Welches Vegas Moviestudio soll ich kaufen ? - 14er oder 15er Platinum ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welches Vegas Moviestudio soll ich kaufen ? - 14er oder 15er Platinum ?

      Hallo Leute,

      Ich arbeite noch mit dem 12er Platinum. Aber ich finde, ich muss nun was neues kaufen.
      Besonders interessant finde ich den Bildstabilisator und die 4K-Bearbeitung.
      Farbkorrektur kenne ich noch nicht, ist das Korrektur von Hell und Dunkel? Kann man noch mehr damit anstellen?
      Dafür sollte das 14er Platinum passen, oder?

      Kann man auch 1080 60p damit rendern?

      Gibt es beim 15er Platinum außer der Hardwarebeschleunigung noch mehr, was sich im Vergleich zum 14er Platinum geändert hat?
      Was die Hardwarebeschleunigung betrifft, habe ich hier gelesen, daß empfohlen wird, sie zu deaktivieren.(?) Dann kann ich wohl drauf verzichten.
    • Man kann nur empfehlen sich immer die neuste Version zu kaufen, also die 15er, weniger "Bugs". Der Bildstabilisator in 14/15 funktioniert nicht immer mit 4k Material, führt regelmäßig zum Absturz. Die Hardwarebescheunigung erleichtert arbeiten und rendern enorm, wenn deine Grafikkarte unterstützt wird.
    • lawanda schrieb:

      Gibt es hier einen Thread zur 14er Version bzw. zu Themen, die die 14er Version betreffen ?
      Nicht das ich wüsste. Wenn Programme aus der Vegas Familie hier im Forum benutzt werden, dann wahrscheinlich eher Vegas Pro und nicht Moviestudio (außer 3Point wüsste ich momentan keinen anderen Nutzer von VMS); ich selbst habe es nie verwendet.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • 3POINT schrieb:

      Man kann nur empfehlen sich immer die neuste Version zu kaufen, also die 15er, weniger "Bugs". Der Bildstabilisator in 14/15 funktioniert nicht immer mit 4k Material, führt regelmäßig zum Absturz. Die Hardwarebescheunigung erleichtert arbeiten und rendern enorm, wenn deine Grafikkarte unterstützt wird.
      Absolute Zustimmung!
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • ro_max schrieb:

      lawanda schrieb:

      Gibt es hier einen Thread zur 14er Version bzw. zu Themen, die die 14er Version betreffen ?
      Nicht das ich wüsste. Wenn Programme aus der Vegas Familie hier im Forum benutzt werden, dann wahrscheinlich eher Vegas Pro und nicht Moviestudio (außer 3Point wüsste ich momentan keinen anderen Nutzer von VMS); ich selbst habe es nie verwendet.
      Dabei machen die meisten Vegas Pro Nutzern hier wahrscheinlich nichts mehr, das was nicht auch schon mit Vegas Movie Studio zu machen wäre...
    • 3POINT schrieb:

      Dabei machen die meisten Vegas Pro Nutzern hier wahrscheinlich nichts mehr, das was nicht auch schon mit Vegas Movie Studio zu machen wäre...
      Das würde ich jetzt nicht so sehen: Vegas Pro enthält ein paar Codecs oder Renderprofile, die die Studio-Versionen nicht haben. Wenn man die benötigt - und ich brauch davon z.B. welche, dann nützt die Studio-Version nix. Soweit ich weiß, ist wohl auch die renderbare Bitrate eingeschränkter.
      old_det auf https://www.turbosquid.com/Search/Artists/old_det
    • old_det schrieb:

      3POINT schrieb:

      Dabei machen die meisten Vegas Pro Nutzern hier wahrscheinlich nichts mehr, das was nicht auch schon mit Vegas Movie Studio zu machen wäre...
      Das würde ich jetzt nicht so sehen: Vegas Pro enthält ein paar Codecs oder Renderprofile, die die Studio-Versionen nicht haben. Wenn man die benötigt - und ich brauch davon z.B. welche, dann nützt die Studio-Version nix. Soweit ich weiß, ist wohl auch die renderbare Bitrate eingeschränkter.
      Relativ, man braucht es oder man braucht es halt nicht. Die Codecs in VMS15 sind sonst identisch an die von Vpro16, ohne/keine Einschränkungen. Klar hat Vpro16 auch extra Codecs für den Profi, ein Profi kauft ja auch nur eine Profi-Schnitt Soft, wieviele Profis gibt es hier…..?vpro16.pngvms15.png
    • 3POINT schrieb:

      Dabei machen die meisten Vegas Pro Nutzern hier wahrscheinlich nichts mehr, das was nicht auch schon mit Vegas Movie Studio zu machen wäre...
      Möglich. Aber ich nehme grundsätzlich immer die Vollversion-/höchste Ausbaustufe einer Software, die ich einsetzen möchte, egal ob ich den vollen Funktionsumfang brauche oder nicht. Außerdem habe ich Vegas seit es noch Vegasvideo war (Version 4 oder so); ich weiß gar nicht mehr, ob es damals die Studioversionen schon gab.

      Ist auch egal. Es ist halt nur so, dass die meisten Vegas-User hier wohl die Pro-Version haben (ob sie diese vollumfänglich nutzen ist ein ganz anderes Thema) und eben nicht VMS und es somit vergleichsweise wenige VMS-spezifische Threads/Beiträge hier gibt.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • 3POINT schrieb:

      Die Codecs in VMS15 sind sonst identisch an die von Vpro16, ohne/keine Einschränkungen.
      Da brauchst Du gar nicht bis XAVC gehen - ich brauch z.B.schon das Dolby Digital ac3 Profil (im Studio ist wohl auch nur die Studio-Version vorhanden) Sooo dermaßen "Profi" ist das jetzt nicht gerade.
      old_det auf https://www.turbosquid.com/Search/Artists/old_det
    • Marco schrieb:

      Seit Version 14 ist auch in Vegas Pro nur noch AC3 Studio verfügbar.
      Ja, ich weiß. Aber wer eine Pro-Version von Sony noch hat (oder hatte) konnte ja nach Aussage von Usern hier den Codec von der VP<14 "einbinden" ;) War seinerzeit übrigens auch ein Grund für mich nicht zu updaten - stellte ja quasi eine Verschlechterung dar.
      old_det auf https://www.turbosquid.com/Search/Artists/old_det
    • Wenn du des Englischen mächtig bist, Im Vegas Forum gibt es zu diesem Programm etwas mehr Infos.

      Edit:
      Hier gibt es auch ein paar Tutorials, die dir die Entscheidung ein wenig leichter machen könnten.
    • In dieses Forum kannst deine Fragen auch auf Deutsch stellen, uA Marco und ich bin da auch aktiv. Die Infos zu VMS sind aber hauptsächlich in Englisch.

      old_det schrieb:

      Marco schrieb:

      Seit Version 14 ist auch in Vegas Pro nur noch AC3 Studio verfügbar.
      Ja, ich weiß. Aber wer eine Pro-Version von Sony noch hat (oder hatte) konnte ja nach Aussage von Usern hier den Codec von der VP<14 "einbinden" ;) War seinerzeit übrigens auch ein Grund für mich nicht zu updaten - stellte ja quasi eine Verschlechterung dar.
      Vegas is halt nicht mehr von Sony, sondern von Magix. Dazu nochmal einen Vergleich zwischen den Audiorendervorlagen von VMS und VPro. audio vms15.pngaudio vpro16.png
      Also nur wegen Rendermöglichkeiten Vpro statt VMS zu kaufen ist reine Geldverschwendung.
    • 3POINT schrieb:

      Also nur wegen Rendermöglichkeiten Vpro statt VMS zu kaufen ist reine Geldverschwendung.
      Abgesehen davon, daß das jetzt nur ein Beispiel war, aber wenn man etwas benötigt - und das ist ja individuell verschieden - und man hat eine Version, die das nicht bietet, dann ist das Geld erst recht rausgeschmissen. Die Gründe sind wohl unterschiedlich, da muß jeder für sich entscheiden, aber pauschalisieren kann man da nichts. Wenn man bestimmte Sachen benötigt, aus welchen Grund auch immer, muß man mitunter in den sauren Apfel beißen und mehr ausgeben oder eben verzichten - die Gewichtung mußt Du @3POINT aber jeden selbst überlassen.
      old_det auf https://www.turbosquid.com/Search/Artists/old_det
    • 3POINT schrieb:

      Dabei machen die meisten Vegas Pro Nutzern hier wahrscheinlich nichts mehr, das was nicht auch schon mit Vegas Movie Studio zu machen wäre...
      Ohhh, da gibt es eine ganze Menge von Funktionen, die VMS fehlen. Angefangen von den Scopes und der Möglichkeit Custom Comands und Scripts nutzen zu können, bietet Vp16 nun auch einen verbesserten und schnelleren MAGIX HEVC Encoder und noch viel mehr (z.B. Motion Tracking etc).


