APP2 (HDV-) m2t-Export als Transport Stream für HC1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kann man das dann selbstverständlich ohne neues Rendern gleich auf die Cam überspielen.


      Gut, dann sagen wir besser "vorbereiten". Denn m.W. fängt auch APP2 nicht sofort mit der Bandausgabe an, sondern rödelt vorher noch deutlich herum - anscheinend wird da noch etwas zurecht gebogen, bevor es die Cam "versteht". Und das dauert durchaus seine Zeit.

      Bei Vegas ist das nicht anders.
    • Original von Gala-Tante
      Mit der Aussage "(beliebiges) m2t öffne" wollte ich nur zu verstehen geben, dass ich diesen Vorgang mit mehreren Dateien gestern probiert habe.

      Die Frage ist immer noch, womit du diese .m2t eingelesen hast. Nur die DateiExtension sagt da noch nichts über den Fileinhalt. Vielleicht könntest du ja mal ein kurzen Clip hochladen ggf. mit Spli4DVD verkürzen auf mind 3-5MB.
      LG
      Peter
    • Ich verstehe immer noch nicht, wo das Problem sein soll und warum ich es nicht habe...

      TS-Video in eine Datei ausgeben: mit Datei/Exportieren/MediaEncoder!


      schrieb ich.

      Gut das dauert etwas auch bei mir, zwischen 4,5fach bis 10fach auf meinem PC je nach dem was alles in der Timeline an Effekten, Farbkorrektur, Überlagerungen etc. drinnsteckt. Für die Ausgabe auf das Band ist das nicht vorgesehen, dafür gibt es eine andere Funktion in P-Pro 2.0 wie ich schon schrieb.
      Ich kann aber aus dem TS-File mit dem ProcoderExpress zum Beispiel in DVD kompatibel ausgeben oder in wmvHD oder Internet-wmv oder oder oder...

      Wenn da eine Fehlermeldung kommt bei Bandausgabe direkt von P-Pro 2.0 in den HDV-Camcorder, dann stimmt etwas mit den PC/Programm-Settings nicht und wenn HDLINK ebenfalls Fehlermeldungen mit einem TS-File von P-Pro 2.0(wenn es wirklich eines ist!) produziert, dann liegt es möglicherweise an HDLINK, vielleicht braucht HDLINK da auch etwas besonderes, man könnte ja versuchen mit ProjectX dem HDLINK etwas besonderes anbieten.

      Tut mir leid, mehr sehe ich nicht in meiner Glaskugel... 8)
      Beste Grüsse allen Teilnehmern des Forums;
      Pana. FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE mit eGimbal - Sony RX-100
    • Original von Achilles
      Ich verstehe immer noch nicht, wo das Problem sein soll und warum ich es nicht habe...

      Ich versuche es nochmal anders, und ganz langsam in Form einer Schulaufgabe zu erläutern:

      "Achilles, Du warst sehr fleißig und hast einen ziemlich langen Film in APP2 erstellt und darfst das Programm nur einmal rendern lassen, weil Deine Kinder Dir den Computer nur für einen Nachmittag zur Verfügung stellen.

      Beschreibe nun Deine Vorgehensweise, die zu dem Ergebnis führt, dass Du ERSTENS den Film (im HDV-Format) auf Band gesichert hast, und ZWEITENS eine Datei auf Festplatte hast, mit der Du (beispielsweise) eine DVD erstellen könntest."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gala-Tante ()

    • @Wenzi: In dem weiter oben von mir verlinkten Thread von Teddy S. hattest Du am 26.2. geschrieben:
      So, das kann ich nun auch bestätigen - Vegas reagiert sauer auf dieses File aus APP2. Und der Export auf Band funktioniert in Sekundenschnelle, wenn die Datei passt. Braves Vegas...

      Hierbei ging es ja wie erwähnt um die selbe Problematik, bzw. Aufgabenstellung.

      Du hattest Dich damals mit dem angeblichen "Transport Stream .m2t" befasst, den man erhält, wenn man über Media Encoder heraus exportiert.
      Leider ist kurz nach Deiner Feststellung das Thema abgedriftet und nicht wieder zurückgekehrt.

      Hattest Du die Sache vielleicht noch weiterverfolgt oder etwas herausgefunden?
    • Das ist nicht seine erwünschte Lösung, meine ich fast.

      Hattest Du die Sache vielleicht noch weiterverfolgt oder etwas herausgefunden?


      Nein, damals gab ich dann ebenfalls auf, denn es hatte keine weitere Bedeutung für mich. elCutty hatte doch mal m2t-Streams von Vegas untersucht und meinte (wenn ich mich richtig erinnere), dass diese irgendwie anders ausfallen als die Original-m2t's.
    • @Achilles: Danke für den Lösungsvorschlag.
      Dieses Vorgehen hatte ich aber weiter oben bereits beschrieben und ausgeschlossen. (So war ich vor längerer Zeit mal vorgegangen, bis ich mich einmal darüber ärgern durfte, dass ich gegen Filmende wohl einen Dropout hatte, was ich aber leider erst festgestellt hatte, als die fertige DVD der Familie präsentiert wurde.)
    • Original von Wenzi
      elCutty hatte doch mal m2t-Streams von Vegas untersucht und meinte (wenn ich mich richtig erinnere), dass diese irgendwie anders ausfallen als die Original-m2t's.

