Sony RX10 Mark3 - Grenzen der Video Engine ??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Hans-Jürgen schrieb:

      Ich meine dass es für die RX10 auch einen Dummy-Akku gibt, den man dann an einer Powerbank oder auch USB-Ladegerät betreiben kann.

      Meiner Info nach verwendet die RX10 den Akkutyp NP-FW50, also den gleichen Akku wie die ganzen Sonyx Systemkameras wie A6000/6300/6500 oder auch die A7/A7R usw.

      Hierfür gibt es definitiv Akku-Dummies mit Anschlussleitung und integriertem Step-Up-Wandler für 5V-Versorgung. Die Frage ist nur ob das Batteriefach der Kamera darauf vorbereitet ist das man eine Zuleitung da raus bekommt, oft ist da ja so ein "Gummistöpsel" den man entfernen kann verbaut....
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Neu

      Ich frage mich nur warum der Akku leer wird wenn die Kamera am Stromnetz angeschlossen ist,und dann die Kamera aus geht und sich nicht mehr einschalten lässt.
      Das hat meine CX 900 nicht gemacht.
    • Neu

      Heiko74 schrieb:

      Ich frage mich nur warum der Akku leer wird wenn die Kamera am Stromnetz angeschlossen ist,...

      Hi,

      hatte mal eine Uralt-Sony, bei der wurden der Akku zunächst entladen um danach voll aufgeladen werden zu können.
      Vielleicht ist das ja da auch so?


      Gruß
      Peter
    • Neu

      Heiko74 schrieb:

      Ich frage mich nur warum der Akku leer wird wenn die Kamera am Stromnetz angeschlossen ist,und dann die Kamera aus geht und sich nicht mehr einschalten lässt.
      Das hat meine CX 900 nicht gemacht.
      Ganz einfach - weil ihr immer Fotokameras unbedingt als vollwertigen Ersatz einer Videokamera verwenden wollt....

      Eine Videokamera kann durchaus auch mal 2 Stunden oder 3 Stunden am Stück aufzeichnen müssen, also bauen die Entwickler die Möglichkeit ein die Kamera über das beiliegende Netzteil auch dauerhaft an Strom betreiben zu können.

      Ein Fotoapparat wird zu seinem eigentlichen Verwendungszweck, nämlich Fotos machen im Normallfall nicht stundenlang auf "Dauerfeuer" eingeschaltet gelassen und muss dabei voll funktionsfähig sein, darum gibt es hier primär diese Anforderungen nicht - und die Entwickler schalten das Teil nach xxx Minuten einfach ab (oder realisieren nur rein das Laden und den Wiedergabemodus am Netz und laden nur rein über die Kamera den Akku)

      Eine Kamera wie die RX10 ist eben primär ein Fotoapparat, das sie auch ganz gute Videos aufnehmen kann ist quasi eine Zusatzfunktion, auch wenn viele User das anders sehen. Für Sony ist das ein Fotoapparat der "nebenbei" filmen kann - und eben keine Videokamera. Da kommen dann solche merkwürdigen Sachen bei raus ;)

      Das viele Käufer eigentlich eine Videokamera in Fotoapparate-Form wollen hat sich anscheinend nicht bis zu den Herstellern rumgesprochen....




      gurlt schrieb:

      Heiko74 schrieb:

      Ich frage mich nur warum der Akku leer wird wenn die Kamera am Stromnetz angeschlossen ist,...
      Hi,

      hatte mal eine Uralt-Sony, bei der wurden der Akku zunächst entladen um danach voll aufgeladen werden zu können.
      Vielleicht ist das ja da auch so?

      Das hatte aber sicherlich einen anderen Grund. Früher - also zu Hi8-Zeiten - wurden viele Nickel-Cadmium- oder Nickel-Metallhydrit- Akkus verwendet. Und die konnten Teilentladungen und Teilladung nur unheimlich schlecht verkraften und sind frühzeitig verschlissen.

      Daher hat man den Akku vor dem Laden erst vollständig entladen - und dann von Grund auf wieder neu geladen. Damit hat man diesen Memory-Effekt vermieden.

      Damals konnte es passieren wenn man z.b. seine Videokamera nur ein paar Mal im Jahr verwendet hat und da den Akku nicht immer völlig entladen hat das man jeden Sommerurlaub einen neuen Akku kaufen musste weil der alte Akku defekt war und die Kamera damit nur noch sehr kurz (wenige Minuten) lief. Viele dieser defekten Akkus wurden eben durch den Memoryeffekt bzw. falsches Laden verursacht

      Moderne Lithium-Ionen-Akkus haben eben keinen nennenswerten Memoryeffekt mehr, daher kann man problemlos einen auch nur teilentladenen Akku laden.
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Neu

      Heiko74 schrieb:

      Ich frage mich nur warum der Akku leer wird wenn die Kamera am Stromnetz angeschlossen ist,und dann die Kamera aus geht und sich nicht mehr einschalten lässt.
      Das hat meine CX 900 nicht gemacht.
      ... schon mal überprüft, ob Dein "Stromnetz" überhaupt in Ordnung ist?

      Was ist denn Dein "Stromnetz" ? Das mitgelieferte Netzgerät, welches über ein USB-Kabel an die Kamera angeschlossen wird?

      Des weiteren ... über welche Zeiten sprechen wir bis der Akku leer wird? Sind es Wochen, Tage, Stunden ....?
      Grüße
      ben-71