Rückgang der Neuvorstellungen bei Sony

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rückgang der Neuvorstellungen bei Sony

      Hallo zusammen,

      ich habe mal die bei dpreview.com gelisteten Neuerscheinungen der letzten 4 Jahre zusammen getragen

      SonyNeu_2014.jpg SonyNeu_2015.jpg SonyNeu_2016.jpg SonyNeu_2017.jpg



      201417
      20158
      20167
      20173

      Der starke Rückgang von 2014 zu 2015 ist durch den Wegfall neuer kleiner Digiknipsen, die durch Smartphones ersetzt wurden zu erklären. Der wiederum starke Rückgang von 2016 (7) auf nur noch 3 neue in 2017 ist da für mich eher weniger verständlich zumal Panasonic in diesem Jahr auch noch zumindest mit 5 neuen Modellen angetreten ist.

      PanasonicNeu_2017.jpg

      Ob sich dieser Trend in 2018 so weiter fortsetzen wird? Dann könnte Sony nächstes Jahr nur noch ein oder zwei neue Modelle anbieten.
      LG
      Peter
    • elCutty schrieb:

      Dann könnte Sony nächstes Jahr nur noch ein oder zwei neue Modelle anbieten.
      Wenn unter diesen eine vernünftige Nachfolgerin für die a6500 dabei wäre, würde mir das schon reichen. ;)
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • elCutty schrieb:

      Hoffentlich behält die dann, anders als die 6500, auch bei UHDp30 den gleichen Bildwinkel wie bei UHDp25 und liest die volle Breite des Sensors aus.
      Das bringt aber IMO nur etwas, wenn dann auch der RS-Effekt verringert wird (der ist nämlich in der S35 Einstellung bei 24/25p in meiner Erfahrung größer als bei 30p, wo nur ein Teilbereich des Sensors ausgelesen wird).
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • Diese Thematik hatte ich schon mal angesprochen:

      ro_max schrieb:

      Was RS/Zittern, etc. angeht sehe ich auch ein Problem bei der a6500. Meine Vermutung ist, dass dies durch das Downsampling auf UHD bedingt ist, denn meines Wissens wird im S35-Modus der gesamte Sensor (24 MP) ausgelesen und auf UHD heruntergerechnet. Das sind natürlich schon mal gewisse Datenmengen, die da verarbeitet sein wollen.

      ro_max schrieb:

      Nachtrag:

      Ich habe mal kurze Testclips mit dem SEL-P18-105 gemacht (die ich allerdings nicht posten werde) und zwar:
      1) UHD, 24p, S35-Modus
      2) UHD, 30p, Crop-Modus
      3) FHD, 120p

      Bei 2 tritt zwar auch der RS in Erscheinung, aber es scheint weniger Wobbeln zu geben (ohne technische Hilfsmittel wie einen Rütteltisch oder so natürlich schwierig zu reproduzieren, daher "scheint"). Problem ist die Brennweitenverlängerung.

      Bei 3 ist erwartungsgemäß die höchste Bewegungsauflösung und das geringste Maß an RS und Wobbeln. Aber dafür ist es nur FHD und ich weiß nicht, was ich mit den 120p (außer für Zeitlupeneffeke) oder 60p (nicht getestet) machen soll.

      Die Sache ist insgesamt aus meiner Sicht eher unbefriedigend:
      - Entweder ich habe die richtige FPS (24p) und muss extrem vorsichtig sein bei der Aufnahme (statische Kamera, stabiles Stativ), oder
      - ich habe etwas weniger Bildartefakte aber dafür eine für mich unbrauchbare FPS (30p) bei UHD sowie einen größeren Cropfaktor, oder
      - ich muss mich mit FHD begnügen.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • Ja, die 6500 kam für mich schon damals nach den ersten erschienen Test nicht in Frage, so gut auch die statische Auflösung bei UHDp25 sein mag.

      Wenn Sony bei den Neuen nicht auf die lästige 'Running on NTSC' Meldung verzichtet und keine UHDp50 Geräte anbietet, müssen sie auf mich als Kunden verzichten.
      LG
      Peter
    • 10-Bit wäre mir lieber als UHD 50/60p. Ob die NTSC-Meldung kommt oder nicht, wäre für mich kein KO-Kriterium. Da gibt es andere Dinge, die mich wesentlich mehr stören, z.B. die völlig bescheuerte Position des Aufnahmeknopfs für Video. Aber bei der A7 R III hat Sony in der Hinsicht ja auch dazugelernt. ;)
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • elCutty schrieb:


      Wenn Sony bei den Neuen nicht auf die lästige 'Running on NTSC' Meldung verzichtet....

      Für den "normalen" Kunden mag diese Warnmeldung hier in DL bzw. der EU als "50Hz-Land" nicht mal so verkehrt sein. Dabei hat Sony sich schon was gedacht, gut wäre es jedoch wenn man solche Warnungen im Menü wegparametrieren könnte.Was für den einen gut ist für den anderen (der sich besser auskennt und weiß was er tut) eher nervig.

      ro_max schrieb:

      Da gibt es andere Dinge, die mich wesentlich mehr stören, z.B. die völlig bescheuerte Position des Aufnahmeknopfs für Video. Aber bei der A7 R III hat Sony in der Hinsicht ja auch dazugelernt. ;)

      Es gibt bei sehr vielen Kameras ergonomische Probleme - falsch liegende Knöpfe, falsch positionierte Stativgewinde und/oder Akkufächer oder Anschlussbuchsen usw. - da haben die Kamerahersteller oftmals noch Nachholbedarf. Und gerade bei filmenden DSLM und/oder DSLR merkt man sehr oft das die Filmfunktion eher als "Zugabe" gedacht ist und konstruktiv eben nicht wirklich richtig integriert wird.

      Wobei es auch bei richtigen Videokameras immer wieder Probleme gibt, erst gestern mit einem Bekannten darüber gesprochen. Wir hatten eine Sony PXW-X70 in den Händen, diese Kamera hat schwerpunktmäßig eine leichte "Schlagseite" wenn man sie nur rehct lose am Griff packt hängt sie leicht schief - dabei könnte man sie mit nur zwei, drei Fingern sehr schön am Griff für viele bewegte Aufnahmen greifen und schön sanft bewegen - aber eben immer mit leicht schiefem Horizont ;)
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • MacMedia schrieb:

      Für den "normalen" Kunden mag diese Warnmeldung hier in DL bzw. der EU als "50Hz-Land" nicht mal so verkehrt sein.
      Nein, denn diese Einstellung kann man eben nicht versehentlich bekommen, sondern muß zusätzlich noch die SD-Karte formatieren. Wer das macht, weiß was er tut und muß nicht bei jedem Einschalten mit der somit unnötigen Meldung genervt werden.
      LG
      Peter
    • elCutty schrieb:

      Das ist erstaunlich und war mir bisher nicht bekannt. Na mal sehen ob, wann und was da kommen wird. Vielleicht kommt ja auch der große aufgestaute Schub mit lauter neuen Geräten, die UHDp50 können
      Sehe ich nicht - vor allem als UHD 50p selbst die Klasse der S35mm Camcorder teilweise nur mit 8bit machen (Canon, EVA1), und auch HLG Geräte neuerdings mit 8bit daher kommen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • elCutty schrieb:

      Nein, denn diese Einstellung kann man eben nicht versehentlich bekommen, sondern muß zusätzlich noch die SD-Karte formatieren.
      Ist es nicht auch denkbar, dass jemand unterschiedliche SD-Karten benutzt, von denen machen für "NTSC" und manche für "PAL" formatiert sind? Würde ich z.B. auch Aufnahmen in UHD 25p machen, dann hätte ich dafür eine separate Karte und würde nicht ein und dieselbe Karte andauernd umformatieren.
      Und wenn die eingelegte Karte nicht zur Einstellung passt, ist ein solcher Hinweis vielleicht doch nicht so ganz sinnfrei.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • elCutty schrieb:

      Versehentlich geht da gar nichts.
      Nun ja, Aufnehmen dürfte auch nicht gehen, wenn die Karte einen Schreibschutz hat...

      Wie gesagt, mir ist da relativ egal. Meine Kameras werden einmal auf 24p eingestellt und da bleiben sie dann. Und nach dem Einschalten muss ich i.d.R. ohnehin eine Reihe von Einstellungen vornehmen, so dass dann ein Tastaturdruck mehr oder weniger auch keine Rolle spielt.


      MacMedia schrieb:

      gut wäre es jedoch wenn man solche Warnungen im Menü wegparametrieren könnte.
      Ja, das fände ich besser, als die Meldung grundsätzlich zu streichen.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • elCutty schrieb:

      und muß nicht bei jedem Einschalten mit der somit unnötigen Meldung genervt werden.

      "Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker"... man sollte den Leuten, die sich so etwas ausdenken, den Hals umdrehen. OK, wir sind in der Vorweihnachtszeit und wollen daher solche bitterbösen Gedanken nicht hegen. :shake: :D
    • ro_max schrieb:

      elCutty schrieb:

      Nein, denn diese Einstellung kann man eben nicht versehentlich bekommen, sondern muß zusätzlich noch die SD-Karte formatieren.
      Ist es nicht auch denkbar, dass jemand unterschiedliche SD-Karten benutzt, von denen machen für "NTSC" und manche für "PAL" formatiert sind?

      Warum muss da bei Änderung der Ländereinstellung überhaupt die SD-Karte neu formatiert werden?

      Mir erschließt sich der Sinn dieses Umstands irgendwie nicht.

      Viele Grüße
      Peter
    • PeterC schrieb:

      Warum muss da bei Änderung der Ländereinstellung überhaupt die SD-Karte neu formatiert werden?

      Mir erschließt sich der Sinn dieses Umstands irgendwie nicht.
      Sony legt da auf der SD-Karte eine BD-Struktur an, die zwischen PAL und NTSC einige Unterschiede aufweist. Das macht Panasonic anders. Da ist keine entsprechende Formatierung nötig und es gibt auch keine unnötige, nervende Meldung. Geht also doch und kein Kunde hat sich bisher darüber beschwert :D
      LG
      Peter
    • Solche Warnhinweise sind in USA Pflicht, sonst kannst Du schnell zu extremen Schadensersatzforderungen verklagt werden. Vielleicht hat Sony das vorsichtshalber auch auf Europa übertragen - man kann ja nie wissen, was die Langnasen sich da ausgedacht haben. Du findest solch nervigen Sachen in USA überall und die Japaner schauen nun mal mehr auf die USA als zu uns. Ist ja auch verständlich, bei dem Kuddelmuttel in Europa.
      Dirk
    • PeterC schrieb:

      Warum muss da bei Änderung der Ländereinstellung überhaupt die SD-Karte neu formatiert werden?

      Mir erschließt sich der Sinn dieses Umstands irgendwie nicht.

      Viele Grüße
      Peter
      Hi,

      dafür gibts keinen Grund.
      So ein Quatsch macht nur Sony.

      Ich habe eine JVC GY-HM200, da braucht man bei umschalten auf "60Hz" überhaupt nix formatieren.
      Einmal Neustart der Kamera und fertig, die SD-Karte belibt unberührt.

      Keine Ahnung warum Sony das unbedingt will....
      Grüne Kommentare sind als Moderator, alles andere als User geschrieben.