Leichtes, stabiles Videostativ

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Achilles schrieb:

      Mein Haupttrick gegen die Wackelei bei der Videoaufnahme ist, dass ich Freihand-UHD-Aufnahmen für FHD-Bluray
      editiere. Das hat den Vorteil, dass ich ganz gewaltig bei der Nachstabilisierung in EDIUS aber auch per Mercalli ohne
      Auflösungsverluste profitiere, das ist möglich bis zu der 1:1 Pixelebene. Die Freihandaufnahme wird in meinem
      Fall lediglich mit einem hama-Winkelgriff für eine breitere Kameraführungsbasis unterstützt. Man kann sehr viel an
      Telebrennweite nutzen, was natürlich von den persönlichen Zitter-Eigenschaften abhängt wenn man etwas mit
      beiden Händen mit angelegten Armen vor sich hält.
      Ich habe auch vor, UHD in FHD auszugeben! Gut zu wissen, danke! Übrigens habe ich bloß das update Mercalli 2 auf 4 gekauft, ohne dem CMOS-Tool, weil ich angenommen habe, dass die CMOS-Korrektur nur was ist für Actioncams (?).
      Gruß, Andreas
    • Der Effekt der verbogenen senkrechten Linien/Kanten kommt schon während des Filmens mit Deiner GH5 seitlich aus dem Auto heraus zum tragen
      oder bei einem seitlichen Schwenk natürlich.

      Ich brauche kein Mercalli 4, komme mit Mercalli V2-Plugin und dem Stabilisator den Edius mitbringt zurecht. In einigen Fällen ist
      auch der Stabilisator in der Free-Version von DaVinci Resolve 14 gut zu gebrauchen, dann in einem verlustlosen XML-Roundtrip natürlich.
      +++++++ www.hennek-homepage.de/video.htm ++++++
      FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE - Sony Xperia Z2, EDIUS 9.x
    • uwknipser schrieb:


      Andreas, Du hast ja mehrere höchst unterschiedlich große und schwere Kameras - da kommen dann auch unterschiedliche Stative in Frage...
      Dann wie immer, was muss das Stativ können ? (...)
      Hallo Roland, die FX1000 verwende ich nur mehr für Veranstaltungen, auf einem 5,5kg schweren Sachtler-Stativ. Jetzt suche ich was Leichtes, für die Reise/für Wanderungen, mit dem man notfalls auch einen Schwenk hinkriegt, für meine GH5.
      Gruß, Andreas
    • Hast Du Dir die Unterlagen von Grass Valley noch nicht angesehen oder im Menü [Datei]
      die Optionen Projekt Importieren/Exportieren per Bedienungsanleitung vorgenommen?

      Es geht dabei um einen verlustlosen Projektaustausch also nicht um einen Dateiaustausch
      mit kodierten Dateien, das ist sowas ähnliches wie der Datei-Austausch per Dynamik-Link
      bei den Adobe-Programmen.
      +++++++ www.hennek-homepage.de/video.htm ++++++
      FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE - Sony Xperia Z2, EDIUS 9.x
    • numeris schrieb:

      Heinz schrieb:

      numeris schrieb:

      leider versendet der Verkäufer nicht ins Ausland.
      Hallo Numeris,das sollte das größte Problem sicher nicht sein. Solltest du wirklich Wert auf das Teil legen (und günstig drankommen), könnte man es sich ja hierher nach D schicken lassen und einer von uns Forumsleuten (z.B. ich) schickt es weiter nach Austria. Es wären halt zusätzliche Portokosten ca. 20 Eur.Aber machbar wärs.
      Gruß Heinz
      Hallo Heinz,vielen Dank für dein freundliches Angebot - ich werde gerne davon Gebrauch machen, falls es was wird mit der Ersteigerung! :)
      Aber solche Paketstation wie z. B Logoix kennst du schon?
      In diesem Fall ist es ev. keine Kosteneinsparung, aber bei vielen Waren, wo für Deutschland keine, für Ösis aber eine hohe Versandgebühr zu entrichten ist, ist es oftmals viel billiger.
      Nutze ich nun ca. 1 Jahr in ca. 10 Fällen, und bin sehr zufrieden. Der Lieferverzug fällt praktisch gar nicht ins Gewicht.
    • Hallo Andreas,

      das Sachtler hast Du ja aus guten Gründen - schwer aber eben auch stabil.

      OK, die GH5 ist je nach Objektiv zwischen 1 - 1,5 kg - mit Tele Zoom landest Du bei 2Kg - nicht grade wenig.
      Damit sind preiswerte und leichte Alu Stative überfordert, Du musst was besseres nehmen oder dich rumärgern, bzw. mit den Nachteilen leben.

      Mein leichtes Alu Stativ wiegt mit Kopf ca. 2,1 Kg - es ist mit 1kg bei einem Schwenk schon überfordert. Statisch geht, Bedienung der Kamera dann per Fernbedienung, oder nur Weitwinkel und gaaaanz vorsichtig anfassen...
      Mein neues Berlebach wiegt mit einem sehr leichtem Kopf ( der aber kein Video Kopf ist - Video Köpfe sind eher schwerer ) ca. 3,7 kg. Das Stativ wäre mit 2kg oder auch 3kg längst nicht überlastet.

      Leicht und stabil ist halt eher teuer, wie beim Rollei Solid Rock Alpha, oder noch teurer, beim Gitzo Mountenieer - beide wiegen nur um 2kg ohne Kopf.

      mfg
      Roland
    • Hallo Andreas,

      das sehr leichte Alu Teil ist von Sony heisst VCT 870 RM, das gibt es aber nicht mehr, es hatte die LANC Steuerung im Griff.

      Ich habe es damals gekauft um so an die Fernbedienung im Griff zu kommen. ( das es ansonsten eher sehr wackelig sein würde, war mir schon klar...)
      Das Stativ habe ich auch mal mit in den Urlaub genommen um Gewicht zu sparen, aber wie gesagt, es schon mit 1kg überfordert. ( Sony sagt: für Kameras bis 4kg ......)

      Mann muss die Stative möglichst selbst testen, von daher bin auch gestern zu einem Berlebach gekommen. Ich konnte es anfassen, mal daran wackeln etc. etc. etc. - machte einen guten Eindruck, der sich dann zu Hause mit montiertem Gerät ( Spektiv - also wie sehr lange Brennweite....Gewicht 2kg ) auch bestätigt hat.

      Vor einigen Wochen habe ich ein mittelpreisiges Sirui ( ca. 350,- Euro ) getestet, das war leider kaum besser wie das wackelige Sony.

      Als Preis-Leistungs Tipp wurde oftmals das Velbon DV-7000 genannt, es wiegt 3,3 kg inkl. Kopf, das funktioniert mit meinen leichten (max 1kg ) Video-Kameras gut, das wird auch noch mit 2kg funktionieren.
      ( Ich habe das Velbon DV-7000 mit der Steuerung vom Sony genutzt - will man so aber nicht mehr spazieren tragen....)
      Ich sehe das Velbon jetzt um 150,- Euro.


      mfg
      Roland
    • uwknipser schrieb:

      Hallo Andreas,

      das sehr leichte Alu Teil ist von Sony heisst VCT 870 RM, das gibt es aber nicht mehr, es hatte die LANC Steuerung im Griff.
      (...)
      Hallo Roland, die Sony-Serie mit dem Lanc-Griff kenne ich, ich habe mir zu meinem älteren Sachtler eine gebrauchte bebop steuerung dazu gekauft, um 90.-, funktioniert seidenweich, Zoom+Schwenk geht wie im Flug... macht sich gut, weil ich nur 1 Kamera zur Verfügung habe bei meinen Theateraufnahmen.