      Ich nehme an daß du dich da verschrieben hast. Die Vegas m2t sind völlig OK, nur bei den damals hochgeladenen aus APP2 gab es Abweichungen zum native m2t Format. Darum hatte ich ja Gala-Tante gebeten mal ein Stück seines Outputs hoch zuladen.
      LG
      Peter
    • Original von elCutty
      Darum hatte ich ja Gala-Tante gebeten mal ein Stück seines Outputs hoch zuladen.

      Jetzt bin ich wieder daheim, jetzt kann ich hochladen.
      Link: rapidshare.com/files/524588/TEST_MediaEncoder.m2t.html
      Größe: ca. 15 MB, Länge des Clips: ca. 4 Sekunden
      Clip mit Media Encoder aus APP2 ausgegeben, Einstellungen nach Vorlage "HDV 1080i 25"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gala-Tante ()

    • Richtig - Peter, ich habe mich natürlich verschrieben. Mit Vegas m2t-Streams hatte ich noch nie Probleme. Wir hatten damals ja eine lange Diskussion über die Ausgabe auf APP2 und Du bekamst nie das Material zu Gesicht.

      War'n harter Tag heute, deswegen wohl etwas meschugge.
    • @Gala-Tante

      Wie ich vermutet hatte weicht die Struktur deines .m2t Streams von dem ab was aus der HC1/3 kommt und wieder zurück gespielt werden kann. Den nimmt die HC1/3 so nicht an. Man erkennt das auch deutlich daran, daß beim Abspielen mit HDVdataMon nicht mal eine Tapeposition angezeigt wird.
      LG
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von elCutty ()

    • @elCutty: Danke für's Überprüfen.

      Also lautet die Schlußfolgerung tatsächlich:
      APP2 kann - ohne die Zuhilfenahme kostenpflichtiger PlugIns -
      kein m2t auf Festplatte ausgeben, welches sich (außerhalb von APP2)
      auf die HC1 übertragen läßt?

      (Ob diese Eigenschaft positiv, negativ oder auch völlig irrelevant ist, möchte ich ja gar nicht zur Diskussion stellen, dies kann jeder für sich selbst beurteilen.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gala-Tante ()

    • Original von Gala-Tante
      APP2 kann - ohne die Zuhilfenahme kostenpflichtiger PlugIns -
      kein m2t auf Festplatte ausgeben, welches sich (außerhalb von APP2)
      auf die HC1 übertragen läßt?


      Stimmt das wirklich? Das wäre ja ein gewisser Hammer, wenns stimmt. Wie machen das andere APP2 User? Spielen die nie auf den Camcorder retour? Bruno?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Mit welchem anderen Programm außer den verwendeten Schnittprogrammen kann man denn die m2ts auf Band zurückspielen?
      Und natürlich kann man mit PPr0 2.0 die Videos aufs Band zurückspielen.
      Es geht aber leider ohne Plugin nicht ohne neu zu encodieren, das stimmt. Aber es gibt da noch einen Trick, der, wenn ich mich recht entsinne, hier im Forum mal beschrieben wurde. Ich weiß aber nicht mehr genau wies geht, meine aber, dass man das Video auf Band zurückspielt und dann fragt das Programm, ob man die temporäre Datei löschen will. Da sagt man nein und speichert diese dann. Obs wirklich so geht? Ich versuche den Link noch mal zu finden.
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Stimmt das wirklich? Das wäre ja ein gewisser Hammer, wenns stimmt. Wie machen das andere APP2 User? Spielen die nie auf den Camcorder retour? Bruno?


      Wolfgang,
      natürlich spiele ich auf den Camcorder zurück, innerhalb von P-Pro 2.0., wie auch in EDIUS Pro 3 oder Studio 10 Plus

      Gala-Tante will aber außerhalb von P-Pro 2.0 ein TS-File welches mit P-Pro 2.0 hergestellt worden ist mit HDLINK zurückspielen.

      Wie man zum Camcorder zurückspielt und zusätzlich eine TS-Datei mit einem Rendering generiert habe ich hier ebenfalls schon dargelegt.
      Beste Grüsse allen Teilnehmern des Forums;
      Pana. FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE mit eGimbal - Sony RX-100
    • Original von Hans-Jürgen
      Aber es gibt da noch einen Trick, der, wenn ich mich recht entsinne, hier im Forum mal beschrieben wurde. Ich weiß aber nicht mehr genau wies geht, meine aber, dass man das Video auf Band zurückspielt und dann fragt das Programm, ob man die temporäre Datei löschen will. Da sagt man nein und speichert diese dann.

      Das wäre dann genau das, was vor einem Jahr bereits von Teddy S. hier gesucht wurde. Da wäre ich dann sehr dankbar für.

      @Achilles: Genau.