      Aber die Frage nach Vegas pro beschäftigt den TO ja wohl eigentlich nicht :

      lawanda schrieb:

      Farbkorrektur kenne ich noch nicht, ist das Korrektur von Hell und Dunkel? Kann man noch mehr damit anstellen?
      Dafür sollte das 14er Platinum passen, oder?

      Kann man auch 1080 60p damit rendern?
      Demnach scheinen seine Ansprüche auch gut mit VMS befriedigt werden zu können und er möchte wohl nur einen Rat, zum Unterschied von VMS 14 und 15.

      Ich selbst benutze VMS, wegen der mir dort fehlenden Funktionen nicht, würde aber auch zur letzten, aktuellen Version raten, da nur diese weiter gepflegt wird und Fehler bereinigt werden.
      LG
      Peter
    • Im Gegensatz zu den Scripten von Vegas Pro, die man ja oft relativ leicht auch ohne besondere Programmierkenntnisse eigenen Bedürfnissen anpassen kann, lassen sich in Movie Studio seit einigen Versionen auch Erweiterungen/Custom Commands nutzen. Es ist vermutlich die einzige Schnittsoftware in diesem Preisbereich mit dieser Eigenschaft.

      Ich selbst nutze beide Varianten Studio und Pro, je nachdem wofür ich's brauche.
    • Marco schrieb:

      lassen sich in Movie Studio seit einigen Versionen auch Erweiterungen/Custom Commands nutzen. Es ist vermutlich die einzige Schnittsoftware in diesem Preisbereich mit dieser Eigenschaft.
      Danke für diese Info, war mir bisher nicht bekannt. Damit ließe sich ja auch eine Scope/Histogramm- Funktion, die mir persönlich sehr wichtig ist, nachrüsten. Ohne die möchte ich nicht schneiden.


      Marco schrieb:

      Ich selbst nutze beide Varianten Studio und Pro, je nachdem wofür ich's brauche.
      Für welche Zwecke ziehst du denn die Studio Version vor ?
      LG
      Peter
    • Ich brösel es mal andersrum auf, also meine wichtigsten Gründe für die Nutzung der Pro-Version.

      Ich brauche für manche Projekte zwingend die Ausgabe auf Basis des MXF-Wrappers (vor allem als standardisiertes XDCAM HD als auch als XAVC-I).
      Ich brauche für Farbkorrekturen oft zwingend die Scopes.
      Ich brauche für manche Projekte die Compositing-Modi und da hin und wieder auch den Floatpoint-Modus.
      Bei einigen Projekten wäre mir die Audiobearbeitung ohne Busstrukturen zu aufwendig.
      Ich liebe es, den Workflow per Scripting zu individualisieren und zu beschleunigen. Daher kann ich auch gut die Aussage anderer nachvollziehen, die meinen, eigentlich wäre Vegasaur der Grund zur Nutzung von Vegas Pro.

      Movie Studio nutze ich vor allem für Schulprojekte, an denen auch die Schüler mitarbeiten. Denen muss ich nicht den Floh ins Ohr setzen oder auch nur suggerieren, man müsse mehrere hundert Euro für eine brauchbare Software ausgeben, sofern es dafür nicht zwingende Gründe gibt. Summa summarum gibt es in Movie Studio, da es weniger komplex ist, auch weniger Stolperfallen bezüglich diverser Einstellungen. Mir ist für solche Zwecke eine Software lieber, die möglichst nur die benötigten Funktionen enthält und von daher ist selbst Movie Studio eigentlich schon wieder viel zu üppig dafür. Nur muss ich selbst ja auch vertraut sein mit dem Werkzeug.