EDIUS 4.5 Update

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mal sehen ob es nur EDIUS wird, oder doch auch gleich mit einer Karte. Hängt vom Angebot ab!


      Ich habe mich aus verschiedenen Gründen von meiner Videoschnittkarte Canopus DV-Storm 2 noch nicht getrennt, da ich z.B. immer wieder von der Verwandschaft gebeten werde deren Analogvideos (man glaubt nicht wieviele Analogvideos es noch so gibt und damit generiert man ein Budget zur Anschaffung von weiterem überflüssigen Video-Zeuchs.. :D zu bearbeiten. Wegen des in der DV-Storm 2 eingebauten Analog/Digital-Konverters kann ich die alten Video in beste Qualität auf die Festplatte capturen und dann in EDIUS editieren. Dann habe ich ja auch noch das zugehörige MPEGCraft DVD von Canopus und damit geht es mit den Videos auf die DVD und alle sind zufrieden mit der Qualität.
      Beste Grüsse;
      Pana FZ-300/Sony RX100 - ThiEYE T5 EDGE/Sony Xperia Z2 mit eGimbal - EDIUS 9.x

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Achilles ()

    • Original von muek
      Auf meiner SR1 hatte ich 66 Szenen die in der Summe 13 Min 39 Sek. ergaben. Hier nun die verschiedenen Workflows vom Import bis auf die TimeLine

      1: Import mit Picture Motion Browser (der bei allen SONY AVCHD mitgeliefert wird) dauert via USB 1 Min 20 Sek. bis dann alle Vorschaubilder berechnet sind vergehen nochmals ca. 50 Sekunden.

      2: Dann kann man sofort im Picture Motion Browser die Szenen Vorschauen eventuell die Schlechten löschen und die Relevanten selektieren und wie wuff schon beschrieben hat, einfach an den AVCHD2HQ Konverter schicken. Ich hab's natürlich mit allen 66 gemacht und nach exakt 19 Min 25 Sek. waren alle Canopus HQ-Clips im Wunschdirectory.

      Es wurde autom. 2 Konverterprozesse gestartet die sich anscheinend die 66 Files aufgeteilt haben und meine zwei Kerne zu 100% ausgelastet haben. Die waren auch als AVCHD2HQ.0 und AVCHD2HQ.1 zu sehen !!

      Also in der Summe hatte ich meine 66 AVCHD-Clips mit 13:30 Länge nach etwas mehr als 21 Minuten als fertige Canopus HQ-Files im Rechner.

      Das Originalverzeichnis mit den AVCHD-Files hat 1,54 GB das mit den Canopus HQ-Files 8,27 also ein Faktor 1:5,4 bei Einstellung Standard!

      Aber jetzt kommts !!!

      Dann mit EDIUS ein Projekt eröffnet und alle 66 Files nach Bin geholt dauert keine 5 Sekunden bis alle Vorschaubilder vorliegen. Das ganze in die Timeline geschickt ist kaum meßbar ... schwupp und drüben sind sie --> CPU-Belastung nicht erwähnenswert. Und ab dann gehts in Echtzeit weiter !!!

      Dagegen ein AVCHD-Projekt mit

      Vegas Movie Studio und alle 66 AVCHD Files mit dem Explorer in den Projektordner dauert 1 Min 13 Sek und nochmals ca. 10 Sekunden bis alles auf der Timeline ist

      Das Selbe mit Studio 11 --> Wenn man im AVCHD-Quellordner ein "selekt all" macht geht ein Fenster auf "Processing Selektion" und erst nach 1:30 sind alle selektiert --> sie dann auf die Timeline ziehen dauert nochmals 1 Minute also in Summe ca. 2:30 bis sich die CPU wieder beruhigt hat !!!
      ....


      hallo klaus,
      wie funktioniert das mit langen takes (zb. ein theaterstück)
      kann man die abgespeicherte cliplänge festlegen um dann nur
      die gewünschten clips in die nle zu importieren?
      gruß cj
    • Original von muek
      .........
      2: Dann kann man sofort im Picture Motion Browser die Szenen Vorschauen eventuell die Schlechten löschen und die Relevanten selektieren und wie wuff schon beschrieben hat, einfach an den AVCHD2HQ Konverter schicken. Ich hab's natürlich mit allen 66 gemacht und nach exakt 19 Min 25 Sek. waren alle Canopus HQ-Clips im Wunschdirectory.

      Es wurde autom. 2 Konverterprozesse gestartet die sich anscheinend die 66 Files aufgeteilt haben und meine zwei Kerne zu 100% ausgelastet haben. Die waren auch als AVCHD2HQ.0 und AVCHD2HQ.1 zu sehen !!

      Also in der Summe hatte ich meine 66 AVCHD-Clips mit 13:30 Länge nach etwas mehr als 21 Minuten als fertige Canopus HQ-Files im Rechner.
      ....


      mmh..., klingt gut. Ich glaub, mein nächster CC wird auch AVCHD. Zumal mich die Vorteile der SD-Karten inzwischen auch überzeugt haben...
    • Original von weitwinkel
      hallo klaus,
      wie funktioniert das mit langen takes (zb. ein theaterstück)
      kann man die abgespeicherte cliplänge festlegen um dann nur
      die gewünschten clips in die nle zu importieren?
      gruß cj


      Also ich habe mal versucht meine SR1 einfach so 30-40 Minuten durchlaufen zu lassen, weil es mich interessiert hat ob sie intern die Clips trennt. Und sie scheint intern zwar entsprechend viele 2 GB Files anzulegen, aber man sieht nur eine Szene bei den Vorschaubildchen und beim importieren ist auch nur 1 Clip daraus geworden. Mir wäre jetzt keine Funktion bekannt, wo ich schon meiner SR1 sagen könnte "bitte mach nach allen 5 Minuten einen neuen Clip" aber ich gebe zu danach auch noch nicht in der Beschreibung gesucht zu haben. Von den Menues die ich im Kopf habe, gibt's da keine Einstellung. Meine Hand lasse ich mir für diese Behauptung aber nicht abhacken ... weil die brauch ich noch um die Maus zu bedienen :Zwinkern:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von muek ()

    • Original von Achilles
      Mal sehen ob es nur EDIUS wird, oder doch auch gleich mit einer Karte. Hängt vom Angebot ab!