      Das hier wäre auch etwas für dich, mir ist es etwas zu groß als Notstativ für Reisen, das ich suche. Läuft noch auf eBay bis heute 18:25
      ebay.de/itm/Feisol-CT-3472LV-C…ksid=p2485497.m4902.l9144
      Gruß, Andreas
    • Hallo Andreas,

      ich filme im Urlaub am Land kaum noch, dann nur aus der Hand - moderne Stabi-Systeme machen es (halbwegs) möglich .......
      ( Ich habe im letzten Urlaub schon daran gedacht überhaupt keine Video-Kamera für den Einsatz an Land mehr mit zu nehmen - ich krieg das alles kaum noch geschleppt !! Meine liebe Frau hat die Kamera diesmal auf sich genommen ! )

      Ich kämpfe bei Urlaubsreisen (Flugreisen) um jedes Gramm, daher bleibt leider kein Raum mehr für ein Video-Stativ.
      ( ich schleppe noch eine Tauchausrüstung und eine Unterwasser-Video-Ausrüstung mit, neuerdings mit neuem Hobby Vögel beobachten auch ein mini Spektiv und dazu ein ultra mini Stativ.....beides nach Gewicht ausgewählt !)

      mfg
      Roland
    • Hier ein Link zu diversen Stativen - alles keine Video Spezialstative a la Sachtler oder den großen Berlebach.

      Als Reise-Stativ für leichte Gerätschaften kommen die halt bei begrenzter Tragkraft für den einen oder anderen evt. mal in Frage.
      traumflieger.de/reports/DSLR-Z…er-Stativ-Test::1097.html

      mfg
      Roland
    • Hallo Roland,
      schön mal wieder von Dir zu lesen ... :D
      Wir beide kennen ja das Problem auf Tauchreisen mit jedem Gramm geizen zu müssen.
      Seit ich meine Tauchkarriere beendet habe, nutze ich für meine AX100 in ruhigen Situationen ohne Schwenk ein Sony-VCT 80AV mit dem abnehmbaren Fernbedienungs-
      handgriff des VPR 1. Das hat den Vorteil dass man weder Kamera noch Stativ berühren muss da der Griff nur mit Kabel mit der Kamera verbunden ist.
      Für "vernünftiges" Filmen habe ich ein Sachtler Ace M MS mit bebob -Fernbedienung , für Veranstaltungen etc., ist aber mit 4,4 kg nicht gerade reisetauglich.
      Gruß aus SP
      Rainer
    • Achilles schrieb:

      Hans-Jürgen schrieb:

      am besten helfen da Holzstative, die aber leider immer recht unhandlich sind.
      Mann kann sicher auch was aus Ytong-Steinen etwas "unauffälliges" bauen, leicht zu transportieren... :thumbsup:


      Man kann auch behaupten man käme mit einem einfachen Fotostativ aus, jeglichen Beleg dafür aber mit fadenscheinigen Ausreden schuldig bleiben. :/
    • numeris schrieb:

      Achilles schrieb:

      Mein Haupttrick gegen die Wackelei bei der Videoaufnahme ist, dass ich Freihand-UHD-Aufnahmen für FHD-Bluray
      editiere. Das hat den Vorteil, dass ich ganz gewaltig bei der Nachstabilisierung in EDIUS aber auch per Mercalli ohne
      Auflösungsverluste profitiere, das ist möglich bis zu der 1:1 Pixelebene. Die Freihandaufnahme wird in meinem
      Fall lediglich mit einem hama-Winkelgriff für eine breitere Kameraführungsbasis unterstützt. Man kann sehr viel an
      Telebrennweite nutzen, was natürlich von den persönlichen Zitter-Eigenschaften abhängt wenn man etwas mit
      beiden Händen mit angelegten Armen vor sich hält.
      Ich habe auch vor, UHD in FHD auszugeben! Gut zu wissen, danke! Übrigens habe ich bloß das update Mercalli 2 auf 4 gekauft, ohne dem CMOS-Tool, weil ich angenommen habe, dass die CMOS-Korrektur nur was ist für Actioncams (?).

