EDIUS 9.4 jetzt verfügbar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Thomas Wagner von der Filmpraxis schrieb mir:

      "Intel Quick Sync Video ermöglicht die schnelle Bearbeitung von bestimmten Video-Codecs. Damit wird ein
      System(das solche Codecs nutzt) erst richtig super-schnell. Voraussetzung ist eine Intel CPU mit integrierter
      GPU (= Grafikkarte). Das ist nicht neu, NEU ist aber das hierzu KEIN angeschlossener Monitor mehr notwendig ist.
      EDIUS 9.4 nutzt die Intel Treiberstruktur mit schlauer Programmierung."

      Danke!
      Beste Grüsse;
      Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...
    • So ist es! :wink2:

      Dann kann man auch noch sein "Kochbuch" für Video erwähnen, das man kostenlos erhält, wenn man seinen Roman (Krimi) bei Amazon für 1,49 € als eBook kauft.
      Gruß Udo
    • Von vielen wird immer noch übersehen, dass man per EDIUS 9.4 jetzt in Handumdrehen aus einem
      SDR-Video ein HDR-Video machen kann:

      HDR aus SDR mit EDIUS.gif

      Siehe auch Posting #1...

      Viel Spaß damit!
      Beste Grüsse;
      Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...
    • Was ist SDR? Ich kenne nur SD 720x576.
      Oder hab ich da etwas verpasst?

      Mit Edius 9.4 aufzoomen ohne Qualitätsverlust?
      Gruß Udo
    • Udo schrieb:

      Was ist SDR?
      SDR = Standard Dynamic Range im Gegensatz zu HDR = High Dynamic Range.

      Hat erst einmal nichts mit der Auflösung zu turn, sondern mit dem Dynamikumfang (und ein paar anderen Sachen).

      Davon abgesehen, glaube ich nicht so recht ein gutes Ergebnis dieser Funktion. Es ist schon ein bisschen so wie hochskalieren. So wie dann Bildinformationen "hinzugedichtet" werden müssen, so müssten bei einer Umwandlung von SDR zu HDR Helligkeitswerte "hinzugedichtet" werden.

      Aber da ich Edius nicht habe, kenne oder mir die Demo ziehen werde, ist das ohnehin nur von akademischer Bedeutung für mich.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------
    • Achilles schrieb:

      Von vielen wird immer noch übersehen, dass man per EDIUS 9.4 jetzt in Handumdrehen aus einem
      SDR-Video ein HDR-Video machen kann
      Ich hatte das bis jetzt so verstanden, dass man - umgekehrt - damit aus HDR leichter SDR erzeugen kann.
      Gibt es dafür vielleicht schon ein Tutorial im Internet ?
      Gruß kurt
      WIN-10/64 PRO, DropBox, EDIUS-9.40, RESOLVE-16, Adobe InDesign u.a
    • Um aus SDR ein Pseudo HDR zu machen brauche ich gar kein Schnittprogramm, das schafft mein TV auch so. :teufel:
      Mit richtigem HDR hat das aber wenig zu tun.
      Übrigens konnte man das auch vor Edius schon mit ein paar Klicks in fast jedem Schnittprogramm machen, man musste nur wissen, an welchen Reglern man drehen muss.
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Hans-Jürgen schrieb:

      Übrigens konnte man das auch vor Edius schon mit ein paar Klicks in fast jedem Schnittprogramm machen, man musste nur wissen, an welchen Reglern man drehen muss.
      Ok. Aber welchen praktischen Nutzen hat diese Einstellmöglichkeit überhaupt. Da muß sich doch jemand auch was gedacht haben? Ist der Zweck vielleicht ein ganz anderer? :?:
      Gruß Heinz
    • Heinz schrieb:

      Ok. Aber welchen praktischen Nutzen hat diese Einstellmöglichkeit überhaupt. Da muß sich doch jemand auch was gedacht haben? Ist der Zweck vielleicht ein ganz anderer?
      Die unterschiedlichen Farbräume werden angepasst, das ist jetzt etwas einfacher als zuvor.

      Siehe ab 7:28

      youtube.com/watch?v=hX8yX7sDfn…OGSBYtnd4oTqRsmyjRjjVZssn

      Beste Grüße, Uli
    • Danke Uli,
      für den Link.
      Gibt es irgendwo Beispiel Videos, die den Unterschied zwischen SDR u. HDR zeigen.
      Und mit Edius 9.4 gewandelten SDR in HDR?
      Gruß Udo
    • Udo schrieb:

      Gibt es irgendwo Beispiel Videos, die den Unterschied zwischen SDR u. HDR zeigen.
      Und mit Edius 9.4 gewandelten SDR in HDR?
      Um einen wirklichen Vergleich zu sehen, müßtest du HDR-Material mit einer HDR-Abspielkette bis zum HDR-Fernseher haben. Dann könntest du das HDR-Material mit dem SDR-Material vergleichen. Ich vermute, das hast du nicht.

      Da ich Edius nicht nutze, kenne ich jetzt keine Beispiele, wo SDR in HDR gewandelt wurde.

      Achtung: Wie Hans-Jürgen schon anmerkte, kommt bei dem Wandel von SDR per Edius auf HDR-Material eine Art pseudo HDR heraus. Da wird mit dem von Edius definiertem Ton-Mapping der Farbraum transformiert. Es wäre eher der totale Zufall, dass dann Farben, Helligkeit, Kontrastumfang genau dem entsprächen, als wenn das Material mit eine HDR-Kamera aufgenommen worden wäre. Man könnte sich dann HDR-Aufnahmen sparen und das SDR-Material einfach in Edius wandeln.

      Wie in dem verlinkten Video angesprochen, dient die Funktion eher dazu, SDR-Material mit HDR-Clips zu mischen. Die Transferfunktion gleicht dann vor allem die Helligkeitswerte - sieht man in dem Filmbeispiel gut - und auch Farben/Kontraste an. Sonst würden die SDR-Clips sich zu sehr von den HDR-Clips unterscheiden.

      Beste Grüße, Uli
    • Wie ich schon schrieb, einer meiner TV´s hat so eine Pseudo HDR-Umschalttaste, da geschieht wohl das Gleiche.
      Viele TV´s sollen dieses Fake-HDR haben, was auf dem ersten Blick auch nicht immer gleich den technischen Daten zu entnehmen ist.
      Mit richtigem HDR hat das nicht viel zu tun, denn dazu benötigt man das entsprechende Ausgangsmaterial.
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Danke Uli u. Hans-Jürgen für Eure Erklärungen.
      Gruß Udo
    • kpot11 schrieb:

      Ich hatte das bis jetzt so verstanden, dass man - umgekehrt - damit aus HDR leichter SDR erzeugen kann.

      Rod schrieb:

      Siehe ab 7:28

      youtube.com/watch?v=hX8yX7sDfn…OGSBYtnd4oTqRsmyjRjjVZssn
      Geht also doch in beide Richtungen. Danke für den Hinweis auf den Link (hatte ich zwar schon gesehen, aber längst wieder vergessen - weil für mich nicht relevant).
      Gruß kurt
      WIN-10/64 PRO, DropBox, EDIUS-9.40, RESOLVE-16, Adobe InDesign u.a
    • Natürlich muss es immer in beide Richtungen gehen. Denn ich kann ja eine HDR Aufnahme zu SDR wandeln.

      Das kann man auch umgekehrt machen - wobei hier die Luminanzwandlung und die Farbraumwandlung erfolgen muss. Beides ist bei SDR -> HDR nicht ganz unkritisch. Denn sowohl rec709 ist als Farbraum kleiner als rec2020 (und kann daher nur künstlich umgerechnet werden). Und natürlich werden bleibt der Luminanzumfang bei einer SDR Aufnahme auch nach der Wandlung begrenzt - man bekommt eben nicht mehr Blendenstufen dazu. Woher soll das auch kommen?

      Aber bitte, wenn man SDR-Aufnahmen in einem HDR-Projekt nutzen will, warum soll man das dann nicht umwandeln? Schön wenn eine Automatik hier in Edius hilft - aber natürlich können das alle gängigen Farbmanagementsysteme (so auch etwa ACES).
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Kann denn nicht ein HDRTV von sich aus SDR in HDR konvertieren wenn man eine Bluray einlegt und man das einstellt?
      Beste Grüsse;
      Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...
    • Achilles schrieb:

      Kann denn nicht ein HDRTV von sich aus SDR in HDR konvertieren wenn man eine Bluray einlegt und man das einstellt?
      Nicht dass ich wüsste. Zumindest können meine Geräte das nicht. Wozu auch? Wenn ich eine BD in HDR sehen will, dann lege ich eine HDR-BD ein. ;)
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------
    • Normale BDs kann ich in meinen Panasonic Player einlegen und kann das auf einem 4kTV abspielen im korrekten Farbraum und mit korrekten Helligkeitswerten lt. Anleitung. Ich kann das nicht testen weil es mir eines solchen TVs gebricht.
      Beste Grüsse;
      Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...
    • Normale BDs (1080p) haben nur SDR; klar lassen sich die trotzdem auf einen 4K TV wiedergeben (dann wird die Auflösung halt entweder im Player oder im TV hochskaliert).

      Die Frage ist doch, ob der Player/der Fernseher aus diesem 8 Bit SDR-Material entsprechenden 10-Bit-HDR-Content für die Wiedergabe auf einem entsprechenden TV machen kann und dass können meine Geräte meines Wissens eben nicht. Aber wenn ich eine HDR-BD (2160p) in den UHD-Player einlege, dann bekomme ich natürlich auch HDR am TV zu sehen. Ob Geräte anderer Hersteller das können, entzieht sich meiner Kenntnis.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------