Windows 10 Update kommt ab 08. Mai 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Udo schrieb:


      aber leider bereitet der Videorechner Probleme.
      Hat jemand eine Idee? Soll ich alles nochmals durchführen?

      Ist das nicht der Rechner, der auch bisher schon Probleme bei den größeren Updates gemacht hat, weil Du ihm irgendwann mal das Updaten untersagen wolltest?

      Viele Grüße
      Peter
    • Nein Peter,

      den hab ich ausrangiert.
      Dieser ist ganz neu.
      i7 8700k
      Gruß Udo
    • Die erste Aktualisierung für das Funktions-Update April 2018 wird in der Knowledge Base unter KB 4103721 geführt, dort findet man alle Details zu den Inhalten der neuen Veröffentlichung. Die neue Buildnummer ist nun 17134.48.
    • Probleme beim Windows-Upgrade vermeiden
      Seit der Erstveröffentlichung von Windows 10 Mitte 2015 liefert Microsoft auch neue Windows-Versionen direkt über die Update-Funktion des Betriebssystems aus. Mit dem Spring Creators Update steht derzeit bereits das fünfte sogenannte „Feature Update“ in den Startlöchern. Streng genommen handelt es sich dabei jedoch nicht um ein simples Update, sondern um ein viel größeres Upgrade auf eine neue Windows-Installation. Wenn dieser Vorgang abbricht, stehenbleibt oder sich automatisch zurücksetzt, liegt es oft an diesen Ursachen:

      Virenscanner: Alte Virenschutz-Programme sind häufig nicht mit dem neuen Windows kompatibel oder stören dessen Einrichtung. Lösung: Holen Sie sich die neuste Version der Software vom Hersteller. Danach deinstallieren Sie das Programm, führen das Windows-Upgrade durch und installieren im Anschluss den neuen Virenschutz. Am besten, Sie verwenden zur Deinstallation das offizielle Removal Tool des Herstellers.

      USB-Geräte: Auch zusätzlich angeschlossene Festplatten oder Wechseldatenträger können ein System-Upgrade stören. Entfernen Sie daher vor jedem Upgrade möglichst alle USB-Laufwerke vom Computer. Das gilt auch für Speicherkarten, da diese ebenfalls über die USB-Schnittstelle angesprochen werden.

      Unbekannte Geräte: Tauchen im Geräte-Manager von Windows unbekannte Geräte mit einem Fragezeichen auf, drohen ebenfalls Probleme. Lösung: Deinstallieren Sie diese Geräte jeweils nach einem Rechtsklick darauf. Um den Geräte-Manager zu öffnen, drücken Sie Windowstaste + Pause und klicken auf Geräte-Manager.

      Alte Treiber: Oft sorgen veraltete Gerätetreiber für Probleme. Um diese zu vermeiden, suchen Sie vor dem Upgrade auf der Internetseite des Herstellers nach aktuellen Treibern für Ihren PC und installieren sie. Geduld, denn oft sind neue Treiber auch erst nach Veröffentlichung einer neuen Windows-Version verfügbar. Manchmal bietet der PC-Hersteller neben einfachen Treibern auch ein gerätespezifisches BIOS- beziehungsweise Firmware-Update, das das reibungslose Upgrade eines älteren Betriebssystems auf Windows 10 erst ermöglicht.

      Quelle:

      computerbild.de/artikel/cb-Tip…=outbrain-computerbild.de
    • Das kann und wird er auf jeden Fall.
      Ich hab jetzt aber erst mal die zus. Geräte an USB und auch zus. HDs in Wechselrahmen ausgeschaltet und versuch es doch noch mal.
      Es interessiert mich einfach.

