S8 Filme Digitalisieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beim nächsten Auftrag lasse ich nur noch ein Format ausgeben, nämlich so wie abgetastet HD 1280x720-18fps.


      Exakt,ist mir auch lieber.

      Schade dass damals eigentlich nur Beaulieu in 24p aufzeichnete,hatte selber keine aber mal mit einem Bosch Abtaster ein paar Filme digitalisiert.Ist lange her,glaube aber die Bildquali war bei der Beaulieu besser als bei den einfacheren Modellen.

      Vielleicht muss man doch noch zuwarten, ob die technische Entwicklung auch für S8 noch mal Full HD bringt.


      ......obs dann noch irgendwo S8 Spulen zum Digitalisieren geben wird.... :D
    • Ich muss dieses - ewige - Thema noch einmal aus der Versenkung holen wegen einer Detailfrage:

      Viele S8-Filme (18 fps) meines Vaters sind zu digitalisieren.
      Ich filme direkt ab mit Makro-Objektiv-Umbau auf den Sensor der Canon C100.

      Die C100 kann 24F.

      Den Projektor kann ich auch auf 24 fps (statt der 18fps) umstellen. Dann ist - ich weiß - der Film zu schnell abgespielt....

      Spricht sehr viel dagegen, das zu tun und dann per Software (zB. Prodad ReSpeedr) wieder auf 3/4 nach unten zu korrigieren?
      Ist doch im Grunde ähnlich der "Verlangsamung" der Projektion auf 16 2/3 und nachträglicher - leichter - Beschleunigung, oder?

      Hätte halt den Vorteil, dass Bildfrequenz von Projektor und Kamera bei der Aufnahme exakt übereinstimmen.
      LG
      Bjørn

      Beiträge als Moderator in grün.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bjørn ()

    • Klar, ein echter Sync ist das natürlich immer noch nicht. Zu viel Aufwand wollte ich am Ende aber auch nicht mehr treiben, da offen gestanden auch die Aufnahmequalität teilweise nicht die beste war. (Nicht gereinigte Filmbühne i.d. Kamera u.ä..). Will nur versuchen, mit vertretbarem Zeitaufwand das erstmal auf Platte zu bekommen.

      Na, dann probiere ich es einfach mal mit einem Film.... Danke Dir für die Rückmeldung :merci:
      LG
      Bjørn

      Beiträge als Moderator in grün.
    • Hallo Schoko
      Ich benutze einen Dimmer ,an dem der Projektor angeschlossen ist.
      Damit kann ich die Geschwindigkeit noch genauer einstellen.
      Funktioniert bei mir zumindest sehr gut.
      LG Robert
    • Schreib doch einfach mal dem Herrn Fälker eine Email. Hatte auch schon Kontakt mit ihm. Zuverlässig und kompetent.
      Fragen zum Eumig - evtl. kann doch dort geholfen werden. ;)
      -------------------------------------------------------------------------------------------
      LG jemue
    • Danke für Eure Tips! :merci:

      Bin dann doch bei 18fps geblieben bei einer Bildrate von 24fps auf der C100.
      Sieht sehr gut aus. Der Projektor läuft zum Glück sehr stabil. So kann ich bis zur fertigen Blu-ray auch bei 24P bleiben....

      Die Alternative mit "zu schnellem Abspielen" bei 24fps und Verlangsamung / Dehnung in der NLE ergab zu viele Artefakte...

      Dann werde ich mich jetzt mal nach und nach an den Wäschekorb voller S8-Filme machen... :beer:
      LG
      Bjørn

      Beiträge als Moderator in grün.
    • Wenn der Projektor eine Zwei-Flügelblende hat, dann muß für unser 50Hz-Netz an dem die Videokamera hängt die Synchronabspielgeschwindigkeit bei (50/2) = 25 fps sein.
      Im Falle eine Drei-Flügelblende muß die Synchronabspielgeschwindigkeit bei (50/3) = 16,667 fps sein.

      Wenn Du mit 24fps den Projektor abspielst, laufen die Menschen in Deinem Video um ca. 33,333% zu schnell!

      Der Sound - falls vorhanden - ist nach Deiner Information hier auf den Film mit 18 fps aufgenommen worden, also mußt Du das alles in Einklang bringen!
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++
    • Ich habe jetzt mal ein paar Super-8 Filme zum digitalisieren eingeschickt. Der Service bietet an in FHD (1440x1080/4:3) auszugeben und als Rohdaten (5Gb/min Dateigröße) in 24bilder/s. Da die s8-Filme in 24Bilder/s aufgenommen wurden, wäre das dann schon mal 1:1. Über das Ergebnis bin ich mal gespannt - soll Einzelbild -Scan sein....
      Wartezeit 4-8 Wochen..... 8|
      old_det auf https://www.turbosquid.com/Search/Artists/old_det
    • Würde mich auch interessieren, da ich noch 2 8mm-Filme hier auch rumliegen habe.
      -------------------------------------------------------------------------------------------
      LG jemue
    • Die Filme sind heute gekommen und die Reklamation ist auch schon raus...
      Nun, eins nach dem anderen. Zunächst hat man statt 24p auf 18p digitalisiert - weshalb ist unklar - glücklicherweise hatte ich das aber in der Bestellung explizit vermerken lassen. Somit ein Reklamationsgrund. Es wird ja auch der Minutenpreis berechnet und 18p sind nur 75% von 24p, also hat man mir auch 25% Laufzeit zu viel berechnet. Damit sind wir bei den Kosten. 94€ für 38min (in 18p wohlgemerkt). Dabei fließt in den Preis ein, daß es 3 Spulen waren, eine Reinigungspauschale pro Filmminute von 39 cent dazukommt, die allerdings obligatorisch ist und die Versandkosten. Jetzt zur Qualität. Ich schau mir die Filme irgendwann am Wochenende über den Projektor an. Der erste Eindruck lautet aber klar - lohnt nicht. Aber das muß ich erst richtig prüfen, wenn ich die Filme über den Projektor gesehen habe, in wie weit die Unschärfe auf den Film ist oder ob die Jungs nicht richtig scharf gestellt haben.
      Die Preise nochmal einzeln:
      Grundpreis pro Spule: 3,99€
      FHD-Minutenpreis: 1,19€/min
      Speicherung Rohdaten: 5€
      Wet-Gate-Reinigung: 0.39€/min
      Rückversand: 6,99€

      Nun, schaun wir mal - werde bei Interrresse weiter berichten nach der Projektorsession.....
      old_det auf https://www.turbosquid.com/Search/Artists/old_det
    • Goldwingfahrer schrieb:

      Vom Preis her gesehen ist das aber nicht übertrieben.


      Da sage ich auch gar nichts - wenn sie denn gemacht hätten, was sie sollten. Welche Kamera das war, weiß ich nicht - muß ich den Schwiegervater fragen - er hat das aufgenommen. Ich habe aber bei der Auftragsaufgabe gesagt, daß in 24p digitalisiert werden soll (ob der alte Herr immer mit 24p aufgenommen hat, kann ich auch nicht sagen, aber er sagt er hätte fast immer so gefilmt) - es tut aber gemäß Auftrag nix zur Sache, wie aufgenommen wurde. Wenn 24p vereinbart wurde, dann ist das so. Mann kannn ja abspielen, wie man will. Solten sich die Personen danach etwas schneller als gewohnt bewegen, wäre das mein Problem.. ;) (Wegen mir hätten sie auch Einzelbilder machen können - angeblich scannen die einzeln....)
      Aber ich schau morgen oder Übermorgen die Sache erstmal aufn Projektor an.(irgenwann spät abends, wenn die fürchterliche Hitze nachläßt.. - dann kann ich auch den Kameratyp angeben - die hatter nämlich noch).)
      old_det auf https://www.turbosquid.com/Search/Artists/old_det

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von old_det ()

    • Ja,schau es Dir an und berichte hier.

      Ich mache solche Arbeiten mit S8 und normal 8 nicht mehr,nehme aber an dass User BP.Hennek dies ganz passabel gemacht hätte,er ist ja auch hier im Forum anzutreffen.
      Wenn willst,dann lädst Du einen Ausschnitt hoch,ich schaue dann ob mit Avisynth da was rauszuholen ist.
      Im Moment habe ich Filme von ursprünglich 16 MM Kameras hier,enorm das Korn.