Angepinnt Welcher BR-Player/HD Player Kaufberatung?

    • Äh, was macht Ihr eigendlich für einen Aufwand. Reicht es nicht dem NLE zu sagen mach mir eine AVCHD DVD und fertig. Oder verstehe ich hier etwas falsch. Vor allem die Vielfalt der eingesetzten Programme irritiert mich doch etwas. Aber wie gesagt vielleicht bin ich auf dem falschen Dampfer.

      Bernd
    • Genau - falscher Dampfer ! AVCHD ist H.264. HDV-Camcorder geben in MPEG2HD aus. Und das auf abspielbare DVD/DVD DL zu bringen erfordert ein paar Kniffe. Ach ja - wir hassen RENDERN...
    • Äääh Modellbahner ... hast Du wirklich ne Ahnung von dem, was Du da so schreibst?

      Also cutadel, ich mach das genau wie Du: mpeg2-HD-25-MBit-Schnitt in der NLE (in meinem Fall FCS2), Ausgabe der Timeline (kein Neuencodieren) als mpeg2-HD-25-MBit-mov (video only) und AC3 (2.1 oder 5.1). Die beiden Dateien von tsMuxerGUI (bei mir am Mac via Crossover völlig problemlos) zur AVCHD mit "eingeschmuggeltem" mpeg2-HD-25-MBit muxen lassen. Brennen als UDF2.5. Fertig. Die DVD-Scheibe wird perfekt von PS3 und Panasonic BD 30 abgespielt: kein Zucken kein Ruckeln.

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von cardan2000 ()

    • Ne anscheinend nicht. Ihr benutzt mehr Programme zum brennen einer DVD als manche auf ihrem PC haben. Für meinen Teil werde ich dieses nicht mehr weiterverfolgen und werde mir ein Forum suchen wo auch noch Normalanwender mitkommen. In dem Ursprungsthread ging es um Kaufberatung von BR-Playern aber langsam driftet es ab.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Modellbahner ()

    • Sprachs, steckte den Kopf in den Sand und verschwand mit ihm...

      Danke, cardan2000. Da wären wir schon zwei BD30-Bestätiger (war nahe dran zu denken, meine Kiste wäre ein Sonderexemplar).

      Um dem Thema Kaufberatung wieder gerecht zu werden müßten sich jetzt noch je ein Besitzer des BD35 sowie BD55 finden, welche auch bestätigen - ja, sie können es ! Sie alle spielen MPEG2 HD 25 Mbit/sek flüssig und geschmeidig von DVD/ DVD DL ab. Liebe HDV-Camcorder-Besitzer, das wäre doch eine ordentliche finale Nachricht für Euch !
      P.S.
      Die AVCHDler mögen bitte entschuldigen, daß wir hier etwas breitgezogen haben. Sorry.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von cutadel ()

    • Für meinen Teil werde ich dieses nicht mehr weiterverfolgen und werde mir ein Forum suchen wo auch noch Normalanwender mitkommen.


      Ja nun - aber deswegen wird es doch bitteschön erlaubt sein, wenn sich ein paar Leute über etwas speziellere Dinge und Vorgehensweisen unterhalten. Wenn alles ganz einfach per Knopfdruck aus dem NLE ginge, dann bräuchten wir hier wohl sicher kein Forum, das sich etwas tiefer mit der Materie befasst. Es ist eben NICHT alles immer so einfach, wie es scheint. Und wenn es zu besseren Ergebnissen führt, was da manche treiben - warum nicht?

      Ob diese Workflows nun gerade hier herein gehören, ist freilich eine andere Sache. Das ist schon ein wenig OT.
    • Hallo Cutadel,

      hier der Workflow.
      1. Schnitt mit Studio 11 oder 12
      2. Ausgabe als Datei HDV 1440x1080 in Mpeg2HD ohne rendern mit
      der 1:1 Qualität!!!
      3. Mit "ffmpeggui" aus der Mpeg2-Audiospur eine AC3-Spur erzeugen
      4. MpegHD-Video und AC3-Tonspur mit "tsMuxer" oder "tsremuxe"
      zur BD zusammenfügen, dabei Mpeg2Audio abwählen.
      5. Mit Nero als UDF 2.50 DVD brennen.

      Das läuft mit 25 Mbit nur auf Pioneer.
      Mit 18 Mbit auf vielen Playern.
      Einer der Vorredner hat richtig erkannt:
      Ich hasse rendern. :wink2:

      M. f. G.

      Jürgen

      PS.
      Es kommt ein zweiter Workflow nach dem Abendbrot
    • Hallo Cutadel,

      workflow 2:

      1. Studio 11 oder 12 erstellt eine HDDVD-Datei ohne rendern
      sogar bei bedarf mit 5.1 DD AC3
      2. Die "EVO`s" werden mit dem Tool "ProjectX" (als Pid-Ausgabe)
      zu einer Datei zusammengefügt. Einfach nach EVO umbenennen.
      3. Die "EVO" wird mit "tsmxer" oder "tsremuxe" geöffnet und eine
      Blue-Ray ereugt.
      4. Mit Nero UDF 2.50 auf DVD brennen.
      Verhalten dieser Scheiben in BD Playern ist wie Variante 1,
      nur mit abgemischten AC3 5.1. Ton
      Alle zwischenschritte laufen sehr schnell ab, die Qualität bleibt
      100% erhalten.
      Anstelle von "ProjectX" geht auch "TSPE 0.301".

      Die EVO´s können auch vom "Tsmuxer1.8.8" direkt geladen
      werden, aber dann gibt es folgenden Fehler.
      Das Video hat genau die gleiche Datengröße wie vorher, ist
      aber dann schon nach 17 min zu ende.

      Die Anleitung von HDTVtotal kenne ich. Bei Videohelp
      gibt es diese "unter HDV zu BD" (Variante 1)
      Im Forum "Movie2digital" habe ich vor über einem Jahr
      diese Versuche gepostet, dort ging es mehr um das
      Thma TV-Aufnahen in H.264 auf BD zu bringen, was ja mit
      der Variante 1 auch geht. (auch Arte-HD und eins Festival HD)

      M. f. G.

      Jürgen