      Dabei hab ich etwas seltsames festgestellt.
      Es läuft z.Zt. ein Download - nur seltsam - sehr langsam und mit vielen Unterbrechungen . Was ist das?
      Dateien
      Gruß Udo
    • Es ist schon etwas seltsam, wie das hier abläuft.
      Den Rechner hab ich soeben nochmals gestartet und unter Windows-Updates nachgesehen.
      Da stand dann mit jetziger Uhrzeit - auf dem aktuellen Stand.
      Updates suchen: hier wurde das 1803 angezeigt.
      - Download wird vorbereitet 0%, 5%, …..100%
      - Installation wird vorbereitet 5%....100%
      - wird herunter geladen 5% … und jetzt nach ca. 25 Minuten bin ich bei 43%

      Im Taskmanager wird mir während des Downloads angezeigt: Empfangen 9,1 MBit/s und Senden ca. 250 KBit/s

      Erkennt Windows denn nicht, dass der Download schon abgeschlossen war, oder werden die Download-Dateien nach erfolgloser Installation gelöscht?

      Aber egal, ich lass den kompletten Download nochmals durchgehen und beobachte dann den Installationsverlauf.
      Ich hatte gestern leider nicht darauf geachtet, ob da irgendeine Fehlermeldung mit einem Code genannt wurde, warum das Update nicht gemacht wurde.

      Jetzt bei 57%
      Gruß Udo
    • Hallo,

      das, was dir "etwas seltsam" vorkommt, liegt daran, dass du das vorhergehende Update abgebrochen hast. Windows hat den Ablauf protokolliert und deinen Abbruch ignoriert.
      Die Dauer deines neuerlichen Updates hängt auch davon ab, wieviele User GERADE EBENFALLS UPDATEN und wie stark die derzeitige Belastung im Netz ist.

      Ich rate zu etwas Geduld. Mitlerweile habe ich 8 (Schnitt-) Computer (Edius oder Adobe) mit dem neuen Windows ohne nachfolgende Probleme versehen.
      Was man auf jeden Fall VOR dem Update machen sollte: Computer auf einwandfreie Konfiguration prüfen (im Gerätemanager auf jeden Fall!) und System ggf. von Treiberresten säubern.

      Viel Erfolg :)
    • hansi schrieb:

      das, was dir "etwas seltsam" vorkommt, liegt daran, dass du das vorhergehende Update abgebrochen hast. Windows hat den Ablauf protokolliert und deinen Abbruch ignoriert.
      Ich hab überhaupt nichts abgebrochen.
      Die Installation lief bis ca. 86% durch mit mehrmaligen Aus- und Einschalten des PCs, also ganz normal.
      Und dann beim nächsten Einschalten kam aber nicht der blaue, sondern der schwarze Bildschirm mit großer Schrift der Text: "Die vorherige Version von Windows wird wieder hergestellt"

      Vorhin habe ich also nochmals die Installation vornehmen lassen und diesmal genau aufgepasst, ob irgendwelche Meldungen kamen.
      Wie bereits erwähnt wurde der komplette Download erneut durchgeführt - obwohl ich nirgendwo etwas abgebrochen hatte.

      Die Installation begann um 8:58 und dauerte bis 10:30 bei ca. 86% Anzeige auf blauem Bildschirm.
      Und dann nach neuem Start große Schrift wie gestern.
      "Die vorherige Version von Windows wird wieder hergestellt"

      Eingebaut in diesen Rechner hab ich nachträglich einen Wechselrahmen für Festplatten und die von Zorro vorgeschlagene Dockingstation für HD und SSD mit 2 zus. USB 3.0. Dafür musst ich dann noch eine zus. Karte für SATA-Anschlüsse einbauen, da kein SATA-Anschluss mehr vorhanden.
      Die Schalter der beiden Wechselrahmen hab ich bei der Installation ausgeschaltet. Keine Ahnung, ob das Einfluss haben kann.

      Ansonsten ist außer der Blackmagic Intensity Pr 4k nichts am Rechner angeschlossen.

