DaVinci Resove 16 Beta 7...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PeterC schrieb:

      Schau mal auf der Fairlight-Seite. Dort kannst Du den Audio-Clip nicht nur dehnen und stauchen,
      Hallo Peter:
      Irgendwie finde ich dort die Möglichkeit nicht, einen Audioclip zu dehnen z.B.
      Vielleicht hast Du noch einen guten Tipp, wie/wo man das im Handbuch finden kann?
      kurt
      WIN-10/64 PRO, DropBox, EDIUS-9.40, RESOLVE-16, Adobe InDesign u.a
    • kpot11 schrieb:

      PeterC schrieb:

      Schau mal auf der Fairlight-Seite. Dort kannst Du den Audio-Clip nicht nur dehnen und stauchen,
      Hallo Peter:Irgendwie finde ich dort die Möglichkeit nicht, einen Audioclip zu dehnen z.B.


      Hallo Kurt,
      zwischen Tür und Angel aus dem Gedächtnis heraus:
      Auf der Fairlight-Seite: Audio-Clip anwählen, rechte Maustaste, "Elastic Time" anwählen.
      Damit ist die Dehn- und Stauchmöglichkeit incl. Pitch-Korrektur angeschaltet.

      Viele Grüße
      Peter
    • PeterC schrieb:

      Auf der Fairlight-Seite: Audio-Clip anwählen, rechte Maustaste, "Elastic Time" anwählen.
      Bei mir heißt das "Elastic Wave" und erlaubt ein Re-Timing mittels Keyframes. Habe es nur ganz kurz getestet, aber es scheint für meine Zwecke zu funktionieren. Ist halt ein anderer Ansatz als in Vegas. ;)

      Edit:
      Doch nicht so ganz, was ich mir vorgestellt habe. Man kann damit das Timing innerhalb des Audio-Clips verändern, aber nicht diesen selbst verlängern.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------
    • ro_max schrieb:

      aber nicht diesen selbst verlängern
      Das ist, wenn so überhaupt vorhanden, irgendwo gut versteckt.
      Wäre schön, wenn es wie mit dem Videoteil eines Clips ginge.
      Eine Verlängerung habe ich bisher nur via "4-Point-Insert" im EDIT-Arbeitsraum realiseren können (immerhin :yes: )
      Gruß kurt
      WIN-10/64 PRO, DropBox, EDIUS-9.40, RESOLVE-16, Adobe InDesign u.a
    • kpot11 schrieb:

      Das ist, wenn so überhaupt vorhanden, irgendwo gut versteckt.
      Man kann im Edit-Fenster die Wiedergabegeschwindigkeit reduzieren und somit den Clip verlängern. Ist aber eher eine Krücke, da man u. U. mit der Eingabe von verschiedenen Werten experimentieren muss, um auf die gewünschte Länge zu kommen. Komfortabel ist etwas anderes.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------
    • Also eigentlich möchte gar keine händische Eingabe machen müssen, sondern das interaktiv mit der Maus machen, so dass man (bei entsprechender Vergrößerung der TL) sehr präzise und ggf. im Sub-Frame-Bereich arbeiten kann. Von einem vernünftigen Audio-Editor erwartet ich so etwas eigentlich als Standard.

      Da ich bei meinen Clips natürlich keinen O-Ton habe, muss ich Audio und Effekte schon einigermaßen vernünftig manipulieren und anpassen können. Sollte sich herausstellen, dass DVR 16 das tatsächlich nicht vernünftig kann, muss ich mir vielleicht doch noch Vegas Pro 17 anschauen... :gruebel:
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------
    • Wenn man mit Change Clip Speed im Edit-Tab die Geschwindigkeit im Feld Speed ändert, wird korrespondierend im Feld Duration die neue Dauer angezeigt.
      Was will man mehr?
    • Im Fairlight-Tab gibt es die Elastic Wave mit der man auch die Cliplänge verändern kann.
      Man muss nur den Coursor an der richtigen Stelle positionieren (siehe Bild). :yes:

      Gruß Peter
      Dateien
      • Elastic Wave.png

        (94,75 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Gevatter schrieb:

      Was will man mehr?
      Habe ich ja geschrieben. ;)

      Gevatter schrieb:

      m Fairlight-Tab gibt es die Elastic Wave mit der man auch die Cliplänge verändern kann.
      Ja, aber anscheinend nur kürzen, nicht länger ziehen, als der Clip ursprünglich war (also dehnen).
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------
    • Doch, der Clip lässt sich in die Länge ziehen: nur zuerst oben anfassen und dann unten wie in 49 gezeigt.

      Gruß Peter
      Dateien
    • Gevatter schrieb:

      Doch, der Clip lässt sich in die Länge ziehen: nur zuerst oben anfassen und dann unten wie in 49 gezeigt.
      Das funktioniert doch nur dann, wenn der Audio-Clip vorher rechts gekürzt wurde.
      Ro_max und ich versuchen aber, einen Audio-Clip, der in seiner max. Originallänge in der TL liegt, nach rechts zu verlängern - also das, was bei einem Videoteil geht, wenn man SloMo erreichen will.
      Wenn z.B. der Originalclip 20 sek lang ist, soller rechts - wie ein Apfelstrudel - gezogen werden können: Dann wäre z.B. 40 sek lang und wenn man den Pitch vernachlässigt, wäre der Ton dunkler, langsamer und vermutlich dumpfer als vorher.
      Gruß kurt
      WIN-10/64 PRO, DropBox, EDIUS-9.40, RESOLVE-16, Adobe InDesign u.a
    • @gevatter:

      Jetzt habe ich es hinbekommen, was DU gemeint hast. // In einem Kurs mit Vorführung ist das schneller erklärt als schriftlich.

      Das ist nicht (ganz) das, was ro_max will, bzw. ich dachte, dass möglich wäre.
      Von allen bisher besprochenen drei Varianten sehe ich die erste Variante (4-Point-Insert) als die intuitivere an, wenn man für eine genau bekannte/definierte Länge einen Audioclip "einpassen" will.
      // Die beiden anderen Varianten haben natürlich ihre eigene Berechtigung.

      Letztlich haben mich Deine beiden Screenshots doch noch auf die richtige Spur für Elastic Wave geführt.
      Danke!
      kurt
      WIN-10/64 PRO, DropBox, EDIUS-9.40, RESOLVE-16, Adobe InDesign u.a