EDIUS 4.5 und AVCHD

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von wolfgang
      Und ja - Boris FX enthält einen deshaker, der sowohl für Edius wie auch für Vegas einen Plugin hat. Ich habe mir das kürzlich geleistet, aber den deshaker noch nicht wirklich erprobt (auch ich filme lieber vom Stativ, meist vom Monopod).


      Wolfgang dazu bitte eine Frage: Welches Paket von Boris hast denn da genau erstanden und ist das auch ein Titler dabei? Ich hab mir das mal ein wenig angeschaut, aber da gibt's ja einige Pakete die man da erstehen kann, das durchblicke ich noch nicht so richtig?
    • Also ich habe Boris FX9 über Digital Juice in der Retail Version gekauft - und nein, da ist kein Titler dabei.

      Produktübersicht und Vergleich

      Produktlink
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Wie Bruno hier im Forum schon mal erwähnt hat, ist EDIUS eine ideale NLE für den "Geradeausschnitt" und da ist sie mit den wirklich tollen Echtzeitfunktionen fast unschlagbar (in dieser Preisklasse).


      Das stimmt, aber in keinem Fall ist das auf AVCHD umlegbar.. nicht bei Edius zumindest..
      Im GV Forum nachgelesen funktioniert das nichtmal mit den Highendern..

      zu den Funktionen von Edius weit mehr ist drin als es für den Schnitt braucht.. Manch Anwender denkt er kaufe sich die eierlegende Wollmilchsau, auch ich bin dieser Featurittis einst erlegen..

      Schnitt bleib Schnitt, Compositing, Compositing...
    • Du hast Recht. Aber 400 Euro für Edius und 150 Euro für Vitascene sind schon ausgegeben und noch mal Hundert für andere Sache zu investieren? Nein, Danke. Sonst Edius gefällt mir gut - gerade wegen seiner Echtzeit-Editing. Da ist das Proggi unschlagbar (im Vergleich mit Adobe und Co). Habe schon mit Vegas, AVID und Premiere gearbeitet und deswegen habe mich am Ende für Edius entschieden.
    • Kommt immer drauf an, was man genau macht. In der Bearbeitung von HDV-m2ts ist Edius auch auf langsamen Maschinen noch geringfügig schneller als Vegas, bei AVCHD-nativ ists genau umgekehrt. Daher sollte man AVCHD wirklich immer zum Canopus HQ codec wandeln - dann ist auch mit dem Material Edius sehr gut.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Original von motiongroup
      Wie Bruno hier im Forum schon mal erwähnt hat, ist EDIUS eine ideale NLE für den "Geradeausschnitt" und da ist sie mit den wirklich tollen Echtzeitfunktionen fast unschlagbar (in dieser Preisklasse).


      Das stimmt, aber in keinem Fall ist das auf AVCHD umlegbar.. nicht bei Edius zumindest..
      Im GV Forum nachgelesen funktioniert das nichtmal mit den Highendern..

      zu den Funktionen von Edius weit mehr ist drin als es für den Schnitt braucht.. Manch Anwender denkt er kaufe sich die eierlegende Wollmilchsau, auch ich bin dieser Featurittis einst erlegen..

      Schnitt bleib Schnitt, Compositing, Compositing...


      Wenn ich bei EDIUS von Echtzeit rede, dann meine ich selbstverständlich immer den HQ-Codec und da ist es ja egal ob das Ausgangsmaterial HDV oder AVCHD ist. Ohne diesen Codec kann EDIUS ja auch nicht mehr Echtzeit wie andere gute NLE's!

      Du hast 100% recht ... Schnitt bleibt Schnitt und Compositing ist da ganz ein anderer Bereich!
    • Original von takitano
      Du hast Recht. Aber 400 Euro für Edius und 150 Euro für Vitascene sind schon ausgegeben und noch mal Hundert für andere Sache zu investieren? Nein, Danke. Sonst Edius gefällt mir gut - gerade wegen seiner Echtzeit-Editing. Da ist das Proggi unschlagbar (im Vergleich mit Adobe und Co). Habe schon mit Vegas, AVID und Premiere gearbeitet und deswegen habe mich am Ende für Edius entschieden.

