Szenenerkennung für MOV-Videos

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Szenenerkennung für MOV-Videos

      ich möchte meine guten Erfahrungen mit der Software "Handy Saw DS" weitergeben an alle, die auch längere mov-Videos in ihre Einzelszenen zerlegen wollen.
      Ich habe meine alten S8 Filme in HD 1440x1080, 18 fps transferieren lassen, im Einzelbildscan, die dann als mov-Datei im Quicktime ProRes HQ Codec vorliegen.

      Um mit Mercalli SAL4 die Filme optimal zu stabilisieren, muss der Film vorher in seine Einzelszenen zerlegt werden.

      AvCutty kann nur AVI-Dateien zerlegen, daher habe ich mir die o.g. Handy Saw zugelegt, die meine mov Dateien mit optischer Szenenerkennung einwandfrei in die Einzelszenen zerlegt. Man kann gleich mehrere Filme importieren, die im Batch abgearbeitet werden, für jeden Film wird ein neuer Ordner angelegt, in den die Einzelszenen kopiert werden. Die Kopien entsprechen ohne jede Änderung dem Original im ProRes HQ Format mit YUV 4-2-2- und gleicher Datenrate etc.
      Die Einzelszenen können dann ebenfalls im Batch in Mercalli SAL4 stabilisiert und gespeichert werden.

      Beide Filme, roh und stabilisiert, werden dann auf der Timeline in PPro CS6 übereinandergelegt und die stabilisierten nur dort verwendet, wo das Sinn macht, sonst bleiben die Rohdaten bestehen und das Projekt wird dann in PPro weiter bearbeitet, mit Neatvideo zur Schmutzentfernung und Kornminderung etc.
      Da man die Vorarbeiten Zerlegen und Stabilisieren im Voraus im Batch ohne Aufsicht erledigen lassen kann, muss man danach in PPro viel weniger Zeit mit den Einzelszenen aufwenden, ein Workflow, der mir zusagt, genug preiswerten Speicher auf schnellen HDDs gibt es ja inzwischen.

      Hapewin