EDIUS 9 ab November 2017 im Handel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • EDIUS 9 ab November 2017 im Handel

      Grass Valley wird EDIUS 9 auf der IBC-Messe Mitte September in Amsterdam vorstellen.
      Die neue Version wird dann auch HDR-Videomaterial optimal unterstützen und exportieren.
      Weitere Funktionen und Optimierungen wird es zum Produktstart und dann weitere Funktionen während des Produktzykluses von zwei Jahren zusätzlich noch geben.
      Edius 9 wird auch die Möglichkeit bieten einen Cloud-Arbeitsplatz einzurichten, das heißt die Videofootage kann dann im Cloud liegen und muss nicht mehr herumtransportiert
      werden was für die TV-Anstalten und den Video-Journalismus sowie Projektarbeitsgruppen wichtig ist.
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 +++
    • Achilles schrieb:

      Die neue Version wird dann auch HDR-Videomaterial optimal unterstützen und exportieren.
      Na auf das bin ich schon gespannt.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Na das ist die Kommunikation zu Edius 9 vom Hersteller in dessen Pressemitteilung.

      Man muss sich schon mit der Generierung von HDR content und HDR selbst befasst haben um zu lernen und zu wissen, welche technischen Ansprüche an einen HDR workflow zu stellen sind und relevant sind. Dazu kommt in dem Fall vermutlich noch weitere Hardware - etwa an die HDR-Vorschau in neuen Farbräumen beim Schnitt.

      Und ERST dann kann man bewerten ob und wie gut diese Ansprüche von einem tool erfüllt werden.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Wenzi schrieb:

      Und was versteht man eigentlich unter "optimal"?
      "Optimal" ist entweder maximal oder minimal, bezogen auf ein zu erreichendes Ziel. // Und stammt eigentlich aus dem Bereich Operations Research.
      Ein Auto kann optimal sein, wenn es z.B. (maximal) 250 km/h erreichen kann: Hier wäre das Ziel die maximale Höchstgeschwindigkeit.
      Ein Auto kann aber auch optimal sein, wenn es auf einer nassen Fahrbahn bei 100 km/h bei einer Notbremsung nicht mehr als 20 m Bremsweg benötigt (ohne dass die Insassen durch die Windschutzscheibe sausen): Hier wäre das zu betrachtende Ziel dann der minimale Bremsweg.
      Ohne Angabe eines zu betrachtenden Zieles ist optimal rein qualitativer Natur, stammt meist aus dem Marketing (Werbung) oder von Menschen, die eigentlich maximal oder minimal meinen (und ist daher in diesen Fällen eher phrasologischer Art).
      Gruß kurt
    • Nun ist das Messe-Video von MMM online mit Infos zu Edius 9:



      Habe eben folgende Nachricht bekommen:

      Mit EDIUS 9 ist der Export von MP4-Filmen (H.264) in 10-Bit Farbtiefe möglich.
      Das sind über 1 Milliarde Farben.
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 +++
    • Danke für den Link.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Was da inhaltlich auffällt:

      • also ich hoffe stark, dass nicht nur das Material von Kameras unterstützt wird, die von der Firmware her bereits die Ausgabe zu HDR direkt an einem HDR-Monitor erlaubt. Denn jedes c-log oder vlog oder slog Material ist ja bereits HDR fähig.
      • Ich habe erwartet dass man das Material auch als HDR ausgeben kann. Das ist auch möglich. Nur wieso muss ich eine Kamer für die Ausgabe nutzen, die erst wieder bereits die HDR Ausgabe kann? Hoffentlich geht das auch anders - etwa von Playern die bereits HDR in der Ausgabe unterstützten.
      Da bin ich auf weitere Details gespannt.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Danke, liefert aber auch keine neuen Infos.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Vegas 15 soll ja nur max 4 Cores unterstützen, dann brauche ich mir auch keinen Intel I7 8700 anzuschaffen sondern ein 8 Kerner. Ausserdem scheint das Progamm zu langsam mit UHD Material zu laufen wie ich hier verfolge.

      Also doch Edius 9, wenn beabsichtigt etwas schneller arbeiten zu wollen und künftig Versuche aus der Camera mit HDR/HGL zu machen.

