LUT in EDIUS; Primäre Farbkorrektur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich muss noch etwas nachschieben:
      Es war nicht unbedingt meine ursprüngliche Absicht den Thread hier zu eröffnen um hier über
      Nachteile der Kontrastschwächung oder Reduzierung von Farbenintensitäten bzw. s/w-Luminanzschwächung
      zu diskutieren, sondern über die Vorteile von "RAW-Videomaterial" aus der Videokamera welches dann
      nach der Nachbearbeitung mit justierbaren LUTs farbbrillant aufleuchtet mir Erhaltung von vielen Details.
      Ich bitte meinen Ausdruck "RAW-Videomaterial" nicht mit einer RAW-Fotoaufnahme zu vergleichen, sondern
      so wie ich es hier als ein farbgradingfähiges Cinema-Videomaterial in Rohfassung aus der Kamera
      heraus betrachte also nicht unmittelbar für den Consum geeignet. Darum geht es hier, wie komme ich zu einem
      geeigneten Videomaterial bei Anwendung von LUTs darauf. Dabei kommt es eben nicht darauf an die Wirklichkeit
      der Farbgebung vor Ort herzustellen, die kennt der Colorist eh nicht, sondern was, wie und womit man das
      realisieren kann.
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++
    • Achilles schrieb:

      Natürlich sind meine Möglichkeiten mit dieser preisgünstigen Kamera beschränkt, ich versuche aber trotzdem
      das Optimum aus dieser Panasonic-Familie der preisgünstigen CINEMA-Kameras herauszuholen.

      Ich denke, dass deine FZ300 eine hervorragende Kamera ist und dir viele Möglichkeiten bietet :yes:

      Achilles schrieb:

      Mir macht es halt viel mehr Spaß mich mit dem CINEMA-Look zu befassen und dem was dahinter steckt

      das ist bei einem Hobby das Wichtigste :beer:

      Gruß aus Nürnberg
      Jürgen
    • HJS schrieb:

      Ich denke, dass deine FZ300 eine hervorragende Kamera ist und dir viele Möglichkeiten bietet
      Ja, sie kann mehr als man Ihr zutraut:

      - Horizontalauflösung 1698(LP) bei UHD ---> Videoaktivurteil: hervorragend!
      - Selbst Bokehaufnahmen sind mit offener Blende 2,8 über den ges, Brennweitenbereich
      unabhängig von der eingestellten Brennweite möglich, wenn man weiß wie es geht.

      Die Nachtaufnahmennschwäche stört mich nicht, weil ich in der Nacht schlafe und mich
      nicht draußen herumtreibe.

      :pop:
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++
    • Sollte ich in einer solchen Situation ausnahmsweise dabei sein, dann würde ich die 1" Kamera mit Blende 1,8 aus der
      Westentasche herausholen. Allerdings gehöre ich nicht zu den Motivjägern die alles und immer aufnehmen müssen!
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++
    • Achilles schrieb:

      Dabei kommt es eben nicht darauf an die Wirklichkeit der Farbgebung vor Ort herzustellen, die kennt der Colorist eh nicht, sondern was, wie und womit man das realisieren kann.
      Na so würde ich das nicht unterschreiben. Denn es ist sehr wohl die Aufgabe, mal neutrale Farben eines Ortes herzustellen. Die Hilfsmittel dazu sind eigentlich hinlänglich bekannt und hier im Forum oft diskutiert.
      Farbmanagement mit X-Rite - auch für Video
      Weißabgleich & Farbtemperatur

      Warum man mal neutrale Farben herstellt, bevor man einen Look erzeugt? Nun, einfach um einen gut gesteuerten Prozess zu haben.

      Übrigens ersetzen die dort angeführten Farbtafeln in den richtigen Werkzeugen durchaus auch mal LUTs. Gibt es leider nicht für alle Werkzeuge - aber für Resolve ist sowas weit verbreitet. Und auch für Vegas gibt es einen sehr guten Plugin seit geraumer Zeit.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Achilles schrieb:

      Natürlich sind meine Möglichkeiten mit dieser preisgünstigen Kamera beschränkt, ich versuche aber trotzdemdas Optimum aus dieser Panasonic-Familie der preisgünstigen CINEMA-Kameras herauszuholen.

      ....

      Mir macht es halt viel mehr Spaß mich mit dem CINEMA-Look zu befassen und dem was dahinter stecktohne meinen finanziellen Rahmen zu sprengen.

      Ich würde die FZ300 jetzt nicht unbedingt als Cinema-Kamera definieren. Denn dazu gehört einiges mehr, eben u.a. auch die Möglichkeit des Objektivwechsels - nicht mal so sehr wegen der damit einhergehenden Brennweitenveränderung, sondern eben weil auch Objektive tlw. einen ganz besonderen "Look" haben können.

      Die FZ300 ist aber trotzdem unumstritten von der Leistungsfähigkeit her vor allem unter der Beachtung des Marktpreises eine klasse Kamera und man kann damit sicherlich Bilder machen welche man viel eher einer deutlich teureren Kamera zuschreiben würde. Die FZ300 ist da genau so wie die LX100 wirklich gut.

      Und betreffend dem Spass am Cinema-Look - da spricht ja nichts dagegen und es ist eine nette Beschäftigung. Und das ist bei einem Hpbby ja das wichtigste - Spass und Freude daran haben ! ;)
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • MacMedia schrieb:

      Ich würde die FZ300 jetzt nicht unbedingt als Cinema-Kamera definieren.
      Immerhin verfügt diese Kamera über zwei Cinema-Bildprofile...



      Aufnahme(linke Bildseite) bei bedeckten Himmel heute früh mit Bildprofil Cinema-like Dynamisch mit Konfiguration
      wie ich sie hier schon nannte. Per Edius Pro 8.5x die LUT S-curve_for_CineStyle.cube darüber gelegt ohne einem
      einzigen weiteren Eingriff.
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++