App2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen

      Ich arbeite mit der HC-3 von Sony. Wenn ich bei Premiere Pro 2.0 aufnehmen will, so wird im Aufnahmefenster "Kamera offline" angezeigt. Spulen und Abspielen kann angewählt werden, die Kamera selbst reagiert auch, jedoch erscheint kein Bild. Mit Standardsoftware von Windows etc. ist die Aufnahme jedoch möglich.

      Was mache ich hier bloss falsch? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es am SP2 von XP liegt, da die anderen Programe das Aufnehmen zulassen. Ich kann auch keine geschnittenen Filme auf die Kamera zurückspielen.

      Ich frage mich ohnehin, ob es vielleicht ein besseres, HDV-taugliches Programm für den Schnitt gibt. Ich habe auch extremen Qualitätsverlust beim Exportieren. Die bisherigen DVD's konnte ich gleich in den Mistkübel werfen. Bei der teuren Kamera und der genialen Aufnahmequalität schade.

      Vielen Dank für eure Hilfe.


      Marc
    • Kannst du mit HDVSplit problemlos capturen - also mit Bild?

      Wir das Video beim Capturen in APP2 übertragen? Sprich: hast du dann das Material auf der Platte, und kann man es abspielen? Oder wird halt nur beim Capturen kein Bild angezeigt?

      Der Encoder in APP2 dürfte ein ziemliches Problem haben, wenn er HDV Material zu SD-mpeg2 für DVDs runter konvertiert. Da finden sich einige Diskussionen hier, wie auch in anderen Foren. Lösung haben wir bisher eher nur ungenügende (etwa, das HDV-Material auf den Camcorder retour zu spielen, und dann die Konversion zu SD bei einer nochmaligen Ausgabe aus dem Camcorder zu machen; oder eventuell andere Encoder für die HDV-> SD Wandlung nehmen, etwa den standalone Encoder von Mainconcept).
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Ach ja, die Frage nach anderen Programmen: klar gibts die, etwa Uleads MSP8, Edius oder auch Vegas. Aber willst du wirklich umsteigen - nur wegen dieser Ausgabeprobleme? Schau dir doch mal die workarounds an, die sich hier im Forum finden (Rückspielen über Camcorder etc). Ist zwar nicht toll, aber vielleicht schießt ja Adobe noch einen Korrekturpatch nach.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Lieber Wolfgang

      Ich habe im Slashcam-Forum die entsprechende Diskussion verfolgt. Ich denke, die Software ist allgemein noch nicht bereit für HDV :)

      Du hast recht, ich bleibe mal bei APP2. Wenn ich mit DV capture ist die Aufnahmetaste aktiv. Mit HDV leider nicht. Es gibt ja bei APP Offline und Online-Aufnahme. Gemäss Handbuch, wegen dem hohen Speicherbedarf. Ich weiss bloss nicht, weshalb bei mir der Aufnahmebutton im APP im HDV-Modus inaktiv bleibt. Seltsam.

      Die Qualitätsproblematik umgehe ich mit dem Überspielen. Allerdings benötige ich für das Direktbrennen die Software "Click to DVD" von Sony. Ich habe das Programm auf der HP von Vaio noch nicht finden können. Gibts einen einfacheren Weg?


      Liebe Grüsse

      Marc

      PS:
      Der Ton auf diesem Forum scheint ein wenig anständiger zu sein :)
    • Der Ton in diesem Forum ist deshalb "anständiger", weil das Forum halt die Registrierung zwingende erfordert, und weil anonyme Gäste - die in Wirklichkeit einige wenige, eh bekannte Herrschaften sind - einfach als Anonymlinge nicht zugelassen sind. Sondern halt nur unter einem registrierten Account. Das - und eine gewisse Moderation im Sinn von Achten auf den guten Ton - machen einen Unterschied, der in Wirklichkeit den sachlich orientierten User nicht stören. Und zum Rest halt Schweigen. Aber das ist in Summe ein ganz anderes Thema.

      Tja, ich kann dir auch nicht sagen, warum der buttom dort nicht aktivierbar ist - bin halt kein APP User. Vielleicht kann dazu ja mal einer der anderesn APP User was sagen?

      Das Brennen sollte sich eigentlich mit jeder Authoring- und Brennsoftware machen lassen, wenn man mal den mpeg2 stream fertig auf der Platte hat. Welches Programm man da nimmt, ist wohl eine Geschmacksfrage. Ich weiß nicht, ob "Click to DVD" eine Gratis-software ist, die man dort findet. Ich selbst benutze gerne den DVDA von Sony, der ist aber eine Kaufsoftware.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Nein, es handelt sich um eine Vollversion. Es hat auch schon funktioniert. Aber eben das letzte mal nicht. Ich will mir das Hobby nicht schon anfangs vermiesen lassen und habe mich nun für Vegas 6.0 entschieden. Heute werde ich meine ersten Gehversuche machen. Ich denke, Sony wird mit diesem Programm das Rendern von HDV auf die DVD wohl im Griff haben. Jedenfalls arbeite ich auch mit dem I-Link-Kabel von Sony.

      Das Programm "Click to DVD" ist offenbar von Sony und auf den VAIO-Computern geladen. Es ermöglich das direkte Brennen von der Kamera. Leider antwortet Sony nicht auf die Anfrage. Ich werde mich also nach einer Alternativen umsehen müssen. Auch wenn es etwas kosten sollte. Hauptsache, es funktioniert. Auf jeden Fall ist das Ergebnis mit dem DVD Architekt von Vegas um Klassen besser, als das Brennen nach dem Rendern mit APP2. Das habe ich ausprobiert. Sogar dann, wenn man mit APP2 rendert und dann mit WinonCD brennt.

      Grüsse

      Marc
    • Es freut mich, dass du mit dem DVDA zufrieden bist, aber es wundert mich doch ein wenig, dass das Ergebns dort um so viel beser ist als mt APP.

      Ich würde eher nicht den DVDA empfehlen zum Rendern, weil man dort eben keine Settings nachjustieren kann.

      Klar für kleine Videofiles mag das ganz gut gehen, weil dann der DVDA eine entsprechend hohe Datenrate wählt, aber wenn der Platz mal etwas enger wird, dann empfiehlt es sich doch, einen Encoder mit entsprechenden Einstellmöglichkeiten zu wählen.

      Ich rendere dann direkt aus Vegas heraus eben DVDA koforme Dateien, die der DVDA nicht mehr verändern muss.

      Was mich aber wundert, ist das du offensichtlich mit der Qualtät von APP nicht zufrieden bis, denn ich dachte, die haben ebenfalls den Mainconcept-Encoder lizenziert, der ja in Vegas auch werkelt. Vielleicht ist die Integration ja in Vegas bzw. DVDA besser gelungen.

      Ich kenne nur den von Vegas und bin durchaus zufrieden damit, zu APP fehlt mir der Vergleich.
    • Bei App ist es häufig eine Einstellungssache, mit der viele Einsteiger Probleme haben. Aber es hat sich ja erledigt mit dem Umstieg auf Vegas.
      Übrigens finde ich es immer wieder bemerkenswert, wenn sich jemand so eine teuere Software wie PPro zulegt und dann einfach auf Vegas oder ein anderes Programm umsteigen kann, was ja auch nicht gerade billig ist.
      Irgend etwas scheine ich falsch zu machen. ?(
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Nein, nein. Ich konnte auf einem PC eines Kollegen beginnen und musste nicht eine Version kaufen. Sonst hätte ich es länger versucht ;).

      Ich renderte mit APP2 und brannte danach. Es war kaum anzusehen. Das flackerte. Ich suchte in den Foren und stiess im SlashCam-Forum auf einige Tipps. Offenbar scheinen viele diese Probleme zu kennen und müssen nach dem Schneiden zurück auf das Band und mit DV zurück auf den PC und dann brennen. Finde ich ein wenig umständlich.

      Ich werde nun mit Vegas beginnen, etwas capturen, ein wenig probieren rendern und mit DVDA brennen. Hoffentlich klappt es. Das mit den Einstellungen ist für mich ein rotes Tuch. Ich habe keine Ahnung, was ich einstellen muss, dass ich einen HDV-Schnitt sauber rendern und brennen kann. Mit gutem Resultat auf der DVD. Aber aller Anfang ist schwer und bei euch kommen ja immer gute Hinweise. Als Anfänger muss man bei diesem Hobby effektiv unten durch. Hätte ich nie geglaubt. Macht aber um so mehr Spass =)


      Marc
    • Mit HDV hab ich so gut wie keine Erfahrungen, aber ich nehme an, dass du die HDV Daten zu einer DVD konformen mpg2 Datei rendern willst.

      Dafür hat Vegas schon ganz gute Renderschablonen, die eben auch auf den DVDA abgestimmt sind.

      Das wäre etwa "DVD Architect PAL Wdescreen Videosream" oder so ähnlich.
      Die Grundeinstellungen sind für eine normale DVD schon recht brauchbar.
      Wenn das Video um einiges länger ist als 1 Stunde, dann lohnt es sich, auch in die Abgründe der encodereinstellungen zu gehen.

      Den Ton müsstest du dann noch extra zu ac3 rendern.
      bei gleicher Dateibenennung übernimmt der DVDA dann beide Files in einem Rutsch.

      Für Vegas + DVDA gibt es ja auch vegasvideo.de mit einem sehr guten Forum.

      Dort mal nach den mpg2 Rendersettings oder AC3 Rendersettings suchen, da bekommst du jede Menge Information.

      Für AC3 etwa gibt es eine einstellung, die die User dort gemeinsam erarbeitet haben, die du als Preset abspeichern kannst. Ich hab das einmal gemacht und arbeite schon eine ganze Weile recht erfolgreich damit.

      Zum Beispiel HIER
    • Ich renderte mit APP2 und brannte danach.


      Jaja, so machen es die Anfänger...

      Habe eben mal mit korrekten Settings des P-Pro 2.0 Encoders aus HDV direkt eine DVD erstellt und mir diese DVD per HDMI-DVD-Player auf meinem True-HDTV angeguckt. Ich habe da am Ergebnis nichts zu beanstanden!
      Beste Grüsse;
      FZ-300RX100ThiEYET5EDGEXperiaZ2eGimbalEDIUS 9.xMedionErazeri76700UHDaufFHD
    • Hallo Achilles

      Ich bin eben einer von diesen blutigen Anfängern und dankbar, dass es auch einige Profis gibt.

      Für das Capturen habe ich nun von der von dir verlinkten Seite den HDV-Splitt runtergeladen. Ist es richtig, dass ich nun mit diesem Capturen kann, soll?

      Welche Einstellungen nimmt man beim Export, damit ich der Qualitätsverlust in Grenzen hält? Da gibts so viele Varianten, da ist man trotz Handbuch anfangs schlicht und ergreifend überbelastet. Ausprobiert und DVD "vernichtet" habe ich genug. Ich bemühe mich schon, aber eben :-).

      l.G. Marc
    • Bin kein Profi, reiner Hobbyist!

      Ausprobiert und DVD "vernichtet" habe ich genug.


      Warum vernichtet?
      Man kann doch einen erneut beschreibbaren Rohling verwenden!

      Mit HDVSplit kannst Du capturen, mußt lediglich einen Dateinamen vergeben und das Verzeichnis für diese Dateien wählen.

      Welche Settings hast Du bis jetzt für Export verwendet?
      Beste Grüsse;
      FZ-300RX100ThiEYET5EDGEXperiaZ2eGimbalEDIUS 9.xMedionErazeri76700UHDaufFHD

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Achilles ()

    • Da ich mit der Offline-Aufnahme für HDV Mühe nahm ich für die ersten Gehversuche mit einem Windows-Standardprogramm auf. War wohl nicht mehr HDV.
      Der Schnitt ging soweit o.k. Beim Verschieben der Szene in das Schnittfenster wurde das Bild sehr klein, worauf ich den Rahmen vergösserte, ansonsten nach dem Brennen nur ein Bruchteil des Bildschrimes mit dem Bild gefüllt war. Da gibts wohl auch einen richtigen Weg und nicht meinen.
      Nach dem Schnitt wählte ich die geschnittene Sequenz, dann Exportieren mit dem Adobe Media Encoder. Dort versuchte ich es mit Windows Media, MPEG2 und MPEG2-DVD. Am Besten war die Qualität beim Exportieren mit "ausgeben auf DVD".

      Das Problem ist halt, dass ich so Anfänger bin, dass ich nicht mal weiss, welcher Export für die Ausgabe auf DVD die Beste ist, geschweige denn die Einstellungen kenne. Zudem habe ich wohl mit dem Standardprogramm ohne DVD gecaptured.

      Zusammengefasst habe ich also - aktuell ;) - zwei Kernprobleme:

      Wie sind bekomme ich ein Bildschirmfüllendes Format und wie exportiere ich (inkl. Einstellungen).


      Das Capturen versuche ich nun mit dem HDV-Splitt.

      Ich hoffe, ich bin auf dem richtigen Weg.
    • Und so wird halt der Ruf von P-Pro 2.0 ruiniert gell... :grim:

      Na ja, private Einzelkurse gebe ich hier nicht, aber Du kannst ja schon mal meine HP bezüglich HDV-Schnitt, Encoding usw. studieren, auch das Handbuch von Adobe ist sehr hilfreich und achte auf die Field-Order wenn Du von HDV auf DVD konvertieren willst. Vergesse nicht die korrekten Projekteinstellungen für HDV in P-Pro 2.0 einzustellen.
      Beste Grüsse;
      FZ-300RX100ThiEYET5EDGEXperiaZ2eGimbalEDIUS 9.xMedionErazeri76700UHDaufFHD
    • Ich bin schon fix am Lesen auf der Homepage. Es gibt da ja Beispiele, wie das Encoder-Fenster einzustellen ist. Die Projekteinstellungen sind auf HDV und was die Field-Order betrifft, naja. Da weiss ich noch nicht, was gemeint ist. Mach mich mal auf die Suche.

      lg Marc