ist.


      Gruß
      Rudi
    • "Wo ist bei Vegas das Eingangsformat zu sehen oder einzustellen und wo dann das Ausgangsformat?"

      Das Eingangsformat in den Clipeigenschaften, das Ausgangsformat in den Rendereigenschaften.
      Und über all dem muss ACES in den Projekteigenschaften ausgewählt sein und dort auch eine Transformation gewählt sein, die zum verwendeten Vorschaudisplay passt.
      Sollte im Vegas-Hilfemenü ausführlich beschrieben sein.
    • rudisilves schrieb:

      3POINT schrieb:

      . Mir reicht sogar die guenstige Vegas Movie Studio Platinum 14 version, womit ich 90% meiner Filme mit herstelle. Als Umsteiger von Pinnacle wuerde ich dir die Version eher raten. Von beiden gibt es eine 30 Tagen Probierversion.
      Bist du dir sicher das ich damit meine Clips UHD 25p (10bit Bearbeitung und Ausgabe) bearbeiten kann, wie die 5x teureren Vegas Basis Edit Version ?
      Nein, bin ich mir nicht, deshalb auch das ich rate die Probierversionen zu testen (Marco erwähnte aber schon das 10bit Bearbeitung nicht möglich ist). Ich bearbeite mit VMS14 UHD bis 60p problemlos.
    • Hallo Forum, hallo Wolfgang,

      ich hatte deinen Beitrag samt PDF heute Mittag schon gelesen. Danke dafür. Leider hat Magix (bislang) keine 360°-Unterstützung eingebaut. Das wäre für mich ein Killerfeature gewesen. So werde ich aber bei Version 14 bleiben, da sie für mich nichts vermissen lässt.

      Wirklich nachvollziehen kann ich die Entscheidung von Magix nicht, denn immerhin ist das Feature (wenn mMn mehr schlecht als recht, aber immerhin) bereits in Video Deluxe vorhanden. Ich hoffe dann auf Version 16.
    • Achilles schrieb:

      Kommt in diesem Fall dann noch eine weitere Rendering-Generation hinzu?
      Bei Verwendung des DVD-A?
      Nein, solange die Dateien in den korrekten Formaten aus Vegas encodiert werden, rendert der DVD-A nicht erneut.



      DV- it's not just a job, it's an adventure!

      (Signatur seit 2004...und das bleibt auch so)

      INFO: Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Videovorschaufenster:

      Ich bin wahrscheinlich zu "blöde" schaffe es nicht das Fenster zu lösen, wo auch immer ich ziehen will, es funktioniert nicht,
      das Fenster bleibt fest im Layout .... kann mir jemand einen entscheidenden Tipp geben?

      Stefan
    • Unten den Reiter mit Text 'Video Vorschau' mit der Maus anfassen und verschieben. Achtung: um das Vorschaufenster wieder anzudocken, die Strg Taste dabei eingedrückt halten.
    • 3POINT schrieb:

      Unten den Reiter mit Text 'Video Vorschau' mit der Maus anfassen und verschieben. Achtung: um das Vorschaufenster wieder anzudocken, die Strg Taste dabei eingedrückt halten.
      Danke, nun hat es auch geklappt :)

      gibt es die Möglichkeit, das Hintergrundgrau etwas heller zu machen ..... so etwa wie in V14 ??

      Stefan

      edit:
      habe es gefunden: Optionen/Anzeige/Schnittstellentyp - Mittel
    • "Hat jemand schon mal Premiere-Projekte importiert?"

      Nein, aber tritt der Fehler nur auf, wenn bestimmte Medien mit dem PP-Projekt verknüpft sind oder passiert das auch mit einem völlig leeren PP-Projekt? Wenn letzteres der Fall ist, könntest du dann mal eine solche leere PP-Projektdatei zum Download anbieten?
    • Marco schrieb:



      ...tritt der Fehler nur auf, wenn bestimmte Medien mit dem PP-Projekt verknüpft sind oder passiert das auch mit einem völlig leeren PP-Projekt? Wenn letzteres der Fall ist, könntest du dann mal eine solche leere PP-Projektdatei zum Download anbieten?
      Ein leeres Projekt macht kein Problem, es wird allerdings nach Import auch keine Veränderung in Vegas registriert, es passiert einfach gar nichts.

      Wenn ich in das PP-Projekt eine Videodatei importiere, eine Sequenz damit bilde, speichere, schließe, in Vegas importieren will,, kommt beim Importversuch folgendes Fenster "Export-Log":
      Exception Message: Invalid project.
      Stack Trace: bei VegasScripts.AEImporter.ImportSequence(XmlElement eltDoc)
      bei VegasScripts.AEImporter.Import(String fileName, Vegas vegas, Project project, LogCallback log, Action createUndoBlock, Action disposeUndoBlock)
      bei VegasScripts.ProjectInterchangeImporter.HandleInvokedInternal(String openDialogName, String openDialogExt, String undoBlockName, IImporter importer)

      Die Videodatei wird danach zwar in Vegas importiert, aber ist nicht in der Timeline.