Angepinnt Eigene GEMA freie Musik?

    • Nebenbei habe ich feststellen müssen, dass Vegas tatsächlich kein ac3 importieren kann

      Von einer DVD schon (Umwandlung in WAV-Spuren). Deswegen hatte ich ja wegen der einfacheren Verwendung WAV-Dateien vorgeschlagen.;)

      Gesaugt habe ich die Daten schon, aber ich komme noch nicht zum Ausprobieren. Trotzdem, jetzt schonmal schönen Dank.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • Hallo Björn !

      Das finde ich ja echt stark das Du diese Surround Datein zur Verfügung stellst. Mir gefallen sie auch sehr gut ! Ich bin schon auf weitere Stücken von Dir gespannt.

      Zur Surround Produktion ganz allgemein nochmal. Ich arbeite auch mit Vegas 7 . Sollte man eigentlich alle nicht aktiven Lautsprecher muten ? Ich finde für die Surroung produktion gibt es auch viel zu wenig Informationen. Hast Du da einen Tipp für ein Buch oder einen link. Ich möchte mich schon etwas intensiver damit befassen, insbesondere auch wie man Musik im Raum platziert.

      Viele Grüße ! Gerd
    • Hi Gerd, schön, dass Dir die Sachen gefallen. Freut mich.

      Das Thema Surround ist absolut spannend, wenn man sich einmal näher damit auseinandersetzt. Irgendwo in einer Musikerzeitschrift hab' ich auch schon mal einen Artikel zu einem Buch über Surround gesehen.

      Ich schau nach und melde mich heute später noch mal...
      LG
      Bjørn

      Beiträge als Moderator in grün.
    • Das Buch zu Surround ist von ppv-medien und hier:

      ppvmedien.de/product_info.php/…e07cca43249ba656851516e69

      zu bestellen.

      Lautsprecherkanäle ganz zu muten ist bei Surround eigentlich unüblich, da das Gesamtklangbild, also z.B. die genaue Ortbarkeit von Schallereignissen im Surroundfeld, gerade dadurch entsteht dass in einigen Boxen "viel", in anderen "ganz wenig", aber eben doch "noch etwas" zu hören ist.

      Deshalb nix muten. Die Pegelverhältnisse sind bei Surround oft im Endprodukt relativ "mehr" oder "weniger" und nicht "alles" oder "nichts".

      Dass ich nur vier Surround-Kanäle zum Download gestellt habe, hat seinen Grund nur darin, dass ich die Downloadzeiten etwas in Grenzen halten wollte und man selbst zusammen mit dem O-Ton der Kamera in der Videosoftware daraus 5.1 erstellen kann.

      Wichtig ist aber, dass beim Import der vier Kanäle diese wirklich zu 100% "in die vier ecken" gepannt werden, da es sonst zu Auslöschungen kommen kann.

      Insgesamt: Ich würde viel ausprobieren und experimentieren.

      Und: klar werde ich gelegentlich gern die ein oder andere Audiodatei hinzufügen. Ihr könnt mir auch erzählen für welche Art von Videomaterial Ihr Musik sucht. Ich kann natürlich nicht im Sinne einer "Auftragsarbeit" jeweils "was stricken", aber wenn sich hier Ideen / Anregungen für eine bestimmte Art von Material häufen, schaumermal.... ;)
      LG
      Bjørn

      Beiträge als Moderator in grün.
    • Vielen Dank für den Buchhinweis. Muß ich mir mal in Ruhe anschauen ob das was für mich ist.
      So wie Du das mit den einzelnen Kanälen erklärt hast, klingt es eigentlich ganz logisch. Werde also aller Lautsprecher in jedem Kanal belassen.

      Wenn ich Deine Angebot mal annehmen darf - nur so als Idee. Ich schneide gerade unseren Afrikafilm und suche da schon viel nach passender Musik. Wenn Du da spontan etwas hast, würde ich mich freuen. Hat aber Zeit. Ich denke der eine oder andere wird auch schon auf dem riesigen afrikanischen Kontinent gewesen sein, so das es m.E. sich für mehrere lohnen würde.


      Schöne Grüße ! Gerd
    • Original von Gerdara
      Ich schneide gerade unseren Afrikafilm und suche da schon viel nach passender Musik. Wenn Du da spontan etwas hast, würde ich mich freuen. Hat aber Zeit. Ich denke der eine oder andere wird auch schon auf dem riesigen afrikanischen Kontinent gewesen sein, so das es m.E. sich für mehrere lohnen würde.


      habe gerade mal die Udu (nein, nicht Udo, der macht andere Töne.. :D) geprügelt...schau mal rein unter

      suriya.de/Filmmusik.htm
      LG
      Bjørn

      Beiträge als Moderator in grün.
    • Hallo Björn !

      Danke erst einmal für Deine schnelle Reaktion. Den Loop kann man sicherlich als Ausgang nehmen. Vieleicht kann ich da selbst mit ein paar zusätzlichen Loops noch etwas mehr rausholen.
      Was mich nochmal interessieren würde wie Du die Musik auf die einzelnen Kanäle verteilst. Wenn man sich die einzelnen Spuren anhört sind sie doch unterschiedlich auch vom Musikinhalt. (erscheint mir zumindest so) . Gibt es da irgendwelche Regeln oder kann man das so machen wie man gerade denkt ??

      Gruß ! Gerd
    • es gibt zu dem Thema Nutzung von Surround hier im forum: Einsatz von AC3/5.1 in unseren Videos einen interessanten Thread, dort insbesondere derBeitrag von Holger v. 15.10..

      Ich selbst bin da bei meinen Sachen etwas "rigoroser". Bei synthetischen "Klanglandschaften"dürfen prinzipiell einzelne Instrumente von überall "her kommen", oft lasse ich aber die Grundinstrumente (Drums / Bass etc. eher von vorn kommen und verteile andere instrumente und Flächen sowie Effekte im Raum. Feste Regeln sollte es da meiner Meinung nach nicht geben. Zuviel Bewegung innerhalb eines Stückes aber auch nicht, da der Zuhörer dann schnell überfordert wird...

      Es gibt mittlerweile auch schon einige gute professionelle Synthesizer als VST-PlugIns (z.B. Native Instruments Sampler Kontakt oder Reaktor), die aus sich heraus schon 5.1-fähig sind.

      Etwas völlig anderes ist es natürlich, wenn man reale Situationen in Surround abbilden will; so macht es z.B. kaum Sinn, bei der Aufnahme eines Sinfonieorchesters den Zuschauer / Hörer "mitten im Orchester" zu plazieren. Ähnlich ist es mit der Original 5.1-Atmo, die man zu einem Video mit gesondertem Equipment (siehe hierzu ebenfalls obigen Thread) aufgenommen hat.
      LG
      Bjørn

      Beiträge als Moderator in grün.