Diverse Probleme mit Vegas V16

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • elCutty schrieb:

      Dann warte noch ein wenig, bis der i9-9900k richtig verfügbar sein wird. Das scheint mir derzeit das Optimum für Vegas.
      Bist du sicher? Hier mal ein Vergleich aus dem Internet ( hwbench.com/cpus/intel-core-i9-9900k-vs-intel-core-i9-7900x ) :

      Reasons to consider Intel Core i9-9900K
      12% higher single threaded performance.
      45 watts lower power draw.
      This is a newer product, it might have better application compatibility/performance (check features chart below).
      Has an integrated GPU, which allows to run the system without a dedicated graphics card, unlike the Intel Core i9-7900X.

      Reasons to consider Intel Core i9-7900X
      18% higher multi threaded performance.


      Ich kenne mich zwar nicht so gut aus, spricht für Vegas da aber nicht eher der 10 Kerner i9-7900X?


      Gruß ergo-hh
    • ergo-hh schrieb:

      Ich kenne mich zwar nicht so gut aus, spricht für Vegas da aber nicht eher der 10 Kerner i9-7900X?
      In der Vergangenheit waren höhere Taktungen für die Performance von Vegas wichtiger als viele Cores/Threads. Ob das mit VP16 auch noch so ist, habe ich nicht im Detail getestet. Da ich meine PCs hinsichtlich der Spezifikation nicht mehr an einer bestimmten NLE ausrichte, bevorzuge ich persönlich mehr Cores.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • ergo-hh schrieb:

      Bist du sicher? Hier mal ein Vergleich aus dem Internet ( hwbench.com/cpus/intel-core-i9-9900k-vs-intel-core-i9-7900x ) :
      Nein, absolut sicher bin ich mir da noch nicht, aber auf eine interne GPU mit QSV würde ich ungern verzichten. Ich werde da sicher Vergleiche mit dem i7-8700k abwarten. Vegas und EDIUS machen inzwischen sehr starken Gebrauch davon. Da kann man die Werte dieser Benchmarks nur schwer als Anhaltspunkt nutzen. Im Moment sind die Preise für den i7-8700k um mehr als 35% angezogen, da sie schwer lieferbar sind. Erst wenn sich diese Situation wieder entspannt hat, wird man auch der i9-9900k zu 'vernünftigen' Preisen bekommen. Ich habe da ja mit meinem aktuellen i7-8700k keinen Druck ;)
      LG
      Peter
    • Es hängt immer auch stark vom verarbeiteten Material ab. Die i-GPU ist schon gut - für diverses Long-GOP Material beim playback, und beim Rendern durchaus auch. Für All-I Material sind viele Kerne aber ein enormer Vorteil.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • ergo-hh schrieb:

      Has an integrated GPU, which allows to run the system without a dedicated graphics card, unlike the Intel Core i9-7900X.
      Obwohl bei der Leistung der CPU für ein NLE primär die Vorschauleitung interessiert, läßt sich die Renderzeit leichter vergleichen. Meine Ausgaben erfolgen in der Mehrzahl nach UHDp30 HEVC. Aber wir können ja mal ein öffentliches UHDp24 Schnipselchen (im Orignial herunter laden) bezüglich der Renderzeit vergleichen. Da es recht kurz ist, habe ich es zwei mal in die TL gelegt und somit 25;01 Länge. Das rendert bei mir aus Vp16 B261 nach MAGIX HEVC mit dem Internet 4k UHD 2160p 23,97* (QSV) Template (* angepaßt) in 23s - also schneller als Echtzeit.

      @ergo-hh
      Wie lange braucht dein i9-7900X System dazu ?
      LG
      Peter
    • Ist es dieses Video?
      Sony RX10 Mark IV sample movie_ Continuous AF runner _ 4k _ 24p _ 100 ISO _ Picture Profile Off

      Falls ja, so habe ich es in der Originalauflösung heruntergeladen und dann mit dem genannten Template gerendert. Es hat 21 Sekunden gedauert (siehe Bild), war also nicht nennenswert schneller als bei dir.Unbenannt-1.jpg

      Gruß ergo-hh
    • elCutty schrieb:

      Du siehst, deine 4 Kerne mehr bringen da nicht wirklich etwas.
      Das ist sicherlich richtig. Aber da sowieso ein neuer Rechner fällig war, wollte ich einigermaßen sicher sein, dass der nicht gleich wieder veraltet ist. Heutzutage veraltet ein PC ja schon auf dem Weg vom Geschäft nach Hause :D . Und auf den i9-9900K wollte ich nicht warten, da im Moment zwei neue Projekte anstehen.

