Welches Funkmikroset ist das richtige für meine Kamera?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weiß jemand was zu der Kombi:
      thomann.de/de/sennheiser_ew_100_eng_g4_e_band.htm
      Läuft der Taschensender mit Eneloop AA?

      Ist etwas teuerer als das Rode, aber Sennheiser ist ein vertrauenerweckender Name und ich hätte sogar einen Aufstecksender für mein NTG8 und einen Taschensender für das mitgelieferte Lavaliermikro.

      Blöd finde ich allerdings, dass da kein Windschutz bei ist. Somit würde ich noch auf ein Set hiervon setzen:
      thomann.de/de/rycote_windjammer_mini_mke.htm
    • Die EW100 G4 ist relativ neu. Daher sind Erfahrungen damit eher unwahrscheinlich. Da aber der Vorgänger G3 schon gut funktioniert hat - habe ich selbst im Einsatz - gehe ichd avon aus das auch die G4-Serie gut funktioniert.

      Ein wesentlicher Unterschied zum Rode ist halt der Frequenzbereich....

      Betreffend Windschutz - wenn dann auch gleich die weiße Version mit dazu kaufen. Auf dunkler Kleidung sieht so ein schwarzer Puschel richtig doof aus ;)
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Ich habe gerade durch Stöbern und Recherche herausgefunden, dass ich das EW100 vergessen kann, da der Aufstecksender mit XLR überhaupt keine 48V Phantomspeisung liefert, sondern nur für dynamische Mikrofone brauchbar ist.

      Also benötige ich das Sennheiser EW 500 FILM G4 DW. Und da sprechen wir von 1,5kEuro. Das werde ich mir noch mal schwer überlegen.
    • Da wäre das Newsshooter Kit von Rode eine Alternative, da dies einerseits anscheinend 48V Phantomspannung zur Verfügung stellt und andererseits inzwischen für unter 350 Euro zu haben ist.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • homer1 schrieb:

      ......da der Aufstecksender mit XLR überhaupt keine 48V Phantomspeisung liefert, sondern nur für dynamische Mikrofone brauchbar ist.

      Stimmt so nicht ganz. Dort wo der Aufstecksender oft genutzt wird kommen Kondensatormikrofone mit interner Batteriespeisung zum Einsatz wie das ME66/K6 oder MKE600 oder MCE86 usw.

      Wer im Profibereich höherwertige Mikros nutzt der kauft dann auch gleich die EW500er Serie ;)

      Es sind genügend Filmteam's mit der EW100-Strecke und Kondensatormikrofonen mit Batterien drin unterwegs.....das "nur dynamische Mikroskop" stimmt also nicht so ganz.....
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Na gut aber das die 100er Serie keine 48V zur Verfügung stellt, das kann man sagen.

      Vom Rode Newsshooter habe ich von einem Kollegen gehört, dass er Probleme mit der Übertragung hatte, weil keine Verbindung zustande kam. Das war hier an der Stadthalle.

      Entweder waren da zu viele 2,4 GHz WLAN, das Set hat einen Defekt oder sonst was.

      Deshalb dachte ich das EW500Film wäre besser geeignet, da es andere Funkfrequenzen kann, wobei niedriger besser in Sachen Hindernisse ist, also 8xx MHz. Auch ist die Sendeleistung flexibler 10 mW, 30 mW und 50 mW. Wobei man besser bei den 10 mW bleibt in Deutschland.

      Aber mal ehrlich: Sind 1000 Euro Aufschlag zum Rode Newsshooter gerechtfertigt oder ist so ein Sennheiser-Set die Erfindung des Rades?
    • homer1 schrieb:

      Vom Rode Newsshooter habe ich von einem Kollegen gehört, dass er Probleme mit der Übertragung hatte, weil keine Verbindung zustande kam. Das war hier an der Stadthalle.
      Wo willst Du denn eine Funkstrecke einsetzen? In Gebäuden oder im Freien?
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • Na überall. Wenn man einen Hotelmanager vor seinem Hoteleingang interviewt, wenn man draußen einen Fußballtrainer vor dem Mannschaftstraining interviewt oder auch, wenn ich an einer Futterstelle im Wald den Eichelhäher beim "Krächzen und Futtern" filme und mit meinem Rode NTG8 das aufzeichnen möchte, welches keine Batterie für die Phantomspeisung inne hat. Oder auch drinnen, wenn man mal in einer Großküche mit Topfgeräuschen jemanden interviewt. Oder auch, um intern mal im Hobbystudio Aufnahmen für den VLOG/Blog oder ein Schulungsvideo aufzuzeichnen.
    • homer1 schrieb:

      Aber mal ehrlich: Sind 1000 Euro Aufschlag zum Rode Newsshooter gerechtfertigt oder ist so ein Sennheiser-Set die Erfindung des Rades?
      Na, Du vergleichst da aber auch einen Kleinwagen mit einem zumindest Mittelklassefahrzeug.

      Das 2,4 GHz-Band ist für den "privaten Gebrauch" durchaus ausreichend. Es ist i.d.R. halt nur etwas anfälliger (z.B. auf Feuchtigkeit/Wasser) und reicht nicht so weit. Aber bei einem Interview steht die Cam ja normalerweise auch nicht "meilenweit" entfernt. Dafür kannst Du es eigentlich "weltweit" einsetzten, da darauf nirgends Beschränkungen bestehen dürften. Und vor Ort abstimmen braucht man sich normalerweise auch nicht - entweder es funxt, … oder nicht.

      Beim "richtigen" Funk hast Du immer die nationalen Bestimmungen zu beachten. Da darfst Du auch als Privatmann nicht alles benutzen, was derartige Geräte bieten. Sondern Du musst Dich, sofern Du keine entsprechende (kostenpflichtige) Genehmigung hast, in die "freien" Frequenzen quetschen und ggf. mit anderen "Funkquellen" abstimmen. Dafür hast Du auf alle Fälle eine bessere und weniger störanfällige Verbindung.

      Es kommt (wie immer) darauf an, was Du wirklich damit machst und wie oft und wo Du es einsetzt. Letztlich kannst nur Du selbst bestimmen, was es Dir wert ist.

      Gruß
      Peter
    • homer1 schrieb:

      Na überall.
      Das war (mir) nicht so klar. Es steht aber zu erwarten, dass es in Gebäuden eher Probleme mit Funkstrecken gibt, als außerhalb.

      Und einige der von Dir genannten Einsatzzwecke (z.B. Interviews) fallen IMO jetzt auch nicht so in den typischen Hobbybereich. ;)
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • Ich habe morgen auch noch kein Interview vor, aber ich möchte auch nicht übermorgen feststellen, dass ich im Falle des Wunsches mit Zitronen gehandelt habe und mich sozusagen selbst ausgesperrt habe.

      Nein, wir im Kopterclub machen allerlei mit unseren Fluggeräten. Unter anderem auch lustige oder informative Filme ( kopter-hagen.de/bester-film-hagener-fenster-2017/ ), die manchmal auch den einen oder anderen Menschen vom Ton her erfassen möchten.