      Sharkoon SATA Quick Port multi intern Docking station

      CSL PCI-Express (PCIe) 2.0 Controllerkarte/Schnittstellenkarte für SATA III / eSATA III (SSD+HDD Laufwerke) - 6Gbit/s - 2x intern SATA / 2x extern eSATA - ASMEDIA

      Dann werde ich mit dem Rechner doch lieber zu meinem Händler vorbei schauen.
      Gruß Udo
    • Hallo Bruno,

      hab eben nochmals nachgesehen.
      Ihr Gerät ist auf dem neuesten Stand. Wenn ich dann Updates suche, kommt auch nur das 1803

      Aber ist es nicht so, dass ein neues Update auch installiert werden kann, auch wenn vorher das eine oder andere Update fehlte. Aber abgesehen davon, sind bei dem Rechner alle Updates installiert.

      Aber einen Versuch werde ich noch starten. Ich entferne mal die PCI-Controllerkarte für die beiden SATA-Schnittstellen. Vielleicht liegt es ja danran.
      Dateien
      Gruß Udo
    • Wie kann ich denn die Installation nochmals anstoßen ohne einen erneuten Download.
      Denn ich hab ja nicht abgebrochen, sondern Microsoft hat die Installation abgebrochen!
      Gruß Udo
    • Schon seltsam alles. Ich hab es nochmals versucht. Denn ich hab nicht an die beiden externen kleinen HDs gedacht, die oben auf dem Rechner lagen und an USB3.0 angeschlossen waren.

      Aber leider hat auch das nichts gebracht.
      Gleiches Ergebnis. Jedoch mit dem Unterschied das diesmal die Installationsvorgang 0-100 % länger gedauert hat als die beiden Male vorher.
      Bei 86% wird der Rechner dann wieder neu gestartet mit dem Hinweis "Die vorherige Version von Windows wird wieder hergestellt"

      Schade, na dann also doch der Weg zum Händler.
      Gruß Udo
    • Udo schrieb:

      Die vorherige Version von Windows wird wieder hergestellt"
      Hallo Udo, googel mal nach dieser Fehlermeldung. Das ist offenbar nichts wirklich neues.


      Udo schrieb:

      Schade, na dann also doch der Weg zum Händler.
      und der macht dann was Udo?
      Der wird nichts anderes probieren als das was Du bisher auch versucht hast. Das endet darin, dass er Dir vorschlagen wird, den Rechner komplett neu aufzusetzen.

      Ob ich jetzt so schnell zu einem Händler gehen würde, bezweifel ich. Ich würde den Rechner einfach mal nachts online lassen und warten was sich ergibt.
      Aber das sind nur Gedanken wie ich es machen würde, was Du machst bleibt dir natürlich selbst überlassen.



      DV- it's not just a job, it's an adventure!

      (Signatur seit 2004...und das bleibt auch so)

      INFO: Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Muss Rechner an sein, d. h. Energiesparmodus aus?
      Gruß Udo
    • chikks schrieb:

      Offengestanden habe so Firlefanz wie Energiesparoptionen noch nie verwendet
      Nur werden die zum Teil bei einem Windows-Update automatisch geändert/eingestellt. Ich muss immer den Stand-By-Modus bei Netzbetrieb deaktivieren, sonst schalten sich die Render-Clients nach 30 Minuten aus (da natürlich keine Maus-/Tastatureingaben erfolgen und Windows meint, der Rechner würde nicht genutzt).
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • Udo schrieb:

      Gleiches Ergebnis. Jedoch mit dem Unterschied das diesmal die Installationsvorgang 0-100 % länger gedauert hat als die beiden Male vorher.
      Bei 86% wird der Rechner dann wieder neu gestartet mit dem Hinweis "Die vorherige Version von Windows wird wieder hergestellt"

      Vielleicht gibt es für Deinen Rechner noch gar kein Update?
      Evtl. ist irgendwas im Rechner oder der Konfiguration, für das das derzeitige Update noch nicht sauber wäre und deshalb wird ein Rollback auf die letzte stabile Version gemacht?

      Ich weiß es nicht wirklich, aber mir ist z.B: aufgefallen, dass gestern für meine Mediakiste automatische Updates kamen, diese aber nur Updates für 1709 waren.
      Update auf 1803 wurde noch nicht vorgeschlagen.

      Wie gesagt ... reine Vermutung ins Blaue.

      Viele Grüße
      Peter