Angepinnt AVCHD 1920er Schnitt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diese Abstürze, bei S11 immer dann wenn die Vorschau mit voller Auflösung zum zweiten Monitor aktiviert ist, sonst nicht, haben wohl etwas mit der Grafikkarte zu tun. Vielleicht benötigt man mehr GraKa-Speicher?
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++
    • Original von Savoyarde
      Nö, geht auch nicht...Vegas stürzt bei mir immer ab (Vers. 8.0a)

      An der CPU, dem Haupspeicher oder GrafikkartenSpeicher-Größe liegt es sicher nicht. Da bin ich in allen Punkten in kleineren Dimensionen. Was spricht gegen Vegas 8.0b?
      LG
      Peter
    • Original von elCutty
      Original von Savoyarde
      Nö, geht auch nicht...Vegas stürzt bei mir immer ab (Vers. 8.0a)

      An der CPU, dem Haupspeicher oder GrafikkartenSpeicher-Größe liegt es sicher nicht. Da bin ich in allen Punkten in kleineren Dimensionen. Was spricht gegen Vegas 8.0b?

      Never run a changeing System :teufel:
      Ich mach in absehbarer Zeit nur in HDV und derzeit läuft Vegas 8a und Edius 4.54 ohne Probleme. Wegen einem Test möcht ich mein Produktiv System nicht ändern und mein Test System ist beileibe kein Quad :sorry:
    • Vegas 8a hatte doch einige bugs mehr als Vegas 8b - von der Seite her ist der Umstieg vermutlich schon sinnvoll.

      Aber unbedingt vorher ein Image machen - eh klar. Man weiß ja nie so genau, was sich abspielt.

      Ach ja, und der Grund, warum V8a abschwirrt, ist auch schnell genannt. Erst ab Vegas 8b wird der Import von 1920x1080er Material unterstützt.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Original von wolfgang
      Ach ja, und der Grund, warum V8a abschwirrt, ist auch schnell genannt. Erst ab Vegas 8b wird der Import von 1920x1080er Material unterstützt.

      Ja wenn wir unsern Wolfgang nicht hätten..... :merci:
    • So, hab jetzt auf Vegas 8.0b upgedated und es läuft soweit.
      Und hier meine Ergebnisse mit einem 1920x1080 AVC File auf der Timeline CPU = 3,9GHz Q6600 externer Monitor mit 1600x1200

      alles in Frames per Sekunde, Werte in Klammer = ohne interne Vorschau ()
      Draft (Auto) ohne ext. Monitor: 25 mit ext. Monitor: 25 (25) CPU Last: 11%
      Draft (viertel) ohne ext. Monitor: 23 mit ext. Monitor: 21 (25) CPU Last: 26%
      Draft (halb) ohne ext. Monitor: 25 mit ext. Monitor: 23 (25) CPU Last: 40%
      Draft (Voll) ohne ext. Monitor: 25 mit ext. Monitor: 24 (25) CPU Last: 46%
      Vorschau (Auto) ohne ext. Monitor: 24 mit ext. Monitor: 21 (25) CPU Last: 25%
      Vorschau (Viertel) ohne ext. Monitor: 25 mit ext. Monitor: 25 (24) CPU Last: 11%
      Vorschau (Halb) ohne ext. Monitor: 24 mit ext. Monitor: 22 (24) CPU Last: 43%
      Vorschau (Halb) ohne ext. Monitor: 24 mit ext. Monitor: 25 (24) CPU Last: 49%
      Vorschau (Voll) ohne ext. Monitor: 23 mit ext. Monitor: 17 17) CPU Last: 50%
      Gut (Auto) ohne ext. Monitor: 7 mit ext. Monitor: 6 (4) CPU Last: 60%
      Gut (Viertel) ohne ext. Monitor: 25 mit ext. Monitor: 25 (7) CPU Last: 11%
      Gut (Halb) ohne ext. Monitor: 5 mit ext. Monitor: 4 (4) CPU Last: 62%
      Gut (Voll) ohne ext. Monitor: 2 mit ext. Monitor: 2 (2) CPU Last: 61%
      Best (Auto) ohne ext. Monitor: 5 mit ext. Monitor: 4 (4) CPU Last: 62
      Best (Viertel) ohne ext. Monitor: 15 mit ext. Monitor: 13 (5) CPU Last: 40%
      Best (Halb) ohne ext. Monitor: 4 mit ext. Monitor: 4 (4) CPU Last: 62%
      Best (Voll) ohne ext. Monitor: 1 mit ext. Monitor: 1 (1) CPU Last: 46%

      Bemerkenswert ist, daß nach einer gewissen Zeit die Bildfequenz steigt und in vielen Modi die maximalen 25 Frames erreicht. Dies wird dadurch erklärbar, daß Vegas vermurtlich die ganze Timeline vorgefertigt im Hauptspeicher hält. Das ist bei einem 10 Sekunden Filmchen leicht machbar aber bei einer Länge von 1 Stunde????

      Das schrubben auf der Timeline ist in allen Modi sehr zäh und ergibt wie bei Edius ca. 2 Bilder in der Sekunde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Savoyarde ()

    • War die interne Vorschau bei diesen Tests abgeschalten, oder ist ssie mitgelaufen? Das macht einen beträchtlichen Performance Unterschied.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Original von wolfgang
      War die interne Vorschau bei diesen Tests abgeschalten, oder ist ssie mitgelaufen? Das macht einen beträchtlichen Performance Unterschied.

      Immer mitgelaufen :sorry:
      Wenn ich etwas Zeit habe mach ich noch ein Lauf ohne.
    • Original von Savoyarde
      Bemerkenswert ist, daß nach einer gewissen Zeit die Bildfequenz steigt und in vielen Modi die maximalen 25 Frames erreicht.

      Es ist auch sehr stark vom Inhalt des AVCHD Materials und ob viele Teile darin in Bewegung sind abhängig.
      LG
      Peter
    • Hab jetzt die Werte ohne interne Vorschau mit in die Tabelle eingetragen. Es gab keine sensationellen Ergebnisse. Ich persönlich möchte weder mit Edius noch Vegas mit derartigen Werten arbeiten.
    • Original von Savoyarde
      Und hier meine Ergebnisse mit einem 1920x1080 AVC File auf der Timeline CPU = 3,9GHz Q6600 externer Monitor mit 1600x1200
      Draft (Auto) ohne ext. Monitor: 25 mit ext. Monitor: 25 (25) CPU Last: 11%

      Wo hast du denn das 25fps (SR11E ?) Material für den Test her? Mit dem 'NTSC' Material müßte auch mit einem Q6600 bei entsprechender Projekteinstellung 29,97 fps drin sein
      LG
      Peter
    • Isch bin nischt schuld!!! Der Wolfgang wars!! Der hat mich zum Update nach 8.0b gezwungen!!! Und dann hab ich nur noch vergessen die entspechenden Voreinstellungen wieder zu machen..... :lips: :lips: :lips:

      OK.. alle Messungen sind Schei..e. Kommt davon wenn man was testet was man normal nicht im Einsatz hat. Werde Morgen noch ne Reihe starten mit 1920x1080x60i.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Savoyarde ()

    • Danke mal - aber ich verstehe es noch nicht ganz:

      Vorschau (Voll) ohne ext. Monitor: 23 mit ext. Monitor: 17 17) CPU Last: 50%


      Heißt dass, du bekommst nur mit der internen Vorschau 23 fps, beim Bild auf den externem Monitor hingegen 17?

      Aber zu Vegas: war nun bei den 17 nun die interne Vorschau aktiviert oder nicht? Ich habs vermutlich zu wenig klar gesagt - aber legt man das Bild auf den externen Monitor, so schaltet man besser die interne Vorschau ab - das macht man über Options/Preferences/Prieview device. Und dort schaltet man bei "display frames in video preview window during playback" die interne Vorschau weg - sonst hat man die Vorschau doppelt, und das kostet halt Leistung.

      Bitte auch sicher sein, dass die Projekteinstellungen die Vorlage HD 1080 60i (und nicht 50i und nicht HDV) verwenden.

      Ich bekomme mit dem Q6600 und 2.4 Ghz bei mir folgende Werte:

      Preview (full)
      - interne und externe Vorschau (Intensity): 14-21 fps, 60%
      - nur extern (Intensity): 14-21 fps, 60%

      - interne und externe Vorschau (RX 2600 XT): 13-14 fps, 50%
      - nur externe (RX 2600 XT): 13-16 fps, 50%

      - nur intern: 27-29 fps, 60%


      Preview (half)
      - interne und externe Vorschau (Intensity): 14-16 fps, 65%
      - nur extern (Intensity): 14-17 fps, 65%

      - interne und externe Vorschau (RX 2600 XT): 21-23 fps, 50%
      - nur externe (RX 2600 XT): 22-28 fps (60 Hz) oder 17-21 (50Hz), 50%

      - nur intern: 27-28 fps, 60%


      Preview (quater)
      - interne und externe Vorschau (Intensity): 14-16 fps, 65%
      - nur extern (Intensity): 14-17 fps, 65%

      - interne und externe Vorschau (RX 2600 XT): 27-28 fps (60 Hz), 23-28 fps (50 Hz) 50%
      - nur externe (RX 2600 XT): 27-28 fps (60 Hz) oder 25-26 (50Hz), 50%

      - nur intern: 28-30 fps, 60%


      Das sind interessante Ergebnisse - den es bedeutet, dass die ausschließlich interne Vorschau am besten performat (Achtung - bei angedocktem Fenster!). Die Intensity performed bei verringerter Vorschau sogar schlechter, vielleicht, weil das Material umskaliert werden muss (die Intesity gibt immer full-HD aus). Das Abschalten der internen Vorschau bringt nur was für die Grafikkarte, nicht aber für die Intensity.

      Und ja, mit dem Material so arbeiten ist ausgeschprochen schwer. Das war bei 2.4 Ghz und dem Q6600, unter Verwendung des 60 Hz SR12 full HD AVCHD Materials.


      Und ja, mit Edius geht die Sache ohne Intermediates überhaupt nicht sinnvoll.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Original von Savoyarde
      Werde Morgen noch ne Reihe starten mit 1920x1080x60i.

      Warte doch auf die Clips von Hans aus der SR11E, dann haben wir doch für uns relevante Zahlen. 29,97 fps Material wird doch hier kaum jeman schneiden wollen/müssen.
      LG
      Peter
    • Das sind interessante Ergebnisse - den es bedeutet, dass die ausschließlich interne Vorschau am besten performat


      Habe festgestellt, dass die Clips von Canons HF10(1920x1080/60i mit 17MBit/s) unter Studio 11 Plus auf dem sekundären Vorschaumonitor(Vollaulösung) einwandfrei laufen, nicht dagegen die von Sony SR12(1920x1080/60i mit 16MBit/s). Hat Sony Bremsklötze in die AVCHD-Clips eingebaut?
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++
    • Hat Sony Bremsklötze in die AVCHD-Clips eingebaut?


      Die AVCHD Formate der Hersteller Sony, Canon und Panasonic unterscheinden sich intern erheblich (natürlich im Rahmen der Spec). Das ist bei den HDV Streams unterschiedlicher Herstellern nicht so. Es kann also sein, daß ein NLE mit dem AVCHD Files eines Herstellers besser klar kommt als mit dem eines anderen. Das betrifft auch das anamorphe 1440x1080 Format.
      LG
      Peter
    • Wo gibts den bereits clips von der HF10?

      Ach ja, zur Performance: was ich mir noch nicht sehr systematisch angesehen habe, ist die Übertaktung. Außerdem fällt mir auf, dass die 3 SR12 clips auch unterschiedlich gut performen - woran auch immer das liegt.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Also der Test HIER.

      Danke mal.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung