Routendarstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Bild regt die kindliche Phantasie an, der eine denkt an kleine Wellen, der andere an große...,
      wenn er das Wellenrauschen hört...

      Wenn Du nichts "siehst" dann stimmt da etwas nicht bei Dir... :lips:

      Na ja, es ist der Anfang einer SlideShow mit ca. 350 Objekten..., fotografiere jetzt eben mehr.
      Beste Grüsse;
      FZ-300RX100ThiEYET5EDGEXperiaZ2eGimbalEDIUS 9.xMedionErazeri76700UHDaufFHD
    • Noch einmal recht herzlichen Dank, ich finde es toll, was Ihr alles machen könnt. Leider fehlt mir vor allem Zeit, und deshalb arbeite ich fast immer mit den einfachsten Werkzeugen, die ich finden kann. Ihr macht mich nicht kirre, aber ich bin zunächst schon an der Frage gescheitert, was eine Wischblende ist. Das habe ich inzwischen, glaube ich, begriffen. Ich werde diese Routendarstellung also wie erwähnt mit dem Tipp Nr 12 erstellen. Wenn es mir gelungen ist stelle ich hier einen Link rein. Inzwischen, falls es Jemanden interessiert, hier der Trailer zum Projekt:
      youtu.be/TuOi5lpLkTs
    • Den letzten Beitrag verstehe ich nicht. Was bedeutet das?:
      [list][*]
      [/list]

      Ich habe inzwischen die allereinfachste Methode - eher durch Zufall - entdeckt. Es ist eine unter Win10 für Computerspieler gedachte Aufzeichnungsfunktion der Bildschirmanzeige. Die genaue Bezeichnung ist "Integrierte Bildschirmaufnahme". (Windows-Taste und "G" gleichzeitig drücken; genauere Angaben sind mit der korrekten Bezeichnung leicht zu finden)

      Ich hole mir also einen normalen Screenshot der gewünschten Karte, speichere ihn als jpg, schneide ihn zu und gehe dann in die Bearbeitung. Dort suche ich mir Farbe und Stärke des Strichs aus und starte mit Windows-Taste und "G" den Aufzeichnungsdialog. Hier noch auf Start drücken und schon kann ich mit dem Cursor meine Route einzeichnen- Ergebnis ist eine mp4-Datei die ich dann in mein Projekt einfügen kann. Nach ein paar Mal üben geht das ganze dann in fünf Minuten.

      Damit ich hier ein Beispiel zeigen kann habe ich erstmals MyDrive aktiviert und einen Testclip darin frei gegeben, ich bin aber nicht sicher ob der Link funktioniert weil ich noch keine Erfahrung mit MyDrive habe. Hier also der Link, falls den wer ansieht bitte Info ob er funktioniert hat, danke!
      https://1drv.ms/f/s!ApyegiTD9O1-cdazZm82RG2LB94

      lg chris
    • Hallo
      Das ist zumindest eine echt simple und schnelle Methode -wenn Dich der Mauszeiger nicht stört. :yes:

      Den Beitrag 26 muss man auch nicht verstehen, der hat auch auf Threads geantwortet die mehrere Jahre schon rumliegen und eigentlich längst erledigt sind. :gruebel:

      Grüßle,
      Steve
    • Auf die schnelle eine wirklich gute Idee.

      Chris, Dein Download funktioniert.

      Sollte man sich am Pfeil des Mauszeigers stören, kann mann über die Systemsteuerung vorübergehend das Maussymbol verändern, z.B. ein Kreuz.

      Heunz
    • Ich kann nicht so gut "live" malen.
      Deswegen lege ich in Photoshop eine zweite Ebene an auf der ich sorgfältig die Route male.
      Dann starte ich (in Vdl/Magix) die Bildschirmaufzeichnung und nehme mit dem Radiergummi die Strecke weg. Dieser Clip wird dann am Ende rückwärts abgespielt
    • guardiadimori schrieb:

      Auf die schnelle eine wirklich gute Idee.

      Chris, Dein Download funktioniert.

      Sollte man sich am Pfeil des Mauszeigers stören, kann mann über die Systemsteuerung vorübergehend das Maussymbol verändern, z.B. ein Kreuz.

      Heunz
      Danke für die Info über den Link, ich freu mich, dass der funktioniert. Bisher habe ich immer auf YouTube gearbeitet aber den Kanal möchte ich nicht mit Testclips befüllen. Danke auch an alle anderen für die vielen Tipps. Ich komme jetzt gut zurecht, jedenfalls besser als früher, als ich mit dem Kugelschreiber die Papierkarte entlang gefahren bin und das gefilmt habe :)

      lg chris
    • Bisher hatte ich Vasco da Gama genutzt, aber Routen damit zu erstellen ist natürlich wesentlich aufwändiger.
      Den erwähnten Routegenerator hatte auch Thomas Wagner Filmpraxis mal in einem Video näher beschrieben. Das Programm hatte ich mir dann gestern mal installiert und ein wenig damit probiert.

      Das Programm ist also wirklich Spitze und super einfach zu bedienen. Das werde ich wohl zukünftig immer benutzen, Entweder direkt aus GoogleMaps den Kartenausschnitt per Link übernehmen oder ein eigenes Bild im entsprechenden Format verwenden.

      Vor allem aber, es geht wirklich Ruckzuck,
      Gruß Udo
    • Vasco da Gama ist doch auch sehr einfach, wo hast Du da Probleme gehabt?

      Viele Grüße

      Lothar
    • Nein Lothar, Probleme eigentlich nicht. Aber damit geht es doch wesentlich schneller. Man hat natürlich nicht die sehr vielen Möglichkeiten wie in Vasco da Gama.

      Aber wenn ich heute sehe, was man mit Google Earth und in Kombination mit diesem einfachen Programm alles machen kann, würde ich mir VDG vermutlich nicht mehr kaufen. Vor allem eben in der kurzen Zeit.

      Allein die Installation von VDG und der riesige Platzbedarf auf der Festplatte. Und so schöne "Flugaufnahmen" wie in Google Earth und vor allem in der Kürze der Zeit erhält man in Vasco da Gama nicht.
      Gruß Udo
    • Habe "Vasco da Gama 10 Essential" als kostenlose Zugabe zu einem anderen Programm bekommen,
      ausprobiert und wieder deinstalliert aus Gründen die Du ebenfalls genannt hast Udo.

      Wie mein einen Streckenzug mit dem Maskenwerkzeug in EDIUS machen kann, kannst Du Dir hier ansehen:

      Beste Grüsse;
      FZ-300RX100ThiEYET5EDGEXperiaZ2eGimbalEDIUS 9.xMedionErazeri76700UHDaufFHD
    • Hi,

      nachdem ja seit Jahren fast jedes Reisevideo mit irgendwelchen Vasco da Gama Reiseroutenanimationen oder sonstigen Standardtools zugekleistert wird, lohnt es sich IMHO echt drüber nachzudenken, es mal wieder ganz "Oldschool" zu machen.

      Papierkarte, Textmarker und eine Kamera die abfilmt, wie die Hand mit dem Textmarker die Route einzechnet.
      Das Ganze dann ggfs. noch in leichtem Zeitraffer dargestellt ... so kann man sich mal wieder von der VdG Massenware abheben.

      Auf Flug- oder Seerouten sieht es auch ganz nett aus, wenn man Lineal, Zirkel und Bleistift nimmt. :)

      Nur so als Gedankenanstoß. :)

      Viele Grüße
      Peter
    • Achilles schrieb:

      Wie mein einen Streckenzug mit dem Maskenwerkzeug in EDIUS machen kann, kannst Du Dir hier ansehen:
      Hallo Bruno, das kannte ich noch nicht. Hab mir das mal angesehen. Das Ergebnis ist jedoch lange nicht so gut wie in dem oben erwähnten Programm Routegenerator. Und dann noch der vermutlich 5-10fache Zeitaufwand.
      Gruß Udo
    • Vasco "war mal recht einfach" und die Karten in den ersten Versionen konnten auf StadtNiveau gezoomt werden. DIE ZEITEN sind rum, warum auch immer. VdG bietei immer mehr "Features" die keiner braucht. Ich bin weg davon, in eine TEURE Karte "hineinzoomen" endet im Pixelschmier.

      EINE EINZELNE Route in den VASCO-KARTEN mag schön sein. Die Flug-Auto-Kutschen-Animationen und die tollen "3D" Gebäude ebenso. Aber, sorry, die erste Software war "echt cool", jetzt ist es nur noch "Spielerei"

      Google Earth pro mit SnagIt (Camtasia) screenrecorder und ein guter GPS-Tracker ......
    • "Leider" muss ich dir da recht geben, Fluganimation ist auch schon sehr kompliziert worden, eine Routenanimation mittels GPS Daten ist mangels einer Karte nicht befriedigend. Ausser du kaufst dir eine "bessere", wobei ich wage zu behaupten dass diese in entlegenen Gebieten in Afrika, Asien, Australien, ... auch nicht besser sind.
      Ich verwende VdG nur für Fluganimationen, der Rest wird über MapSource (Garmin) und einem GPS Tracker gemacht.
      MfG
      A-Wolf