      Vorsicht!

      Das ist mal wieder einer von Brunos theoretischen Tipps, die in der Praxis aber nur sehr eingeschränkt funktionieren.
      Verlass Dich da lieber nicht drauf.

      Es funktioniert nämlich nur bei sehr langsamen Bewegungen.
      Wackler, Zitterer und ähnlichen schnelleren Bewegungen kann man zwar die Bewegung herausnehmen,
      die Bewegungsunschärfe bleibt aber.
      So bekommt man ganz komische Effekte die grauslich aussehen.
      plötzliche kurze Bewegungsunschärfe ohne zugehörige Bewegung ist für den Zuschauer einfach unnatürlich und unverständlich und fällt dadurch mehr und negativer auf als wenn die Bewegung drin bleibt.

      Viele Grüße
      Peter
    • PeterC schrieb:

      (...)
      Es funktioniert nämlich nur bei sehr langsamen Bewegungen.
      Wackler, Zitterer und ähnlichen schnelleren Bewegungen kann man zwar die Bewegung herausnehmen,
      die Bewegungsunschärfe bleibt aber.
      So bekommt man ganz komische Effekte die grauslich aussehen.
      plötzliche kurze Bewegungsunschärfe ohne zugehörige Bewegung ist für den Zuschauer einfach unnatürlich und unverständlich und fällt dadurch mehr und negativer auf als wenn die Bewegung drin bleibt.
      Ich habe heute einen kleinen Video-Spaziergang zur Alten Donau in Wien gemacht - und mir dabei fast die Hände abgefroren bei dem kalten Wind, aber es war sonnig :rolleyes: - meine ersten Aufnahmen draußen mit der GH5 in Einstellung MP4(LPCM) - 4K, 8bit, 150mbps, 50p, 4:2:0 - das ist eigentlich UHD 3840x2160.

      Ich wollte für den "Physiker" hier im Forum nochmals Tonproben machen, also habe ich herumgeschwenkt. Wenns ein bißchen schneller wird, schaut das nicht so gut aus wie bei AVCHD mit meiner NEX-5T. Und 1/50'' hatte ich fix eingestellt, und überließ die Regelung der ISO-Automatik. Hat nicht gereicht, viele Überbelichtungen und der Ton ständig in beinahe Sturmstärke verdorben. Hatte leider vergessen, eine Batterie in mein Windschutzkorb-Mikro zu geben. :S

      Mit dem doppelten Stabilisator bin ich sehr zufrieden, habe an sich noch ruhige Hände und der Stabi in Objektiv und Sensor ist wirklich eine Wucht! Mit dem Mercalli bin ich ohnehin immer vorsichtig und verzichte manchmal lieber drauf, habe das V2 auf V4 upgedatet, aber ohne dem CMOS-tool, weil mir das zu lange dauert und ich lieber was wegschneide als zuviel korrigiere. Einen Schwenk eines Handy-Filmers wollte ich heuer unbedingt in meinem Video haben, weißgott was der eingestellt hatte, ich habe Edius Zwischenbilder rechnen lassen und dann Mercalli V2 drübergelegt, das wirkte Wunder und wurde sogar ansehlich.

      Aber die Kamera schnell bewegen bei UHD ist selbst mit 50p ein Unding, vielleicht müßte ich 1/100'' einstellen.

      Lieber "Physiker", bitte melden, wenn ich trotzdem meine heutigen Videoclips auf YT einstellen soll!
      An einigen Stellen könnte man vielleicht hören, ob die Kamera Eigengeräusche aufnimmt - ich habe nichts gehört, auch nicht meinen Darth-Vader-Atem! :)
      Gruß, Andreas