AVI 16:9

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Achilles schrieb:

      Ich habe das jetzt mit DaVinci Resolve 15.3.1 Studio und dem Grass Valley HQ-Kodierer finalisiert.

      Ergebnis auch mit DaVinci bekomme ich aus dem UHD-Material eine PAL-AVI in 16:9!

      Du macht grundsätzlich etwas falsch.... :gruebel:

      Bevor Du in Resolve Medien reinziehst, musst Du die Projekteinstellungen für den Export korrekt
      einstellen, sonst wird das nichts. :beer:
      Nur was mache ich falsch?
      Hast Du Dir die Anhänge oben angeschaut? Dort habe ich meine Projekt- sowie Rendereinstellungen abgebildet. Wo ist der Haken?
    • 3POINT schrieb:

      Mir entgeht ziemlich komplett weshalb man aus 2160p25 576i50 machen will, dazu auch noch den Weg über uncompressed,
      Ich benötige leider aus UHD eine DVD.
      Uncompressed deshalb, weil ich damit gern den DVDA füttern möchte und damit die Skalierung schon vorm Import hinter mich (Vegas/DVDA) bringen möchte.
      Wie würdest Du es denn machen?
    • Habe gerade in Resolve ein Projekt als PAL 16:9 angelegt und das UHD-File importiert. Ergebnis: Die Vorschau wird gestaucht.
    • Ich habe das per DaVinci Studio erstellte File mit dem VLC-Player in 16:9 abspielen können.
      Welchen Player hast Du eingesetzt?
      Beste Grüsse;
      Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...
    • Selbst in Vegas, mit dem ich schon seit Version 8 arbeite, gelingt es mir nicht. Und dort sind die Projekteinstellungen relativ egal, solange die Rendereinstellungen passen.
      Komprimierte Dateien funktionieren, nur unkomprimiert nicht - Hmm.
    • Achilles schrieb:

      Ich habe das per DaVinci Studio erstellte File mit dem VLC-Player in 16:9 abspielen können.
      Welchen Player hast Du eingesetzt?
      Auch den VLC, aber dort muss ich explizit angeben, dass das File in 16:9 abgespielt werden soll. Das bekomme ich hin.
      Aber die tatsächliche PAR ist ebend nicht 16:9.

      Hast Du dein File mal mit MediaInfo ausgelesen und dort 16:9 gefunden?
    • Stimmt, im MediaInfo steht 5:4...., mein VLC-Player steht immer auf 16:9, hmm habe mich täuschen lassen...
      Dann muß Du mal mit einer Custom-Projekteinstellung in DVR arbeiten: 1024 x 576 dann klappt es bestimmt. 8)
      Beste Grüsse;
      Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...
    • SYHT schrieb:

      3POINT schrieb:

      Mir entgeht ziemlich komplett weshalb man aus 2160p25 576i50 machen will, dazu auch noch den Weg über uncompressed,
      Ich benötige leider aus UHD eine DVD.Uncompressed deshalb, weil ich damit gern den DVDA füttern möchte und damit die Skalierung schon vorm Import hinter mich (Vegas/DVDA) bringen möchte.
      Wie würdest Du es denn machen?
      Ich würde es gar nicht machen, weil man Gold zu Schei…. wandelt, egal ob direkt nach DVDmpeg2 oder erst über uncompressed. Es gibt doch heutzutage genug Möglichkeiten und ist man doch nicht mehr auf DVD angewiesen.
    • Achilles schrieb:

      Dann muß Du mal mit einer Custom-Projekteinstellung in DVR arbeiten: 1024 x 576 dann klappt es bestimmt.
      Das hatten wir ja schon - es geht.

      Aber:

      SYHT schrieb:

      1024 nützt mir nichts, da ich DVDs erstellen möchte in mir der DVDA dies aus dem unkomprimierten AVI errechnen sollte.
      :(
    • Achilles schrieb:

      Stimmt, im MediaInfo steht 5:4...., mein VLC-Player steht immer auf 16:9, hmm habe mich täuschen lassen...
      Dann muß Du mal mit einer Custom-Projekteinstellung in DVR arbeiten: 1024 x 576 dann klappt es bestimmt. 8)
      Danke - endlich wer, der das nachvollziehen kann.
    • 3POINT schrieb:

      SYHT schrieb:

      3POINT schrieb:

      Mir entgeht ziemlich komplett weshalb man aus 2160p25 576i50 machen will, dazu auch noch den Weg über uncompressed,
      Ich benötige leider aus UHD eine DVD.Uncompressed deshalb, weil ich damit gern den DVDA füttern möchte und damit die Skalierung schon vorm Import hinter mich (Vegas/DVDA) bringen möchte.Wie würdest Du es denn machen?
      Ich würde es gar nicht machen, weil man Gold zu Schei…. wandelt, egal ob direkt nach DVDmpeg2 oder erst über uncompressed. Es gibt doch heutzutage genug Möglichkeiten und ist man doch nicht mehr auf DVD angewiesen.
      Da gebe ich Dir mehr als Recht, aber es gibt immer noch Leute die wirklich nur DVD schauen können - besser wollen.
      Naja, es ist Familie und da tut man halt vieles - vielleicht zu viel :lips:

      Vielleicht sollte man dann einfach mal nichts liefern und so die Leute zwingen :beer:
    • SYHT schrieb:

      Da gebe ich Dir mehr als Recht, aber es gibt immer noch Leute die wirklich nur DVD schauen können - besser wollen.Naja, es ist Familie und da tut man halt vieles - vielleicht zu viel :lips:

      Vielleicht sollte man dann einfach mal nichts liefern und so die Leute zwingen :beer:
      Vielleicht denen erst mal das Original zeigen und dann die DVD davon, wetten.....!
    • SYHT schrieb:

      Da gebe ich Dir mehr als Recht, aber es gibt immer noch Leute die wirklich nur DVD schauen können - besser wollen.
      Das "Problem" kenne ich.
      Aus meinem Bekanntenkreis haben eben viele immer noch einen DVD-Player. BD-Player hat da kaum jemand, und UHD-BD vermutlich keiner.

      Aber mit etwas Überzeugungsarbeit konnte ich doch so einige dazu bringen, auf FHD über z.B. USB-Stick zu wechseln. Und da hat genau dieser Tipp:

      3POINT schrieb:

      Vielleicht denen erst mal das Original zeigen und dann die DVD davon, wetten.....!
      sehr geholfen.



      Gruß
      Peter
    • "1024 nützt mir nichts, da ich DVDs erstellen möchte "

      wieder kein Problem, legst in Deinem Authoring-Programm die DVD-Spezifikation an und legst dort
      das 1024x576 File rein und Du bekommst die DVD raus. :thumbsup:
      Beste Grüsse;
      Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...
    • Ich benutze auch keine SD-Auflösung mehr, aber habe das eben mal mit 4k-Quellmaterial durchgespielt. Wenn ich das Quellmaterial in Vegas Pro auf SD skaliere und dann in DVD Architect importiere, dann ist die Qualität der von DVD-A erstellten VOB-Datei sogar noch etwas besser als wenn ich DVD Architect gleich mit dem 4k-Material füttere und ich DVD-A die Skalierung überlasse.

      Hast du in Vegas Pro eventuell eine Einstellung übersehen? Gibt es auch eine Frameraten-Konvertierung von 50p auf 25p? Dann sollte ja in Vegas Pro das Resampling deaktiviert werden.
    • Hallo Ihr Beiden,

      Ursprung ist 2160 25p.
      Danke Marco für den Test. Könntest Du mir bitte deine Projekt- und Rendereinstellungen von VegasPro per Screenshot bereitstellen?
      Dann würde ich das gleich mal ausprobieren.

      Resampling war vorsichtshalber (obwohl nicht notwendig) ausgeschalten.
    • Nein, wieso? Dein Quellmaterial ist doch nicht 12,5 fps. Es bedeutet schlicht, dass an der Framerate und dem Halbbildcharakter deines Originalmaterial nichts verändert wird.
      Dateien
      • projekt.png

        (17,03 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • video.png

        (26,02 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • projekt_02.png

        (38,42 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )