Edius 9.1 ist verfügbar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Edius 9.1 ist verfügbar

      Edius 9.1.JPG

      Edius 9.10 ist erschienen.

      Mir fehlen aber die erwarteten weiteren HDR Funktionen. Waveform in nit oder die Umstellung eines externen HDR-Monitors über Karten wie die Decklink.

      Aber ein H.265 Encoder scheint jetzt endlich dabei zu sein. Leider nur wenn man Quick Sync im System hat - die reine H.265 CPU Encodierung ist noch nicht fertig wie man im GV Forum hört.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Zorro schrieb:

      Bei der 6. Generation (Skylake) ist ein H.265 Export in 8bit, in der 7. (Kaby Lake) und 8. (Coffee Lake) Generation in 8bit und 10bit möglich.
      Ja und nur mit der CPU alleine funktionierts noch gar nicht.

      In Summe ist das ein Zwischenstand.

      Was mir noch abgeht ist die XAVC Proxy Clip Unterstützung für meine FS7. Denn Proxys werden dort nur abgelegt wenn man in raw aufzeichnet. Macht nur kaum einer. Im Fall von XAVC-I Aufzeichnungen dürften gar keine Proxys erstellt werden.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Meine ganz simple PXW-X70 macht ohne Probleme Proxys.

      Mit freundlichen Grüßen

      Dirk PEL
    • Achilles schrieb:

      Gibt es Empfehlungen welche Bitrateneinstellung für FHD/UHD-Videos in H.265 sinnvoll sind?

      Auf solche "Empfehlungen" gebe ich wenig. Und was ist schon "sinnvoll"? Ich empfehle mir stets selbst meine Einstellungen, indem ich sie über mein Equipment prüfe und nach meinem Empfinden austariere. Seit wann benötigst Du solche Kochbuchempfehlungen? Das ist doch auch abhängig vom Material... :shake:
    • Also liegt noch keine Erfahrung hierzu vor, irgendwo ist behauptet worden der H.265 Kodierer
      wäre so toll, dass man nur die halbe Bitrate eines H.264 Kodierers benötigen würde.
      Andere meinen wieder voll aufdrehen! :servus:

      Info H.265 vs. H.264: Klick!
      Wikipedia: Klick!
      +++++++ www.hennek-homepage.de/video.htm +++++++
      Pana. FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE - Sony RX-100 - Edius
    • dirk_pel schrieb:

      Meine ganz simple PXW-X70 macht ohne Probleme Proxys.

      Mit freundlichen Grüßen

      Dirk PEL
      Nur halte ich die X70 nicht für simple. Und schön wenn sie Proxys macht. Bei der FS7 gibt's diese Möglichkeit offenbar nur bei der raw Ausgabe, dort aber wahlwweise als XAVC (I oder L) oder auch mpeg2 HD (nur letzteres würde ich noch als Proxy stehen, aus der Sicht der sonstigen UHD Aufzeichnung).
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Achilles schrieb:

      Also liegt noch keine Erfahrung hierzu vor, irgendwo ist behauptet worden der H.265 Kodierer
      wäre so toll, dass man nur die halbe Bitrate eines H.264 Kodierers benötigen würde.

      Wenn, dann benutze ich den über TMPGEnc Video Mastering Works 6 und gehe dabei selten über 50 MBit/s (Durchschnitt), ohne dass er die Qualität von H.264 aus Vegas sichtbar schmälern würde. Sofern das überhaupt sinnvoll ist - denn das Umrechnen dauert natürlich auch seine Zeit. Und ob ein Video nun 15 oder 30 GB groß ist, spielt heutzutage keine soooo große Rolle mehr.
    • Hallo Wolfgang,
      das war natürlich ironisch gemeint!
      Ich habe es eigentlich nur auf der Preisunterschied bezogen.
      Mit freundlichen Grüßen

      Dirk PEL
    • Wenzi schrieb:

      Wenn, dann benutze ich den
      Wen meinst Du jetzt mit den?

      Bei slashCAM hat jemand gemeint:


      Standard Preset für 4k HEVC10 ist bei Mainconcept 16-26 mb/s
      und die Ausgabegröße entspricht der einer H264/1080p Blu Ray


      Ich habe mir einige Mainconcept-Unterlagen zum Thema H.265 vs. H.264
      angesehen, sehr4 interessant.

      Ich nochmals, mit geht es nicht um die Dateigröße und auch nicht um TMPGEnc,
      sondern um die Bitrateneinstellungen für beste Qualität ohne eine Pauschalisierung
      "aufdrehen soweit es geht", wie man das mit der Zahl der Pixel auf den Aufnahme-
      Prozessoren manchmal meint, je höher desto besser. :shake:
      +++++++ www.hennek-homepage.de/video.htm +++++++
      Pana. FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE - Sony RX-100 - Edius
    • Ich meinte den Encoder X.265 innerhalb von TmpegEnc, den man sehr fein justieren kann. Auch Mercalli (SAL 4.0) kann übrigens in H.265 ausgeben. Prodad wählt für die mittlere (empfohlene) Qualitätsstufe ziemlich genau 50% der H.264-Quelldatei (von der G81). Auch ProDrenalin 2.0 verfügt über diese Engine. Eigene Versuche ergaben, dass man bei H.265 mit 50% der Datenrate des H.264-Streams gleichwertige Ergebnisse von H.264 erhält. Ich verlasse mich da nicht auf Hörensagen und Meinungen aus dem Internet - selbst ist der Mann!

      Und wenn "jemand" bei Slashcam etwas "meint", dann hat das für mich so viel Stellenwert wie ein Artikel aus der Bildzeitung...

      Warum plötzlich so zaghaft? :jubilie:
    • Zaghaft, Du höchtens bezüglich Deiner Erfahrungswerte die Du
      jetzt doch genannt hast. Es geht ja um Erfahrungsaustausch hier
      nicht wahr...

      Habe meine Versuche gemacht und somit meine eigenen
      Hausaufgaben. Habe ja den H.265 in den von Dir genannten
      Tools, auch in VdL Plus und habe mich lediglich gewundert
      warum einige Leute meinen mit 100 oder mehr MBit/s final zu
      kodieren und können es nicht erklären warum sie das machen.

      Glückwunsch zu Deiner Erfahrung, ich halte es auch so damit! :yes:
      +++++++ www.hennek-homepage.de/video.htm +++++++
      Pana. FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE - Sony RX-100 - Edius
    • Hans-Jürgen schrieb:

      Mit H.265 habe ich für Vimeo ganz gute Erfahrungen mit einer Zielbitrate von 50 MBit/s gemacht bei 4k Videos.
      Wobei Vimeo das dann noch ganz nett eindampft, es sei denn, man bietet den Download der Originaldatei an.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------