      Ich habe mich aus verschiedenen Gründen von meiner Videoschnittkarte Canopus DV-Storm 2 noch nicht getrennt, da ich z.B. immer wieder von der Verwandschaft gebeten werde deren Analogvideos (man glaubt nicht wieviele Analogvideos es noch so gibt und damit generiert man ein Budget zur Anschaffung von weiterem überflüssigen Video-Zeuchs.. :D zu bearbeiten. Wegen des in der DV-Storm 2 eingebauten Analog/Digital-Konverters kann ich die alten Video in beste Qualität auf die Festplatte capturen und dann in EDIUS editieren. Dann habe ich ja auch noch das zugehörige MPEGCraft DVD von Canopus und damit geht es mit den Videos auf die DVD und alle sind zufrieden mit der Qualität.


      Siehst Du Bruno und genau das ist auch meine Überlegung. Ich habe selbst noch Analogvideos und in meinem Bekanntenkreis ist es ähnlich. Ich kann mir jetzt also um ca. 400 nur das EDIUS 4.5 kaufen oder ich lege 1100 (was sicher viel ist) drauf und erstehe eine komplette NX Express inkl. EDIUS 4.5 und diesem Profititler, der mich sehr interessiert.

      Wenn ich das mache kostet es zwar im Moment viel Geld, aber dann habe ich für die nächsten Jahre meine Ruhe. Wenn wieder Geld da ist schließe ich noch einen FullHD-Monitor am Komponentenausgang an und es sind keine Wünsche mehr offen. Dann habe ich eine komplette HD-Produktionskette und bin Dank HQ-Codec vom Format (DV/HDV/AVCHD) völlig unabhängig. Und zusätzlich kann ich auch noch jedes analoge Material Capturen.

      Bin da ganz auf Deiner Seite und werde am Wochenende in mich gehen und nochmals gründlich mit dem EDIUS-Demo spielen und einen Kassasturz machen. Wird keine leichte Entscheidung ist ja doch viel Geld!
    • Original von wolfgang
      Peter, wird nicht jeder Take bereits als eigene Datei auf die Platte/Chip usw. abgelegt?

      Das ist richtig und gleichzeitig das Problem, denn bei vielen Einzelclips kommt es zum gleichen Verhalten wie bei vielen HDV Clips in der TL.
      Man kann die AVCHD Clips (nach einer Vorauswahl) ja wieder zusammenfügen und eine Logische Trennung wie mit HDscn2EDL machen. Ist halt ein neues etwas anders arbeitendesTool ;)
      LG
      Peter
    • genau Peter auch bei VDL wird das so gehandhabt nur heißen sie dort TAKES...

      Problem daran ist nur das die HDD-, Karten- und DVDCamcorder nur noch Einzelfiles schreiben...

      HDV war da weit weniger Ressourcenhungrig..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MG2 ()

    • Original von elCutty
      Man kann die AVCHD Clips (nach einer Vorauswahl) ja wieder zusammenfügen und eine Logische Trennung wie mit HDscn2EDL machen. Ist halt ein neues etwas anders arbeitendesTool ;)


      Ja eh klar, dass hier die Auslagerungsdatei wieder ansteigt, und die Sache beim Laden dauert. Wäre toll, wenn du so ein Tool schreiben würdest.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Also mit einer "Absetzbewegung" von HDV weg haben wir wohl noch genug Zeit - die heutigen AVCHD Camcorder reizen mich wirklich primär als Partygag, von der Größe her. Kameratechnisch überzeugen die mich noch nicht wirklich - aber das kann ja noch kommen. Und mit meiner FX1 warte ich doch gerne ab...
      :teufel:
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Da bin ich ganz der Meinung von Wolfgang. Ich bin mit meiner SR1 zwar recht zufrieden und als Einsteigerkamera in den HD-Bereich ist sie ausreichend, aber erst wenn FX7- oder A1-Ähnliche Modelle für AVCHD auf den Markt kommen, dann werden vielleicht auch die nachdenken die jetzt so tolle HDV-Kameras haben.

      Was die hochwertigen Modelle betrifft, hat HDV eindeutig noch die Nase vorne!
    • Super und wo bitte ???

      Würde ich mir sofort holen. Hast nähere in Infos ?

      Hat sich erledigt --> ist schon auf der deutschen Homepage.

      SUPER ... hol ich mir sofort! Danke für die Info :Applaus:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von muek ()

    • Original von El Libre
      Link steht nicht dabei. Nehme an wo Du die 4er Version auch her hast.


      Ja genau. Damit hab ich jetzt nicht gerechnet, weil gestern war dort noch die 4.03 ... die sind ja echt auf zack :Applaus:
    • Mache ich sehr gerne, aber heute wird nicht mehr viel passieren. Werde es jetzt noch installieren und dann ab ins Bett. Mein Wecker läutet um 0515 ... habe ja blöderweise auch einen Job ... oder nein ... Gott sei Dank :Zwinkern: