Gimbal Pilotfly C45 - Erfahrungen - Tipps & Tricks

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gimbal Pilotfly C45 - Erfahrungen - Tipps & Tricks

      Hallo,

      da ich mir die Sony RX100 Mark V gekauft habe, bin ich nun auf der Suche nach einem Gimbal-Schwebestativ. Bei meiner bisherigen Recherche finde ich das Pilotfly C45 recht interessant.

      Hat hier jemand Erfahrungen damit? Falls ja, ist das Teil zu empfehlen?

      Weitere Fragen zu dem Pilotfly:

      1. Der Akku ist ja fest verbaut. Was passiert, wenn der Akku schwächer wird oder ganz funktionsunfähig wird? Muss man dann einen komplett neuen Griff kaufen? Falls ja, was kostet der?
      2. Was hat das mit diesem Modus zu tun, dass man den Knopf 2-3 Sekunden drücken soll, um zu kalibrieren?
      3. Sind in dem Gimbal selber nochmal zusätzlich Batterien?
      4. Ist das ein chinesisches Produkt?
      5. Was geschieht im Falle eines Gewährleistungsanspruch? Muss das Gerät dann nach China verschickt werden?
      6. Kennt hier jemand gute Alternativen im gleichen Preissegment (~500 Euro)?

    • Ich habe soeben mit Pilotfly telefoniert und auch gleich danach bestellt. Somit kann ich meine Fragen selber beantworten.

      1. Innerhalb der Gewährleistung, wird auf dem Akku ein 1/2 Jahr Garantie vergeben. Danach muss man das Teil einschicken und der neue Akku wird von Pilotfly eingebaut. Der Akku kostet ca. 25,- Euro, plus 25,- Euro Einbau, plus 2x Versand = 14,- Euro. Gesamt = 64,- Euro. Und je nachdem wie man das bezahlt (z.B. Paypal) kommen noch mal 2% Gebühren obenauf. Ganz schön heftig.
      2. Es gibt irgendwie 2 Methoden zum Kalibrieren. Ganz verstanden habe ich das aber noch nicht. Muss ich wohl nochmal anrufen, wenn das Gimbal hier ist.
      3. Nein
      4. Nein. Kommt aus Taiwan
      5. Nein. Wir hier repariert.
      6. Ich habe nur noch so einen chinesischen Anbieter gefunden. Habe dazu gelesen, dass im Falle einer Reparatur das Gimbal nach China geschickt werden muss.


      Schön wäre es dennoch, wenn hier jemand wäre, der das Gimbal besitzt, mit dem ich mich austauschen könnte. Werde aber auch selber hier berichten und auch evt. ein deutsches Unboxing inkl. deutscher Videoanleitung erstellen und bei YT hochladen. Mal sehen ob ich das zeitlich hinbekomme. Ist ja auch nicht mehr weit bis Weihnachten.
    • Hallo Jupp!

      Das ist ein sehr schöner Gimbal, hochwertig verarbeitet.
      Ich habe auch die Sony RX 100 V. Hatte mir dieses Jahr, Ende April genau denselben Gimbal bei Pilotfly gekauft. Damals noch für 599 Euro.
      Jetzt kostet dieser nur noch 499 Euro. Ich wollte den Gimbal auf meine Dubai Reise mitnehmen, die im Juni diesen Jahres bevorstand. Also habe ich den Gimbal kalibriert, ging eigentlich sehr einfach. Wichtig ist, daß man zur Einstellung ein kleines Stativ hat. Nach dem Kalibrieren hab ich erst mal in der Wohnung angefangen, zu testen. Anfangs war es etwas gewöhnungsbedürftig, aber dann gings.
      Leider mußte ich den Gimbal aber wieder zurückschicken. In der Follow me- Funktion beim Laufen bei scharfen Richtungswechseln gab es spürbare
      Vibrationen, besonders wenn man den Griff nach vorne gekippt hat.Das hat man dann später auch im Video gesehen. Bis heute weiß ich leider nicht, ob das von mir ein Bedienungsfehler war oder ob der Gimbal eine kleine Macke hatte. Ich denke aber, daß hätte nicht sein dürfen.
      Damals war das Gerät allerdings noch neu auf dem Markt.
      So ein Gimbal hat mir aber bei meiner Urlaubsreise einfach gefehlt. Jetzt überlege ich mir, ob ich mir diesen Gimbal nochmal kaufe.
      Leider gibt's im Netz keine aussagekräftigen Erfahrungsberichte.
      Unten habe ich dir drei Links angehängt, die du evtl. gebrauchen kannst.

      Viele Grüße Tadeusz

      amazon.de/Manfrotto-209-Tischs…fRID=Q30SDW8SFZ32TYQ1EY88



    • Hallo Mirage,

      Esrt einmal danke für die Infos und bin froh endlich jemanden gefunden zu haben, das Gimbal zumindest schon mal besessen hat. :) Aber,...das liest sich zunächst gar nicht gut. Solche ähnlichen Probleme hatte ich bereits mit dem Steadycam Smooth von Steadydrive, welches ich jetzt deshalb wieder verkauft habe.

      Was nun die Kalibrierung angeht, so sind Stative kein Problem. Habe 3 Stk. davon. 2 leichte und ein Sachtler. Dennoch ist Dein Link zu dem Manfrotto Tischstati nicht uninteressant. Danke dafür :)

      Wie hast Du denn kalibriert? Soweit ich weiß, sollte man erst einmal alles von Hand machen und dann mit der Software nochmals alles fein justieren

      Hast Du denn auch die Software SimpleBGC_GUI_2_66b0 genutzt?

      Ich habe mir dazu mal das VIDEO angesehen und das Manual angeschaut. Das Manual ist ja wohl die Hölle. Alles in englisch und dazu seeehr technisch und umfangreich.

      Und ja, Du hast recht, es gibt im netz nicht viiel dazu. Und wenn, alles nur in englisch oder ist schlecht gemacht. So auch z.B. das Video welches Du als erstes verlinkt hast. Ich kenne das Video bereits. Dennoch danke :) Was soll das denn mit den schnellen Vorspulen? Wer will sich hier ein vernüftiges Bild machen? Das andere Video zu der Reduzierung der Windgeräusche, kenne ich zwar nicht, brauche ich aber auch nicht. Ich mache Videos (fast) ausschließlich nur mit Musikhinterlegung. Aber auch hier,...danke dafür :)

      Mal was zu meinem Zielen...

      1. Perfekte Kalibierung der RX100 V
      2. Alle Anelitungen ins deutsche über setzen
      3. Umfangreiche Video-Unboxings, umfangreiche Video-Anleitungen und Beispielvideos in deutscher Sprache zu erstellen und evt. auf Youtube hochladen
      4. Das Gimbal dann auch mal nutzen :D (Evt. für meinen ersten Kurzfilm)
    • Hallo Jupp,
      ich habe damals alles von Hand kalibriert, das ging relativ schnell, ca. 1/2 Std. Von einer Software wußte ich gar nichts ?! Wo kriegt man denn die her ?
      Aber ich glaube nicht, daß man da unbedingt eine Software braucht !
      Verstehe ich das richtig, daß du die Anleitungen ins deutsche selbst übersetzen willst, oder möchtest du nur gerne solche übersetzten Anleitungen haben ?!

      VG Tadeusz
    • mirage 710 schrieb:

      Aber ich glaube nicht, daß man da unbedingt eine Software braucht !
      braucht man !

      Erstmalig und nach Wechsel der Last (also Kameragewicht) im Gimbal
      muss die Regelung angepasst werden.
      Andernfalls bleiben Regelabweichungen bei Bewegung (zu langsames nachregeln) oder
      die Regelung schwingt (Dauerzittern)

      Problem bei SimpleBGC_GUI_*** ist, dass das Prog mit dem Firmware-Release im Gimbal zusammen
      passen muss ! Releases mixen geht nicht, ging zumindest bei meinem Rel 22B2 nicht.

      D
    • @'dosaris
      Du kennst Dich mit der Soft aus? Nutzt Du diese noch? Wäre toll, wenn ich zukünftig ein wenig auf Deine Erfahrungen zurückgreifen könnte. Ich werde diesen Thread aber auch per Link dem deutschen Betreiber aus Augsburg mitteilen. Vlt. beteiligt er sich ja ein wenig und kann uns bei Problemen weiterhelfen. Was die Kompatibilität der Software und der Firm angeht, so vermute ich mal, dass nicht umsonst in meine unten verlinkten Seite eine ältere Software angegeben ist. Ich hatte auch iwo mal ne Seite gefunden, da gab es zahlreiche ältere Versionen. blicke aber noch nicht so ganz durch. Im Moment alles noch graue Theorie. Am Montag wird der Gimbal geliefert. Bin mal gespannt. das blöde ist, dass Weihnachten vor der Türe steht und ich nicht weiß, wie viel zeit ich in der kommenden Woche investieren kann.


      @Mirage:
      Also, bevor ich an solch einer Sache herangehe, sammel ich mir so viele relevante Infos als nur irgend möglich und speicher mir diese in Word ab. Hier meine bisherige Sammlung. Darunter ist auch eine englische Video-Anleitung zum ausbalancieren (ich nehme mal an vom Betreiber selber aus Augsburg. Das hört man am Englisch :D ), welche wesentlich besser ist, als Deine verlinkte (dennoch danke dafür). In der Übersicht findest Du alle wichtigen Downloads, wie Treiber, Manuals, Software etc. Die Software habe ich mir schon mal installiert, bzw. das ist eine reine *.exe und muss nicht installiert werden. Finde ich schon mal von Vorteil. Hier findest Du das Manual zur Software. Mittels dieser Software (s. Video) kann man auch die Geschwindigkeiten etc. einstellen.

      Hier nun das Manual zur Soft (hochtechnisch):

      Hier auch mal die Startseite des Softwareherstellers:



      Downloads & Anleitungen:

      Videos:

      Unboxing (englisch):
      youtube.com/watch?time_continue=3&v=PV2efYbDFN4


      PS: Mail an Herrn Oswald ist raus.
    • Ach @'mirage

      Ja, ich möchte die Anleitungen übersetzen. Ich habe dazu per Google herausgefnden, dass man dies nicht selber machen muss. Es gibt da wohl Übersetzungshilfen für PDF-Dokumente. Muss ich mal schauen. Zunächst nämlich muss ich den Gimbal hier haben, um praktisch damit umzugehen. Dann kann ich mir vlt. die Mühe des Übersetzens sparen ^^ Zumal es ja, zumndest für den Gimbal, eine deutsche Anleitung gibt (s. obigen Link für den H2). Das Problem ist wohl eher die Software. Hier bräuchte man eine detaillierte deutsche Anleitung.
    • Hier noch ein Video zur Software. Ist zwar in asiatischer Sprache aber mit englischem Untertitel. Und hier steht z.B. "Of course, default settings are good, but I want more better result”.

      https://www.youtube.com/watch?v=-tzhL5Ok860


      Ich denke mal, Du hast Deinen Gimbal zu früh zurück geschickt. Aber wir werden sehen. Wenn meiner angekommen- und getestet ist, werde ich hier berichten. Sollte bei mir der gleiche negative Effekt auftreten, wie Du ihn erlebt- und wie oben beschrieben hast, geht das Teil natürlich auch meinerseits zurück.

      Und beachte, die Software-Versionen in den Videos sind meist älter. Ich habe z.B die aktuellste Version 2.66 von Simple BGC. Somit kann die Ansicht der GUI unterschiedlich sein.
    • Jupp schrieb:

      Wenn meiner angekommen- und getestet ist, werde ich hier berichten.
      Mache das mal bitte ausführlich Jupp. Ich hatte mir ja im Sommer ein Zhiyun Crane M Gimbal für meine RX100 M4 zugelegt. Darüber gibt es durchaus positive Kritken und auch Videos bei YT.

      Leider hatte das Gerät eine Macke. Nachdem ich ich die Kamera kalibriert hatte, wurde sie nach dem Einschalten immer ruckartig rechts runter gezogen. Die englische Anleitung sagte dazu nichts. Die Software war auch unausgegoren und wenig hilfreich. Ein zusätzlich angeschafftes Kabel für die Übertragung von Steuerbefehlen funktionierte weder bei Foto noch bei Video richtig. Auch das beigefügte Ministativ war defekt.

      Nach diesem Totalflop (Gimbal ging nach 2 Wochen zurück) hatte ich erst einmal genug, obwohl das nächste evtl. besser ausgefallen wäre. Jetzt werde ich mal ein Smooth Q der gleichen Firma für das neue Smartphone meiner Frau testen. Soviel Laufaufnahmen braucht man ja doch nicht. Mal sehen, ob die Bildqualität nicht zu sehr abfällt. Jedenfalls habe ich dafür als Angebot nur 110 statt 150€ ausgegeben.
      Viele Grüße, Reinhold
      https://www.youtube.com/channel/UC9_Mp7nbdIxnbx_JpXfQjsQ
    • Jupp schrieb:

      @'dosaris
      Du kennst Dich mit der Soft aus? Nutzt Du diese noch?
      ein entschiedenes :
      JEIN

      Ich habe die seit ca 2 Jahren in Betrieb.
      Aber das war noch ein altes Rel. für die 8Bit-Version (outdated).

      Da wird sich vieles geändert haben.
      Ich erinnere mich, dass es fummelig zu optimieren war, zumal die
      Beschreibungen damals noch sehr rudimentär waren.

      Seit es läuft hab ich's nicht wieder angefasst.

      Der Gimbal kann mit der Basis-Einstellung durchaus funktionieren,
      aber optimal wird das nicht sein.
    • dosaris schrieb:

      mirage 710 schrieb:

      Aber ich glaube nicht, daß man da unbedingt eine Software braucht !
      braucht man !
      Erstmalig und nach Wechsel der Last (also Kameragewicht) im Gimbal
      muss die Regelung angepasst werden.
      Andernfalls bleiben Regelabweichungen bei Bewegung (zu langsames nachregeln) oder
      die Regelung schwingt (Dauerzittern)

      Hallo Dosaris,
      Danke für deinen Kommentar. Da hatte ich wohl doch nicht recht mit meiner Meinung, daß man die Software nicht braucht.
      Die Kalibrierung ohne Software war vielleicht der Grund für die entstandenen Vibrationen. Ganz ehrlich hätte ich mich damals auch nicht getraut, mit Software zu arbeiten. Erschien mir alles viel zu kompliziert. Außerdem ist mein Englisch nicht so gut.
      Aber ich hätte noch eine Frage an dich :
      Was machst du, wenn du die Kamera vom Gimbal runter nimmst um den Akku zu wechseln ?
      Man trifft ja bestimmt nicht wieder die selbe Stellung ?! Muß man da nochmal Kalibrieren ?


      @Jupp :
      Danke Jupp für deine Informationen. Natürlich kenne ich auch die Videos von den japanischen Usern auf YT.
      Schon möglich, daß ich den Gimbal zu zeitig zurück geschickt habe. Aber ist ja kein Problem.
      Schön, daß du dich so engagierst mit der Materie. Da werden bestimmt viele froh sein. Ich möchte auch gerne von deinen Erfahrungen
      profitieren. Vielen Dank jetzt schon mal !
      Ich hab mir gedacht, wenn ich das mit der Kalibrierung nicht hinkriege, dann werde ich den Hr. Oswald aus Augsburg kontaktieren und fragen,
      ob ich persönlich mal vorbeikommen könnte wegen der Einstellung mit der Software.
      Das sind zwar 300 km von mir aus, aber ist egal.
      Nochmals Danke für deine Informationen und die zahlreichen Links.
      VG
      Tadeusz
    • mirage 710 schrieb:

      dosaris schrieb:

      Was machst du, wenn du die Kamera vom Gimbal runter nimmst um den Akku zu wechseln ?
      Man trifft ja bestimmt nicht wieder die selbe Stellung ?! Muß man da nochmal Kalibrieren ?

      dies Problem gibt's bei mir nicht:
      die Cam (Sony ActionCam) sitzt in einer festen Montage-Schale:
      womo-sp.lima-city.de/gimbal1.jpg
      (hier unter dem Copter)

      Dadurch landet sie nach Aus-/Einbau zwangsläufig wieder an derselben Stelle.
      Außerdem bekommt sie ihren Strom aus der Bordversorgung (im Foto abgeklemmt)

      Also:
      - neu balancieren (nach Tausch gleichartigen Akkus) ist nötig, wenn die Sitzposition
      der Cam nicht zwingend ist
      - Re-Kalibrieren der Regelung ist nicht nötig
    • Danke Dosaris,
      ich denke, wenn es soweit ist, könnte ich mir auch eine Markierung auf der Befestigungsplatte machen, um die Kamera immer in derselben Position zu halten.

      VG
      Tadeusz
    • @'sunday
      Mach ich. Werde hier umfangreich berichten. Will ja auch, insofern ich das C45 behalte, Videos dazu erstellen. Aber wie oben bereits erwähnt,...Weihnachten steht vor der Tür und ich muss schauen, wie ich das zeitlich hinbekomme. Aber okay, habe ja, wenn morgen geliefert wird, Zeit bis nächstes Jahr :D Den Zhiyun Crane M hatte ich auch ins Auge gefasst. Die Rezensionen und die Videos dazu sahen vielversprechend aus. Aber....dann las ich, dass jemand einen Gewährleistungfall hatte und man musste das Ding nach China einschicken. Nä,...das kommt für mich nicht infrage. Deshab hatte ich ja Herrn Oswald in unserem Telefon extra danauf angesprochen. Wenn repariert- oder ausgetauscht wird, dann hier in D, sprich das geht dann über Augsburg.

      @'mirage 710
      Uiii, 300 KM fahren, ist schon ne Strecke ^^ Für mich leider zu weit (ca. 580km).

      @'dosaris
      Okay, danke Dir :) Du nutzt also einen Gimbal für nen Copter, richtig? Dazu hatte ich auch ein Video gefunden. Und deshalb ist auchaufgefallen, dass die Soft sehr allgemein für viele Gimbals konzepiert ist. Es gibt also keine spezielle Soft für die Gimbals von Pilotfly. In dem Video konnte man jemanden sehen, der eine Gimbalplatine angeschlossen hatte. Dazu wurden einige Kabel an ganz bestimmten Stellen angeschlossen (man sieht ja auch in dem Manual den Schaltplan). Hierbei aber geht das nur über einen schlichten USB-Port. Vlt. ist es ja mit dieser Methode benutzerfreundlicher. Bin zwar technisch recht versiert und habe sogar mal Elektrotechnik und Elektronik angefangen zu lernen, aber nicht abgeschlossen und das ist seeehr lange her. Ich habe noch Geräte über RS232 mit gekreuztem Kabel geflasht usw. Nur, viel Lust dazu habe ich heute nicht mehr. Aber warten wir mal ab. Vlt. ist ja alles easyer als wir denken ^^
    • Jupp schrieb:

      @'dosaris
      Du nutzt also einen Gimbal für nen Copter, richtig?

      Richtig

      deshalb ist auch aufgefallen, dass die Soft sehr allgemein für viele Gimbals konzepiert ist. Es gibt also keine spezielle Soft für die Gimbals von Pilotfly.

      die FW ist wohl PublicDomain und es war die einzige, die ich dazu gefunden habe.
      Es existieren mW lediglich Versionen für die älteren 8Bit-Prozessor-Boards und für die 32Bit-Version.
      Und natürlich fortgeschriebene Releases. 8Bit-Version ist wohl eingeschlafen.
      Dummerweise stand nirgends, dass Controller-Firmware-Release und config-Tool-Rel exakt zusammen passen müssen.

      Nur war vor ca 2 Jahren der (2-Achs-)Gimbal mit unter 60 EUR deutlich günstiger.
      j
    • Ach ja @'mirage 710

      Ich habe im Follow Modus keinerlei Vibrationen. Und was die Demontage für die Herausnahme der SD-Karte anbelangt, so braucht man nichts zu markieren. Das einzige was ja wieder ausgerichtet werden muss, ist die Neigungsstabilität. Ich habe mir dazu einfach den Fluchtabstand von der Kamera zur Befestigungsplatte gemerkt. Klappt einfach super.
    • Jupp schrieb:

      Klappt einfach super.
      Hallo Jupp,
      das freut mich aber, daß bei dir alles klappt (ohne Software ?).
      Das bestätigt mich, daß ich den Gimbal nochmal kaufe.
      Bin neugierig auf weitere Meinungen von dir.

      VG
      :servus: Tadeusz