Videos teilweise kriselig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also grundsätzlich: Wenn Du mehr Filmen möchtest als Fotos zu machen, ist eine Spiegelreflex-Kamera eher ungeeignet.

      Du kannst aus technischen Gründen beim Filmen nix im Sucher sehen. Mußt also Deinen Bildausschnitt mit dem Bildschirm kontrollieren.

      1. Ganz schlecht bei Sonnenlicht.2. Fehlt Dir ein Auflagepunkt (Wangenknochen) und die Kamera wackelt viel eher.

      Ich bin schon vor Jahren von Canon auf Panasonic umgestiegen. Da bieten die neuen Geräte zusätzlich noch einen internen Stabi an. Daraus resultieren sehr ruhige schöne Aufnahmen.

      Wenn Du allerdings schon einen ganzen Objektivpark an EF-(S) Objektiven hast, wird der Umstieg teuer, oder min. ärgerlich, weil Du die nicht mehr nutzen kannst.
      schöne Grüße

      Christian


      Beiträge als Mod in Grün
    • Hallo,
      du kennst die Problematik besser wie ich . Ich habe erst gedacht , kauf nen Camcorder ,dann kannste gut Filmen . aber drinnen Filmen ist immer Käse . und bei der DSLR muss man halt immer Manuell scharf stellen , was mich nicht stört , nur bei der EOS 500D dauert das so dermassen lange , das man das im Video schon rauschneiden muss. und hier unten mal die Daten grob :

      1920x1080 16:9 20p

      1280x720 16:9 30p
      Videoformat MOV
      Audio WAV
    • Comte schrieb:

      Also grundsätzlich: Wenn Du mehr Filmen möchtest als Fotos zu machen, ist eine Spiegelreflex-Kamera eher ungeeignet.

      Du kannst aus technischen Gründen beim Filmen nix im Sucher sehen. Mußt also Deinen Bildausschnitt mit dem Bildschirm kontrollieren.

      1. Ganz schlecht bei Sonnenlicht.2. Fehlt Dir ein Auflagepunkt (Wangenknochen) und die Kamera wackelt viel eher.

      Ich bin schon vor Jahren von Canon auf Panasonic umgestiegen. Da bieten die neuen Geräte zusätzlich noch einen internen Stabi an. Daraus resultieren sehr ruhige schöne Aufnahmen.

      Wenn Du allerdings schon einen ganzen Objektivpark an EF-(S) Objektiven hast, wird der Umstieg teuer, oder min. ärgerlich, weil Du die nicht mehr nutzen kannst.
      Der Grund für die Spiegelreflex ist bei mir entstanden weil ich Foto und Film eigentlich immer zusammen mache . und vor paar Monaten noch beim spazieren immer beides mit hatte . aber aufgrund des besseren Bildes halt später nur die Canon EOS . Natürlich auch wegen der schlepperei .
    • Comte schrieb:

      1. Ganz schlecht bei Sonnenlicht.
      Sag mal, ich hatte bei meinen DSLRs auf dem Bildschirm einen ViewFinder und da ist nie die Sonne reingefallen... :tanz:

      Ich bin eigentlich nur wegen der häufigen Objektivwechslerei, Staub auf dem Aufnahmesensor, Moire in den Videos und wegen
      der Schlepperei auf eine UHD-Bridgekamera umgestiegen und alles ist jetzt gut, mobiler und stressfreier für mich, egal ob Video-
      oder Bildaufnahme.
      Beste Grüsse;
      FZ-300/RX100 - ThiEYE T5 EDGE/Xperia Z2 mit eGimbal - EDIUS 9.x - i7-6700
    • Spiegelreflex würde ich mir heute tatsächlich keine mehr kaufen. Gerade wenn ich damit auch filmen will. Gründe wurden ja schon genannt, u.a. fehlender Sucher beim filmen.

      Da Du ja schon Canon nutzt wäre die wichtigste Frage: wie viele Objektive sind schon vorhanden ? Und was an anderem Systemgebundenem Zubehör ist vorhanden, z.B. Blitzgerät ?


      Je nachdem wieviel da schon vorhanden ist - und in welcher Preisklasse - stellt sich die Frage ob die neue Kamera unbedingt auch von Canon sein muss oder ob es auch ein anderes System sein darf. Wenn nur wenige bzw. keine zusätzlichen Objektive vorhanden sind oder die vorhandenen Objektive eher preisgünstig sind macht es Sinn auch an einen Kamerawechsel hinsichtlich der Marke zu denken.

      Eine Alternative bei Canon wäre beispielsweise die EOS M50 - auch wenn diese Kamera in den Augen von etlichen Usern hier völlig "unmöglich" ist - wenn jemand damit fotografieren will und mit FHD-Video zufrieden ist so stellt diese Kamera durchaus eine Alternative zu anderen modernen DSLR von Canon dar. Zwar verwendet die EOS M50 erst mal prinzipiell ein anderes Bajonett, aber mittels Adapter (Original Canon ca. 100€, Fremdfabrikat ca. 30€) lassen sich die EF- bzw- EF-S-Objektive der Canon DSLR adaptieren - und zwar ohne irgend eine Einschränkung in der Funktion. Und preismäßig liegt die Kamera bei ca. knapp unter 700€ incl. Kitobjektiv (das übrigens optisch hervorragend ist, sichtbar besser als das Kit-Objektiv der DSLR!) und ist somit nicht all zu teuer.

      Das einzige Problem an der EOS M50 könnte sein das sie halt relativ kompakt gebaut ist - und das es bisher keinen Batteriegriff o.ä. gibt mit welchem sie ergonomischer wird. Und eben die bekannte REinschränkung mit dem übermäßigem Crop in 4K.

      Wenn es auch etwas anderes sein darf wie Canon würde ich ggf. auch eine gebrauchte GH4 von Pansonic in Betracht ziehen. Videomäßig sehr gut, auch fotomäßig nicht schlecht, wenn eben auch kein APS-C-Sensor sondern ein kleinerer Sensor (der aber ggf. auch Vorteile besitzt). Neu dürfte die GH4 ja inzwischen komplett aus den Regalen verschwunden sein.

      Die große Frage ob überhaupt eine Kamera mit Wechselobjektiv sinnvoll ist hängt von der Erwartung an die Bilder ab. Wer sowieso nur eher "knipst" und keine großartige Materialschlacht veranstaltet und Fotografieren als intensives Hobby betreibt der ist ggf. mit einer Systemkamera besser bedient. Weniger zum mit rumschleppen, Bildqualität auch nicht deutlich schlechter als bei einer Kamera mit Wechselobjektiv, vor allem wenn sowieso fast nur im Automatik-Modus fotografiert wird.

      Ohne eigene Erfahrungen zu haben würde ich hier aktuell zur FZ2000 raten wenn das Geld keine Rolle spielt und das filmen im Vordergrund steht. Als Alternative die FZ300, ist deutlich preisgünstiger.

      Wichtig wäre ggf. zu versuchen die gewählte Kamera vorher mal in die Hand zu nehmen und zu probieren - idealerweise nicht nur im Laden, sondern auch mal im freien einige Bilder und Videos machen, sehen wie die Bedienung zu einem passt und wie die Qualität ist - und dann die Kaufentscheidung treffen !!!!
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • wassertank7 schrieb:

      Hallo,
      du kennst die Problematik besser wie ich . Ich habe erst gedacht , kauf nen Camcorder ,dann kannste gut Filmen . aber drinnen Filmen ist immer Käse . und bei der DSLR muss man halt immer Manuell scharf stellen , was mich nicht stört , nur bei der EOS 500D dauert das so dermassen lange , das man das im Video schon rauschneiden muss. und hier unten mal die Daten grob :

      1920x1080 16:9 20p

      1280x720 16:9 30p
      Videoformat MOV
      Audio WAV
      Ein weiterer Nachteil der Spiegelreflex. Oder sagen wir besser Besonderheit.

      Der Phasenautofokus ist gut und schnell, benötigt aber in der Ausführung den Spiegel. Klappt dieser hoch um das Filmen zu ermöglichen, muß die Kamera auf den KontrastAutofokus wechseln. Darauf sind die Spiegelreflexmaschinen aber nicht spezialisiert. Daher ist der dann extrem langsam.

      Die Spiegellosen können das besser, da sie keinen Phasenautofokus haben und den Kontrastautofokus perfektioniert haben.

      20p bei FHD ist aber schon eine sehr exotischen Bildfrequenz. M. E. kaum zu gebrauchen.

      Wenn die EOS 500 das nicht anders kann, sollte sie für Dich nur als Fotoapparat dienen. Mit den wenigen Bildern pro Sek. und den anderen Nachteilen wirste damit nicht glücklich.
      schöne Grüße

      Christian


      Beiträge als Mod in Grün
    • Das freut mich. Aber dann bist Du eine Ausnahme, oder hast viel Zeit.
      schöne Grüße

      Christian


      Beiträge als Mod in Grün
    • Achilles schrieb:

      (EOS 550 D und EOS 700 D)
      @Achilles , ich weiss nicht wie schnell die beiden von dir genannten Eos Modelle im AF waren , bei der 500D ist es nicht möglich wenn paar Kollegen bissel rumflapsen , der eine hier der andere da , das mal Ebend mitzuFilmen und scharf zu stellen . biss der das hat ist die Szene 3mal vorbei . Dafür kann ich ja nix , und es hat aber auch nichts mit keine Zeit zu tun. Wenn die gerade in aktion sind , dann ist das Live und fix .

      Achso und mit der Objektivgeschichte , da würd ich halt gerne bei der Eos Serie bleiben , gerne auch bei einer gebrauchten . Rein aus Kostengründen weil das nicht mein Haupt Hobby ist .

      gruss Jens
    • Der Nachführ-AF hat in der EOS 700 D so gearbeitet(eigenes Testvideo):



      Das Testvideo habe ich 2013 hergestellt. Für mich war damals das Ergebnis OK!
      Belichtungssituation: bedeckter Himmel, Testdurchführung in einer Balkon-Nische.

      Hier noch ein kurzes Video am Eisbach in München:



      Ich habe damals bei dieser Kamera mit dem erweiterten Betriebssystemaufsatz "Magic Lantern" gearbeitet.
      Habe einen View-Finder von Dörr verwendet, Freihandführung mit "hama Winkelgriff", Objektive bis 800mm.

      Aktuelle Angebote für diese Kamera: Klick!
      Beste Grüsse;
      FZ-300/RX100 - ThiEYE T5 EDGE/Xperia Z2 mit eGimbal - EDIUS 9.x - i7-6700
    • den 700D Autofocus hätte ich gerne bei meiner 500D . was solls mit nem 200D Body mache ich ja nix falsch . zur not tausche ich den dann nochmal gegen nen anderen . Ich werds sehen .Ich schaue jetzt mal die nächste Zeit das ich so eine bekomme , und dann teste ich weiter
    • @Gack1949

      Filmen geht maximal in 720p damit es flüssig läuft , ich habe aber festgestellt das es keinen sinn macht für mich , da ich verschiedene Objekte habe die in unterschiedlichen entfernungen sind und sich bewegen , da schaffe ich es nicht das Bild scharf zu stellen , da die Fokussierung viel zu lange braucht . bei Landschaftsschwenks ist das noch ok . Ich schaue drag nach der EOS 200D und der 800D , die beiden sind Preislich noch im Rahmen und passen besser fürs Filmen
    • Wenn schon Canon FHD, dann eine spiegellose: Klick!
      Vorausgesetzt Du bekommst keine Moiré-Störungen damit in Deine Videos, das wäre fatal heutzutage wo es
      Kameras gibt die ohne Moiré-Störunge Videofilmen können!
      Beste Grüsse;
      FZ-300/RX100 - ThiEYE T5 EDGE/Xperia Z2 mit eGimbal - EDIUS 9.x - i7-6700