EDIUS 9.4 jetzt verfügbar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Aja baut schon Hardwarekonverter für den Profibereich, unmöglich ist das also nicht.
      Beste Grüsse;
      Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...
    • Neu

      Achilles schrieb:

      unmöglich ist das also nicht.
      Hat niemand behauptet; ich habe lediglich geschrieben, dass ich keine Geräte (TVs bzw. BD-Player) kenne, die das können. Da mich eine solche SDR-zu-HDR-Konvertierung nicht wirklich interessiert, habe ich auch nicht weiter recherchiert, welche (Profi)Geräte das eventuell doch können. Mein Anwendungsfall ist eher das Herunterrechnen zu HDR mit 10 Bit und nicht ein entsprechendes "Hochrechnen" von 8 Bit.

      Vielleicht kann aber ja jemand mit Edius und HDR-TV berichten, ob und was diese Funktion taugt. ;)
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------
    • Neu

      Mit dem HDR komme ich mir nach neulicher Lektüre etwas veräppelt vor.

      Früher dachte ich HDR wäre mindestens mit 1000NITS, aber es gibt unterschiedlichste HDR-Stufen, die teilweise schon bei 400 oder 600 NITS anfangen. Das heißt HDR auf dem Prospekt sagt so gut, wie Garnichts aus.
    • Neu

      homer1 schrieb:

      aber es gibt unterschiedlichste HDR-Stufen, die teilweise schon bei 400 oder 600 NITS anfangen.
      Die "Begrenzung" auf 400 oder 600 Nits dürfte weniger etwas mit HDR-Stufen (was immer das auch sein mag) zu tun haben, sondern mit der Fähigkeit der TV-Geräte und Monitore, tatsächlich 1.000 Nits oder mehr darstellen zu können (insbesondere nicht nur kurzfristig und auf kleiner Fläche); viele (insbesondere preiswertere Geräte) machen da schon deutlich eher Schluss (gilt auch für z.B. OLED). Die Begrenzung in den HDR-Standards liegt meines Wissens bei 10.000 Nits, was aber ein in der Praxis (derzeit) noch nicht darstellbarer Wert ist (zumindest nicht bei Consumer-Geräten). Selbst die professionellen Grading-Monitore für 5-stellige Beträge bringen es nur auf etwa 1.000 Nits.

      Aber diese Diskussion passt wohl besser in die dedizierten HDR-Threads...
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------
    • Neu

      Bei den OLEDs ist auch noch zu sagen, dass diese den hohen Dynamikumfang auch dadurch realisieren, dass der Schwarzpunkt sehr tief sitzt (was vom Bild her ein Vorteil ist). Andere nicht-OLEDs Geräte schaffen schon mal auch 1600 nits, haben aber meist einen schlechteren Schwarzpunkt. Und es geht ja immer darum wie viele Blendenstufen zwischen Schwarz- und Weißpunkt dargestellt werden können - das sind halt bei SDR nur 6-7 Stufen, bei HDR entsprechend mehr.

      Zusätzlich muss man berücksichtigen, dass die kurzfristige und dauerhafte Darstellung einer hohen Helligkeit bei jedem Gerät begrenzt ist. Da finden sich dann auf Testseiten Angaben darüber, dass die Geräte z.B. 2% oder 5% oder 10% mit einer jeweils angegebenen Spitzenhelligkeit können.

      Für das Grading ist das insofern sehr bedeutend, als man sich überlegen kann auf welchen Spitzenwert man jetzt sein Material graded. Nicht in allen Verfahren werden Spitzenwerte dann automatisch abgeregelt.

      Das hat allerdings mit Edius selbst wenig zu tun, daher sollten wir diese Diskussion auslagern.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung