Videoleuchte für telebereich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Darf ich mal fragen, was das für eine Aufnahmesituation ist? Weil Du von Teleeinsatz gesprochen hast, bin ich nämlich davon ausgegangen, dass die Beleuchtung vom Kamerastandpunkt aus erfolgt und es nicht möglich ist, Deine vorhandenen Videoleuchten näher an das Motiv zu bringen. Daher ist mir noch nicht so recht klar, wie Du mit zwei Leuchten von der Kameraposition aus Schlagschatten mildern willst.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • Geplant habe ich erst einmal Aufnahmen von diversen Froscharten in deren Laichgewässern, da kommt man halt nicht näher heran.
      Da diese Tiere überwiegend nachtaktiv sind, brauche ich also zusätzliches Licht.
      Dieses wird mit Teleskoparmen entweder am Stativ oder am Cage der Kamera befestigt
      Der Abstand zu den Tieren ist halt für meine Videoleuchten zu gr0ß, deshalb die Taschenlampen.

      Hier mal eine Aufnahme aus einem Clip mit einer Fledermaus in einer Höhle (Winterschlaf), die ebenfalls mit 2 am Kameracage befestigten Videoleuchten gemacht wurde.
      Da hier der Aufnahmeabstand recht kurz war reichten meine einfachen Videoleuchten.

      [IMG:http://www.schnittplatz-natur.de/allerlei/Fledermaus.jpg]
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Hans-Jürgen schrieb:

      Dieses wird mit Teleskoparmen entweder am Stativ oder am Cage der Kamera befestigt
      Ah, OK. Dann macht die Sache schon mehr Sinn. ;)

      Wenn die Motive Frösche sind, ist mir allerdings noch nicht verständlich, warum Du die Schärfentiefe von Blende 11 dafür brauchst. Meine Befürchtung ist, dass auch die angeblich 1500 Lumen des stärkeren Modells aus dem Set auf 5 Metern für Blende 11 nicht ausreichen werden.

      Werde das demnächst mal nachmessen, wenn die Dinger da sind.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • Ich soll die Taschenlampen ja schon morgen bekommen.
      Sobald ich dann einer Halterung dafür habe werde ich testen und berichten.

      Blende 11 war jetzt für mich die kleinste Blende, die ich eventuell brauche, um alles Gewünschte scharf abbilden zu können.
      Es werden aber wohl weit offenere Blenden in den meisten fällen auch schon reichen.
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Hans-Jürgen schrieb:

      Ich soll die Taschenlampen ja schon morgen bekommen.
      Interessant, ich nämlich nicht: Für die schwächere der beiden (SP31) wird mir nämlich als voraussichtlicher Versand heute und Zustellung morgen angezeigt. Für die andere, also die SP32a, dagegen erst 15.-16. Januar.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • Hans-Jürgen schrieb:

      bzw. nicht damit gerechnet, dass daraus 2 Lieferungen gemacht werden
      Ich habe bei amazon schon erlebt, dass die aus einer Bestellung 8 oder so Einzellieferungen gemacht haben. Daher wundert mich das gar nicht. Insbesondere weil in der Beschreibung auch etwas von Prime Langstrecke stand. ;)
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • ro_max schrieb:

      Hans-Jürgen schrieb:

      bzw. nicht damit gerechnet, dass daraus 2 Lieferungen gemacht werden
      Ich habe bei amazon schon erlebt, dass die aus einer Bestellung 8 oder so Einzellieferungen gemacht haben. Daher wundert mich das gar nicht. Insbesondere weil in der Beschreibung auch etwas von Prime Langstrecke stand. ;)

      Amazon ist es durchaus zuzutrauen, dass sie aus 2 Taschenlampen 8 Einzellieferungen machen ... :) :)
    • Kämen IR-Aufnahmen in Frage?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • PeterC schrieb:

      Amazon ist es durchaus zuzutrauen, dass sie aus 2 Taschenlampen 8 Einzellieferungen machen ... :) :)
      Sooo bruchempfindlich sind die Lampen hoffentlich nicht. Bei Porzellan und/oder Gläsern ist sowas durchaus drin das anstelle zwei Einzelteile auf einmal viele Bruchstücke im Paket sind..... :D

      (Wobei dafür normalerweise eher die Paketdienste zuständig sind....)

      Und wenn wir schon lästern, netter Spruch (im Netz entdeckt, nicht von mir): Mein Paketbote hat eine Schnecke auf den Arm tätowiert. Das nenne ich Idendtifikation mit dem Beruf !!!! :D
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • PeterC schrieb:

      Amazon ist es durchaus zuzutrauen, dass sie aus 2 Taschenlampen 8 Einzellieferungen machen ...
      Man soll ja den Tag nicht vor dem Abend loben, aber bisher habe ich sehr selten Lieferungen defekter Ware bzw. Lieferung eines Artikels in Einzelteilen gehabt. Bei einer BD-Lieferung war mal die verschweißte Box leer, aber das dürfte wohl kaum amazon anzulasten sein. Ich habe natürlich Ersatz bekommen.

      Die Sache mit den vielen Teillieferungen bezieht sich auf BD-Bestellungen, die gern mal 40-50 Titel auf einen Schlag umfassen und dann macht amazon aus einer Bestellung durchaus mehrere Pakete mit Zustellung per unterschiedlichen Paketdiensten und manche Titel kommen auch noch einzeln per Briefpost. Bis dann alle Teile einer Bestellung angekommen sind, kann es schon ein wenig dauern. ;) Dürfte eine Folge der unterschiedlichen Standorte der Auslieferungslager sowie der Verfügbarkeit der Artikel sein. Da es mich ja nichts extra kostet (außer der Zeit für die Interaktionen mit den Zustellern), kann ich damit auch ganz gut leben.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • So die SP31 (die schwächere) ist da, Akku geladen und kurz angetestet:

      Auf eine Distanz von etwas über 4 Metern liefert die ca. 300 lx, was (laut meinem Belichtungsmesser) ca. f1.4 bei 1/50, ISO 100 und 24p entspricht. Zum Vergleich, mein stärkster Thrower liefert auf ähnliche Distanz ca. 14.000 lx was etwa f10 entspricht, allerdings bei deutlich kleinerem Hotspot (stärkere, fixe Fokussierung).

      Mein Fazit: Die SP31 ist eine EDC-Taschenlampe, mehr nicht. Allerdings ist angesichts LED und Akku auch nicht wirklich mehr Leistung zu erwarten.

      Selbst wenn die andere 50% heller sein sollte, dürfte auch das nicht für f11 reichen, es sei denn, man akzeptiert sehr hohe ISO-Werte. Wenn die SP32a da ist, werde ich die Tests wiederholen; Wunder erwarte ich aber keine.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • Da die Entwicklung der LEDs weitergeht, gibt es unter der gleichen Modellbezeichnung unterschiedlich starke Modell bei Hochleistungstaschenlampen. Bei den Modellen ist dann ggf. auch auf die Jahresangabe bzw. die Lumenangabe bei identischer Modellbezeichnung zu achten. Ich habe mehrere Thrunite Modelle mit (laut Hersteller) zwischen 1.000 und ca. 6.000 ANSI-Lumen, von denen es inzwischen "weiterentwickelte" Versionen mit angeblich höherer Leistung gibt.

      Aus diesem Grund sind auch Modellübersichten, die älter als 1 Jahr (oder so) sind, mit etwas Vorsicht zu genießen.

      Wie bereits weiter oben vorgeschlagen, empfehle ich im Bedarfsfall, sich in einschlägigen Foren zu erkundigen, da die Materie durchaus komplexer sein kann, als man auf den ersten Blick glaubt. ;)
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • Hans-Jürgen will mit f11 arbeiten, da braucht er Licht satt, wie ja auch schon ro-max anmerkte.

      Zu den Taschenlampen. Die entwickeln sich rasant. Aus der Übersicht die Markennamen nehmen und per Google die neuesten Entwicklungen suchen. Eventuell gibt es dann auch schon gute und preiswerte Nachbauten. Die Farbgüte (CRI) ist ein weiteres Problem.

      Beste Grüße, Uli
    • Ne, Blende 11 hatte ich nur für besondere Situationen, wenn z.B. große Schärfentiefe erforderlich ist, genannt.
      Es wird wohl auf andere Werte hinauslaufen.

      Ich habe jetzt auch die kleine Taschenlampe bekommen, sie ist angegeben mit 960 Lumen.
      Der Bildkreis meines 100mm Objektives wird an der A6300 (Cropfaktor 1,5), recht gut ausgeleuchtet.
      Das würde also passen, allerdings komme ich bei ISO 200, Shutter 1/50 und ca. 2m Abstand nur auf Blende 2,8.
      Die noch ausstehende Taschenlampe, um die es eigentlich geht, soll Montag kommen. Die ist angegeben mit 1550 Lumen.
      Beide zusammen könnten dann zumindest für größere Blendenöffnungen reichen.
      Das Licht scheint angenehm warm zu sein, ob das optimal ist kann ich aber erst sagen, wenn ich die Taschenlampe draußen im Dunkeln getestet habe.

      Heute ist auch noch die bestellte Fahrradlampe angekommen, welche mit 10000 Lumen angegeben ist, also ungefähr das 10-fache der Taschenlampe.Dennoch komme ich nur eine Blende kleiner damit, irgendwo muss da wohl Licht verschwinden.
      Außerdem ist das Licht kalt und bläulich.
      Vom Format her gefällt sie mir besser als die Taschenlampen, aber ich werde sie wohl zurückschicken.
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • PeterC schrieb:

      Mal ein anderer Ansatz:

      Ein klassischer Reflektor der einfach nur das Umgebungslicht etwas mehr auf die auszuleuchtende Stelle fokussiert kommt nicht in Betracht?
      Also bei uns kannste heute so einen Reflektor völlig vergessen, es ist draußen nicht so richtig hell, schon den ganzen Tag. Und Dunkelheit reflektieren die eher schlecht :D ;)

      (Nasenschatten aufhellen o.ä. geht trotzdem - oder vorhandenes Licht von Straßenlaternen reflektieren und "lenken" o.ä.)

      Diese Reflektoren sind zwar lichttechnisch gerade im freien Gelände (und viel Sonne) richtig gut und sogar manchmal besser als Leuchten, aber wenn man alleine arbeitet eher eine Qual sobald nur ein bisschen Wind geht. (Versuche mal gegen die Sonne mit Scheinwerfern anzustinken - viel Spaß....)

      Vom Menschen gehalten absolut problemlos, aber bei auch leichtem Wind werden die Dinger wenn man sie auf ein Stativ stellen muss zum Quell ewigen Ärgernisses weil sie andauernd umfallen, sich verdrehen usw. - damit einem so ein Konstrukt nicht umher fliegt braucht man Sandsäcke auf die Stativbeine usw.

      Also weit weg von dem was Hans-Jürgen vom Aufwand her will.

      Hans-Jürgen schrieb:

      Das Licht scheint angenehm warm zu sein, ob das optimal ist kann ich aber erst sagen, wenn ich die Taschenlampe draußen im Dunkeln getestet habe.

      Normal merkt man einen schlechten CRI am ehesten bei Hautfarben - es gibt da LED da schaut die Haut ganz krank und grün aus, der berüchtigte "Wasserleichenfarbton" - aber da Du ja eh Frösche filmen willst stört das nicht, die sind eh schon grün.... :D

      Spaß beiseite, einfach mal probieren wie die Farbwiedergabe wirkt.


      Hans-Jürgen schrieb:

      Heute ist auch noch die bestellte Fahrradlampe angekommen, welche mit 10000 Lumen angegeben ist, also ungefähr das 10-fache der Taschenlampe.Dennoch komme ich nur eine Blende kleiner damit, irgendwo muss da wohl Licht verschwinden.
      Außerdem ist das Licht kalt und bläulich.

      Das dürften chinesische Lumen sein ;)

      Die sind nicht mit dem vergleichbar was wir hier in DL als Maßeinheit haben. Gibt es übrigens auch manchmal bei NoName-Akkus, oft aus China. Wahnwitzige Milliampere-Angaben die mit der Realität nichts gemein haben, aber am Papier erst mal beeindruckend aussehen.

      Das blaue Licht kann Absicht sein, es gibt Leute welche sehr kaltes Licht beim Rad fahren oder Auto fahren als angenehm empfinden und sich daran nicht stören - und oftmals sind bläuliche LED selbst im Einkauf/Herstellung etwas günstiger wie warmweiße LED (eine LED ansich ist eigentlich immer eher bläulich, die warmweiße Farbe bedeutet mehr Fertigungsaufwand) und wenn das blau nicht stört - dann nimmt der Hersteller eben die billigeren LED....
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar