Davinci Resolve 14 ist final

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Resolve ist sehr umfassend, ich brauche eine Menge Einarbeitungszeit. Aber schlussendlich wird es sich lohnen, davon bin ich überzeugt.
      Gruss Otmar
    • Die Einarbeitungszeit eines Programms ist auch immer davon abhängig, wie viel von dem gebotenen Funktionsumfang man tatsächlich braucht und das ist bei mir erfahrungsgemäß eher wenig (bei NLEs). Daher mache ich mir bei Resolve kaum Gedanken über den Einarbeitungsaufwand. Allerdings ist für mich das fehlende HEVC ein wesentlicher Grund, warum ich mich derzeit nicht intensiver mit diesem Programm auseinandersetze.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • "wie viel von dem gebotenen Funktionsumfang man tatsächlich braucht"
      Das stimmt natürlich. Aber wenn ich von Vegas Pro her komme, brauch ich doch Einiges zum Umdenken.
      Gruss Otmar
    • Zu Sharpen in #161:
      Es handelt sich um eine "Unschärfemaskierung"...

      Mit Sharpenaus Resolve FX könnte man die Kantenschärfung sehr feinfüllig einstellen,
      leider gibt es diese Option nur in der kostenpflichtigen Studio-Version!

      Je mehr man "gräbt" um so mehr fehlende Funktionen findet man in der kostenlosen Version!
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • ro_max schrieb:

      Es gibt anscheinend eine neue Version des "Reference Manuals" (Stand: September 2017) hier.

      HEVC wird da leider immer noch nicht aufgeführt. :wallbash:
      Das Manual ist laut dieser:

      blackmagicdesign.com/support/

      am selben Tag veröfffentlicht worden als Resolve 14 raus kam.


      Gruß
      Andreas
      Grüne Kommentare sind als Moderator, alles andere als User geschrieben.
    • Sagte ich doch: September 2017.

      Das weiter oben im Thread (Seite 2) verlinke Handbuch ist von April 2017 für die Beta. Falls der Link zur aktuellen Version schon irgendwo hier gepostet worden sein sollte, habe ich ihn wohl übersehen...
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • Hat jemand die kostenlose DVR-14 Version dazu bewegen können vom FireWire-Eingang des
      PCs aus zu capturen, z.B. von einer HDV-Kamera. Geht das evtl. nur mit der Studio Version?

      Ich habe die Meldung hier: "Connnect a compatible capture device"...

      Eine eingeschaltete HDV-Kamera am FireWire-Eingang des PCs wird nicht erkannt!
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • Habe viel zu Capturen von der FireWire-Schnittstelle was ich mir Edius natürlich problemlos machen kann.
      Ich digitalisiere ja Schmalfilme/Dias/Negative und auch analoge Videos von Videobändern für meine Kunden.
      Na ja, es ist ja ein Programm für Profis und die brauchen die FireWire-Schnittstelle wohl nicht. :gruebel:
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • Deine Anwendung ist dann vermutlich auch eher eine Ausnahme.

      Sollte ich z.B. alte HDV-Bänder erneut einlesen wollen, müsste ich mir wohl einen Firewire auf USB 2/3 Adapter besorgen. Habe ich aber derzeit nicht vor, daher gilt aus meiner Sicht: R.I.P. Firewire. ;)

      BTW (und etwas OT): Ich hatte vor etlichen Jahren (also zu DV-Zeiten) mal den ADVC 300, der in einem anderen Thread erwähnt wurde. Den hat ein Defekt im Firewire-Kabel dahingerafft; seitdem habe ich ein etwas "gestörtes" Verhältnis zu diese Schnittstelle...
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.