Sony RX100 V oder RX100VI als Ersatz für HX90V und evtl. Panasonic FZ1000

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MovieDet schrieb:

      Ich habe einen Puschel auf der RX100VI, wie auf allen meinen RXen. Bin z.Zt. in Mastricht, sonst würde ich auch ein Bild einstellen.
      Detlev, wäre schön, wenn Du ein Bild reinstellen würdest.
      Kann ich mir nicht so richtig vorstellen, wie man dann noch Ein-Aus betätigen kann,
      und der Sucher??

      Mikrophone der RX100M6.jpg
      Gruß Udo
    • Ich benutze seit Jahren den Rycote Micro Windjammer. Die dämpfen die elenden Windgeräusche ganz gut, weit besser, als ohne.

      Je nach Bauweise der Kamera muss man die aufklebbaren Felle zuschneiden.

      So sieht das aus.

      Beste Grüße, Uli
    • Die verwende ich auch für YI4k+ und FZ1000

      Danke für den Videolink
      Gruß Udo
    • Laterna Magica schrieb:

      Bei den RX 100-Modellen müsste man lediglich auf Sucher und Blitz verzichten
      Bei meiner RX100 IV kann ich den Sucher noch ganz bequem benutzen, was ich draußen auch meist mache. Blitz nutze ich nicht.

      Beste Grüße, Uli
    • Hier ein Foto. Rechts seht ihr den ausgefahrenen Sucher und daneben den Windschutz, durch häufigen Gebrauch schon etwas mitgenommen. Handyaufnahme, verkleinert. Kurz: Ich kann den Sucher trotz der Windfelle nutzen.

      20190901_222612-BE FF.jpg

      Beste Grüße, Uli
      Dateien
    • Einschalten der RX100 ohne Objektiv auszufahren
      mit der Play-Taste.
      Enn man sich z. B. Nur etwas ansehen oder Einstellungen vornehmen möchte.

      Ich kannte das noch nicht,
      obwohl das auch bei der HX-Reihe geht.
      Gruß Udo
    • Hallo, hier meine Version von Windschutz (Demnächst in Schwarz)

      Kleine Kunststofflatte gemacht, Löcher für die >Mikrofonöffnung in die Platte gebohrt, Webpelz auf Platte geklebt.

      [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/36665886rz.jpg]


      [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/36665887ir.jpg]
      VG Det

      2x Fuji X-Pro2/PanaFZ2000/SonyRX100Mk6/HX90V/YI 4K+/GoPro3-Black+(HC1/HV10/SD707/)+viel Glas
    • Die ersten Vergleichsaufnahmen Foto und auch Video 4k mit HX99 und RX100M6 hab ich gemacht.
      Selbst ich erkenne (jedoch erst so richtig bei 200% Vergrößerung) den Unterschied.

      Ich tendiere jetzt schon nach den ersten Aufnahmen zur RX100M6

      Heute Morgen trat jedoch ein Defekt auf. Beim Umschalten von Foto auf Video und Aufnehmen in 4k schaltete die Kamera plötzlich aus und lies sich nicht mehr einschalten. Erst nach Akku entfernen und wieder einsetzen. Allerdings nicht in der Videoeinstellung.

      Den gleichen Vorgang hab ich dann in der HX99 getestet, da funktionierte es. Also liegt ein Defekt der Kamera vor.

      Dann hab ich den NoName-Akku gegen den Original-Akku gewechselt und es funktionierte wieder alles. Den NoName-Akku danach in der HX99 getestet, da funktionierte es.

      Es liegt also eindeutig am Akku. - Na dann ist es ja gut.
      Dieses NP-BX1 ENEGON Ersatzbatterie (2er Pack) und Rapid Dual Charger hatte ich bestellt.
      In Rezension lese ich jetzt auch von dem Problem mit der RX100M6

      Das kleine flache USB-Ladegerät zu 17 € (inkl. 2 Akkus) fand ich aber auch besonders gut, vor allem auf Reisen. Dann muss ich mir doch ein anderes suchen.
      Gruß Udo
    • Udo schrieb:

      Dann hab ich den NoName-Akku gegen den Original-Akku gewechselt und es funktionierte wieder alles. Den NoName-Akku danach in der HX99 getestet, da funktionierte es.
      Es kann mit Nachbau-Akkus klappen, muss aber nicht. Sony (und andere Kamerahersteller, bis auf BMD vielleicht) wird sich jedoch den Schuh nicht anziehen, falls es nicht klappt und ggf. auf die Verwendung des Originalakkus verweisen. Würde ich an deren Stelle allerdings auch so machen. ;)
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------
    • Udo schrieb:

      Die ersten Vergleichsaufnahmen Foto und auch Video 4k mit HX99 und RX100M6 hab ich gemacht.
      Selbst ich erkenne (jedoch erst so richtig bei 200% Vergrößerung) den Unterschied.
      Gilt das auch für Aufnahmen bei wenig Licht?
      Du hattest doch wegen der Lichtstärke des Objektiv mal die M5a der M6 vorziehen wollen. Dann ist die Bildqualität bei wenig Licht sicher auch für dich ein Thema.
      LG
      Peter
    • Hallo Peter,
      Nein bei Lowlight hab ich noch nicht getestet, das steht noch an.
      An einigen Stellen im Netz hab ich jedoch gelesen, dass durch welche Technik auch immer, zwischen der RX100M5 (1,8) und der M6 (2,8) auch bei Lowlight kaum ein Unterschied erkennbar ist.

      Den Vergleich kann ich natürlich nicht testen. Aber ich werde auch mal die HX99 mit der RX100M6 bei wenig Licht testen.

      Soeben hab ich eine Antwort vom Akku-Händler erhalten. Er bietet mit 50% Ermäßigung an. Das Angebot werde ich dann vermutlich annehmen. Für € 8,50 1 Akkus und ein Dual-Ladegerät.

      Denn mir stehen jetzt ja 1 Original-Akkus + 2 NoName-Akkus (die funktionieren in der RX100M6) von der HX90 zur Verfügung. Dann verwende ich eben die beiden zus. nur in der HX90. Denn meine Frau will die HX90 auf alle Fälle behalten.

      6 Akkus für 2 Kameras reicht dann ja wohl auch.
      Gruß Udo