Rückgang der Neuvorstellungen bei Sony

    • PeterC schrieb:

      Warum muss da bei Änderung der Ländereinstellung überhaupt die SD-Karte neu formatiert werden?
      Sorry, hatte ich übersehen.

      Die Antwort weiß wohl nur Sony. Hat vermutlich was mit unterschiedlichen Ordner-/Datenstrukturen zu tun. Aber das ist bei allen meiner UHD-fähigen Kameras von Sony so. Wenigsten sind die da ziemlich konsequent. ;)

      Wie gesagt, aus meiner Sicht ein einmaliger Vorgang, daher nicht weiter der Rede wert.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • Dirk-1 schrieb:

      Solche Warnhinweise sind in USA Pflicht, sonst kannst Du schnell zu extremen Schadensersatzforderungen verklagt werden.
      Und du meinst da muß sich nur Sony vorsehen und Pansonic , JVC, Canon usw. sind davon nicht betroffen? Das scheint mir recht weit hergeholt zu sein.

      Edit:
      ... und warum muß Sony denn die Kunden der AX700 nicht genauso warnen ?
      LG
      Peter
    • ro_max schrieb:

      PeterC schrieb:

      Warum muss da bei Änderung der Ländereinstellung überhaupt die SD-Karte neu formatiert werden?
      Sorry, hatte ich übersehen.
      Die Antwort weiß wohl nur Sony. Hat vermutlich was mit unterschiedlichen Ordner-/Datenstrukturen zu tun. Aber das ist bei allen meiner UHD-fähigen Kameras von Sony so. Wenigsten sind die da ziemlich konsequent. ;)

      Nicht unbedingt.

      Meine FS7 kann ich zwischen PAL und NTSC Ländereinstellung hin und her schalten, ohne dass sich an der Ordnersruktur etwas ändert oder dass die Speicherkarten neu formatiert werden müssten.
      Die Kamera startet einfach nur kurz neu, das war's.

      Bekanntlichermaßen ist die ja auch von Sony.

      Den Wechsel mache ich durchaus das eine oder andere Mal, denn die maximale SloMo von 180 fps geht nur in NTSC Ländereinstellung.
      Normalerweise filme ich aber normgerecht in PAL Einstellung.

      Deshab leuchtet mir der Formatierzwang bei den Fotoapparaten irgendwie nicht ein.

      Viele Grüße
      Peter
    • PeterC schrieb:

      Meine FS7 kann ich zwischen PAL und NTSC Ländereinstellung hin und her schalten, ohne dass sich an der Ordnersruktur etwas ändert oder dass die Speicherkarten neu formatiert werden müssten.
      Dann wird offenbar von der FS7, wie bei den Panasonic Geräten, keine BD-Struktur auf der SD-Karte erstellt. Das kannst du dir ja leicht ansehen.

      @Dirk-1
      Offenbar geht Sony bei der FS7 auch das unkalkulierbare Risiko "extremer Schadensersatzforderungen" ohne eine Warnmeldung ein :D --- oder sollte man besser sagen, die gängeln die User nicht mal mit der bei den RX10M2 etc. nötigen Formatierung. ;)
      LG
      Peter
    • @PeterC

      ro_max schrieb:

      Aber das ist bei allen meiner UHD-fähigen Kameras von Sony so.

      Die FS7 gehört auch nicht zu "meinen" Kameras. ;) Das mit dem Neuformatieren war auch bei der AX53 und AX100 so, wenn ich mich richtig erinnere (ist natürlich auch schon ein Weilchen her). Also nicht nur bei den Fotoknipsen.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • @PeterC
      Vermutlich gibt es auf 'deinen' SD-Karten keinen solchen BDMV- Ordner.

      RX10M2_SD-Card_Struktur.jpg

      Dieser enthält bei PAL und NTSC unterschiedliche Daten, die eine Neuformatierung nötig machen, wenn man AVCHD Aufnahmen machen will. Eigentlich wäre eine Warnung ausreichend, wenn man diesen Mode eingestellt hat. Aber das sieht Sony erst mal als mögliches Problem und fordert die Neuformatierung. Aber das ist für mich nun wirklich das kleinste Problem und diese Warnung stört mich überhaupt nicht ;)
      LG
      Peter
    • elCutty schrieb:


      Offenbar geht Sony bei der FS7 auch das unkalkulierbare Risiko "extremer Schadensersatzforderungen" ohne eine Warnmeldung ein ...

      Die aus den USA bekannten hohen Schadenersatzforderungen beziehen sich ohnehin nur auf Schäden an Mensch und Tier.
      Es stützt sich auf das sog. Produkthaftungsgesetz, das sich aber eben nur um Personenschäden und ähnliches bezieht.
      Wie in Deutschland halt auch, denn das Produkthaftungsgesetz der USA war das enge Vorbild des in den 1990ern in Deutschland eingeführten Produkthaftungsgesetzes.

      Die FS7 speichert die Daten 1. nicht auf SD-Karten sondern auf XQD-Karten und zweitens nicht im AVCHD-Format.

      Wie ist es denn bei den Fotoapparaten, wenn nicht in AVCHD sondern in XAVC-S aufgezeichnet wird?
      Da ist die Ordnerstruktur ja anders, ähnlich der von XAVC-I und XAVC-L.
      Da ist es offensichtlich nicht nötig, die Karte neu zu formatieren, denn in XAVC-I und XAVC-L zeichnet die FS7 ja auch auf ... ohne die nötige Neuformatierung.

      Viele Grüße
      Peter
    • PeterC schrieb:

      Wie ist es denn bei den Fotoapparaten, wenn nicht in AVCHD sondern in XAVC-S aufgezeichnet wird?
      Genau so, denn der User könnte ja umschalten. Ich nehme seit über zwei Jahren nur noch in XAVC-S auf und der Formatierungszwang beim Umschalten besteht auch da. Darum halten ich ja diese nervige 'Running on NTSC' - medung bei jedem Einschalten für reine Schikane, die aus den Zeiten übrig geblieben ist, wo man NTSC Geräte preiswerter bekommen konnte und eine entsprechende PAL-Meldung bekam.


      PeterC schrieb:

      Dann kann der Grund wohl nicht in der weiter oben gezeigten AVCHD Ordnerstruktur liegen
      Wie ich schon schrieb, wird der Ordner bei den Geräten grundsätzlich beim Formatieren erstellt. Ganz unabhängig vom gerade eingestellten Aufnahme-Format.
      LG
      Peter
    • Ist es nicht so das Sony bei Consumergeräten immer grundsätzlich eine AVCHD-Ordnerstruktur auf der Karte beim formatieren anlegt, egal ob man danach in AVCHD oder XAVC-S aufnimmt ?

      Bei einer gerade am Schreibtisch stehenden PXW-X70 muss man bei der 50i/60i-Umschaltung auch die Karte neu formatieren (gerade getestet). Kann u.U,. daher kommen das diese Kamera ihre "Gene" von einer Consumer-Kamera gerbt hat (AX100) und ebenfalls auch AVCHD aufzeichnen kann.
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Ein Freund hatte sich vor einigen Monaten eine RX10 M3 gekauft, weil er das lange Tele (>1200mm bei UHDp30) für Tieraufnahmen nutzen wollte Diese Reise liegt nun eine Weile zurück und er will sich nun wieder von dem schweren großen Teil trennen. Ich fürchte die RX10 M3 und M4 werden wohl nicht so ein Verkaufsschlager sein und daher legen sich die MMs und Saturns diese nicht ans Lager.

      Ich hoffe ja immer noch auf eine Rückbesinnung der Stärken der RX10 M2
      LG
      Peter
    • Schon gut zu beobachten, dass bei Sony nicht viel weitergeht. Der durch die Handcomputer kannibalisierte Markt ist sicher der entscheidende Grund. Eine breite Ballette an Geräten rechnet sich nicht, wenn das Zielpublikum nicht maximal breit ist und das ist nur im Handymarkt der Fall. 4K/50p erreicht man heute am einfachsten und schnellsten über eine Handy App.