Vegas Pro 15 ist da!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hab noch was vergessen. Wenn die Fehlermeldung erscheint, sind da ja zwei Checkboxes, um optional zusätzliche Projektinformationen in der Fehlerdatei zu speichern. Meiner Erfahrung nach sind diese zusätzlichen Informationen fast immer notwendig, damit die Entwickler halbwegs den Pfad des Fehlers rekonstruieren können.

      Ich hatte auch gerade eben die Anfrage gestartet, ob diese umständliche Prozedur tatsächlich noch immer nötig ist: Leider ja.
    • Grafikkarte GTX2070 und Treiber sind auf neuestem Stand
      Jetzt habe ich mal alle Boris Plugins deinstalliert. Nach Neustart lief der Rechner zunächst einwandfrei, bis ich wieder eine Reihe Clips farbkorrigiert habe. Nach kurzer Zeit wieder der Absturz.
      Die zentrale Frage ist natürlich: Liegt es an meinem Rechner oder an Vegas 15? Wer hat bisher schon mit Vegas 15 längere zeit gearbeitet und gegradet?
      Dirk
    • Gut, die wollen sich vielleicht zu viele Meldungen vom Hals halten. Ich dachte schon, hier wird ein umfangreicher Report gesendet - was der langen Wartezeit entspräche.

      Habe nun den besagten Reset durchgeführt und siehe da: Vegas Pro 15 startet wieder normal hoch. Danke und eine gute Nacht. :beer:
    • »Wer hat bisher schon mit Vegas 15 längere zeit gearbeitet und gegradet?«

      Ich – und zwar auf meinem Notebook mit verschiedensten Korrektur- und Grading-Plug-ins, Vegas-interne, ColorFast von NewBlueFX, diverse HitFilm-Ignite-Plug-ins und eine ganze Reihe Tiffen-DFX-Filter (die mittlerweile meine Standards für erweiterte Farbkorrekturen und Gradings sind) . Gearbeitet habe ich meist in 8-Bit-Projekten, gerendert aber oft auch im 32-Bit-Floatpoint-Modus. War bisher stabil.

      Ich hatte allerdings ein Problem mit einer anderen Plug-in-Reihe von NewBlueFX. Wenn ich eines dieser Plug-ins im FX-Fenster anklickte, stürzte Vegas Pro 15 sofort ab. Dann bemerkte ich, dass ich diese Plug-ins eigentlich schon vor einiger Zeit deinstalliert hatte, aber sie wurden noch immer im FX-Fenster von Vegas Pro gelistet. Da griff ich zum gleichen Mittel wie Wenzi – einmal ein Komplettreset von Vegas Pro. Danach war alles bestens.
    • Also erste Erfahrung mit dem Graden habe ich schon gemacht. Geht mit LUTs im 8bit modus, oder eben über ACES im 32bit Modus.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Es wird für mich immer mysteriöser.
      In einem Projekt stürzt Vegas laufend ab, egal ob ich einen fertigen Entwurf bearbeite oder ob ich einen neuen mit einer Auswahl der Clips vornehme. Absturz beim graden.
      In einem anderen Projekt dagegen alles o.k., obwohl ich das gleiche grading vornehme.
      Dateien stammen bei beiden Projekten aus den selben Kameras.
      Hat jemand eine Erklärung?
      Dirk
    • Gemäß Beschreibung der Upgrade Version ist Vegas Pro 15 (zur Zeit?) nur in Englisch verfügbar. Wird es auch eine deutsche Version geben? Ich käme zwar auch mit der englischen Version zurecht, würde mich mit einer deutschen Version aber leichter tun.

      Ich glaube es hat sich erledigt. Beim Installieren der Trial Version konnte man auch 'Deutsch' anwählen, oder glt das nur für die 'Edit' Version (die man ja nur als Trial downloaden kann)?

      Gruß ergo-hh
    • Dirk-1 schrieb:

      Es wird für mich immer mysteriöser.
      In einem Projekt stürzt Vegas laufend ab, egal ob ich einen fertigen Entwurf bearbeite oder ob ich einen neuen mit einer Auswahl der Clips vornehme. Absturz beim graden.
      In einem anderen Projekt dagegen alles o.k., obwohl ich das gleiche grading vornehme.
      Dateien stammen bei beiden Projekten aus den selben Kameras.
      Hat jemand eine Erklärung?
      Dirk
      Schau mal hier rein.
      LG
      Peter
    • Dirk-1 schrieb:

      Dateien stammen bei beiden Projekten aus den selben Kameras.
      Na vielleicht sagst uns mal um welches Material es sich handelt, und welche Projekteinstellungen verwendet werden?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Dirk-1 schrieb:

      Da der Rechner ja erst 3 Monate alt ist, gehe ich von dem neuesten Grafiktreiber aus.
      Projekt ist 8bit, Material von der AX-100 und a6500 in 4K, teilweise log2 oder log3.
      Fehleranzeige nach Absturz gleich nach Start: unmanaged exception 0xc000005, File I0 Plug-ins/s04com
      Habe mit Boris continuum einige Versuche zuvor gemacht.
      Dirk
      LG
      Peter
    • Na also handelt es sich um 8bit Material mit 8bit Einstellungen?

