DJI Phantom 4 Pro V2 0 - Schräge Bildlinien „wandern“

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DJI Phantom 4 Pro V2 0 - Schräge Bildlinien „wandern“

      Hallo zusammen,
      ein Freund hat sich eine (gebrauchte) Drohne gekauft. Ich war natürlich auch gespannt, wie denn so die Bildqualität ist.
      Dabei mußte ich schon beim Abspielen des Original-Videos feststellen, daß schräge Linien „wandern“; sowohl beim VLC- als auch beim MPC-HC-Player.
      Habe mir die Szene mal im Edius 9.30 gepackt und die 30 fps als 50 fps ausgegeben (Würde das ja auch so machen, wenn ich mal eine kurze Drohenszene in mein 50 PFS-Projekt einbinden wollte).
      Das „Schräge-Linien-Wandern“ bleibt unverändert.

      Leider kommt das hier auf YouTube nicht so gut sichtbar rüber
      youtu.be/-gzyKVhb-rM

      Hat jemand eine Idee?
      Danke und schöne Grüße
      Helmut
      Dateien
      • DJI-30fps.JPG

        (50,07 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Danke Peter. Schon mal von gehört. Jetzt werde ich lesen ... :)
      ... ja, die Cam hat einen CMOS-Sensor ... :(
    • Ja, besten Dank für Eure Links und Meinungen. Hier bei YouTube fällt das wirklich nur im „Kleinformat“-Modus auf. Bei Vollbild sieht man´s kaum.

      Aber sowohl das Kamera-Original als auch das geschnittene ausgegebene Video sehen bei der Wiedergabe über den VLC- und auch den MPC-HC Player schrecklich aus :(
    • Besten Dank auch dir, Bruno. Ja, ein UHD-Bildschirm sollte wohl als nächstes auf dem Weihnachtswunschzettel stehen :)
      Ein sonniges Wochenende an euch alle.
      Viele Grüße vom
      Helmut
    • Besten Dank Bruno. Ich rendere eigentlich immer mit „HQX SuperFine“ und „“Lanczos 3 (Hohe Qualität“ sowohl bei UHD als auch bei FHD :)
      Schöne Grüße
      Helmut
    • Helmut, warum Du HQX benötigst, weiß ich nicht...
      Mein Tipp bezog sich auf das Downscaling von UHD auf FHD, also FHD-Projekt anlegen und UHD-Material in die FHD-Timeline reinlegen.
      Meine Kameras liefern keine HQX-Videos. Ich lege also das vorhandene MP4-UHD-File aus der Kamera auf die FHD-Timeline(Lanczos 3).
      HQX brauche ich dafür nicht, denn das finale File wird wieder zu MP4 kodiert!
      Beste Grüsse;
      Pana FZ-300/Sony RX100 - ThiEYE T5 EDGE/Sony Xperia Z2 mit eGimbal
    • Bin nicht so sonderlich fit mit den ganzen Einstellmöglichkeiten in Edius, Bruno :(

      GIBT ES EIGENTLICH EINE SEITE, DIE VERSCHIEDENE MÖGLICHKEITEN BESCHREIBT ??

      Meine Projekteinstellungen habe ich eigentlich immer so stehen:

      HS-1.JPG


      Exportieren geschieht in MP4

      HS-2.JPG



      Meine Kamera Lumix GH5 macht

      HS-3.JPG


      Schöne Grüße
      Helmut
    • Hi,

      Deine Projekteinstellungen in Edius sind durchaus richtig. Die Verwendung von GV HQX bezieht sich auch nur auf die interne Bearbeitung innerhalb Edius und hat mit dem Export nichts zu tun.

      Auch Dein Export als MP4 (H.264/AVC) ist durchaus ein "gängiges" Format, dass relativ problemlos überall abgespielt werden sollte.

      Im Hinblick auf die Exporteinstellungen wäre eher das Fenster in Datei ausgeben > Erweitert interessant, sollte aber auch in den Default-Einstellungen durchaus ein gutes Ergebnis bringen.

      Die Wahl der durchschnittlichen, und max. bps ist auch abhängig vom Wiedergabegerät. Da kann es sogar sein, dass eine geringe bps ein besseres - weil ruckelfreies - Ergebnis bringt. Im Hinblick auf 4K kann ich dazu nichts beitragen, da ich nur FHD mache.

      Was mir aber auffällt ist, dass durchschnittliche und max. bps bei Dir gleich sind - das macht bei VBR = variabler Bitrate m.E. eigentlich keinen Sinn, da es diese im Prinzip "aushebelt".


      Gute Hilfe und Anregungen findest Du im Edius Vademecum


      Gruß
      Peter
    • Danke dir, Peter.
      Ja, Vademecum kenne ich. Müßte da wirklich (noch) öfter reinschauen :) .

      Hier sind meine erweiterten Einstellungen:

      HS-4.JPG

      Ach ja; ich mache meist CBR (konstante Bitrate). Hatte beim letzten Projekt mal umgestellt, aber vergessen, auch die max.Bitrate höher zu stellen. Danke für den Hinweis.

      Schönen Sonntag noch und beste Grüße
      Helmut