Sony AX53 Kameraschwenks nicht flüssig / smooth

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi,

      wenn man sich die Aufnahme in der NLE in Einzelbildschaltung anschaut sieht man, dass die Aufnahmen mit extrem kurzer Belichtungszeit gemacht wurden.
      Es existiert keinerlei Bewegungsunschärfe.

      Wenn Du mit der Bildrate auf 30, 50 oder 60p gehst, wirst Du das Problem zwar ein bisschen verschieben können aber keineswegs lösen.

      Wie von Wolfgang schon geschrieben:
      Achte darauf, dass Du bei 25p mit 1/50s, bei 30p mit 1/60s, bei 50p mit 1/100s und bei 60p mit 1/120s belichtest.

      Viele GrüßePeter
    • "Achte darauf, dass Du bei 25p mit 1/50s, bei 30p mit 1/60s, bei 50p mit 1/100s und bei 60p mit 1/120s belichtest." (PeterC/Wolfgang)

      DAS kann ich aus eigener Erfahrung (Sony AX110E und GH5) voll und ganz bestätigen.
    • PeterC schrieb:

      wenn man sich die Aufnahme in der NLE in Einzelbildschaltung anschaut sieht man, dass die Aufnahmen mit extrem kurzer Belichtungszeit gemacht wurden.
      Es existiert keinerlei Bewegungsunschärfe
      Ich hatte mir nicht die Mühe gemacht mir das Material runter zu laden und mal in Einzelbildschritten zu analysieren. Aber das brauchts auch nicht. Denn es ist ja so dass die Kamera in einem Automatikmodus die Lichtmenge sowohl über die Verschlusszeit wie auch die Blende einstellt. Und diese Automatiken folgen eben leider meist gar nicht dem, was man wirklich einstellen sollte.

      Ich weiß nicht was die AX53 Verschlußzeiten manuell einstellen kann - aber wenn es geht solltest du mal probieren bei 25p eben fix die Verschlußzeit von 1/50 Sekunde vorzugeben.

      Die Schwenkgeschwindigkeit ist halt auch eher hoch, das wurde angemerkt und ist sicherlich richtig. Aber es könnte durchaus sein dass das mit 1/50s gerade noch geht.

      Beachte bei der Betrachtung auf modernen TVs auch noch, dass die oft Glättungsmechanismen zugeschaltet haben bzw. man die zuschalten kann. Wenn dein TV so etwas hat, sollte man das mal bewußt für eine echte Beurteilung auch mal wegschalten.

      Aber DASS 25p oder auch 24p technisch sauber gehen ist gar nicht die Frage (sonst gäbe es etwa keinen Film mit 24p). Man muss das halt mal sauber aufnehmen.

      Und WENN man das mal wirklich für sich gelernt hat, wie das Material dann wirklich ausschaut - DANN kann man sich immer noch entscheiden ob man eher einen Filmlook = Kinolook haben will (also mit 24p/25p) oder ob man den "Seifenopernlook" = Videolook haben will (also Material welches mit 30p bis hin zu 50p/60p gefilmt wird, und welches damit ehere an Fernsehserien erinnert). Aber dafür sollte man mal die grundlegenden Dinge sauber gesehen haben.

      Berliner schrieb:

      oh oh...er hat "1/50 bei 25fps" gesagt :D :pop:
      ??
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • PeterC schrieb:

      Wenn Du mit der Bildrate auf 30, 50 oder 60p gehst, wirst Du das Problem zwar ein bisschen verschieben können aber keineswegs lösen.
      Das hilft dem TO (Sony AX53 Kameraschwenks nicht flüssig / smooth) leider gar nicht, denn der AX53 Camcorder kann bei UHD Aufnahmen keine 30p oder mehr. Sonst hätte ich ihm geraten es einfach auszuprobieren und es dann so zu machen, wie ihm das Resultat am besten gefällt. Auch bei 30p kann man natürlich die 180°-Regel anwenden, wenn man es für sinnvoll hält.
      LG
      Peter
    • Und darum wird das auch gar nicht empfohlen. Auch nicht von PeterC. Sondern was empfohlen wird ist die Kontrolle von Blende und Verschlußzeit.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • rebbo schrieb:

      Oh echt ist das hier ein Streitthema ? ;) Naja ich bin da jetzt absolut unvorbelastet rein, mir fiel das einfach von selbst beim Betrachten des ersten 25p clips auf. So in der Art "die Samples auf Youtube waren aber viel flüssiger". Gibt ja auch einige Beispiele die es ganz gut zeigen.


      Vielleicht sieht das nicht jeder, wie bei den 60Hz / 100Hz CRTs früher. Ich wünschte auch ich würd keinen Unterschied sehen...
      Hier hat jemand wohl "vergessen" die Verschlusszeit auf 1/50 zu stellen. Sieht nach Handyaufnahme aus und Handys haben meist 30fps als Standard, samt entsprechender Belichtungszeit. Niemals sieht 25p mit 1/50 so aus wie in diesem Video. Eher ist das der typische Effekt wenn 25p mit 1/60 gefilmt wird. Mit 25p und 1/50 bekommt man saubere Schwenks und Vorbeifahrten hin, allerdings muss man sich von den schwungvollen Schwenks aus der VHS Zeit verabschieden.
    • Bei dem 25p Part des Videos scheint mir auch irgend etwas nicht zu stimmen.
      Als erstes würde es mich da mal interessieren, wie man zwei verschiedene Frameraten in ein Video packen kann.
      Da muss doch irgend wo etwas gewandelt worden sein, an dessen Stelle vermutlich etwas schief gelaufen ist.
      Hinzu kommt noch die Frage nach der Verschlusszeit, die ja hier auch schon mehrfach angesprochen wurde.

      Leider gibt es aber immer wieder Videos mit derartigen Aussagen, die handwerklich einfach falsch gemacht worden sind.
      Leider gibt es auch immer wieder User, die diese Aussagen dann gerne aufnehmen und weiter verbreiten, weil sie einfach in ihr Konzept passen.
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Hans-Jürgen schrieb:

      Als erstes würde es mich da mal interessieren, wie man zwei verschiedene Frameraten in ein Video packen kann.
      Das geht wohl schon, musst dann halt Zwischenbilder in 25p reinrechnen.

      Wenn er aber wirklich was zeigen will, dann bitte ein Film in 25p für meinen 60p Monitor
      und ein Film in 30p für diesen Monitor. :servus:
      Beste Grüsse;
      FZ-300RX100ThiEYET5EDGEXperiaZ2eGimbalEDIUS 9.xMedionErazeri76700UHDaufFHD
    • Achilles schrieb:

      Das geht wohl schon, musst dann halt Zwischenbilder in 25p reinrechnen.

      Und genau da liegt doch der Hase im Pfeffer (oder wie heißt das?).
      Und was macht Youtube dann daraus, 30 oder 25p?
      Da sind doch so viel Unbekannte im Spiel, da kann man einfach keine konkrete Aussage ableiten.
      Aber der Glaube biegt es schon hin. :teufel:
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • elCutty schrieb:

      Aber leider ist das ja mit dem AX53 nicht möglich. Da bleibt dann wohl nur die Befolgung der alten Regel.
      Ich weiß zu wenig was die AX53 kann oder nicht kann. Läßt es diese manuellen Einstellungen vielleicht gar nicht zu? Ist halt leider dann schwierig wenn das Gerät vielleicht nicht den eigenen tatsächlichen Ansprüchen entspricht.

      Hans-Jürgen schrieb:

      Und was macht Youtube dann daraus, 30 oder 25p?
      Ändern die die Framerate?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Gut, aber damit hat man doch eine Arbeitsmöglichkeit: Verschlußzeit vorgeben und sonst mit der Teilautomatik arbeiten.

      Lediglich das kreative Spiel mit der Blende UND der Verschlußzeit ist offenbar eingeschränkt - aber man braucht ja nicht immer alles. Ist ja ein kompakter Camcorder für unterwegs.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Achilles schrieb:

      wolfgang schrieb:

      Lediglich das kreative Spiel mit der Blende UND der Verschlußzeit ist offenbar eingeschränkt
      Die zwei letzten Bilder zeigen doch das Gegenteil von dem was Du schreibst.
      Nein, du kannst entweder die Zeit ODER die Blende einstellen, bedes geht nicht. Sony belichtet "immer" gleich.
      Zeit Manuell Blende Auto
      Blende Manuell Zeit Auto.
      Erst wenn du aus dem Regelbereich kommst (incl. DB) wird es dunkler, bzw. heller.

      MfG
      A-Wolf
    • A-Wolf schrieb:

      Erst wenn du aus dem Regelbereich kommst (incl. DB) wird es dunkler, bzw. heller.
      Laut Sony kann man aber auch bei der AX53 Einfluß auf die Helligkeit der Aufnahme nehmen :

      Sony schrieb:

      Manuell:Wählen Sie bei einem weißen Motiv oder hellem Hintergrund [IMG:http://helpguide.sony.net/cam/1630/v1/de/contents/image/bu_i_m0620_s.png] und bei einem schwarzen Motiv oder schwachem Licht [IMG:http://helpguide.sony.net/cam/1630/v1/de/contents/image/bu_i_m0630_s.png].
      LG
      Peter
    • Ja, aber das ist dann eine manuelle Belichtungskorrektur. Du kannst damit die „Halbautomatik“ aber nicht umgehen. Es geht nicht, dass du beides gleichzeitig manuell einstellst.
      Du kannst auch WB, Focus, … manuell einstellen, hat aber mit dem „ruckeln“ nichts zu tun.
      MfG
      A-Wolf