Arbeiten mit AbobePremiere2.0 und Pinnacle Studio 11

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arbeiten mit AbobePremiere2.0 und Pinnacle Studio 11

      Hallo,

      nachdem ich nun mehere Stunden mit PS11 gearbeitet habe, bin ich bisher entäuscht was die Schneidearbeiten auf der Timline anbetrifft.

      Das hat mir besser bei APP2.0 gefallen. Das ging einfacher von der Hand.

      Bin ich mit dem Arbeiten von Adobe etwas verwöhnt oder fehlt noch mehr Einarbeitungszeit mit PS11+ ?


      Warum bin ich nicht bei Adobe geblieben?

      Ich will einfach nur BR und AVCHD DVD erstellen, und ich glaube irgendwo gelesen zu haben, daß das mit dem Programm nicht geht.
      Geht es mit einem UPdate (CS3)?

      Dieses teure Update wollte ich mir eigentlich ersparen.
      Nero 8 habe ich installiert, habe aber noch keinen BR-Brenner.

      Nun zu meiner Überlegung:
      Ich mache den Film( 1440x1080i ,25fps) fertig mit Adobe, wie bisher.
      Ich speichere den auf die externe Platte und auf Kasette in die HC3 zurück.

      Ich dachte, dann den fertigen Film wieder in PS11 zu übertragen (mal sehen wie das geht) und nochmals zu überarbeiten .

      PS11 hat da einige Futures im Progamm die mir besser gefallen um den Film zu erstellen. Ich habe da auch was von Hardwarebeschleuniger und
      smart rendern gelesen (weis aber nicht was das genau ist)
      In dieser Hinsicht scheint mir PS11 übersichtlicher.

      Ist die Überlegung nicht logisch?
      Soll ich PS11 in den Schrank legen und mirbesser das Update für APP2.0 kaufen?

      Auch weis ich nicht genau ob der Kauf des BR Brenner(Pioneer)
      richtig ist, man könnte doch auch AVCHD -DVD erstellen und auf einem BR Player abspielen. Ist die Qualität gleich ?

      Fragen über Fragen!
      Wenn man bedenkt was für einen Zeit mit dem Hobby verbracht wird,
      so muss ich sagen, lieber etwas mehr ausgeben damit die Arbeit nicht in Stress ausartet.

      schöne Grüsse
      rudisilves
    • Grundsätzlich benötigst du für Blu Ray und AVCHD-DVDs (ich bevorzuge inzwischen die Bezeichnung BDMV-DVD) ein Authoring-Tool, welches das kann. Soweit ich weiß, geht das (ohne Menüs) bisher nur aus Vegas 8a oder eben Pinnacle Studio.

      Bei CS3 wäre Encore CS3 dabei, welches etwas komplexer ist, aber recht viel kann. Eben auch Menüs. Oder man nimmt sich die Filmbrennerei + HD Patch in der letzten Version.

      Bei BDMV-DVDs ist zu beachten, dass etwa die PS3 diese Scheiben aus Vegas bisher nicht sauber abspielt - nur als Datendisk. Uleads Filmbrennerei ist das besser, damit gehts.

      Bei BD-R sieht die Welt wieder anders aus, dort ist eher das Thema, ob der vorhande Blu Ray Player das Material abspielen kann. Für die PS3 finden sich da viele Hinweise in den entsprechenden Threads.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Bin ich mit dem Arbeiten von Adobe etwas verwöhnt oder fehlt noch mehr Einarbeitungszeit mit PS11+ ?


      Du hattest ja schon Probleme um im Capturing-Modul die Kamera zu finden...

      Das war doch schon sehr eigenartig...

      ...bin ich bisher entäuscht was die Schneidearbeiten auf der Timline anbetrifft.


      Entschuldige bitte aber das ist höchst unsachlich!
      Beste Grüsse;
      FZ-300RX100ThiEYET5EDGEXperiaZ2eGimbalEDIUS 9.xMedionErazeri76700UHDaufFHD
    • Wieso unsachlich? Wenn es seine persönliche Empfindung ist?

      Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn du, Rudi, mal sagen würdest, was da für dich enttäuschend war; und dann ein alter Adobe User wie Bruno mal schaut, ob da was falsch gemacht wurde?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Guten Morgen Bruno,

      Die Bezeichnung Capturing-Modul und auch so einige andere Bezeichnungen, damit tue ich mir schon schwer.
      Hättest du geschieben, gehe in Setup und suche da nach der richtigen Einstellung wäre für mich besser gewesen.

      Ich habe mittlerweile einen Film mit PS11 fast fertig.
      Das Programm rendert immer im Hintergrund, da habe ich wärend des Renderns leichtes Ruckeln und Tonstörungen, aber nicht immer.

      Auch die beiden Festplatten sind bei Raid 0 Einstellung deutlich zu hören. Der Raid 0 Verbund war vorher anders eingestellt gewesen, aber weil der PC zu langsam arbeitete, hat der Händler mir das geändert und mich auf die fehlende Sicherheit hingewiesen, wenn mal was abstürzt.
      Sobald ein Film endgültig fertig ist lege ich den ohnehin immer auf die separate Festplatte. Die läuft nicht immer mit.

      Mit den Werkzeugen von Pinnacle studio klappt es schon besser,
      aber nicht so flüssig wie bei Adobe.
      Das Pinnacle Progamm ist aber übersichtlich aufgebaut.

      Die Frage, ob ich Filme , die ich mit Adobe geschnitten habe, in Pinnacle
      importieren kann um dort zu überarbeiten wurde nicht beantwortet.
      Jetzt kannst du mir schreiben, einfach ausprobieren, oder mir einen Tip geben.

      Soll ich beide Progamme im Rechner lassen oder nur Pinnacle ultimate?

      Einige wichtige Sache hätte ich noch:
      Ich wollte mir zu Weihnachten den BR Brenner von Pioneer kaufen.
      Da der nicht gerade billig ist, dachte ich mir, ich erstelle erstmals
      meine BDMV-DVD mit Studio11 und warte noch etwas mit dem Kauf.

      Die BDMV-DVD könnte ich mit dem SonyPlayer S500 im Wohnzimmer abspielen.
      Hätte ich eine selbstgebrannte Blu-Ray, könnte ich die auch auf dem Player laufen lassen.
      Ist das die gleiche Qualität Blu_Ray / BDAV-DVD ?

      guten Morgen
      rudisilves
    • Wenn der S500 sowohl BDMV-DVD sowie BD-R abspielt, dann ist die Qualität zunächst mal gleich. Aus Sicht der Auflösung, aus Sicht der verwendeten Datenraten bei AVC.

      Verwendet man hingegen mpeg2-HD, kann die Sache anders aussehen. Und zwar deshalb, weil auch die Blu Ray Player BDMV-DVDs nur mit reduzierter Datenrate vertragen dürften. Heißt, man muss für diese Scheiben die Datenraten im Fall von mpeg2-HD reduzieren, weil der Player sonst beim Abspielen stockt. Und diese verminderte Datenrate reduziert die Qualität einer auf mpeg2-HD basierenden BDMV-DVD doch. Bei der BD-R hingegen sind natürlich höhere Datenraten für mpeg2-HD möglich und sinnvoll, und damit erreicht man damit eine bessere Qualität.

      Fazit: für BDMV-DVDs ist eigentlich primär der AVC-Codec von Interesse (auch aus Kapazitätsgründen). Für BD-R könnte der Zug mehr in Richtung auf mpeg2-HD abfahren.

      Bitte immer dabei zu beachten, dass die gegenwärtige Situation bezüglich des Abspielens von einer Reihe von Kompatibilitätsfragen auf Seite der Brennprogramme/Rohlinge/Blu Ray Player geprägt ist. Nicht immer ist klar, welches Kombination funktioniert - und ob sie funktioniert. Man sollte daher genau die Herstellerangaben anschauen, ob die Geräte das können, was man benötigt; und im Idealfall das auch testen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Guten Morgen Bruno,


      Guten Morgen...

      Die Bezeichnung Capturing-Modul und auch so einige andere Bezeichnungen, damit tue ich mir schon schwer.
      Hättest du geschieben, gehe in Setup und suche da nach der richtigen Einstellung wäre für mich besser gewesen.


      Das habe ICH ja geschrieben...

      Das Programm rendert immer im Hintergrund,


      Hintergrundrendering kann man auch abschalten...

      Mit den Werkzeugen von Pinnacle studio klappt es schon besser,
      aber nicht so flüssig wie bei Adobe.


      Ich bin überrascht von Deiner Feststellung...

      Die Frage, ob ich Filme , die ich mit Adobe geschnitten habe, in Pinnacle
      importieren kann um dort zu überarbeiten wurde nicht beantwortet.
      Jetzt kannst du mir schreiben, einfach ausprobieren, oder mir einen Tip geben.


      MPEG Streamclp nehmen, vorher meine HP im Abschnitt Studio 11 dazu lesen. Lesen mußt Du schon wollen...

      Soll ich beide Progamme im Rechner lassen oder nur Pinnacle ultimate?


      Wie Du möctest, ich arbeite mit beiden Programmen.
      Beste Grüsse;
      FZ-300RX100ThiEYET5EDGEXperiaZ2eGimbalEDIUS 9.xMedionErazeri76700UHDaufFHD
    • Danke für eure Antworten, Bruno und Wolfgang.

      Ich werde mir wohl den BR-Brenner Kaufen. Eine Brenn- Software
      ist ,so glaube ich, bei Pioneer dabei. Mit Nero 8 weiss ich noch nicht,
      ob das damit auch klappt.


      Mein erster kleiner Film ist fertig, aber noch nicht auf DVD gebrannt, weil der Brenner nicht richtig funktioniert.

      Schaue ich mir von der Festplatte ein Film (mit Adobe gemacht) und mein neuer clip (mit Pinnacle gemacht) über den VLC- oder Nero- oder
      Mediaplayer an, dann ist die Adobe Produktion schärfer.

      Beide Auflösungen 1440/1080/50i und mpeg2
      Ist das Bild ruhig dann ist es fast gleich, aber schon bei leichten bewegten Objekten sieht es nicht gut aus.
      Ich dachte ich hätte meine Brille nicht auf der Nase.

      Ich mache den Film nochmal mit APP2.0 mal sehen ob es vielleicht an der Kameraeinstellung lag.
      Mein Monitor ist ein 22"Widescream.

      Achso, Brono, was meinst du damit meine HP im Abschnitt Studio 11 Ich lese ja schon, weis aber nicht was du mit HP meinst?

      Gute Nacht
      rudisilves

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rudisilves ()

    • Guten Morgen!

      Ich konnte doch nicht wissen, daß du eine eigene HP (Hompage) hast .
      Echt super. Die Seite hatte ich irgendwann schon mal gefunden.
      Muss mir das ,wenn ich Zeit finde, mal in Ruhe durchlesen.
      Nochmals vielen Dank!!!

      mfG
      rudisilves