Angepinnt Blu Ray Spezfikationen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Blu Ray Spezfikationen

      Im Canopus Forum wurde auf einen recht guten Link zu den Blu Ray Spezifkationen hingewiesen, den ich auch hier weiter geben will:

      emedialive.com/articles/readarticle.aspx?articleid=11397#iii

      Neben den Informationen natürlich, die sich hier finden (etwa viele white papers):

      blu-raydisc.com/Index.html

      blu-raydisc.com/Section-13470/Section-13628/Index.html
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Der Unterschied zwischen den Dateien in AVCHD-DVD und 'echten' Blu-ray Strukturen besteht wohl darin, daß die AVCHD DVD nach der Version 0100 die der Blu-ray nach 0200 erstellt sind. Man kann diese Records leicht mit einem HEX-Editor in den MOVIEOBJ.BDM (z.B. "MOBJ0200"), INDEX.BDM und *.CPI Files finden. Die BDMV Struktur ist bei einer AVCHD DVD etwas abgespeckt, da diese nur den HDMV und nicht den BD-J Mode unterstützen kann ansonsten aber identisch.
      LG
      Peter
    • Eine spezifische Bindung der Formate an bestimmte Medien konnte ich aber in den Spezifikationen bisher nicht finden. Im Gegenteil, es ist auch eine RemoteOption, bei der sogar während des Abspielens dynamisch Inhalte/Files ersetzt werden können von der BDA vorgesehen. Also ganz ohne Medium via Internet. Ein Player sollte also sowohl die 0100er als auch 0200er Strukturen sowohl von HDD als auch von beliebigen optischen Medien abspielen können, so wie das z.B. PowerDVD Ultra auch tut.
      LG
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von elCutty ()

    • Original von elCutty
      Ein Player sollte also sowohl die 0100er als auch 0200er Strukturen sowohl von HDD als auch von beliebigen optischen Medien abspielen können, so wie das z.B. PowerDVD Ultra auch tut.


      Und könnte das z.B. die SONY PS3? Also ich meine jetzt dass sie einfach eine Blu-ray Struktur von einem Verzeichnis abspielt, so wie das eben PowerDVD auf meinem PC auch kann.
    • Original von Achilles
      PS3 spielt beides ab...


      Na das ist ja dann eh super, dann gibt's j auch kein ernsthaftes Problem mit der grösse einer normalen DVD. Spiele ich eben vorerst das ganze vom Verzeichnis auf der Platte ab (mit allen Menues) und später wenn die Brenner billiger werden, brenn ich mir eben eine Blu-ray :Zwinkern:

      Und da ich ja (wenn ich das richtig verstanden habe) in einer Blu-ray auch MPEG2HD-Streams verwenden darf, dann stelle ich mir die Frage wozu wirklich noch nach MPEG4/AVCHD Rendern, was ja im Moment wirklich verdammt lange dauert. Das ergäbe ja nur jetzt im Moment Sinn, wenn ich meine Blu-ray tatsächlich auf eine DVD brennen möchte um auf eine längere Spieldauer zu kommen.

      Oder lieg ich da jetzt komplett falsch ???
    • Weisst Bruno, ich bin im Moment beruflich leider etwas sehr im Stress und kann nicht ständig alles mitlesen. Und dann später das Richtige zu finden ist bei der Menge an Informationen leider nicht immer ganz einfach :heul: