Linien animieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Linien animieren

      Ich suche eine Möglichkeit, Linien zu animieren und in ein Video einzubinden. Ich meine keine Reiseroute, wie hier schon besprochen. Es geht mehr um eine Grafik, wie z.B. das Netz eines Verkehrsverbundes.



      Auf diesem Bild sind alle Linien da. Ich möchte eine Animation, wo sich die Linien einzeln aufbauen, also von einer Haltestelle zur anderen laufen. Dann das Haltestellensymbol aufplopt und die Linie weiterläuft zur nächsten Haltestelle. Das ganze soll aber nicht so umfangreich sein, wie hier auf diesem Bild. Lediglich eine Strecke mit mehren Haltestellen.
      Es gibt Adobe After Effects. Das Programm jedoch nur als Aboversion. Das möchte ich vermeiden. Wie sieht es mit einer GIF-Animation aus oder mit PowerPoint? Kann man damit so eine Animation darstellen? Das ganze möchte ich dann als Sequenz im Video einbauen.
    • Hey danke. Genau soetwas suche ich. Und ich habe mir Magix Video Deluxe Premium zugelegt. Gibt es dafür ein Tutorial im Netz oder kannst du es Schritt für Schritt erklären?
    • Ich habe mir den Streckenplan aus dem Netzt geholt
      Davon habe ich eine Kopie gemacht - in dieser Kopie habe ich die Strecke die kommen soll entfernt!
      (wie man das macht hängt von der Photobearbeitung ab: Ich konnte mit dem "Zauberstab" das grün anklicken und dann den Bereich löschen...)
      In VdL:
      Spur oben das Bild ohne die grüne Linie
      Spur darunter eine weiße Fläche
      Spur darunter das "heile" Bild
      Der weißen Fläche ordne ich über Effekte / Videoeffekte / Chroma Key Alpha zu. Das hat zur Folge das die untere - eigentlich dominierende Spur - sich nur zeigen kann wo die weiße Fläche ist.
      Also am Start über Größe Position ganz nach unten ziehen und einen keyframe setzen. Jetzt mit dem Cursor weitergehen und die Fläche so hochziehen bis die Haltestelle erreicht ist, neuer kyframe.
      Cursor ein Stück weiter - soweit die Haltestelle vergrößert sein soll und diesen kf neu setzen...
    • wabu schrieb:

      (...)
      Spur oben das Bild ohne die grüne Linie
      Spur darunter eine weiße Fläche
      Spur darunter das "heile" Bild
      (...)
      Ich habe das auch so gelernt, beim KdKÖ, Klub der Kinoamateure Österreichs, allerdings ohne die Spur mit der weißen Fläche. Die braucht man wohl um die Stationen heranzuzoomen.
      Gruß, Andreas
    • Ich habe aber keine Vorlage. Quasi ein leere Blatt, worauf ich die Linienführung darstellen will.
      Dann müsste ich mir die Linienführung selbst zeichnen und anschließend nach genannter Anleitung animieren. Das müsste doch funktionieren.
    • Also hier wäre noch eine Idee speziell beim Video so ab 4. Minute und in der pdf ab Seite 3
      Was bei dem von mir oben beschriebenen Weg richtig ist - es muss die Linie immer weiter in eine Richtung gehen aber es darf dabei zu der einen und/oder anderen Seite gehen.
      Hier ist ein Beispiel wie es auch auf eine U- förmige Strecke geht.

      und hier kann man sehen wie die weiße Fläche sich bewegt

      starte mal beide Clips etwa gleichzeitig....
    • djlongd schrieb:

      Ich habe aber keine Vorlage. Quasi ein leere Blatt, worauf ich die Linienführung darstellen will.
      Welche Programme hast Du denn für so etwas überhaupt zu Verfügung? Kein AE, wegen der Abo-Kosten, aber was sonst?

