Philips 55PUS8303 mit Ambilicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Philips 55PUS8303 mit Ambilicht

      Ich hatte schon mal einen HDTV mit Ambilicht, hat mir gut gefallen seinerzeit...

      mein-mmo.de/saturn-angebote-ga…light-stark-verguenstigt/

      Wenn ich jetzt einen TV kaufen müßte - der Samsung hier läuft immer noch prima - , dann würde ich
      mich das Philips-Gerät stürtzen. :thumbup:
      Beste Grüsse;
      Digital = Alles was älter ist als 4 Wochen ist Steinzeittechnik!
    • Danke für Deinen Rat, ich schrieb aber "Wenn ich jetzt einen TV kaufen müßte…". :thumbsup:
      Beste Grüsse;
      Digital = Alles was älter ist als 4 Wochen ist Steinzeittechnik!
    • Wenn ich Dich richtig verstehe, "müsstest" Du erst einen neuen Fernseher erst dann kaufen, wenn Dein altes Gerät den Geist aufgibt?

      Ich warte nicht so lange, sondern ersetze für mich wichtige Technik, wenn die Neuerungen/Verbesserungen in meinen Augen signifikant genug sind und nicht erst wenn ein "Defekt" des alten Geräts vorliegt, auch wenn das einen Austausch nach "nur" 1-3 Jahren bedeutet.

      Aber gut, muss halt jeder nach seinem Gusto machen.

      Interessant fand ich halt nur, dass Du einen Thread zu einem Gerät aufmachst, was, wenn ich das richtig gesehen habe, nichts Besonderes oder Neues bietet und dass Du Dir noch nicht einmal kurzfristig zulegen willst, weil Du nicht "musst". :gruebel:
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • Ich interessiere mich halt für die Meinungsbild hier dazu. :thumbup:

      Du hast noch nicht begründet, warum Du gegen Meinungsbildung bis?
      Bilder haben meist einen Rahmen mit Schattenwurf, Du hast wohl
      einen schwarzen Hintergrund hinter dem TV?
      Bei uns ist der Hintergrund zart cremig grün, passt nicht immer zum
      aktuellen TV-Bild...
      Ambilichtt kennst Du aus der Praxis wohl nicht?
      Ich schon...
      Beste Grüsse;
      Digital = Alles was älter ist als 4 Wochen ist Steinzeittechnik!
    • Achilles schrieb:

      Du hast noch nicht begründet, warum Du gegen Meinungsbildung bis?
      Wo steht, dass ich gegen Meinungsbildung sei? Außerdem: wenn Du (aus welchen Gründen auch immer) an Meinungen zu dem Gerät interessiert bist, dann schreibe das bitte auch gleich im Eingangspost.

      Achilles schrieb:

      Bilder haben meist einen Rahmen mit Schattenwurf, Du hast wohl
      einen schwarzen Hintergrund hinter dem TV?
      Nein, eine weiße Wand im Abstand von ca. 46 cm, die ich aber beim TV-Schauen i.d.R. nicht großartig sehe, da (a) ich normalerweise im Dunkeln schaue (entweder, weil es draußen ohnehin dunkel ist, oder weil ich künstlich verdunkele), wenn es mir darauf ankommt und (b) bei dem von mir gewählten Abstand das Bild einen Großteil meines Sehfeldes einnimmt (und dann finde ich eine sich ändernde Beleuchtung in der Peripherie meiner Wahrnehmung eher störend). Ein beworbener Vorteil von Ambi-Light ist ja anscheinend eine Entlastung der Augen; daran mag bei den traditionellen oder von anderen bevorzugten (größeren) Betrachtungsabständen etwas dran sein, wenn der TV quasi zu einer Punktlichtquelle wird, was bei mir aber nicht der Fall ist.

      Ich sehe i.d.R. unter kontrollierten Raumbedingungen nur Filme aus der Konserve und etwas YT über den Fernseher, normales TV-Programm habe ich schon seit geraumer Zeit nicht mehr und bei mir läuft auch kein Fernseher nur so zur Hintergrundberieselung oder nebenbei.

      Achilles schrieb:

      Ambilichtt kennst Du aus der Praxis wohl nicht?
      Ich habe es bei anderen Leuten und in Geschäften gesehen, selbst aber nie gehabt. Ich mochte es nicht. Beim Filmschauen lehne ich allerdings ohnehin jede andere Lichtquelle neben der Bildwiedergabe ab (außer Status-LEDs etc.). Das ist quasi ein Überbleibsel aus meiner "Beamer-Zeit".
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • In der Bildröhrenzeit gab es extra Lampen die man neben dem TV hingestellt hat,
      damit man diesen "Stierblick" oder die "Halsstarre" nicht bekommt, wenn man immer auf den TV glotzt.

      Bei dem Ambilicht werden die projizierten Farben aus der jeweiligen TV-Szene reproduziert an die Wand
      geworfen, hat ganz hübsch ausgesehen... für Genießer.
      Beste Grüsse;
      Digital = Alles was älter ist als 4 Wochen ist Steinzeittechnik!
    • Hi,

      also ich habe seit ein paar Jahren einen 55'' Philips aus der 7000er Serie (55PUS7181/12) und empfinde das Ambilight als wirklich sehr angenehm.
      Ich habe den Eindruck, dass durch die mit dem Bild korrespondierenden Farben des Ambilight das Bild größer wirkt und (für mich) auf alle Fälle besser zu betrachten ist. Ich habe sogar noch zusätzlich eine beim Fernsehen hinter mit stehende Leuchte mit einer Philips HUE-Lampe ausgestattet, die dann bei dezenter Helligkeit durch den Fernseher in der passenden Farbe mit gesteuert wird. Das ergibt ein sehr angenehmes "Raumklima".

      Völlige Dunkelheit beim Fernsehen wäre für mich nichts.

      Übrigens kann man das Abilight auf den Hintergrund (Farbe der Wand) anpassen. Es gibt da in den Einstellungen eine Farbauswahl, aus der man dann die größte Ähnlichkeit auswählen kann.
      Oder, wem das "Verfolgen des Bildinhalts" nun überhaupt nicht gefällt, kann auch eine feste Farbe (incl. "Weiß") einstellen.

      Wie gesagt ist das nur meine persönliche Meinung. Aber ich möchte Ambilight nicht mehr missen.



      Ein Grund sich für den Philips zu entscheiden war übrigens auch, dass dieser ein Android Betriebssystem hat. Dadurch läuft auch der (kostenlose) PGMX-Player von TMPGEnc und ich kann meine mit dem PGMX Creator erstellten Filme mit einer Menüsteuerung wie bei einer DVD/BD direkt vom USB-Stick aus abspielen.


      Gruß
      Peter
    • Am neuen 65 " Samsung fehlt mir am meisten das ambilight vom alten 55" Philips, der jetzt in unser Schlafzimmer weiter dient. Ich finde das ambilight auf jeden Fall eine Bereicherung für das Fernsehen.
    • gurlt schrieb:

      Wie gesagt ist das nur meine persönliche Meinung. Aber ich möchte Ambilight nicht mehr missen.
      Genau Deine Erfahrung kann ich teilen, obwohl damals Ende 2005 den ersten Philips-HDTV hatte der mit Ambilicht als LCD geliefert werden ist.

      gurlt schrieb:

      Ein Grund sich für den Philips zu entscheiden war übrigens auch, dass dieser ein Android Betriebssystem hat. Dadurch läuft auch der (kostenlose) PGMX-Player von TMPGEnc und ich kann meine mit dem PGMX Creator erstellten Filme mit einer Menüsteuerung wie bei einer DVD/BD direkt vom USB-Stick aus abspielen.
      Interessant das zu erfahren, Danke!
      Ich mache praktisch ohne Menüsteuerungen(deshalb Blu-ray) keine Vorführungen, außer der ganz kurzen Videos die nur ein einziges Thema behandeln.
      Beste Grüsse;
      Digital = Alles was älter ist als 4 Wochen ist Steinzeittechnik!
    • Achilles schrieb:

      Interessant das zu erfahren, Danke!
      Ich mache praktisch ohne Menüsteuerungen(deshalb Blu-ray) keine Vorführungen, außer der ganz kurzen Videos die nur ein einziges Thema behandeln.
      Na ja, den TMPGEnc PGMX Creator hatte ich vor einiger Zeit eher zufällig entdeckt, als ich das Authoring Works (DVD und BD Erstellung) aus gleichem Haus ausprobiert habe.

      Der Creator erstellt eben eine Datei mit Menüsteuerung, die sich über den PGMX Player von jedem beliebigen Datenträger aus wiedergeben lässt. Das klappt wirklich sehr gut.
      Den kostenlosen Player gibt es für Windows, Android und iOS (Apple). Damit ist das Abspielen über eine Vielzahl von Geräten möglich.

      Auf einem Android TV muss nur die App installiert werden um direkt Zugriff zu haben. Bei anderen TV-Geräten muss man es halt über ein verbundenes Gerät auf dem die App läuft - z.B. Tablet - streamen.

      Wenn man den Film aus Edius als MP4 mit passenden Einstellungen exportiert, findet im PGMX Creator nur noch ein "SmartRender" statt - d.h. nur ein minimaler Teil wird ggf. neu gerendert.

      DVD/BD brenne ich deshalb nur noch selten.


      Gruß
      Peter
    • Danke für die konstruktive Information!

      Habe mir eben den obigen Philips-TV bei MM angesehen,
      Das Bild gefällt mir persönlich sehr gut. Von Ambilicht sah ich dort nichts,
      da keine geeignete Rückwand vorhanden.
      HDR wird bei mir kein Thema sein aus heutiger Sicht.
      Den TMPGEnc PGMX-Creator werde ich mir schon mal beschaffen.
      Muss aber jetzt erst warten bis mein Samsung-UHD-TV vom Unterbauschrank
      runterfällt... 8o

      Als Digitalisierungsdienstleister muss ich noch sehr viele DVD/Blu-ray mit und
      ohne Menü erstellen. Das machtnatürlich EDIUS...
      So ist es das draußen noch bei den NORMALOS, die benötigen
      keine Menüführung auf USB-Stick.
      Beste Grüsse;
      Digital = Alles was älter ist als 4 Wochen ist Steinzeittechnik!
    • Laterna Magica schrieb:

      Alle wollen HDR mit echtem Schwarz
      "HDR wird bei mir kein Thema sein aus heutiger Sicht."
      schrieb ich ja, habe keine geeigneten Aufnahmegeräte dafür... :thumbsup:
      Ich lasse mir auch nichts "reindrücken"...
      Beste Grüsse;
      Digital = Alles was älter ist als 4 Wochen ist Steinzeittechnik!
    • Achilles schrieb:

      habe keine geeigneten Aufnahmegeräte dafür...
      Obwohl ich auch keine HDR-Aufnahmegeräte habe, läuft bei mir HDR-Content mehrmals die Woche, während selbst gedrehter SDR-Kram nur noch selten mal zur Wiedergabe kommt.

      Laterna Magica schrieb:

      Alle wollen HDR mit echtem Schwarz und leuchten aber den Raum mit Rückleuchten aus. Das passt nicht.
      Genau, das passt nicht. Auch wenn vielleicht nicht "alle" ein solches Schwarz sehen wollen.

      Und einer der Gründe, warum ich bevorzugt im Dunklen Filme schaue ist neben dem Schwarz die begrenzte Spitzenhelligkeit bei OLED. Die soll dann nicht auch noch mit Ambi-Light o.ä. konkurrieren müssen.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo und YouTube. -------------
    • Achilles schrieb:

      Danke für die konstruktive Information!

      Den TMPGEnc PGMX-Creator werde ich mir schon mal beschaffen.

      Muss aber jetzt erst warten bis mein Samsung-UHD-TV vom Unterbauschrank
      runterfällt... 8o

      Als Digitalisierungsdienstleister muss ich noch sehr viele DVD/Blu-ray mit und
      ohne Menü erstellen. Das machtnatürlich EDIUS...
      So ist es das draußen noch bei den NORMALOS, die benötigen
      keine Menüführung auf USB-Stick.

      Haben wir 2017 schon mal diskutiert:

      Authoring auf USB-Stick - aktueller Stand?
    • Mag ja nun wirklich nicht alles gut und sinnvoll sein, was es auf dem Markt zu kaufen gibt. Aber wenn es völlig "bäh" wäre, würde es ja keine Abnehmer finden und wäre inzwischen sicher auch vom Markt verschwunden..

      "Fernsehen" in völliger Dunkelheit ist eben für mich nicht angenehm. Vielleicht liegt es daran, dass ich Brillenträger bin, oder warum auch immer, aber dies strengt meine Augen deutlich mehr an.
      Deshalb ist für mich eine dezente Beleuchtung des Raums besser. Und die wird über Ambilight in einer für mich angenehmen Weise hergestellt.

      Aber da sind die "Geschmäcker" halt verschieden. Das wissen wir doch nun inzwischen wohl auch alle. Falls nicht, einfach mal wahlweise in irgendeinem Thema dieses Forums nachlesen :teufel: - z.B. aktuell Hero 7 / OP

      Es soll hier nun ja auch keiner gezwungen werden das Gerät eines bestimmten Herstellers zu kaufen.

      PS:
      Die TV's sind ja nun mal im Gegensatz zum Bild im Kino, oder vom Beamer eigene Lichtquellen. Man schaut also quasi in eine "Glühbirne" und nicht auf eine Reflexion. Darin dürften dann sicherlich auch Unterschiede für das Auge bestehen.
      Bei Bildschirmarbeitsplätzen (gut ist natürlich auch schon wieder etwas anderes, aber von der Sache her auch erstmal ein "Fernseher") wird ja sogar großer Wert auf eine ausreichende und gute Beleuchtung gelegt.