Davinci Resolve 14 ist final

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe mir gerade gestern noch die letzte Beta-Version installiert, um mal die Performance und Features anzuschauen. Der erste Eindruck ist schon sehr gut! Ich schaue mich z.Z. nach Alternativen zu meinen Adobe Abo um. Will mich mittelfristig doch umorientieren, um nicht später im Rentenalter diese Abo-Kosten am Bein zu haben und da möchte ich mich nun doch frühzeitig an eine andere Plattform gewöhnen.

      Die Dinge auf die es mir ankommt (die ich halt jetzt bei Adobe sehr gerne nutze) , kann ich auf den ersten Blick wiederfinden. Vielleicht etwas anderes von der Herangehensweise. Was mir auf Anhieb sehr gut gefällt ist die gut integrierte Audio-Abteilung. Ungewohnt ist für mich das Arbeiten mit Nodes im Grading.

      Aber ansonsten vom "look and feel": sehr gut!

      In dem Zusammenhang: Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich den Speicherort von Projekten steuern kann?
    • Ich bin auch schon seit mehreren Free-Versionen mit am Ball.
      Kann mich aber immer noch nicht durchringen ein 30 Minuten Urlaubsprojekt damit durchzuziehen,
      per EDIUS geht mir das viel schneller von der Hand. Ich werde doch wohl jetzt mal tiefer einsteigen
      mit einem Projekt welches ich am Wochenende hier aufnehmen(Strassenmusikfestival = STRAMU)
      werde, hoffentlich verscheucht mich nicht der Regen davon.
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 +++
    • An die Nodes habe ich mich auch gewöhnen müssen.
      Das ist aber eine feine Sache, indem du für jede Farbkorrektur ein eigenes Node erstellt (Nodes - Add Serial Node). Damit kannst du jede einzelne Korrektur auch wieder rückgängig machen.
      Gruss Otmar
    • otmar schrieb:

      Die finale Version 14 steht zum Download bereit.
      Gruss Otmar
      Wurde auch langsam Zeit.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • DV14 startet vom Projekt-Manager nicht durch in den Arbeitsbereich, stattdessen wird das Programm geschlossen.
      Vermutlich liegt das daran, dass DV14 nach Prüfung der Hardwareumgebung Intel-Graphics - mit der ich standardmäßig
      per EDIUS arbeite - nicht als geeignete Grafikeinheit anerkennt und deshalb das Programm schließt.

      Ich müsste meinen Rechner auf die zusätzlich vorhandene Grafikkarte umstellen, was ich aber nicht beabsichtige.
      Somit ist mein Funktionstest mit dieser Version beendet.

      DV12.5 arbeitet dagegen auf meinem Rechner mit der Intel-Graphics problemlos zusammen.
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 +++
    • Achilles schrieb:

      Somit ist mein Funktionstest mit dieser Version beendet.
      Du hattest oben weiter doch schon erwähnt, das dich das Programm nicht mehr interessiert. Du musst dich nicht weiter rechtfertigen...

      Für mich entwickelt sich Davinci Resolve zu einer beachtenswerten Alternative zu Adobe.
      Ein beeindruckender Funktionsumfang mit guter Performance für ein kostenloses Programm. Je mehr ich damit beschäftige, umso begeisterter bin ich.
    • Ich fasse also meine Erfahrungen wie folgt auch für andere Interessierte hier an DaVinci Resolve 14 wie folgt zusammen:

      Das am 07.09.2017 erschienene kostenlose DaVinci Resolve 14 arbeitet nicht unter Quick Sync und damit nicht mit meiner Intel Graphics - Konfiguration zusammen. DaVinci Resolve Studio 14 für 329 €uro dagegen schon.
      Um also mit meinem Rechner in den Genuss der kostenlosen DaVinci - Version zu kommen, muss ich bei den Windows Setting-Optionen auf [Nur zweiter Bildschirm] umschalten. Jetzt kommt die DaVinci Anzeige per DVI von der NVIDIA-Grafikkarte im PC auf dem angeschlossenen Monitor an. Das ist mir zu umständlich und für mich nicht wirklich vorteilhaft, da EDIUS - mittlerweile in der Version 8.5x hinsichtlich der bei DaVinci ausgelobten "fortschrittlichste Farbkorrektur der Welt" gewaltig aufgeholt hat und mir deshalb nicht wirklich etwas fehlt. Das Handling mit "Nodes" bei DaVinci im Falle der Farbkorrektur und somit die Möglichkeit in jeden Node in dem eine bestimmte Farbkorrektur-Funktion steckt Korrekturen vorzunehmen ist für mich kein wirklicher Vorteil, da man in der "Primären Farbkorrektur" von EDIUS ebenfalls einzelne Funktionen ändern oder zurücksetzen und damit editieren kann und dafür EDIUS keine extra "Nodes" benötigt weil alle Einstelleinheiten in einer Funktions-Windows zusammengefasst und jederzeit editierbar sind.

      Damit beende ich jetzt den "Probelauf" mit DaVici Resolve 14 free. 8)
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 +++
    • Hallo,

      ich werde Resolve14 nächste Woche mal installiern und dann berichten....


      Gruß
      Grüne Kommentare sind als Moderator, alles andere als User geschrieben.
    • Nach der Umstellung vom QuickSync-Betrieb auf NVidia-Grafik-Betrieb und Entfernung
      der HDMI-QS-Verbindung zum Monitor läuft DaVinci 14 jetzt einwandfrei auf meinem PC.

      Der Export für eine Minute Rohvideo(UHD-30p) in bester MP4(H.264) Bildqualität aus einer
      FHD-Timeline, dauerte 1 Minute und 30 Sekunden. Das ist schon sehr gut!
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 +++
    • Achilles schrieb:

      Nach der Umstellung vom QuickSync-Betrieb auf NVidia-Grafik-Betrieb und Entfernung
      der HDMI-QS-Verbindung zum Monitor läuft DaVinci 14 jetzt einwandfrei auf meinem PC.

      Der Export für eine Minute Rohvideo(UHD-30p) in bester MP4(H.264) Bildqualität aus einer
      FHD-Timeline, dauerte 1 Minute und 30 Sekunden. Das ist schon sehr gut!


      Resolve ist halt definitv auf NVIDIA optimiert
      Grüne Kommentare sind als Moderator, alles andere als User geschrieben.
    • GeForce GTX 960
      Grafik-Taktfrequenz 1126 MHz
      1024 CUDA-Kerne
      2048 MB GDDR5 Dezidierter Videospeicher

      EDIUS hat das obige Projekt per QuickSync in 1 Minute und 12 Sekunden in MP4 exportiert.
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 +++
    • UHD 25p Videos mit Farbanpassungen, Titeln, wenig Schnitt, Audiobearbeitung kann ich in ca. 1/2 Echtzeit (also 1 Minute in 30 Sekunden) in H.264 ausspielen. Kommt Motion dazu (Rauschminderung, Tracking, usw.) liegt es etwas über Echtzeit (1 Minute in etwa 1:20). FHD geht deutlich schneller (1 Minute in etwa 25 Sekunden).

      Das ist schon sehr performant. Das Arbeiten auf der Timeline liegt gleichauf, ohne Rauschminderung immer mit 25 Frames/Sekunde Vorschau und sofortiger Reaktion auf alle Anpassungen im laufenden Bild, egal was man da tut. Mit Rauschminderung wird es etwas träge, aber wenn man die Rauschminderung in eigene Nodes legt (ich mache das immer für jeden Farbkanal einzeln) kann man diese für alle anderen Arbeiten mit einem Klick ausschalten.

      Tolles Arbeiten, gefällt mir sehr gut. In Vegas bin ich nach wie vor mit meiner Rechnerkonfiguration weit von diesem Komfort entfernt... leider. Die Version 15 habe ich allerdings nicht mehr ausprobiert (werde ich wohl auch nicht mehr).

      Gruß, Thomas
    • Frage an die Davinci Erfahrenen: In Adobe Premiere kann ich die Clips in den Bin Fenstern frei anordnen und diese Reihenfolge in die Sequenz/Timeline übernehmen. Bei Davinci ist mir das nicht gelungen. Gibt es die Möglichkeit hier nicht? Oder gibt eine Einstellung die ich noch nicht gefunden habe?
    • Gibt es eigentlich eine Empfehlung für eine optimale Grafikkarte. Ich wollte Resolve auch mal testen es schließt aber immer gleich wieder weil ich den i7700 mit integrierter Grafik habe der aber in der free Version nicht funktioniert. Eine extra Grafikkarte habe ich aktuell nicht.
    • Gerdara schrieb:

      Gibt es eigentlich eine Empfehlung für eine optimale Grafikkarte. Ich wollte Resolve auch mal testen es schließt aber immer gleich wieder weil ich den i7700 mit integrierter Grafik habe der aber in der free Version nicht funktioniert. Eine extra Grafikkarte habe ich aktuell nicht.
      Nvidia, je schneller desto besser.

      BM empfiehlt (laut Configuration Guide):

      Footage UHD = GPU mit 8GB RAM
      Diverse NVIDIA Quadro's
      GTX Titan
      GTX 1080Ti
      GTX 1080

      ich werde am Montag Resolve 14 auf meinem PC mit einer GTX 970 installieren.
      Danach kann ich was zu dieser sagen....

      Gruß
      Andreas
      Grüne Kommentare sind als Moderator, alles andere als User geschrieben.