      ...auf meinem ASUS-Notebook läuft aber mit *.mt2-Files Vegas genau so gut wie Edius. Ich kann den Edius-Hype nicht so ganz verstehen.
      Ich bleibe bei Vegas, da mir der Workflow mehr zusagt und das Programm eine größere Flexibilität hinsichtlich Compositing und Scripting erlaubt.
      VG Det

      Fuji-XH1/XE3/SonyRX10II/RX100Mk4+Mk6/HX90V/YI 4K+/GoPro3-Black+(HC1/HV10/SD707/)+ viel Glas
    • Zumal man den Codec unter Vegas auch verwenden kann, wenn man denn unbedingt will.


      In Premiere Pro natürlich auch, habe ja den Codec mit EDIUS bezahlt, geht auch in VirtualDub...
      Warum soll aber der Klaus sich nicht über seine Neuentdeckung freuen... :wink2:
      Beste Grüsse allen Teilnehmern des Forums;
      Pana. FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE mit eGimbal - Sony RX-100

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Achilles ()

    • Original von elCutty
      Original von MovieDet
      Ich kann den Edius-Hype nicht so ganz verstehen.

      Zumal man den Codec unter Vegas auch verwenden kann, wenn man denn unbedingt will.


      Das ist schon richtig, nur blöderweise bekommst ihn nur im Zusammenhang mit EDIUS und in der Summe ist das ein verdammt gutes Preis-Leistungsverhältnis, so sehe ich das!

      Um ca. 400 Euro kannst jetzt die Vollversion 4.51 erstehen und da bekommst diesen Codec und eine wunderbare NLE dazu. Zugegeben, es ist nicht gerade die NLE mit den meisten Effekten oder Übergängen, aber für den "Geradeausschnitt" einfach ideal. Das Ding kann sicher mehr, als ich in nächster Zeit davon nutzen werde :Zwinkern:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von muek ()

    • Original von Achilles
      Zumal man den Codec unter Vegas auch verwenden kann, wenn man denn unbedingt will.


      In Premiere Pro natürlich auch, habe ja den Codec mit EDIUS bezahlt, geht auch in VirtualDub...
      Warum soll aber der Klaus sich nicht über seine Neuentdeckung freuen... :wink2:


      Ja das stimmt, mit diesen Codec kann ich ja sogar mit meinem Premiere Elements 3.0 jetzt (indirekt) meine AVCHD-Clips wunderbar schneiden. Geht jedenfalls um Dimensionen besser, wie mit diesem PlugIn von MainConcept, wo sich die wohl immer noch mit Adobe streiten, wo denn nun eigentlich der "Speicherfresser-fehler" liegt ... traurig :heul:

      Ja Bruno, ich hatte letzt endlich mit EDIUS den "Aha-Effekt" und ich bin mir ziemlich sicher, dass es FÜR MICH die ideale NLE ist. Habe mir auch so eine Schulungs-DVD geholt und da wird das so gut erklärt, dass kaum Wünsche offen bleiben. Fühle mich in der TRIAL-Version immer wohler und freue mich schon auf meine offizielle Lizenz. Mal sehen was da vom Preis noch zu machen ist :Zwinkern:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von muek ()

    • Auch wenn ich Edius für gut halte - und auch die Vorzüge des Canopus HQ codecs durchaus schätze, und jetzt die NX verbaue: bei einigen für mich relevanten Punkten hat Vegas noch immer unverändert die Nase vorne - siehe den gesamten Audiobereich - und da meine ich jetzt nicht nur das fehlende 5.1 in Edius, siehe die gesamte Gui, siehe die Einfachheit mit der man in Vegas Audio- und Videoblenden macht, oder siehe auch die in Edius noch immer recht schwach ausgeprägten Authoringmöglichkeiten.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Ja Bruno, ich hatte letzt endlich mit EDIUS den "Aha-Effekt" und ich bin mir ziemlich sicher, dass es FÜR MICH die ideale NLE ist.


      Na klar, die Entscheidung ist personenbezogen. Du brauchst Dich auch nicht zu rechtfertigen hier über Deine Entscheidung.

      Ich bin z.B. mit P-Pro 2.0 und S11 Plus Ultimate sehr vertraut. Vor allem in Premiere habe ich viel Lernzeit investiert und deshalb kann ich jetzt fast alle bei mir anfallenden Aufgaben lösen, was mir nun ganz leicht fällt.
      Beste Grüsse allen Teilnehmern des Forums;
      Pana. FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE mit eGimbal - Sony RX-100
    • Original von wolfgang
      Auch wenn ich Edius für gut halte - und auch die Vorzüge des Canopus HQ codecs durchaus schätze, und jetzt die NX verbaue: bei einigen für mich relevanten Punkten hat Vegas noch immer unverändert die Nase vorne - siehe den gesamten Audiobereich - und da meine ich jetzt nicht nur das fehlende 5.1 in Edius, siehe die gesamte Gui, siehe die Einfachheit mit der man in Vegas Audio- und Videoblenden macht, oder siehe auch die in Edius noch immer recht schwach ausgeprägten Authoringmöglichkeiten.


      Also im Audiobereich ist VEGAS definitiv besser, das steht ausser Frage. Aber den 5.1 brauche ich noch lange nicht, damit wäre ich im Moment echt überfordert, habe jetzt zu viel bei der eigentlichen Filmgestaltung zu lernen. Und wie sich die ganzen NLE's weiterentwickeln, werden wir ja sehen. Ist ja nicht auszuschließen, dass sich da auch bei EDIUS was tut z.B. bei Version 5 :Zwinkern:

      Was mir aber bei EDIUS gefällt ist die Unterstützung des BCF2000 von Behringer. Das Ding bekommst um 198.- und Du kannst sagen was Du willst, es geht nichts über Regler die man tatsächlich mit den Händen angreifen kann. Meine Stieftochter ist fast ausgeflippt wie ich ihr das gezeigt habe, weil auf der Uni verwenden sie ähnliche Hardware und um dieses Geld ist das ja durchaus mal leistbar. Denke aber, das könnte von VEGAS auch demnächst unterstützt werden ???
    • Vegas unterstützt derarige Controller bereits seit geraumer Zeit, etwa den Mackie Controll Universal. Der Hauptnachteil ist, dass der aber deutlich teurer ist, als der Behringer Controller.

      Hier sitze ich eher in der Zwickmühle - Edius untersützt ein preiswerteres Produkt, ist aber im Audioteil deutlich schwächer. Vegas unterstützt das teuerer Produkt, ist im Audioteil deutlich stärker. Naja - eine gewisse Audiotechnik geht auch ohne sowas.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Ja das mit dem Mackie und VEGAS kenn ich eh auch, hat mich immer schon fasziniert, hat aber doch auch seinen Preis. Das Behringer-Zeugs ist für mich als Amateur aber doch eher leistbar und ich denke für's Hobby auch ausreichend.

      Aber die Ansprüche steigen ja und wer weiß was mir in den nächsten Jahren noch so alles einfällt :tanz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von muek ()

    • Original von Marco
      Sowohl das Behringer, als auch diverse andere MIDI-Controler funktionieren in Vegas über das Generic Protokoll. Auch verschiende Tranzport MIDI Controler und Fader. Die MCU ist nur ein ganz besonderer Leckerbissen.


      Aber ich brauche dann auf meinem PC ein speziellen MIDI-Interface oder funktionieren diese Dinger auch über USB ???
    • Original von Marco
      Sowohl das Behringer, als auch diverse andere MIDI-Controler funktionieren in Vegas über das Generic Protokoll. Auch verschiende Tranzport MIDI Controler und Fader. Die MCU ist nur ein ganz besonderer Leckerbissen.


      Haben wir jemanden, der das Behringer unter Vegas betreibt?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Die alte MCU über MIDI, die neue MCUPro über USB. Frontier AlphaTrack und Tranzport auch über USB. Behringer meines Wissens nur über MIDI (bin mir aber nicht sicher). Wobei eine Aufrüstung dieser Schnittstelle kein Akt ist, falls nicht die vorhandene Soundkarte eh einen MIDI-Port mitbringt (meine tut es).

      Was einen leistungsfähigen Intermediate-Codec angeht - da wird in Vegas ja ohne weitere Kosten CineForm mitgeliefert. In dieser Beziehung beschränkt sich der Vorteil von Edius darauf, die Wandlung zum Intermediate schon on-the-fly durchführen zu können.

      "Haben wir jemanden, der das Behringer unter Vegas betreibt? "

      Im Vegas-Forum tummeln sich Leute, die das tun.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marco ()