DaVinci Resolve 15 Beta verfügbar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kpot11 schrieb:

      - Integration von Fusion finde ich einen beachtlichen Schritt (auch wenn es noch etwas dauern soll, bis diese vollständig implementiert ist).
      Dieser Schritt ist für mich aus betriebswirtschaftlicher Sicht auch noch nicht so recht nachvollziehbar. Warum Stückchen um Stückchen und ohne Not Fusion verschenken (die Kaufversion)? Würde man Resolve Studio entsprechend teurer machen, wäre es für mich verständlicher, aber so?

      BMD wird sich aber wohl etwas dabei gedacht haben.

      Was mich mehr stört ist, dass es anscheinend immer noch kein HEVC mit HDR-Metadaten gibt; für mich wäre das deutlich interessanter, als die Integration von Fusion.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • Na in Summe entsteht da langsam ein extrem mächtiges Produkt. Und das beta der Studio 15 Version läuft bei mir auch mit dem bestehenden Dongel weiter. Soweit, so gut. Ich würde mir nur noch ProRes RAW Support von Davinci wünschen... ;)
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • wolfgang schrieb:

      Na in Summe entsteht da langsam ein extrem mächtiges Produkt. Und das beta der Studio 15 Version läuft bei mir auch mit dem bestehenden Dongel weiter. Soweit, so gut. Ich würde mir nur noch ProRes RAW Support von Davinci wünschen... ;)

      Lizentechnisch haben sie das wie gewohnt recht liberal gemacht.

      DR15 ist weiterhin ein kostenloses Upgrade und läuft mit dem Dongle, dem Activation-Key und neu auch mit dem Fusion Dongle.

      Da ich Resolve Studio und Fusion Studio habe und auch den Activation-Key bekommen habe, habe ich jetzt 3 Lizenzen mit denen ich Resolve und Fusion betreiben kann.

      Mit der neuen Integration haben sie Autodesk eins vor's Knie getreten, die ja bis heute eine Implementation von Smoke für Windows verschlafen haben.

      Ich habe im BMD-Forum nachgefragt, ob im integrierten Fusion auch weiterhin die alten Loader/Saver Nodes enthalten sind, zusätzlich zu den neuen media-in und media-out nodes.
      Wenn ja, dann haben sie sogar die beiden unterschiedlichen Varianten zwischen Smoke und Flame zusammengeführt.
      Smoke arbeitet on-the-fly, flame arbeitet file-based prerendered.

      Die Media-In/Media-Out Nodes würden dann der Smoke-Variante, Loader/Saver der Flame-Variante entsprechen.
      Man hätte dann die Wahl zwischen der schnellen Variante für einfache Comps wie Lower-3rds, Text usw. und die prerendered Variante für aufwändiere Comps wie Keying, 3D usw.
      Ebenso könnte man on-the-fly anfangen, und wenn man merkt, dass es doch aufwändiger wird, durch einfaches Austauschen des Media-Out Nodes durch einen Saver Node von der einen zur anderen Variante wechseln.

      Ich bin mal gespannt ...
      ... auch darauf, ob und wie sie das Thema Network-Rendering in die integrierte Version überführt haben.

      Viele Grüße
      Peter
    • wolfgang schrieb:

      Na in Summe entsteht da langsam ein extrem mächtiges Produkt.
      Das ist richtig und gut für die Kunden/Anwender. Es ging mir darum, ob das auch aus unternehmerischer/gewinnorientierte Sicht für BMD sinnvoll ist und das kann ich halt noch nicht so recht nachvollziehen.

      Ich halte es beispielsweise für unwahrscheinlich, dass Adobe Premiere und AfterEffects zusammenführt und gleichzeitig den Cloud-Preis senkt, weil es nun nur noch ein Programm statt zwei gibt.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • Gibt es für das neue Resolve Studio 15 mit Dongle auch eine Österreichische Bezugsquelle. Es werden immer nur Deutsche Händler aufgeführt. Das könnte der Nachfolger für Adobe Production Premium CS6 sein. Photoshop kann ja weiter verwendet werden.
      vg Ian
    • DaVinci Resolve 15 Beta verfügbar

      Blackmagic Design hat gestern aus der NAB 2018 DaVinci Resolve 15 Beta Version vorgestellt, die jetzt heruntergeladen werden kann.
      Neu ist die Integration von Fusion und viele weitere Funktionen. :jubilie:
    • Fusion gab es auch einmal als Gratisversion und einmal als Kaufversion.

      Für mich als Inhaber der Resolve Studio-Version ist von Bedeutung, ob das integrierte Fusion die Vollversion oder die Gratisversion ist.
    • Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Habe mir DaVinci_Resolve_15_New_Features_Guide-24.pdf runtergeladen.
      Dieses "Ergänzungshandbuch" zum Resolve-14-Handbuch hat sage und schreibe 282 Seiten (mit allen Neuerungen, die in der Version 15 hinzugekommen sind).
      Was soll man zu dieser Power noch sagen.
      // Einen Crash habe ich immerhin auch schon geschafft, aber bisher eben auch nur einen der neuen Features/Funktionen.
      Morgen teste ich weiter.
      Gruß kurt
    • hallo Kurt ... zum "crash"

      Du fährst Resolve_15 auf Window_7???
      oder hast du bereits win_10??

      win_7 war imho schon für 14 nicht mehr unter den "BM-Spezifikationen" aufgelistet

      husch, husch, zurück in mein Grufterl und rasch den Deckel zu... old (but currently not morbid) Hans :wink2:
      i9-7980XE 18cores/36threads - PCIe-M.2 960PRO 512GB - 32GB DDR4-3600 - RX 580 8GB - Win_10prof
    • vienna1944er schrieb:

      hallo Kurt ... zum "crash"

      Du fährst Resolve_15 auf Window_7???
      oder hast du bereits win_10??

      win_7 war imho schon für 14 nicht mehr unter den "BM-Spezifikationen" aufgelistet

      husch, husch, zurück in mein Grufterl und rasch den Deckel zu... old (but currently not morbid) Hans :wink2:
      1) Ja, WIN-7/64 - noch immer. Und Resolve-14 läuft völlig problemlos mit meinem WIN/7-Resolve14-Experimentierkasten :teufel:
      2) Nun habe ich gedacht, schaun mer mal, ob man damit auch mit Resolve-15 BETA (!) spielen kann. Und das geht eigentlich richtig gut - bis eben auf den einen Test (das hatte ich beinahe schon vorher im Gespür, dass da was passieren könnte).
      Spaß beiseite: Könnte natürlich sein, dass mit WIN-10 der Crash nicht auftritt. Müsste jemand mit WIN-10 und Resolve-15 Beta testen. Geht ganz rasch - bloß dem System beginnt einigermaßen übel zu werden; schleudert, fängt sich aber wieder.

      3) Hier die Anleitung um sein System ins schleudern zu bringen (jedenfalls unter WIN-7/64) aus dem o.a. Guide:

      For instances when you need higher‑quality upscaling than the standard Resize Filters allow,
      you can now enable one of three “Super Scale” options in the Video panel of the Clip Attributes
      window
      for one or more selected clips. The Super Scale pop‑up menu provides three options
      of 2x, 3x, and 4x, as well as Sharpness and Noise Reduction options to tune the quality of the
      scaled result. Note that all of the Super Scale parameters are in fixed increments; you cannot
      apply Super Scale in variable amounts.

      Selecting one of these options enables DaVinci Resolve to use advanced algorithms to improve
      the appearance of image detail when enlarging clips by a significant amount, such as when
      editing SD archival media into a UHD timeline, or when you find it necessary to enlarge a clip
      past its native resolution in order to create a closeup.

      This is an extremely processor‑intensive operation, so be aware that turning this on will likely
      prevent real‑time playback. One way to get around this is to create a string‑out of all of the
      source media you’ll need to enlarge at high‑quality, turn on Super Scale for all of them, and then
      render that timeline as individual clips, while turning on the “Render at source resolution” and
      Filename uses > Source Name” options.

      Ich habe in den drei Parametern jeweils das mögliche Maximum eingestellt. Den letzten Absatz habe ich nicht getestet - da war der Crash schneller :thumbdown:
      Den kaputten Clip muss man nach dem Restart von Resolve-15 (und am besten auch nach einem PC-Restart) möglichst schnell aus der Timeline löschen !!

      4) Von den 282 Seiten habe ich erst die ersten dreißig Seiten einzel durchgetestet.

      Gruß kurt
    • Zorro schrieb:

      Unter anderem führe ich das gesamte Blackmagic Produktportfolio.
      Danke für den Hinweis. Bis jetzt dachte ich immer an Edius als Adobe-Nachfolger. Momentan erscheint mir das Resolve Studio wahrscheinlicher.
      vg Ian
    • Ich arbeite schon längere Zeit in einem Roundtrip mit MYNC/EDIUS/DaVinci Resolve 14
      zusammen. MYNC/EDIUS bieten Funktionalitäten die DVR-14 nicht kennt, umgekehrt
      verfügt DVR-14 über Funktionalitäten die EDIUS nicht kennt. Ich setze also beide Welten
      ein mit dem Vorteil DVR-14 so auch tiefgreifender kennen zu lernen. Die Finale DVR-15
      Free-Version werde ich mir bei Vorhandensein ebenfalls installieren.
      Beste Grüsse allen Teilnehmern des Forums;
      Pana. FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE mit eGimbal - Sony RX-100
    • Achilles schrieb:

      MYNC/EDIUS bieten Funktionalitäten die DVR-14 nicht kennt, umgekehrt
      verfügt DVR-14 über Funktionalitäten die EDIUS nicht kennt.
      1. Stimmt. // deswegen benutze ich auch beide je nach Bedarf
      2. Mit Resolve-15 und Edius >= 9.20 wird der Abstand geringer.
      3. Irgendwann wird es nur mehr "eierlegende Wollmilchsäue" geben - theoretisch, denn in der Praxis wird die Industrie ganz einfach die bestehenden 798 NLE- etc.- -standards einfach um 238 weitere ergänzen.