kleines und leichtes Reisestativ: Cullmann Carvao 816TC => Gesamtgewicht ca. 500 Gramm !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kleines und leichtes Reisestativ: Cullmann Carvao 816TC => Gesamtgewicht ca. 500 Gramm !

      Viele User hier sehnen sich förmlich nach einer "federleichten" Ausrüstung......ein Stativ muss hier dann i.d.R. oft zu Hause bleiben da eigentlich fast immer zu sperrig und oft auch zu schwer.

      Seit einiger Zeit gibt es ein relativ neues "Stativchen" welches vor allem vom Gewicht her eher federleicht ist. Das Cullmann Carvao 816TC. Da mein eigenes "Reisestativ", ein älteres Slik aus Aluminium langsam beginnt zu zerfleddern und ziemliche Alterserscheinungen zeigt musste ein neues Stativ her. Zufällig habe ich in einem Elektronikmarkt dann dieses kleine Cullmann-Teil gesehen und mich sofort darin "verliebt" ;)

      Das Cavaro 816TC ist aus Carbon, Drehverschlüsse für die Beine und bietet eine maximale Arbeitshöhe von ca. 137cm. Zusammengelegt ist es ca. 38cm lang und es wiegt knappe 500 Gramm incl. Kugelkopf und ist somit quasi ein absolutes Leichtgewicht.

      Bilder und alle technischen Daten siehe auf der Webseite des Herstellers

      Die maximale Höhe von 137cm ist für mich zwar die absolute Untergrenze, aber für diverse gerade Fotoaufnahmen reicht diese Höhe gerade so aus. Kleiner dürfte das Stativ nicht sein, wobei es mit dem 816TCS auch eine nochmals kleinere (maximal 70cm Arneitshöhe) und um fast 55 Gramm leichtere und auch im Transportzustand mit 27cm kürzere Version gibt welche aber dann zumindest für mich nicht mehr praxistauglich ist.

      Belastbar ist das Stativ laut Herstellerangabe mit 4Kg, das würde ich dem Teil aber niemals zumuten wollen. Eine normale DSLM wie eine GH5 oder ähnliches sollte es allerdings problemlos tragen können, zumindest mit einem relativ kompakten und kleinen Objektiv - eine Vollformat-DSLm mit großem Tele würde ich aber nicht auf dem Teil verwenden wollen, das wird dann schon wackelig.

      Wenn die volle Arbeitshöhe gewünscht wird muss nochmals eine getrennt beiliegende quasi "Mittelsäule" eingeschraubt werden - der einzige Kritikounkt an dem Stativ da man nochmals ein zweites Teil mit rumschleppen muss welches dann zwischen Kopf und Beine kommt. Ich sehe das aber als Kompromiss gegenüber einem höheren Gewicht an, eine ausziehbare Mittelsäule benötigt einfach ein größeres Schulterstück an den Stativbeinen. Dafür ist es auch sehr kompakt wenn es zusammengelegt wird. Und mit 500 Gramm eben federleicht !

      So macht das Stativ aber einen robusten und massiven Eindruck, es ist passgenau gefertigt und alles andere als labberig und wackelig. Ich war positiv überrascht von dem Teil, gefällt mir richtig gut. Auch die Drehverschlüsse für die Stativbeine sind okay, lassen sich gut bedienen und die Beine rutschen auch nicht bei Belastung ineinander - okay, wenn ich es provoziere und Gewalt anwende dann schon - aber im normalen Betrieb sollte das alles halten. Auf jeden Fall besser wie bspw. meine ausgeleierten Schnapper an meinem alten Reisestativ ;)

      Zum filmen ist das Teil eher begrenzt geeignet, einmal durch die Höhe und vor allem auch durch den Kugelkopf. Beim Filmen ist es maximal ein kleiner, kompakter "Kameraständer" auf dem man die Kamera fest stehen lässt und nicht schwenkt o.ä. - das gilt aber auch für größere Foto-Stative. Eine GH5 oder auch einen Camcorder wie eine AX53 o.ä. würde ich auf das Teil schrauben, was größeres allerdings nicht (auch wenn selbst eine Sony FS5 oder ein klassischer Henkelmann theoretisch vom Gewicht her passen würden).

      Kostenpunkt ist eine UVP von 99€ - das ist wohl aktuell auch der Straßenpreis, ich habe es kaum billiger gefunden. Das nächst kleinere TCS kostet nochmals 10€ weniger....

      Innerhalb der Cavaro-Serie gibt es auch noch größere und dann deutlich teurere und auch schwerere Modelle, für mich waren eben die superkompakten Abmessungen in Kombination mit dem geringen Gewicht maßgebend für den Kauf.

      Dazu kommt das ich wenn es fotomäßig stabilser sein soll hier noch ein Rollei C5i liegt das wesentlich stabiler aber auch deutlichst größer im Packmaß und deutlichst schwerer ist - dafür auch stabiler stehen wird und auf das ich dann auch eine Vollformat-Kamera mit großem Tele bedenkenlos schrauben würde. Für mich ist das Cullmann die ideale Ergänzung nach unten (und beim filmen mit einer "richtigen" Filmkamera nehme ich sowieso was größeres, i.d.R. ein Sachtler CF mit großem Fluidkopf ;) )

      Ich finde halt das Preis-/Leistungsverhältnis genial, für den Preis eines normalen Alu-Fotostatives der Einsteigerklasse bekommt man hier ein kompaktes Reisestativ, eben ohne hunderte Euros in ein teures Kohlefaser-Modell der anderen Hersteller versenken zu müssen....
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Achtung, das von mir vorgestellte Stativ hat keinen Fluidkopf, das Manfrotto befree ist eher zum Filmen geeignet. Jedoch ist der Kopf des befree auch nicht das gelbe vom Ein, d.h. Wunder darf man davon keine erwarten...
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • MacMedia schrieb:

      Achtung, das von mir vorgestellte Stativ hat keinen Fluidkopf, das Manfrotto befree ist eher zum Filmen geeignet. Jedoch ist der Kopf des befree auch nicht das gelbe vom Ein, d.h. Wunder darf man davon keine erwarten...
      Mit meinem Sachtler-100mm-Fluidkopf wohl nicht zu vergleichen! :D

      Für statische Aufnahmen also doch das kleine leichte Cullmann eher geegnet, wenn man nicht schweres Gerät herumschleppen will?
      Gruß, Andreas
    • numeris schrieb:

      Mit meinem Sachtler-100mm-Fluidkopf wohl nicht zu vergleichen! :D
      Für statische Aufnahmen also doch das kleine leichte Cullmann eher geegnet, wenn man nicht schweres Gerät herumschleppen will?

      Mit einem Sachtler sicher nicht vergleichbar - auf keinen Fall ! ;)

      Das Cullmann ist wirklich was wenn es super klein und vor allem leicht sein muss, als statischer "Kameraständer" für Kameras wie eine GH5 o.ä. sicherlich geeignet, schwere Kameras und/oder große Teleobjektive sind eher nicht do gut auf dem Ding aufgehoben - eine Canon 5D incl. großem Tele würde ich da nicht drauf abstellen, die GH5 mit einem 40-150 durchaus....
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar