Sony RX10 Mark3 - Grenzen der Video Engine ??

    • elCutty schrieb:

      Die drei Custom Setting C1, C2 und C3 habe ich mit meinen Presets für C1 : Fotos, C2 : Normales UHDp30 Video und C3 : für Kunstlicht Video mit S-Priorität auf 1/50s Belichtung festgelegt. Beim Umschalten werden dann immer diese Werte eingestellt und man kann sich schnell anpassen. Die Video-Funktion habe ich auf A-Priority eingestellt. so gibt es praktisch noch eine dritte Custom-Einstellung, wenn man die Cutom-Einstellungen verläßt.
      Wow das klingt gut und macht definitiv Sinn. :thumbup:

      Wie hast Du das denn geschafft, wenn ich die Menüs und das Handbuch richtig verstehe, kann man den C1, C2 und C3 Tasten lediglich einen einzigen Menüpunkt zuweisen, wie z.B. die ISO Einstellungen:
      RX10M3 Presets.png
      Viele Grüße aus Frankfurt,
      Andi
    • Du stellst die RX10 einfach in allen Werten (incl: Bildparameter - die sind bei mir für Foto und Video unterschiedlich), die dir z.B. für eine normale Tageslicht Videoaufnahme wichtig und richtig erscheinen ein - Also im Video Mode, P-Mode, WB Extern .... und speicherst diesen Wert dann (ich glaube Menü Seite 9) unter C-2 (C-1 für Fotos). Der Wechsel zwischen den C1-3 erfolgt dann am Besten über die FN-Taste (Menüpunkt rechts unten). Da muß man nicht so viel am Rad drehen und die Mechanik leidet weniger ;)

      Man kann natürlich bei gewählten C-n auch Parameter für eine spezielle Aufnahme ändern und diese bleiben auch beim Aus- und wieder Einschalten erhalten, bis man einen anderen C-Mode oder andern Mode wählt. Bei der Panasonic TZ101 wird leider bei jedem Aus- und wieder Einschalten das gespeicherte C-Setting eingestellt. Stört mich, wenn ich eine temporäre Änderung gemacht habe und die für die folgenden Aufnahmen nutzen, aber nicht permanent speichern will.
      LG
      Peter
    • Danke Peter,
      das sind dann sicher die Speicherplätze, die als letzter Menüpunkt der Seite 9 angeführt sind.
      1 2 3 M1 M2 M3 M4 ich hatte unter C1, C2 und C3 die Benutzertasten verstanden, die auch so beschriftet sind.
      Möglicherweise unterscheiden sich da die Menü- Funktionen der R10M2 und R10M3

      Im Handbuch steht zum Belegen der Speicher folgendes:
      R10M3 Speicher für Einstellungen.png

      Puh, da hab ich noch eineiges zu lernen.
      Wann machst Du das nächste Webinar zum Thema RX - wie schöpfe ich die Funktionsvielfalt aus ? :D
      Viele Grüße aus Frankfurt,
      Andi
    • deBabba schrieb:

      das sind dann sicher die Speicherplätze, die als letzter Menüpunkt der Seite 9 angeführt sind.
      1 2 3 M1 M2 M3 M4 ich hatte unter C1, C2 und C3 die Benutzertasten verstanden, die auch so beschriftet sind.
      Möglicherweise unterscheiden sich da die Menü- Funktionen der R10M2 und R10M3
      Sorry ja das war wohl mißverständlich. Hatte gerade dabei die TZ101 auf dem Tisch und da ist es die 'C' -CustomSetting Funktion, die ich ähnlich nutze. Schön, daß du sogar 4 Positionen hast.


      deBabba schrieb:

      Wann machst Du das nächste Webinar zum Thema RX - wie schöpfe ich die Funktionsvielfalt aus ?
      Vieles steht ja schon im RX10M2 Thread u.a. zur Fokussierung wie mit einem Touch-Screen.

      deBabba schrieb:

      Nun geht es bald wieder nach, Namibia ...
      Dort ist der Boden häufig auch sehr hell, wie an den weißen Stränden der Seychellen. Die Automatik nimmt normalerweise an, daß vor ihr unten meist ein dunklerer Bereich als Boden zu sehen ist. Macht man da nichts, wird in solchen Situationen die Aufnahme stark Unterbelichtet. Ich drehe da die EV-Einstellung solange hoch, bis der helle Boden/Strand vor mir Zebra zeigt und dann wieder einen Tick zurück. Geht schnell und hat sich bewährt.
      LG
      Peter
    • Danke nochmals für die Tipps


      elCutty schrieb:

      .... Die Automatik nimmt normalerweise an, daß vor ihr unten meist ein dunklerer Bereich als Boden zu sehen ist.


      Sind das empirische Erkenntnisse, oder gibt es irgendwo Infos zum Verhalten der Automatiken?
      Viele Grüße aus Frankfurt,
      Andi
    • elCutty schrieb:

      Vieles steht ja schon im RX10M2 Thread u.a. zur Fokussierung wie mit einem Touch-Screen.

      Yep, das nutze ich bei der RX100M4 auch recht häufig :yes:
      Viele Grüße aus Frankfurt,
      Andi
    • Neu

      Haida. Bin mit denen sehr zufrieden, habe nur HAIDA, auch für alle GH5 Objektive.
    • Neu

      Was sind denn "lange" Brennweiten bei Dir? Ich nutze ND Filter bis einschl. meinem Olympus 75mm (150mm KB). Ich nutze die ganz normalen festen HAIDA Filter, keine variablen und bin mit der Qualität sehr zufrieden.
    • Neu

      Im Prinzip sollte die Brennweite doch egal sein. Die Filter werden ja auch nicht brennweitenspezifisch verkauft, also ND4 für 100-300mm oder so ;). Es ist ja nur ne dunkle Glasscheibe vor der Linse.