Angepinnt AVCHD versus HDV - Statusaufnahme und Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Original von elCutty
    Glaubst du, daß du in 40 Jahren mit deinem Camcoder noch die DV/HDV Bänder abspielen können wirst (mal unabhänig von deinem Alter ;) ) ?


    jedes Gerät läßt sich reparieren, wenn man darauf Wert legt. Aber so manches Video kann nicht mehr gedreht werden, auch mit dem größten Aufwand nicht.
  • Original von wolfgang
    Meines Erachtens hält keine Platte 40 Jahre - Bänder halten sicherlich länger


    Und was hast Du davon, dass Deine Bänder 40 Jahre und länger halten, wenn Du dann kein Laufwerk mehr hast wo Du sie wirst abspielen können :rock:

    Also ich finde Deine Strategie mit den Festplatten ist derzeit die einzig Richtige und auch gleich die kompletten Projekte aufheben :Applaus:

    Die Platten werden bei gleichbleibenden Preisen von Jahr zu Jahr grösser und was Du auf Platte hast, brauchst nur jeweils auf die nächst grössere Platte umkopieren. Einfacher geht's ja nun wahrlich nicht und ich kann beim besten Willen nicht verstehen, warum sich manche noch immer so sehr davor fürchten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von muek ()

  • Original von elCutty
    Auch wenn die Platten halten, versuch mal heute an die Daten einer Platte aus einem der ersten IBM PC XT zu gelangen.


    Es macht ja auch keinen Sinn eine Platte ewig aufheben zu wollen, so lange bleiben die Daten da ja auch nicht drauf erhalten !!! Du musst natürlich Deine Videos immer wieder auf den nächst grösseren Datenträger umschaufeln und dann hast sie ja autom. auch immer auf der aktuellsten Technologie!
  • Du musst natürlich Deine Videos immer wieder auf den nächst grösseren Datenträger umschaufeln...


    Nein muß ich nicht!
    Habe alle VHS-C, Hi8 und D8- Bänder entsorgt...
    Keine "Sau" interessiert sich für das alte Zeugs.
    Habe lediglich die SVCD und DVD behalten und die laufen trotz ständiger Androhungen über eine angeblich kurze Haltbarkeit.
    +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
    +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++
  • Ich habe mal die Kaufberatung aktualisiert - und besser strukturiert.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang

    Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung
  • Die Wertigkeiten mus jeder selber setzen. Aber auch bei mir wird das alte Zeugs - privates - immer wertvoller.

    Kennt jemand Angaben der Hersteller, wie lange die Haltbarkeit garantiert wird. Wohin man sich orientieren soll.

    Ein Strohhalm für mich ist die DVD mit 24 Karat Gold.

    MfG

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von uli22 ()

  • Original von Achilles
    Du musst natürlich Deine Videos immer wieder auf den nächst grösseren Datenträger umschaufeln...


    Nein muß ich nicht!
    Habe alle VHS-C, Hi8 und D8- Bänder entsorgt...
    Keine "Sau" interessiert sich für das alte Zeugs.


    Das ist natürlich auch eine Alternative die zu überlegen wäre. Ich glaube auf lange Sicht betrachtet, behalte ich auch nur die fertigen Filmchen und das ist ein Bruchteil vom Originalmaterial.

    Original von elCutty
    Gerade für das (private) alte Zeugs steigt das Interesse in meinem Umfeld


    Da sieht man wieder wie unterschiedlich da die Bedürfnisse sind und es kann sich wahrlich jeder nur für sich selbst SEINE PERSÖNLICHE Lösung basteln.
  • Original von uli22
    Ein Strohhalm für mich ist die DVD mit 24 Karat Gold.

    Und wozu, außer zur Rechtfertigung der Kosten, soll das Gold mit einem organische Dye gut sein?

    Ich habe mich darauf eingestellt und praktiziere es seit geraumer Zeit, für mich wichtige Daten auf aktuelle Medien umzukopieren.
    LG
    Peter
  • RE: AVCHD versus HDV - Statusaufnahme und Kaufberatung

    Hallo Wolfgang

    Ich bin ein neues Mitglied
    Deine Erklärungen über AVCHD und HD DVD usw. sind einfach Genial :Applaus:

    Ich habe eine Sony HDR-SR1 AVCHD. Als ich sie kaufte wusste ich noch nicht was auf mich zukommt.
    Ich bevorzuge diese Kamera (vorher Sony PC100) und ihre Qualität.

    Ich arbeite schon über 5 Jahre mit MSP heute MSP8. Ich dachte HDV ist HDV also auch AVCHD usw. Nun muss ich meine AVCHD Filme in mpeg2 DVD rendern, dass ich sie auch mit MSP8 bearbeiten kann.

    Ich finde das schade weil ich die ganze Arbeit im Ausgabeprodukt DVD mache, und später wenn es AVCHD Abspielgeräte gibt, ich die ganze Arbeit noch einmal machen muss oder darf :motz:

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Bruno
  • RE: AVCHD versus HDV - Statusaufnahme und Kaufberatung

    Original von Tambuti
    Ich arbeite schon über 5 Jahre mit MSP heute MSP8. Ich dachte HDV ist HDV also auch AVCHD usw. Nun muss ich meine AVCHD Filme in mpeg2 DVD rendern, dass ich sie auch mit MSP8 bearbeiten kann.

    Ich finde das schade weil ich die ganze Arbeit im Ausgabeprodukt DVD mache, und später wenn es AVCHD Abspielgeräte gibt, ich die ganze Arbeit noch einmal machen muss oder darf :motz:


    Hallo Bruno,

    Und warum wechselst nicht ganz einfach die NLE? Pinnacle Studio 11 oder Vegas Movie Studio 8 (beide in der unteren Preisklasse bis ca. 120 Euro) beweisen ja, dass auf einem aktuellen PC sehr wohl auch AVCHD direkt geschnitten werden kann :Applaus:

    Magic Video Deluxe, MSP8 oder auch Premiere Elements hinken da ja im Moment kläglich hinten nach :heul:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von muek ()

  • Original von elCutty
    Original von Achilles
    Keine "Sau" interessiert sich für das alte Zeugs.

    Gerade für das (private) alte Zeugs steigt das Interesse in meinem Umfeld ;)


    ja letztens wurde bei hackermovies altes zeug aus berlin der
    mauerfallzeit gesucht...
    leider hatte ich damals noch keine hdv-cam.
    ...und in hannover wurde von der HAZ jetzt nach privatem
    filmmaterial bis mitte 70er jahre geforscht.
    gruß cj
  • So, die Statusaufnahme habe ich mal aktualisiert.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang

    Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung
  • @wolfgang:
    eine anmerkung noch zum AVCHD-workflow: bei grossen projekten und
    langen einstellungen (interviews/theateraufnahmen ect.) hat man es immer
    (noch) mit grossen datenmengen (clips) zu tun bzw. muss zeitaufwendig
    und verlustbehaftet die gewünschten passagen rausrendern.
    (bei hdv könnte man das stückweise capturen)

    @mueck:
    ich wunder mich das du auf die entwicklung einer fx7/avchd-cam
    wartest obwohl du eine sr1 besitzt, was gefällt dir an ihr nicht?

    @elCutty:
    ist der qualitätsverlust beim codieren/encodieren von avchd material
    genauso groß/klein wie bei hdv-material?

    gruß cj
  • bzw. muss verlustbehaftet die gewünschten passagen rausrendern.


    Nicht unbedingt - in Vegas etwa könntest du den einen, langen Clip importieren und mehrfach verwenden - jeweils halt mit den Szenen die du benötigst. Die Einschränkung wäre eher die, dass du den ganzen Clip importieren mußt - was Festplattenkapazität kostet, aber bei den heutigen Plattengrößen kein sonderliches Thema mehr sein sollte.


    ist der qualitätsverlust beim codieren/encodieren von avchd material
    genauso groß/klein wie bei hdv-material?


    Genau genommen hat das keiner vermessen, vermute ich mal - ich habe das nur für HDV gemacht, und hier ja vor geraumer Zeit Meßdaten rein gestellt. Ein Qualitätsverlust ist aber auch hier vom Prinzip her zu erwarten - AVCHD wird noch von keinem Tool smart gerendert.

    Die Frage ist noch dazu abhängig von den verwendeten Werkzeugen - in Nero 7.9x etwa verliert man doch sichtbar an Qualität, weil jedes Inputfile in Nero neu encoded wird - und das in begrenzt guter Qualität.

    Aber mit guten Encodern gehts auch besser - sodass man kaum an Qualität was verliert. Mehr kann ich dazu noch nicht sagen.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang

    Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung
  • Original von weitwinkel
    @mueck:
    ich wunder mich das du auf die entwicklung einer fx7/avchd-cam
    wartest obwohl du eine sr1 besitzt, was gefällt dir an ihr nicht?


    Im Moment habe ich eine grosse Freude mit meiner SR1 und es passt alles. Wenn meine Ansprüche aber bei der Cam genauso schnell steigen, wie das jetzt bei der NLE passiert ist (vor Kurzem war ich mit Studio11 zufrieden und jetzt kaufe ich mir EDIUS PRO 4.5 mit dem HQ-Codec), dann ist anzunehmen dass ich im nächsten Jahr was Besseres haben will so einfach ist das zu erklären ... aber wie gesagt, im Moment habe ich alles was ich brauche und meine SR1 reicht mir vollkommen :tanz:
  • Original von weitwinkel
    ist der qualitätsverlust beim codieren/encodieren von avchd material
    genauso groß/klein wie bei hdv-material?

    Wenn du damit das Rendern von HDV->HDV meinst, kannst du davon ausgehen, daß es (zumindest bei Vegas) kein schlechteres Resultat beim Rendern von AVCHD->HDV gibt, wenn du den Output jeweils mit dem Input vergleichst.

    Wie in vielen Tests gezeigt, reicht die Luminanzauflösung aktueller AVCHD Camcorder jedoch noch nicht an das heran, was mit guten HDV Camcordern zu erreichen ist. Daher wird der Output eines von AVCHD->HDV (oder einem anderen Format) gerenderten Videos noch nicht an HDV in der zweiten Generation heranreichen.
    LG
    Peter
  • Die Kaufberatung wurde überarbeitet, vor allem im HD-Authoring Bereich.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang

    Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung