Resolve und Micropanel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Resolve und Micropanel

      heute ist bei uns Holländer St. Nikolasabend, ich habe mich beschenkt mit das Micropanel für Davinci, damit macht dann Farbkorrektur gewaltige Spaß!

      Dirk PEL
      IMG_2769.jpg
    • Wenn schon der Nikolaus sowas bringt – was bringt dann das Christkind….?:D


      Ich habe mir dieses Jahr ein neues Windows-Tablet selbst geschenkt, mein altes Surface geht daher bei mir in den Ruhestand.


      Werde dem Tablet demnächst noch eine 1TB große M.2-SSD einpflanzen und habe dann damit ein Gerät welches ich unterwegs
      auch mal zur Datensicherung unterwegs verwenden kann – und um Filme usw. anzuschauen. Zum Schneiden dürfte es leistungs-
      mäßig zu schwach sein, es hat nur einen Mobile-Prozessor. Wobei der sogar Quick-Sync hat, ggf. probiere ich doch mal auf dem
      Ding EDIUS zu installieren…


      Und mein anderes „Geschenk“(Osmo Pocket) – mal schauen ob das Teil rechtzeitig unter’m Tannenbaum liegt oder eher zum
      Neujahrsgeschenk mutiert…. :D
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • @3POINT Das Teil kostet um die 1000€

      @MacMedia bei uns gibts meistens nur mit Nikolaus Geschenken.

      Aber mein Motto ist das das letzte Hemd keine Taschen hat!
    • Was besonders gut geht das ich Farbe, Kontrast etc. durch Drehknöpfe, Drehringen und Kugel auf für mich analoge Weise ändern kann.
      Das ist ein total anderes Gefühl wie das "Gefummel" mit der Maus!

      Dirk PEL
    • dirk_pel schrieb:

      Was besonders gut geht das ich Farbe, Kontrast etc. durch Drehknöpfe, Drehringen und Kugel auf für mich analoge Weise ändern kann.
      Das ist ein total anderes Gefühl wie das "Gefummel" mit der Maus!
      Das hört dich ja gut an, werde mir nächste Woche einmal ein Testgerät besorgen. Wenn nur manchmal das Geruckel nicht wäre. Um die "Ruckelclips" zu beurteilen, renderst Du die dann im Output Format heraus und beurteilst Du dann deine Einstellungen? Da sollte Resolve unbedingt nachbessern, ansonsten sehr gutes Programm.

      Viele Grüße

      Lothar
    • Neu

      Lothar,
      Ich habe Dich übers Forum einen Mail geschickt.

      Mit freundlichen Grüßen
    • Neu

      dirk_pel schrieb:

      Was besonders gut geht das ich Farbe, Kontrast etc. durch Drehknöpfe, Drehringen und Kugel auf für mich analoge Weise ändern kann.
      Das ist ein total anderes Gefühl wie das "Gefummel" mit der Maus!

      Dirk PEL

      Jou, das ist ein ganz anderes Arbeiten als mit der Maus.
      Ich arbeite mit den Tangent Element Panels. Als ich die gekauft habe, gab es die Micro und Mini von BMD noch nicht und 30.000 € für das Große war dann doch bedeutend zu viel. :)

      Wenn Du Dich an die Arbeit damit gewöhnt hast, wirst Du Deinen Arbeitsplatz umstellen.
      Die Tastatur wandert zur Seite und das Panel direkt vor den Hauptmonitor, weil man dann deutlich mehr mit dem Panel arbeitet als mit der Tastatur. :)

      Gratulation zu dieser Entscheidung!
      Du wirst sie nicht bereuen ... außer vielleicht irgendwann, nicht doch das Mini gekauft zu haben. ;) ;) :)

      Viele Grüße
      Peter
    • Neu

      PeterC schrieb:

      Wenn Du Dich an die Arbeit damit gewöhnt hast, wirst Du Deinen Arbeitsplatz umstellen.
      Die Tastatur wandert zur Seite und das Panel direkt vor den Hauptmonitor, weil man dann deutlich mehr mit dem Panel arbeitet als mit der Tastatur.
      Ja Peter, da hast Du recht. Momentan steht er noch links weil ich die Beschriftung der obere Knöpfe noch lesen will. Diese sind leider nicht beleuchtet. Da suche ich noch eine kleine längliche Beleuchtung damit ich es lesen kann.
      Wahrscheinlich mit der Zeit weiss man blind welche Knöpfe man braucht.
      Aber es ist schon eine Wucht hiermit zu arbeiten absolut kein Vergleich mit der Maus.

      Mit freundlichen Grüßen