      Blender ist zwar gratis, aber für so eine Anwendung IMO Overkill. Eine Gratisalternative zu AE wäre eventuell Fusion von BMD. Allerdings weiß ich nicht, ob so etwas damit geht, da ich das Programm nur vom Hörensagen kenne und der Einarbeitungsaufwand dürfte auch nicht von schlechten Eltern sein.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • Es geht dir doch - wenn ich es richtig verstanden habe um eine neue Bahnstrecke?
      Hast du ein Programm wie Photoshop Elements oder Gimp?
      Denn jede Bahnstrecke läuft ja durch die Landschaft und da kann man wie im Video als Ansatz zu sehen eine Strecke reinmalen. Dann bekommst du die zwei Bilder: einmal ohne und einmal mit Strecke
    • Blen schrieb:

      Nö, wer mit dem Programm umgehen kann, hat die gewünschte Aufgabe damit in ein paar Minuten erledigt.
      Und wie lange dauert es, bis man damit "umgehen" kann? Der Overkill bezog sich darauf, dass man Blender (nur?) für ein so ein Projekt/Problem erst erlernen muss und nicht auf den Zeitaufwand für die tatsächliche Umsetzung, wenn man sich bereits mit dem Programm auskennt. Aber das ist bei AE, etc. wohl ähnlich.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • Um bei dem Thema etwas genauer zu werden. Die Strecke ist im Moment 3gleisig und soll 4gleisig werden. Die vorhandenen 3 Gleise inkl. Bahnhöfe wären auf der Karte vorhanden (Karte müsste ich selbst erstellen). Das 4. Gleis wird im einen Abschnitt südlich und im anderen Abschnitt nördlich der bestehenden Strecke gebaut. Diesen neuen Verlauf möchte ich animieren, so wie die rote Linie in diesem Beispielvideo.
      Ein paar Bahnhöfe weiter hat die jetztige Strecke nur noch zwei Gleise. Dort kommen 2 Neue hinzu. Und wieder ein Stück weiter lösen sich diese beiden neue Gleise von der Bestandsstrecke und verlaufen als völlig neue Strecke von der alten Strecke weg.
      Dieses Bahnprojekt ist in mehrere Bauabschnitte aufgeteilt. Zum einen möchte ich dieses Bauprojekt als Ganzes in einer Karte animiert darstellen, aber auch die einzelnen Bauabschnitte für sich in einer Karte mit Linien, Bahnhofspunkten- oder kreisen und auch Jahreszahlen bzw. Datumsangaben usw. animieren.
      Das ganze möchte ich dann in ein Video einbinden, um mit Vorortaufnahmen und anderen Fakten den jeweiligen Stand der Arbeiten zu dokumentieren.

      PS: Blender kenne ich, da ich mich lange Zeit mit 3D-Objektbau beschäftigt habe. Allerdings habe ich die Objekte mit einem anderen Programm erstellt und mir wurde Blender als Ersatz zu "meinem" Programm vorgeschlagen. Ich hatte es auf der Platte, bin aber damit nie so richtig warm geworden, da es von der Bedienung ganz anders aufgebaut ist. Von daher ist mir Blender bekannt. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dies für die Animation zu verwenden.
    • Das Video habe ich mir angesehen.
      Es kann mit den von mir verwendeten (einfachen) Mitteln realisiert werden. Du brauchst natürlich die Textblöcke oder andere Animationselemente um das zu bewerkstelligen.
      Das Bild von den Spuren ist ein erstes Gerüst z.B. für die Einblendungen von Grafiken. Hier habe ich die Größenveränderung genutzt. Aber die können auch ins Bild geschoben werden usw.
      Ein weiteres Tutorial zu den Themen ist hier zu finden
    • Ich habe sowas früher in Premiere CS5 mit der Funktion "Malen-Animieren" realisiert. Damit kann man Bezierkurven konstruieren. Theoretisch zwar gut, aber da die Bezier-Punkte oft an Stellen sind die kein Mensch vermutet, kann einen die Funktion schon in den Wahnsinn treiben.

      Die Variante von WaBu in Magix finde ich sehr sympathisch. Werde das selber mal probieren. :yes:
      schöne Grüße

      Christian


      Beiträge als Mod in Grün
    • Blen schrieb:

      Nö, wer mit dem Programm umgehen kann, hat die gewünschte Aufgabe damit in ein paar Minuten erledigt.
      Ich denke , ich kann recht gut mit Blender umgehen, aber ich würde nicht auf den Gedanken kommen, es dafür zu benutzen. Das Problem kann ich auch in ein paar Minuten in einem Paint-Programm lösen. Mann kann auch im InDesign einen Brief schreiben und ausdrucken - das macht ebenso wohl niemand.
      old_det auf https://www.turbosquid.com/Search/Artists/old_det