      Wurde dann der neue Vegas interne LUT verwendet? Mit den LUTs für slog 2/3? Oder der LUT-Plugin von BCC?

      Ist die GPU Unterstützung aktiviert? Auf was steht der interne dynamic ram preview?

      Was es daher nicht sein dürfte ist ein 32bit Floating Point mit ACES1.

      Die Fragen sind insofern relevant weil man die Sache sonst nicht nachbauen kann.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • In beiden Projekten die gleichen Projekteinstellungen:
      3840x2160, 25fps, 8bit
      Material aus Sony AX-100 und Sony a6500
      dyn. RAM Vorschau 200 MB (hatte auch schon auf 2000 erhöht ohne Ergebnis)
      Noch etwas: Bei dem Problemprojekt braucht er zum Öffnen erhebliche Zeit, bei dem problemlosen geht das recht schnell.
      Dirk
      PS: Bin bis Sonntag jetzt unterwegs und kann mich bis dahin nicht mehr melden oder drum kümmern.
    • Gut, aber dann ist die Frage ob das an spezifischen Dateien hängt - ob sich die Dateien einer Kamera zuordnen lassen oder ob sonst eine Regelmäßigkeit zu erkennen ist.

      Übrigens weiß ich noch nicht recht, was ich von diesem Vorschlag von Nick Hope halten soll. Vor einer Änderung in den internen Einstellungen haben wir immer gewarnt, da ich die beschriebenen Probleme bei mir nicht habe kann ich aber auch nicht sagen obs irgenwas helfen würde.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • wolfgang schrieb:

      Übrigens weiß ich noch nicht recht, was ich von diesem Vorschlag von Nick Hope halten soll.
      Mußt du ja auch nicht, weil du dich auch nicht mit den Interna, wie z.B. der Installation von QFX Plugins (u.a. Mercalli v4) beschäftigen willst.

      Wenn Disk-1 keine SeMW_Extensions installiert hat, wird er so sicher arbeiten können und nach Erscheinen des nächsten Updates von Vp15 hoffentlich daran denken, die Einstellung wieder zurück zu setzen - wenn nicht, erinnere ich ihn daran ;)
      LG
      Peter
    • Welch mutige Schlussfolgerung von dir... was ich muss und was nicht.

      Auf jeden Fall empfehle ich keine ständige Deaktivierung eines internen Dekoders, so ins Blaue hinein. Mir ist viel zu unklar was in dem hier diskutierten Fall eigentlich das Problem ist.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • wolfgang schrieb:

      Vor einer Änderung in den internen Einstellungen haben wir immer gewarnt, da ich die beschriebenen Probleme bei mir nicht habe kann ich aber auch nicht sagen obs irgenwas helfen würde.
      Wenn das nicht von Nick im offiziellen Vegas Forum gepostet worden wäre, hätte ich es auch nicht erwähnt. Weder hier noch dort.

      Aber ich bin froh, daß er es getan hat, damit Interessierte nicht nach anfänglichen Problemen die Flinte ins Korn werfen und sich gleich wieder von Vp15 verabschieden.
      LG
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von elCutty () aus folgendem Grund: Zusatz

    • Wir drehen uns da etwas im Kreis. Es gab mal Zeiten wo vor Eingriffen in die internen Einstellungen gewarnt worden ist, weil sich der unbedarfte Anwender (dem das alles so gar nicht interessiert) sich da zu viel zerschießen kann. Vielleicht war das dumm - vielleicht auch nicht. Vielleicht hilft dem Einen, vielleicht ists bei einem Anderen ein Problem.

      Ich persönlich bin unverändert kein Freund von Eingriffen in die internen Einstellungen, nicht jeder hat etwa deine IT-Erfahrung. Aber das kann ja jeder auf eigenes Risiko anders sehen. Und ob der Nick das postet oder nicht ist seine Entscheidung - ich hätte das nicht unbedingt getan.

      Was aber wirklich ärgerlich ist, das ist der Punkt dass es hier überhaupt mit einem neuen Dekoder/Enkoder Probleme gibt. Um das zu beheben muss das Entwicklungteam halt die Ursachen rausfinden. Intelligent wäre es hier Problemdatein zu identifizieren und dem Team zukommen zu lassen - wenn das überhaupt die Ursache ist was hier leider ferndiagnostisch keiner wissen kann.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung