Rode Wireless Go

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rode Wireless Go

      Rode-Tasche-kl.jpg


      Seit ein paar Tagen begleitet mich jetzt diese kleine Tasche zu allen Foto/Videoterminen.
      Enthalte ist das Rode Wireless Go Set.
      Und so sieht der Vergleich zu meinem normalen/früheren Audio Set aus:


      Rode-Vergleich-kl.jpg

      Also um es kurz zu machen, das große Set war nur dabei, wenn auch ein Video geplant war.
      Auch ist es das Set von der Firma, d.h. bei privaten Gelegenheiten war es natürlich auch nicht dabei.
      Für die, immer mal wieder vorkommenden, spontanen Videos, hatte ich bisher nur ein Lav Mikro mit 3m Verlängerungskabel als Notbehelf in der Fototasche.
      Ok, auch das hat auch geklappt, aber Funk Mikros sind halt schon was Feines :thumbsup:

      Meine ersten Erfahrungen:
      Klappt alles gut, der Ton ist auch mit dem kleinen eingebauten Mikro gut, allein der Puschel sitzt etwas locker auf dem Mikro.
      Manche stört die fest eingebaute Batterie. Mich eher nicht, mit einer angegebenen Laufzeit von 7 Stunden... uii so viel brauchte ich noch nie. Und selbst wenn lassen sich die beiden Teilchen auch jederzeit zB an eine kleine Powerbank anschließen.
      Die Bedienung und Anzeigen sind übersichtlich und intuitiv begreifbar. Der Outputlevel lässt sich unterschiedlich einstellen, selbst mit dem Osmo Pocket klappt das Zusammenspiel wunderbar.

      :servus:
      LG
      Michael
    • Hi,

      Danke, Michael.

      Das scheint ein wirklich sehr interessantes Gerät zu sein. Mit dem "großen" Rode habe ich auch schon oft gearbeitet und gute Erfahrungen damit gemacht.
      Bei dem eingebauten Akku teile ich Deine Einschätzung. Die Laufzeit sollte (zumindest bei mir) für die meisten Anwendungen reichen.
      Die geringere Baugröße finde ich sehr interessant und preislich (um 200,- €) kann man da auch nicht meckern.


      Deshalb dazu ein paar für mich wichtige Fragen:
      • konntest Du irgendwelche Unterschiede im Hinblick auf Tonqualität und insbes. Signalqualität/Reichweite der Übertragung feststellen?
      • im Sendeteil ist ja die Kapsel verbaut, wie sieht es mit der Anbringung/Befestigung des Senderteils aus -
        - ist das nur "aufgesetzt" möglich, oder bekommt man das auch einigermaßen "verdeckt" hin?
        - wie auffällig schätzt Du das gegenüber dem ja eher dezenten Lav ein?
      • wenn ich richtig informiert bin, kann alternativ ja auch ein Lav angeschlossen werden, ist das richtig?
      • in der Produktbeschreibung sind als mitgeliefertes Zubehör 2x Fellwindschutz angegeben -
        - sind die unterschiedlich, oder ist das Zweite nur ein Ersatz für den Verlust?
      • wie wird das Empfangsteil an der Cam befestigt (da ist natürlich nicht grade die OP mit gemeint :D )?
      • wie lang ist das Kabel zum Audio-Eingang?


      Wäre nett, wenn Du dazu was sagen könntest. Schon mal vielen Dank :servus:


      Gruß
      Peter
    • gurlt schrieb:

      Hi,
      ......

      Deshalb dazu ein paar für mich wichtige Fragen:
      • konntest Du irgendwelche Unterschiede im Hinblick auf Tonqualität und insbes. Signalqualität/Reichweite der Übertragung feststellen?
      Das große Set hat eine höhere Reichweite, lt Youtube Tests liegt das Wireless bei ca 60m. Es sollte Sichtverbindung sein, also nicht hinter Betonmauern versteckt oder so. In meinem Einsatzbereich Statement, Interview gab es keine Unterschiede. Aber ich hab es bisher auch erst 3x eingesetzt.
      • im Sendeteil ist ja die Kapsel verbaut, wie sieht es mit der Anbringung/Befestigung des Senderteils aus -
        - ist das nur "aufgesetzt" möglich, oder bekommt man das auch einigermaßen "verdeckt" hin?
        - wie auffällig schätzt Du das gegenüber dem ja eher dezenten Lav ein?
      Du kannst das große Kästchen ja innen ins Hems tun, dann schaut nur der Clip raus. Allerdings auch mit Rode Schriftzug. Auch der Puschl ist nicht gerade unauffällig. Willst Du unauffälliger arbeiten müsstest Du - wie früher - ein LAV anschließen. (Ein kleines LAV bleibt in meiner Bereitschaftstasche!) Das geht weiterhin problemlos und dann ist das Sendeteil wenigstens klein und leicht! (Gerade Frauenblusen/Kleider danken es wenn Du kein großes Sendeteil irgendwo anfummeln musst!
      • wenn ich richtig informiert bin, kann alternativ ja auch ein Lav angeschlossen werden, ist das richtig?
      Ja, siehe oben :-)
      • in der Produktbeschreibung sind als mitgeliefertes Zubehör 2x Fellwindschutz angegeben -
        - sind die unterschiedlich, oder ist das Zweite nur ein Ersatz für den Verlust?
      Als Ersatz, sooo fest sitz er nicht. In meinem Fall einer sogar eher leicht, der zweite besser. Weiß auch nicht warum. Ist auch in einigen Testvideo auf Youtube angesprochen worden. In manchen Testvideos wurde auch mit dem normalen, großen Reportageteil verglichen und Reichweitentests gemacht. Da war ein ganz gutes, mal schaun ob ich es noch finde.
      • wie wird das Empfangsteil an der Cam befestigt (da ist natürlich nicht grade die OP mit gemeint :D )?
      Ooooch, dabei schreibe ich doch so gerne über meinen Osmo Pocket :D
      An beiden Teilen ist ein Clip angebracht. Der Clip hat genau die Größe um in einen Blitzschuh eingeschoben zu werden.


      Rode-Kamera.jpg
      • wie lang ist das Kabel zum Audio-Eingang?
      Ist ein Spiralkabel, ich würde es mal nur auf 20cm auseinanderziehen.


      Wäre nett, wenn Du dazu was sagen könntest. Schon mal vielen Dank :servus:


      Gruß
      Peter






      Mach ich doch gerne :servus:
      lg
      Michael


      Ach ja, hier das Vergleichsvideo:

      youtube.com/watch?v=o7HZBuMMwOk&t=615s
      LG
      Michael
    • :anbet: :anbet: :anbet: Vielen, vielen Dank - Super Klasse - das hört sich alles sehr vielversprechend an.


      Gruß
      Peter