      Gruß
      Rudi
    • rudisilves schrieb:

      Vegas 15 soll ja nur max 4 Cores unterstützen
      Falls Du Dich auf meine Ausführungen beziehen solltest:

      Ich habe nicht gesagt/geschrieben, dass Vegas (nicht nur die Version 15) nicht mehr als 4 Cores unterstützt (also quasi, dass die anderen, sofern vorhanden, gar nichts machen), sondern dass Vegas nicht daraufhin optimiert ist, alle Cores maximal (zu 100%) zu nutzen und das deshalb ein System mit "vielen" Cores unter Vegas nicht die Leistung bringt, die es auf dem Papier gewissermaßen haben müsste. Wie im anderen Thread erläutert hat man auf einem Quad-Core-System u. U. 90% Auslastung, während auf einem 8-Core-Rechner nur 60-75% Auslastung herrschen und in beiden Fällen die Frame Rate unter dem Soll bleibt.

      Da ich Edius nicht kenne, kann ich keinerlei Aussage darüber treffen, wie dort die Gesamtperformance mit der Anzahl der CPU-Cores korreliert bzw. skaliert. Bevor also für ein Videoschnittsystem in eine CPU mit 8, 10, 16 oder noch mehr Cores investiert wird (die ja dann auch ihren Preis haben), würde ich schon versuchen, vorab herauszufinden, ob die hauptsächlich zum Einsatz anstehende Software diese Hardware-Ressourcen auch entsprechend nutzen kann. Sonst lassen sich eventuell bei einer "kleineren" CPU frei werdende finanzielle Mittel für andere Komponenten (Graka, Festplatten, etc.) insgesamt nutzbringender einsetzen.

      Ich persönlich würde heute immer ein System mit so vielen Cores nehmen, wie ich mir leisten kann, aber für mich ist die Videoschnittfähigkeit des Systems auch von geringerer Priorität. Mein System wäre eher für Cinema4D "optimiert" statt für Vegas, Resolve, etc..
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • rudisilves schrieb:

      Vegas 15 soll ja nur max 4 Cores unterstützen, dann brauche ich mir auch keinen Intel I7 8700 anzuschaffen sondern ein 8 Kerner. Ausserdem scheint das Progamm zu langsam mit UHD Material zu laufen wie ich hier verfolge.
      Würde Vegas nur mit 4 Kernen laufen, warum nutze dann etwa ich einen 8-Kerner? Das ist ein Märchen, mit den 4 Kernen. Woher kommt denn das?

      Und Edius ist schneller, aber nicht so schnell wie du vielleicht glaubst. Warum meinst hat man in der workgroup seit Edius 8 die Zurückschaltbarkeit auf 8bit und dann geringere Auflösung vorgesehen?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • wie Romax schreibt, ist Vegas nicht optimiert alle Kerne voll auszuschöpfen.
      (Entschuldigung ich habe ihn falsch interpretiert.)

      Vegas oder Edius, mir egal, ich muss ohnehin umlernen, es sollte aber auf den PC und Kamera abgestellt sein.


      Mit einer Panasonic GH5 wird auch ein neuer PC fällig. Für mich kommt in Frage:
      Intel i7 8700 k mit 6 cores oder der AMD Ryzen 7 1700X mit 8 cores. Bei dem Intel muss noch geklärt werden, ob er QSV unterstüzt, sonst eher der AMD Prozessor.

      Natürlich reitzt bei einer 10Bit Kamera auch eine HDR Filmberabeitung, aber das ist schwieriger und teurer als ich dachte, weil alles erst umgewandelt werden muss.
      Aber wenn nochmal etwas Neues, so soll es zukunftweisend sein. Vorerst habe ich nur einen kleinem 4K Monitor LG 27UD68-W. ( 4k Oled muss noch warten)

      Ich möchte zuviel in das Hobby investieren, weil ich nicht so viel filme und das gilt auch für das Schnittsoftware.

      Würde ich beim filmen bei 8 Bit bleiben, so wäre es die Canon Legria GX10 geworden, was schade wäre um ich vielen Panasonic Optiken, die ich bereits im Fotobereich verwende.


      Gruß
      Rudi
    • Also hier mal ein screenshoot des Ressourcenmonitors, bei Playback von Vegas mit XAVC I Material in einem 32bit Floating Point ACES Projekt - da sind die 8 Kerne bei recht brav ausgelastet.

      Auslastung.JPG

      Das muss allerdings nicht in allen Projekten und mit jedem Material so sein. Persönlich würde ich mich an deiner Stelle eher für den Intel interessieren, WENN es richtig sein sollte dass der mit QSV ausgerüstet sein wird. Aber da könnte ich auch falsch liegen, denn natürlich fehlt da derzeit noch jede Erfahrung.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung