Flimic Pro auf LG 4 Smartphone zeichnet nicht auf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gevatter schrieb:

      Einstellungen > Allgemein > Über das Telefon > Update-Center > Software Update > Jetzt prüfen
      Danke!!
      Ergebnis: "Sie verwenden die neueste SW-Version in der jetzigen Version des Betriebssystems"

      Das ist eine interessante Formulierung: Heißt das nun, dass ich keine höhere Betriebssystemversion installieren kann, oder heißt das bloß, dass mein 5.1-Android keinen Nachfolger 5.x hat, mit x > 1 (ich aber z.B. Android-6.x installieren könnte, wenns denn möglich/erlaubt wäre)???
      // Ersteres wird wohl zutreffen ?( .
      Ich warte jetzt noch die Stellungnahme des Supports von FilmicPro ab (und buche dann vermutlich die SW als "Lehrgeld" ab).
      // Schön wärs ja gewesen, denn die SW hätte mein Handy kameramäßig sonst "gut im Griff" (z.B. der Stabi hätte mir gefallen).
      Gruß kurt
    • kpot11 schrieb:

      ... ist nicht unsere SW ... bitte an SW-Hersteller wenden...
      Nicht ganz unbekannt.. :whistling:

      Bei Apple iPhone läuft das (nach meiner erst recht kurzen Erfahrung damit) etwas besser.
      Zumindest hast Du es da höchstens mir 2 "Stellen" zu tun, da BS und Gerät ja aus einem Hause sind. :D


      Nachtrag:

      kpot11 schrieb:

      Heißt das nun, dass ich keine höhere Betriebssystemversion installieren kann,....
      Wie @Gevatter in #39 schreibt kommt das BS-Update vom Gerätehersteller, in dem Fall also LG.
      Da kommt es darauf an, ob, wann und für welche Geräte dieser die nötigen Anpassungen vornimmt und freigibt.
      Nach meinem Wissen sind das bei Android aber i.d.R. nur 2, höchstens 3 BS-Generationen.
    • Man muss auch bei Filmic etwas vorsichtig sein: Ein Stabi wird wie andere Features nur unterstützt, wenn die Smartphone-Kamera es schon von Hause kann.
      Es können keine neuen Funktionen erwarte werden.
      Leider geben die Hersteller von Smartphones oft nicht die Funktionen an, sondern beschreiben bestenfalls die eigene Kamera-App und die sind meistens nicht besonders.
    • Ich denke die Soft würde bei mir auch nicht mein Sony Xperia Z2 unterstützen.
      Die Kamerasoftware von Sony ist schon gut genug um in UHD zu filmen und zu
      Fotografieren. Hatte schon mal eine ähnliche APP als Open-Source Free, da ging
      nur FHD, kein UHD und fotomäßig gab es da auch nichts neues.
      Beste Grüsse;
      FZ-300RX100ThiEYET5EDGEXperiaZ2eGimbalEDIUS 9.xMedionErazeri76700UHDaufFHD
    • Gevatter schrieb:

      Ein Stabi wird wie andere Features nur unterstützt, wenn die Smartphone-Kamera es schon von Hause kann.
      Könnte ich mir vorstellen.

      Nur so aus technischer Neugierde gefragt:
      Wäre es denkbar, dass FilmicPro (als Beispiel) z.B. nicht die vorhandene Stabilisierung übernommen hat, sondern selbst programmiert hat (und damit besser sein könnte)?
      Wobei ich davon ausgehe, dass es sich bei solchen Stabilisierungen um eine rein elektr. handelt (und nicht um eine optische der Kameralinsen).
      Ich aber nicht weiß, ob für sowas z.B. die Leistungsfähigkeit von Android in so einem Handy dafür ausreicht.
      Gruß kurt
    • Achilles schrieb:

      Die Kamerasoftware von Sony ist schon gut genug um in UHD zu filmen und zu
      Fotografieren
      1) Das gilt im Prinzip auch fürs LG4-Smartphone. Macht z.B. phantastische UHD-Fotos als HDR (wenn man das will und einstellt) als JPG oder RAW-JPG.
      Auch die UHD-Videos sind hervorrragend.
      2) Das einzige was mich stört (genauer gesagt, fürchterlich auf die Nerven geht), ist die (bescheidene, wenn überhaupt vorhandene) Stabilisierung bei Freihandaufnahmen: Ich bekomme diese weder mit Mercalli (2 oder 4) noch mit dem Edius Stabi vernünftig in den Griff. Am besten ist da noch die Stabilisierung in Resolve-15.
      Schlampig formuliert würde ich sagen, das wackelt in 7 Dimensionen. 5 davon lassen sich mit den erwähnten Stabis hinbiegen; übrig bleibt, dass dann z.B. in der unteren rechten Ecke sich die Wiese etwas nach oben hin- und her-verbiegt, als ob es ein "dynamisches Eselsohr" gäbe (wenn Du weißt, was ich meine).
      Habe einmal ein Gimbal getestet (aus VideoAktiv), war nicht das Gelbe vom Ei: Das LG4 hat eine zwar handliche, aber fürs Gimbal lästige gekrümmte Rückseite, die eine gscheite Justierung unmöglich machte, ich jedenfalls nicht hin bekam.
      Gibts vielleicht inzwischen etwas Besseres?
      Gruß kurt
    • Ich glaube nicht, dass Filmic eine eigene Stabilisierung programmiert hat; bei meinem Huawei P10 light lässt sich die Stabilisierung (leider) nicht auswählen -ist ausgegraut.
    • Anscheinend habt ihr für diesen Zweck das falsche Smartphone. Die iPhone7 hat in dieser App eine superstabi eingebaut.
      Passiv und sogar Aktiv.

      Dirk PEL
    • Ein nicht gebrandetes LG-G4 sollte über die interne Updatefunktion mindestens Android 6 bekommen.
      Höher geht es nur durchs selber flashen und ist auch möglich, da hat mir mal einer einen Link gepostet den ich aber nimmer finde. Die Firmeware ist sogar von LG selber nur warum die es nicht über die Updatefunktion direkt mit dem Handy anbieten weis ich auch nicht. Ich kaufe deswegen auch kein LG mehr.
      LG Andreas
    • Ich hab mich vertan!! Entschuldigung
      4K 60p ist erst ab iPhone 8 möglich!
      Gruß Udo
    • Udo schrieb:

      4K 60p ist erst ab iPhone 8 möglich!
      Ja, iPhone 8 kann das, aber als "High Efficiency" - also offenbar mit sehr hoher Komprimierung.

      Apple Angabe in den Vergleichswerten zu iPhone 8 schrieb:

      Eine Minute Video ist ungefähr:
      • 270 MB mit 4K 24 fps;
      • 350 MB mit 4K 30 fps;
      • 400 MB mit 4K 60 fps


      Die Aufnahme selbst dürfte schon recht gut sein. Ich weiß nur nicht, ob eine nachträgliche Bearbeitung damit möglich/sinnvoll ist.

      Ich hatte jetzt probehalber mal einen eine kurze Aufnahme (allerdings 1080p 60 fps = 175 MB/min, und mit der Apple Software) mit meinem iPhone 8 bei einem Schulauftritt meiner Tochter gemacht.
      Das war freihand sehr stabil. Nachträgliches Entwackeln war da nicht notwendig.
      Aber durch ungünstige Lichtverhältnisse - Teilbereich mit starker, tiefstehender Sonne durch ein seitliches Fenster - hätte sich normalerweise eine (CC-)Nachbearbeitung gut gemacht.
      Habe ich aber irgendwann sein lassen, da es einfach nicht vernünftig hinzubekommen war, was vermutlich am Codec liegen dürfte.

      Gruß
      Peter
    • gurlt schrieb:

      Aber durch ungünstige Lichtverhältnisse - Teilbereich mit starker, tiefstehender Sonne durch ein seitliches Fenster - hätte sich normalerweise eine (CC-)Nachbearbeitung gut gemacht.
      Habe ich aber irgendwann sein lassen, da es einfach nicht vernünftig hinzubekommen war, was vermutlich am Codec liegen dürfte.
      Hallo Peter, das kann ich auch nicht beurteilen.
      Ich filme fast ausschließlich in 4k 30p mit iPhone 8 Plus und FilmicPro. Die Aufnahmen lassen sich dann gut mit Yi4k+ und auch der FZ1000 kombinieren.
      FilmicPro verwendet für alle Videoaufnahmen das normale Format und nur für 4k 60p das neue "High Efficiency", obwohl ich in den Einstellungen im iPhone generell "High Efficiency" eingestellt habe.

      Die Dateien lassen sich in Edius ganz normal abspielen. Qualitätsunterschied hab ich auch noch nicht erkannt.
      Wäre u.U. interessant beide Formate mit Deinen Aufnahmen mit den ungünstigen Lichtverhältnissen in 30p hinsichtlich der Nachbearbeitung zu vergleichen.
      Gruß Udo