      Gruß ergo-hh
    • ergo-hh schrieb:

      Ist es dieses Video?
      Sony RX10 Mark IV sample movie_ Continuous AF runner _ 4k _ 24p _ 100 ISO _ Picture Profile Off

      Falls ja, so habe ich es in der Originalauflösung heruntergeladen und dann mit dem genannten Template gerendert. Es hat 21 Sekunden gedauert (siehe Bild), war also nicht nennenswert schneller als bei dir.Unbenannt-1.jpg

      Gruß ergo-h
      Vielleicht hilft es dem einen oder anderen.
      Man nehme TMPGenc Authoring 6 meinen i7 2600k und die Geforce 1070ti, dann dauert die Umwandlung nach HEVC des kleinen UHD-Clips x 2 genau 14 sec und des großen 150MB 2x auf der Timeline nur 15 sec.
      Eingestellt ist im Programm der NVENC nicht der X.265-Encoder.
    • Es liegt offensichtlich an Vegas und nicht am Prozessor bzw. der Grafikkarte, d.h. mein 6 Jahre alter i7 2600K reicht völlig aus.
      Keine der hier stark verbreiteten NLE's kann es offensichtlich bezüglich des Renderns mit TMPGenc Mastering Works 6
      aufnehmen, denn nur dieses Programm nutzt alle Möglichkeiten bezüglich des Grafikspeichers aus.
      Dabei ist NVIDIA NVENC der Schnellste. Hat Edius, Vegas, Adobe usw. sowas ?

      Unterstütztung von Intel Media SDKIntel Media SDK Hardware ermöglicht die Software-/Hardware-Decodierung und Encodierung von MPEG-2-, H.264/AVC- und H.265/HEVC-Formate.
      * Intel Media SDK Hardware läuft nur unter unterstützenden Prozessoren und Treiber.
      * Intel Media SDK Hardware zu aktivieren, soll die GPU-Funktion von Intel Prozessor (mindestens SandyBridge) genutzt werden.
      * Intel Media SDK muss bei der Voreinstellungen und Formateinstellungen als Decoder/Encoder ausgewählt werden.
      *TMPGEnc Video Mastering Works 6 unterstützt keine Software-Kodierung von Intel Media SDK.
      Unterstütztung von NVIDIA CUDAVerwendet NVIDIA CUDA für die Decodierung von H.264/AVC, H.265/HEVC und MPEG-1/2-Dateien. Außerdem kann CUDA für der Filterprozessberechnung verwendet werden. und Filterung.
      Kann nicht als Encoder benutzt werden.
      * Über die fähige Grafikkarten und Treiber siehe Hinweis zur Hardware-Nutzung
      Unterstütztung von NVIDIA NVENCVerwendet NVIDIA NVENC für die Encodierung von H.264/AVC- und H.265/HEVC-Dateien.
      * Über die fähige Grafikkarten und Treiber siehe Hinweis zur Hardware-Nutzung
      Unterstütztung von AMD Media SDKVerwendet AMD Media SDK für die Encodierung und Decodierung von H.264/AVC-Dateien.
      * Über die fähige Grafikkarten und Treiber siehe Hinweis zur Hardware-Nutzung

      Grüße
      Bernd
    • @bs3095
      Könntest Du bitte mal aufhören, bei jedem Rendertest (insbesondere Vegas) immer wieder auf TMPGenc MW6 zu verweisen? Und das in diesem Thread auch noch gleich über drei Posts verteilt?


      Die vielleicht vorhandene Leistung von diesem Programm hilft niemandem weiter, wenn man lieber Vegas oder eine andere NLE außer MW6 benutzen möchte.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • ro_max schrieb:

      Die vielleicht vorhandene Leistung ...
      sie ist vorhanden und zwar gewaltig

      Da ich auch das lahmarschige Vegas habe, kann ich mir schon ein Urteil erlauben.
      Wollte unsere User nur davor bewahren in noch teuere Prozessoren zu investieren.
      Außer Dir hat sich noch niemand aufgeregt, wenn ich sowas schreibe, wen stört es noch ?
      Aber versprochen, ich behalte in Zukunft solche Infos für mich, gelle.
    • bs3095 schrieb:

      Da ich auch das lahmarschige Vegas habe, kann ich mir schon ein Urteil erlauben.
      Das ist nicht der Punkt. Insbesondere, da Du gar nicht geschrieben hast, wie lange Dein Vegas für den Test benötigt. Wenn Du unter Vegas auf Deinem System die Zeiten von elCutty und ergo-hh schlagen kannst, habe ich nichts gesagt. Aber ein Vergleich mit einem anderen Tool (um das es überhaupt nicht geht) ist in diesem Thread nicht zielführend. Und das ist der Punkt.

      bs3095 schrieb:

      Wollte unsere User nur davor bewahren in noch teuere Prozessoren zu investieren.
      Du meinst also, es sei besser, die Software zu wechseln? Obwohl man das vielleicht gar nicht will bzw. gute Gründe hat, eine bestimmte NLE zu benutzen? Ich glaube auch nicht, dass ergo-hh in Kürze seinen Prozessor aufrüsten wird und um elCutty brauchst Du Dir auch keine Sorgen zu machen. ;)
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • ro_max schrieb:

      Ich glaube auch nicht, dass ergo-hh in Kürze seinen Prozessor aufrüsten wird
      Das stimmt. Außerdem driftet das Thema ab. Es geht darum, dass sich herausgestellt hat, dass Vegas nicht mit dem Codec HEVC/H256 erzeugten Clips zurecht kommt. @elCutty konnte das gemäß Beitrag #40 reproduzieren und hat das Problem lobenswerterweise an die Entwicklung weitergegeben. Also warten wir mal auf die nächsten Hotfixes

      Gruß ergo-hh
    • ergo-hh schrieb:

      Es geht darum, dass sich herausgestellt hat, dass Vegas nicht mit dem Codec HEVC/H256 erzeugten Clips zurecht kommt. @elCutty konnte das gemäß Beitrag #40 reproduzieren und hat das Problem lobenswerterweise an die Entwicklung weitergegeben.
      Das ist gut zu wissen, bekomme hier ja einige Anfragen zu Vegas, dann kann ich ja auf das fundierte Posting #58 hier dankenswerter verweisen!

      Danke auch für die Tipps von BS3095 zu "TMPGenc Authoring 6 ". Werde mir mal das Programm genauer ansehen! :flower:
      Beste Grüsse;
      FZ-300/RX100 - ThiEYE T5 EDGE/Xperia Z2 mit eGimbal - EDIUS 9.x - i7-6700
    • bs3095 schrieb:

      Da ich auch das lahmarschige Vegas habe, kann ich mir schon ein Urteil erlauben.
      Wollte unsere User nur davor bewahren in noch teuere Prozessoren zu investieren.
      Außer Dir hat sich noch niemand aufgeregt, wenn ich sowas schreibe, wen stört es noch ?
      Aber versprochen, ich behalte in Zukunft solche Infos für mich, gelle.
      Du störst mit deinem OT die sachliche Diskussion und schlägst den falschen Ton an. Mäßige dich einfach.


      Achilles schrieb:

      Danke auch für die Tipps von BS3095 zu "TMPGenc Authoring 6 ". Werde mir mal das Programm genauer ansehen!
      Es ist nun nicht das erste Mal, dass von diesem User auf seine offensichtliche Favoritensoftware hingewiesen wird. Das wirst auch Du wissen und solltest das OT nicht weiter füttern.





      DV- it's not just a job, it's an adventure!

      (Signatur seit 2004...und das bleibt auch so)

      INFO: Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung